Autor: hrk

Bergkamen/Werne/Hamm: Beobachtungen vom 28.06.-03.07.2019 (Horst R. Kraft)

Am 03.07.19 hatte ich am späten Nachmittag netten Besuch im Garten, ein Taubenschwänzchen.

Bereits vom 28.06. Fotos vom Tibaum: einer der vielen eingeflogenen Distelfalter – sah noch ganz passabel aus, geschunden und zerfleddert aber – bei der Nahrungsaufnahme am Tibaum.

In Werne, Schlagt, am 29.06.19 zwei verschiedene männliche Gebänderte Prachtlibellen.

Am Beversee (dort, wo früher die Aussichtsplattform war) ein Paradies für Libellen. Libellen paarten sich im Flug oder auch auf Teichrosenblättern. In diesem Fall sah ich zwei sich paarende Großlibellen im Flug und danach eines der beiden Tiere auf einem Teichrosenblatt alleine landend, etwa 15m entfernt. Scheint sich um die Eiablage einer Königslibelle zu handeln.

Taubenschwänzchen am 03.07.19 in Werne Foto: Horst R. Kraft
Abgeflogener Distelfalter, Tibaum, 28.06.19 Foto: Horst R. Kraft
Abgeflogener Distelfalter, Tibaum, 28.06.19 Foto: Horst R. Kraft
Gebänderte Prachtlibelle, Werne, 29.06.19 Foto: Horst R. Kraft
Gebänderte Prachtlibelle, Werne, 29.06.19 Foto: Horst R. Kraft
Königslibelle, Bergkamen, 30.06.19 Foto: Horst R. Kraft

Bergkamen: Beversee, 18.-19.06.2019 (Horst R. Kraft)

Am 19.06.19 war ich bei diesen Temperaturen schon sehr früh am Beversee, dort  ist es schattig, man wird auch nicht durch Truppen von Radfahrern gestört wie im Naturschutzgebiet  Tibaum, und … wie im letzten Jahr um diese Zeit … Libellen, so auch heute wieder, als ich u.a. ein Großes Granatauge mit Beute in Serienfotos fotografieren konnte.

Tags zuvor konnte ich die Paarung von Großen Blaupfeilen fotografieren, leider „nur“ auf dem Betonsockel der einstigen Aussichtsplattform am Beversee.

Großes Granatauge mit Beute, Beversee Bergkamen, 19.06.2019 Foto: Horst R. Kraft
. . . weiterhin Fressen der Beute, noch viele Flügelreste erkennbar, Großes Granatauge , Beversee Bergkamen, 19.06.2019 Foto: Horst R. Kraft
Ein Flügel blieb nach ca. 8 Minuten Fressen übrig, Beversee Bergkamen, 19.06.2019 Foto: Horst R. Kraft
Paarung von Großen Blaupfeilen, Betonsockel der einstigen Aussichtsplattform am Beversee Bergkamen, 18.06.19 Foto: Horst R. Kraft
Sonnenuntergang auf Teichrosenblatt – Großes Granatauge, Beversee Bergkamen, 19.06.2019 Foto: Horst R. Kraft

Werne: Wollschweber, Adela, 30.04.2019 (Horst R. Kraft)

Neue Fotos von Wollschwebern (Bombylius major), heute Nachmittag nach 17h Nähe ehemaliger Schacht 3 in Werne-Langern, bei wärmen Wetter als bei meinem  letzten „kälteren“ Versuch. Hatte ich erhofft – und Glück, diese sehr kleinen Tiere wieder vor die Linse zu bekommen.

Der Wollschweber ist ja ein sehr interessantes Tier wie ich mittlerweile erfahren habe, ein „Kuckuck“ unter den Insekten, der seine Eier in fremden „Nestern“ unterbringt.

Bereits am 26.04.2019 gelangen die Fotos von Adela (reamurella?), einem Schmetterling aus der Familie der Langhornmotten. Zur Zeit ist die Art in der Lippeaue an einigen Stellen massenhaft zu finden.

Wollschweber
Wollschweber am ehemaligen Schacht 3 in Werne-Langern, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Wollschweber
Wollschweber, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Wollschweber
Wollschweber, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Adela
Langhornmotte (Adela), Werne, 26.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Adela
Langhornmotte – macht ihrem Namen bezüglich der Fühler alle Ehre, Werne, 26.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Adela
Langhornmotte, Werne, 26.04.2019 Foto: Horst R. Kraft

Hamm/Werne: Kanadagänse, 22.02.-30.04.2019 (Horst R. Kraft)

Kleine Dokumentation einer Kanadagans-Brut am Tibaum zwischen Hamm und Werne – nah am Weg ohne Störung der Besucherverkehr gewohnten Tiere. Die Veröffentlichung erfolgt erst jetzt nach erfolgreicher Brutphase.

Diese Geschichte begann mit einem ersten Foto dort am 22.02.19.

Kanadagänse
Ein Kanadagans-Pärchen vor Schilf, Tibaum, 22.02.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagans
Sie hatten sich gefunden und das Nest gebaut, das Weibchen sitzt darauf am 31.03., die Brutzeit dauert 28 Tage, Tibaum, 31.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagans
Foto leider nicht ganz in Focus – Nest nun „gepolstert“, sie hatte sich etliche Daunenfedern gerupft und damit das Nest ausgepolstert, Tibaum, 19.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Das Pärchen mit zunächst nur einem zu sehenden hellgrün/grauem Küken, das sich mit dem Kopf unter ihrem rechten Flügel Schutz/Wärme sucht, Tibaum, 28.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Nun die ganze Familie mit gezählten 7 Küken (eines ist hinter ihrem rechten Bein zu erkennen), Tibaum, 28.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Ein Küken machte seine erste Bekanntschaft mit dem Element Wasser als es am Nestrand zu neugierig war und danach im Wasser landete. Auf diesem Foto war es aber schon einige Meter unterwegs gewesen, unter Obhut, Tibaum, 28.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Am 29.04.2019 war das Nest leer, alle 7 Gössel scheinbar verschwunden, Tibaum Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Hatte es mit dem Schwan zu tun? Das Schwanennest ist nur wenig entfernt von dem der Gänse. Tibaum, 29.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Auflösung erst am Folgetag: alle Gössel wieder an Bord, die Gruppe kam vom rechten Teich auf die Grasfläche, Das Männchen steht auf dem Zufahrtsweg zum Kohlehafen Gersteinwerk (der weiter nach links führt). Das ehemalige Nest liegt „hinter mir“, etwa 30m entfernt, Tibaum, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Wie im Kindergarten Straßenüberquerung mit Sicherung vorn und hinten, vorn das Männchen, Tibaum, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
8 Küken, nicht wie vorher vermutet 7 Küken, haben die Straße fast überquert, nun geht es links eine kleine Böschung runter zum dem größerem Wasser, auf dem das (verlassene) Nest ist. Tibaum, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
… geschafft, Tibaum, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Die Kleinen folgen dem Vater, Schutz von hinten ist auch garantiert, Tibaum, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
In der Wasserspiegelung zwei Kühltürme des RWE-Gersteinwerkes,Tibaum, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagänse
Nr. 8 ist nicht zu sehen, ist irgendwo und immer noch Teil der Familie, Tibaum, 30.04.2019 Foto: Horst R. Kraft

Werne: Wollschweber, 23.04.2019 (Horst R. Kraft)

Eine Serienbildsequenz von heute Nachmittag, 23.04.19, Nähe ehemaliger Schacht Langern. Es handelt sich um einen Wollschweber. Die Körperlänge des Tieres max. 7 mm.

Der für den Körper lange „Stachel“ ist als Saugrüssel zur Nektaraufnahme konzipiert, meist auch gerade nach vorn gerichtet, in meinem Fall war das auf dem Blatt der Brennnessel ebenfalls so, dort gab es jedoch keinen Nektar.

Wollschweber
Wollschweber im Anflug auf eine Brennnessel, Werne 23.04.2018 Foto: Horst R. Kraft
Wollschweber
„Landung“ noch bei Flügelbewegungen, Werne 23.04.2018 Foto: Horst R. Kraft
Wollschweber
Nach einem Positionswechsel von mir Ansicht von quer vorne, Werne 23.04.2018 Foto: Horst R. Kraft

Werne/Hamm: Beobachtungen, 16.04.2019 (Horst R. Kraft)

Am Tibaum wiederholte sich die folgende Szene im Nestbereich des dort brütenden Höckerschwanes dreimal hintereinander – „Provokateur“ war die Kanadagans. In direkten Kontakt gerieten die Tiere nie, am Ende hatte der Schwan aber seine „Pflicht“ getan und die Gans aus dem Wasser vertrieben.

Höckerschwan
Höckerschwan vertreibt Kanadagans aus dem Nestbereich, Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Höckerschwan vertreibt Kanadagans aus dem Nestbereich, Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Höckerschwan vertreibt Kanadagans aus dem Nestbereich, Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Höckerschwan vertreibt Kanadagans aus dem Nestbereich, Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Abflug mit Vorteil Kanadagans, Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kanadagans
Die Kanadagans ist aus dem Wasser verdrängt, Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Am Ende ganz entspannt: Höckerschwan, Tibaum 16.04.2019 Foto: Horst R. Kraft

Hamm/Werne: Kuckuck, 08.04.2019 (Horst R. Kraft)

Am 08.04.19 mittags im NSG Tibaum ein Kuckuck. Ich konnte das Tier sehr lange aus einer Entfernung von ca. 200m fotografieren, er/sie saß nur etwa 10m von der Lippe entfernt (der Grenze zum Kreis Unna), bis er/sie dann auf dem letzten Foto abflog. Ich  glaube auch noch gesehen zu haben, wie er/sie dann nach Norden über die Lippe in Richtung Werne-Stockum flog, also in den Kreis Unna.

Kuckuck
Kuckuck, Tibaum auf der Grenze Hamm/Werne, 08.04.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kuckuck
Kuckuck, Tibaum auf der Grenze Hamm/Werne, 08.04.2019 Foto: Horst R. Kraft

Werne/Hamm: Beobachtungen, 30.-31.03.2019 (Horst R. Kraft)

Am 30.03.2019 in den Rieselfeldern Werne Rostgänse auf einer sehr nassen Wiese. Dort auch eine männliche Rohrammer, laut singend, und ein mißtrauisch schauendes Weibchen.

Am 31.03.2019 am Tibaum: Ein Höckerschwan, nach seinem Start an Höhe gewinnend, schaut trotz ca. 70 Meter Entfernung zu mir rüber. Neben einer offen brütenden Kanadagans noch ein Schwanzmeisen-Nest, ca. 30cm hoch,  in dem definitiv gebrütet wird. Gestern sah man beide Elterntiere am und in das  Nest fliegend. Hinter dem Einflugloch sind kleine weiße Federn zu sehen, „Polsterung“  für den Nachwuchs, die vielleicht noch tiefer in das Nest geschafft werden muss.

Rostgänse
Rieselfelder Werne, landende Rostgänse auf einer sehr nassen Wiese, 30.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Rostgänse
… von der sie wenig später wieder abfliegen, Rieselfelder Werne, 30.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Rohrammer
Männl. Rohrammer, laut singend, Rieselfelder Werne, 30.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Rohrammer
… das Weibchen schaute misstrauisch, Rieselfelder Werne, 30.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Höckerschwan nach seinem Start an Höhe gewinnend, schaut trotz ca. 70 Meter Entfernung zu mir rüber, Tibaum, 31.03.2019 Foto: Horst R. Kraft

Hamm/Werne: Austernfischer, Kiebitze, Weißstörche und mehr, 24.03.2019 (Horst R. Kraft)

Am Tibaum am 24.03.2019 ein Austernfischerpaar.

In Werne, Nähe Düsbecke (grenzt an Herbern) Kiebitze auf einem Acker.

Die Schwanzmeisen am Tibaum sind immer noch vor Ort. Man kann die eine oder andere manchmal sehen, sie sind aber scheuer geworden als dies beim Nestbau noch der Fall war, ich will nicht stören, schaue nur auf meinem Weg entlang des Nestes, gehe nur vorbei, halte nicht an, höre sie aber.

Den beiden Störchen geht es gut. Meist zwischen 10:45 und 11:00h ist bei ihnen „Frühsport“, es wird sich mal wieder gepaart, nachdem der eine oder andere der Beiden neues Nistmaterial ins Nest gebracht hat. Anschließend geht ihr Klappern los, weit zu hören, und danach … der Frühsport.

Austernfischer
Austernfischerpaar am Tibaum in Hamm, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Austernfischer
Einer der Austernfischer und Kanadagans am Tibaum in Hamm, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Austernfischer
Austernfischer und Reiherenten-Erpel im Prachtkleid am Tibaum in Hamm, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Graureiher
Graureiher (die übrigens am Tibaum ein riesiges Nest in einem sehr hohen Baum gebaut haben), Tibaum in Hamm, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Höckerschwan, Tibaum in Hamm, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Höckerschwan
Ein anderer Höckerschwan, Tibaum in Hamm, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kiebitz
Kiebitz auf dem Nest in einer Ackerfurche (Foto aus ca. 100m Entfernung), Werne-Düsbecke, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kiebitz
Gleicher Kiebitz, rechts neben dem Nest stehend, keine Eier erkennbar, dto. aus ca. 100m Entfernung, Werne-Düsbecke, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft
Weißstorch
Weißstorch – das Weibchen bringt neues Heu, Hamm, 24.03.2019 Foto: Horst R. Kraft

Werne: Kernbeißer, 25.01.2019 (Horst R. Kraft)

3 Fotos, alle hintereinander fotografiert, direkt durch das Fenster der Haustür in Werne, ein männlicher Kernbeißer.

Kernbeißer
Kernbeißer, Werne, 25.01.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kernbeißer
Kernbeißer, Werne, 25.01.2019 Foto: Horst R. Kraft
Kernbeißer
Kernbeißer, Werne, 25.01.2019 Foto: Horst R. Kraft

Werne/Hamm: Beobachtungen, 17.01.2019 (Horst R. Kraft)

Am 17.01.2019 in Werne „durch das Haustürfenster“ Haussperling und Rotkehlchen. Am Tibaum quasi „tote Hose“, Wasserstand aber ok. Es waren nur zwei Höckerschwäne zu sehen, ein Silberreiher, zwei Krickenten, einige Stockenten und die üblichen Blässhühner.

Haussperling
Haussperling, Werne 17.01.2019 Foto: Horst R. Kraft
Haussperling
Haussperling, Werne 17.01.2019 Foto: Horst R. Kraft
Rotkehlchen
Rotkehlchen, Werne 17.01.2019 Foto: Horst R. Kraft
Rotkehlchen
Rotkehlchen, Werne 17.01.2019 Foto: Horst R. Kraft

Werne/Hamm: Grünfink, Haussperling und mehr, 03.01.2019 (Horst R. Kraft)

Im eigenen Garten selbst ist eher wenig los, meine vielen Spatzen (40-60), die bisher den langblättrigen Bambus liebten, sind kam noch zu sehen, seitdem der Sperber hier wieder öfter aufgetaucht ist. Dafür Grünfinken in „meinem NSG“ vor dem Haus. Dazu ein nahrunggsuchender Silberreiher im NSG Tibaum.

Grünfinken
Grünfinken im eigenen Garten, Werne 03.01.2019 Foto: Horst R. Kraft
Grünfinken
Grünfinken im eigenen Garten, Werne 03.01.2019 Foto: Horst R. Kraft
Silberreiher
Silberreiher im NSG Tibaum, Hamm Foto: Horst R. Kraft