Alle Artikel in: Gesehen – Gehört

Fröndenberg / Unna / Bönen: Weißstorch, Zilpzalp, Singdrossel, Bachstelzen, Schwarzkehlchen, Graureiher, Silberreiher, Hohltauben, Eisvogel, Kolkraben u.a., 21.01.2021 (B.Glüer)

Das anhaltende „Aprilwetter“ mit einem heutigen Temperatur-Maximum von 10,7 °C ermöglicht weiterhin für die Jahreszeit untypische Beobachtungen: am Abend landete unweit unseres Hauses (Frdbg.-Hohenheide) auf einem im Feld gelagerten Misthaufen ein Weißstorch. Von dort schritt er dann über eine Landstraße und suchte auf angrenzenden Feldern nach Fressbarem.

Im Hemmerder Ostfeld heute Morgen erneut eine frühe Singdrossel, ein weibliches Schwarzkehlchen, 13 Hohltauben.

In den Hemmerder Wiesen (an der Amecke) mittags ein Zilpzalp (!), sowie ein kurz landender – dann weiterfliegender Eisvogel. Auf den zunehmend vernässten Wiesenflächen scheint nach nunmehr 10 Tagen der Wassereinleitung über den Amecke-Anstau von Tag zu Tag das Vogelleben zuzunehmen: heute unter anderem 13 Graureiher, 5 Silberreiher, >60 Sturmmöwen, 10 Graugänse, 7 Kanadagänse, 6 Hohltauben, Rufe von Kolkraben (ohne Sichtkontakt).

Südlich Bönen-Lenningsen auf der hier schon mehrfach erwähnten Zwischenfruchtfläche („Auf der Horst“) 34 Bachstelzen.

Unter bereits grenzwertigen Bedingungen (20 Min. nach Sonnenuntergang mit 6 400 ISO) nur noch als Beleg abgelichtet: Weißstorch bei Frdbg.-Hohenheide, 21.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Bei 10,7 °C in der Mittagssonne: Zilpzalp an der Amecke (Hemmerder Wiesen) …, 21.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… trotz Bewegungsunschärfe ist zu erkennen, dass etliche Fluginsekten den Speiseplan füllen (auf die auch emsig Jagd gemacht wird), 21.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
„Auf der Horst“ (Bönen-Lenningsen) sind wieder reichlich Bachstelzen unterwegs …, 21.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… offenbar ist ausgeprägtes Wohlbefinden angesagt, 21.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Auch in den gefluteten Hemmerder Wiesen herrscht bei vielen Vögeln gute Laune – die Reiher halten „Siesta“ und sind offenbar gut gesättigt, da das angestiegene Wasser ihnen die flüchtenden Mäuse buchstäblich vor die Schnäbel treibt …, 21.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… eine große Möwenschar (hauptsächlich Sturmmöwen) findet ebenfalls einen reich gedeckten Tisch – vermutlich interessieren sie sich vor allem für die an die Obefläche kommenden Regenwürmer, 21.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)

Stieglitz- und Grünfinkenschwarm in Bönener Garten am 20.1.21

von Janine Teuppenhayn

Gestern beobachteten wir neben unseren derzeitig alltäglichen Gartenbesuchern, die aus 4 Amseln (2/2), 3 Buchfinken (2/1), 1 Heckenbraunelle, 2 Buntspechten (1/1), 1 Zaunkönig, 1 Rotkehlchen, 2 Grünfinken (1/1), 2 Stieglitzen, 3 Ringeltauben, 1 Sumpfmeise, 7 Blaumeisen, 5 Kohlmeisen und 4 Haussperlingen bestehen, gegen 10 Uhr morgens erstmalig einen großen gemischten Trupp aus 20 Stieglitzen und 11 Grünfinken in unseren Bäumen.
Das eine dauerhaft anwesende Stieglitzpaar brütet jedes Jahr in unserem oder Nachbars Kugelahorn bzw. in seiner Tulpenmagnolie.

Schwerte-Westhofen/Bönen: Schnatterente, Pfeifente, Krickente, Reiherente, Eisvogel, Mönchsgrasmücke, Wacholderdrossel etc. am 20.01.21 (C. Rethschulte)

Heute Nachmittag in der Röllingwiese (Schwerte-Westhofen) ca. 80 Schnatterenten, acht Stockenten, vier Krickenten, ca. 35 Reiherenten, zehn Pfeifenten, sechs Blässhühner, ein Kormoran (überfliegend), zwei Zaunkönige, ein Buntspecht (m) und ein Kleiber.

Im Garten am Vormittag neben Blau-, Kohlmeisen und Haussperlingen, eine Sumpfmeise, drei Schwanzmeisen, ein Buntspecht, ein Grünspecht, ein Kleiber, eine Mönchsgrasmücke, ein Rotkehlchen und eine Wacholderdrossel.

Reiherenten nach ihrem Einflug in die Röllingwiese am 20.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Krickenten-Erpel in der Röllingwiese am 20.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Wacholderdrossel im Garten am 20.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mönchsgrasmücke (m) an der Fütterung am 20.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Grünspecht in der Linde am 20.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Eisvogel am Gartenteich am 20.01.21. Er hielt sich dort ca. 25 Minuten auf, putzte ausgiebig sein Gefieder, entleerte sich dreimal und machte drei – allerdings erfolglose – Versuche ein Moderlieschen zu ergattern (Foto: C. Rethschulte).

Fröndenberg: Schellenten, Krickenten,Kiebitze und Habicht am 20.01.2021 (Gregor Zosel)

Heute am späten Vormittag im/am Hammer Wasserwerk u.a.: 3 Kiebitze, 2 Schellenten, 6 Krickenten, 8 Reiherenten, 83 Graugänse, 37 Kanadagänse, 9 Nilgänse, 3 Zwergtaucher, 2 Silberreiher, 11 Graureiher sowie 1 Habicht.

Anschließend am Aussichtshügel der Kiebitzwiese u.a.: 196 Kanadagänse, 2 Graugänse, 6 Nilgänse, 2 Silberreiher, 5 Graureiher sowie 1 Eisvogel.

Schellenten
Schellentenpaar auf einem Filterbecken im Wasserwerk….am 20.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Krickenten
Einfallende Krickenten….am 20.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Graugans
Graugänse wechseln von der angrenzenden Wiese und Wintergetreidefeld ins Wasserwerk….am 20.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Reh
Rehe äsen, von Menschen ungestört, am Rande eines Filterbeckens….am 20.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Silberreiher
Silberreiher auf der Kiebitzwiese….am 20.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Eisvogel
Eisvogel am Aussichtshügel….am 20.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)

Bönen/Unna: Mittelspecht, Buntspecht, Mönchsgrasmücke, Dompfaff, Grünfink, Eisvogel, Rostgans, Turmfalke, Rebhuhn etc. am 18.01.21 (C. Rethschulte)

Heute am späten Vormittag im Bereich des HRB Seseke Bönen: acht Stockenten, ca. 20 Graureiher, ein Silberreiher, zwei Nilgänse, etliche Grau- und Kanadagänse, zwei Amseln, ca. 50 Wacholderdrosseln, eine Misteldrossel, ein Rotkehlchen, ein Eisvogel, zehn Rabenkrähen, ein Mäusebussard, zwei Turmfalken, etliche Blau- und Kohlmeisen, drei Grünfinken und zwei Gimpel. In der Nähe des Zechenturms ca. 80 Dohlen; an der Kleystraße weiterhin die zwei Rostgänse.

Bei Unna-Stockum ein Mäusebussard, ein Turmfalke und die bereits mehrfach von Bernhard Glüer beobachteten elf Rebhühner.

Im Garten heute weiterhin die männliche Mönchsgrasmücke, ein Mittelspecht, zwei Buntspechte (m+w), ein Kleiber, zwei Schwanzmeisen, etliche Haussperlinge sowie Blau- und Kohlmeisen, zwei Amseln und ein Rotkehlchen.

Eine der beiden Rostgänse an der Kleystraße am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Rotkehlchen im Weißdorn an der Seseke am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dompfaff in der Nähe des Holzplatzes am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dort auch dieser Grünfink am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Turmfalke bei Unna-Stockum. Er beäugte seinen Beobachter sehr genau, war er doch noch dabei die Reste seiner Mahlzeit zu verzerren (18.01.21, Foto: C. Rethschulte).
Die elf Rebhühner bei Unna-Stockum am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mittelspecht an der Fütterung am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Buntspecht (m) in der Linde am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mönchsgrasmücke (m) im Frühlingsflieder am 18.01.21 (Foto: C. Rethschulte).

Fröndenberg:Wasservogelzählung mit Bekassinen, Kiebitze, Gänsesäger, Schellenten, Pfeifenten, Wasseramseln, Steppenmöwe und Habicht am 18.01.2021 (Gregor Zosel)

Heute im Rahmen der NWO-Wasservogelzählung habe im östlichen Fröndenberger Ruhrtal von der Hönnemündung bis zur östlichen Stadtgrenze nach Wasservögeln Ausschau gehalten. Dabei konnte ich in den einzelnen Teilgebieten u.a. folgendes notieren:

Himmelmann Park/Hönnemündung: 1 Gänsesäger (W), 17 Reiherenten, 26 Stockenten, 23 Blässrallen, 4 Nilgänse, 4 Höckerschwäne, 1 Silberreiher, 1 Graureiher, 2 Kormorane, 2 Wasseramseln (balzend), ca. 20 Erlenzeisige sowie ca. 30 Wacholderdrosseln.

Hindenburg Hain: 1 Pfeifente (W), 1 Schnatterente (M), 17 Reiherenten, 101 Stockenten, 1 weiße Hausente, 11 Blässrallen sowie > 10 Kernbeißer.

NSG Kiebitzwiese: 2 Bekassinen, 15 Gänsesäger (8:7, oberhalb des Wehres), 2 Schnatterenten (1:1), 16 Reiherenten, mind. 141 Stockenten, 3 Rostgänse überfliegend, 115 Kanadagänse, 1 Graugans, 11 Nilgänse, 1 Teichralle, 5 Blässrallen, 14 Zwergtaucher, 6 Höckerschwäne, 3 Silberreiher, 6 Graureiher, 5 Kormorane, 2 Eisvögel, ca. 150 Wacholderdrosseln, ca. 200 Stare sowie 1 Habicht.

Hammer Wasserwerk: 3 Kiebitze, 4 Gänsesäger (2:2), 2 Schellenten (1:1), 3 Pfeifenten (M), 8 Reiherenten, ca. 45 Stockenten, 196 Kanadagänse, 96 Graugänse, 10 Nilgänse, 6 Zwergtaucher, 2 Silberreiher, 2 Graureiher, 1 Steppenmöwe sowie 74 Lachmöwen.

NSG Obergraben westlich Wickede: 1 Schellente (M), 7 Reiherenten, 7 Stockenten, 2 Nilgänse, 7 Zwergtaucher, 1 Kormoran, 4 Graureiher, 1 Wasseramsel (mit Gesang), 1 Eisvogel sowie ca. 70 Erlenzeisige.

Wasseramsel
Wasseramsel an der Hönnemündung…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Wasseramsel
Auf einem Geländer am Kraftwerk im NSG Obergraben westlich Wickede saß eine Wasseramsel und sang ihr Lied…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Kiebitz
3 Kiebitze rasteten im Hammer Wasserwerk…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Gänsesäger
Gänsesäger auf der Ruhr im Wasserwerk…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Schellenten
Schellentenpaar auf einem Filterbecken…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Graugänse
Graugänse am Eingangstor zum Wasserwerk…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Kanadagans
Kanadagänse auf der Kiebitzwiese…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Schnatterente
Wo sind in diesem Winter all die Schnatterenten??…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Silberreiher
Silberreiher am Aussichtshügel der Kiebitzwiese…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Silberreiher
Silberreiher im Flug über die Ruhr…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Habicht
Nachdem dieser Habicht die Stockenten nahe der Alten Eiche durch einen missglückten Angriff kurz beunruhigte, zog er dann in Richtung Wasserwerk ab…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Reh
2 Rehe kommen trockenen Fußes über den Flößergraben…..am 18.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)

Fröndenberg: Kornweihe, Waldwasserläufer, Bergpieper, Bachstelzen, Gebirgsstelzen, Gänsesäger, Waldkauz, Steinkauz u.a., 17.01.2021 (B.Glüer)

Im Wassergewinnungsgelände bei Frdbg.-Langschede heute unter anderem beachtliche 13 (!) Bergpieper, 6 Bachstelzen, 2 Gebirgsstelzen, 1 Eisvogel, 3 Waldwasserläufer, 2 Gänsesäger (1,1), 1 Silberreiher, 4 Graureiher, 8 Kormorane.

Frühmorgens (6.30 h) westlich unseres Hauses (Frdbg.-Hohenheide) ein ausdauernd rufender Waldkauz.

Gestern östlich von Frdbg.-Bausenhagen eine jagende Kornweihe (weibchenfarben) und ein ruhender Steinkauz in einem hohlen Obstbaum.

Jagende Kornweihe über Zwischenfruchtfläche („Am Neuenkamp“), östlich Frdbg.-Bausenhagen, 16.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Eine von mindestens 6 Bachstelzen im Wassergewinnungsgelände – vor Schneekulisse (Frdbg.-Langschede) …, 17.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… im selben Filterbecken einer von insgesamt mindestens 13 Bergpiepern …, 17.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… in einem Ausgleichsgewässer ebenda dieses Gänsesägerpaar beim „Synchronschwimmen“, 17.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)

Bönen: Hausrotschwanz u.a. am 16. u. 17.01.2021 (H. Peitsch)

Hausrotschwanz
Das ad. Hausrotschwanz-Männchen scheint am Zechenturm zu überwintern. 16.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Turmfalke, 16.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Turmfalke auf einer Laterne in der Nähe des Zechenturmes. 16.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Die Nutria vermehren sich rasant im HRB der Seseke. 16.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Die Nutria vermehren sich rasant im HRB der Seseke. 16.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Misteldrossel am Sesekeweg. 17.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Misteldrossel am Sesekeweg. 17.01.21 Foto: Hartmut Peitsch

Fröndenberg/Menden: Wasseramselbalz, Kernbeißer und Wacholderdrosseln am 17.01.2021 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag bei einem Schneespaziergang vom Hindenburg Hain durch den Himmelmann Park zur Hönnemündung konnte ich im Hindenburg Hain > 10 Kernbeißer, im Himmelmann Park ca. 30 Wacholderdrosseln sowie an der Hönnemündung 2 balzende Wasseramseln beobachten. Morgen bei meiner geplanten NWO-Wasservogelzählung dann die Erhebung der gesamten Wasservogelwelt.

Wasseramsel
Wasseramselpaar im Hönnemündungsbereich…..am 17.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Wasseramsel
Wasseramsel im Schnee…..am 17.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Wacholderdrossel
Die letzten Beerenfrüchte sind gefragt bei den Drosseln, hier eine Wacholderdrossel im Himmelmann Park…..am 17.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)

Menden/Bösperde: Sperber am 17.01.2021 (Fabian Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich an der Futterstelle auf meiner Terrasse in Menden- Bösperde (nahe des Bahnhofs) erstmalig 1 Sperber beobachten. Zu Besuch kommen regelmäßig Heckenbraunelle, Rotkehlchen, Meisen, Haussperlinge, Amseln, Ringeltauben, aber auch auch ein Dompfaffpaar.

Sperber
Sperber an Futterstelle in Menden-Bösperde am 17.01.2021 (Foto: Fabian Zosel)
Dompfaff
Dompfaffweibchen an meiner Terrasse…..am 17.01.2021 (Foto: Fabian Zosel)

Fröndenberg/Kiebitzwiese: Silberreiher, Graureiher, Stockenten, Hohltauben, Bekassinen, Wacholderdrosseln, Stare, u.a. am 17.01.2021 (A. Hünting)

Bei meinem Besuch am Aussichthügel der Kiebitzwiese konnte ich am Morgen teils bei Schneetreiben und um 0°C u.a. folgende Vögel beobachten: rund 200 Stare, ca. 20 Stockenten, 11 überfliegende Wacholderdrosseln, 8 überfliegende Hohltauben, 6 Rabenkrähen, 4 Kohlmeisen, 4 Nilgänse, 2 Bekassinen, 2 Silberreiher, 2 Blaumeisen, 1 Graureiher, 1 Buntspecht, 1 Rotkehlchen, und 1 Eisvogel.

Bekassine
Bekassine …. am 17.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Silberreiher
Silberreiher …. am 17.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Rabenkrähe
Diese Rabenkrähen stritten sich um nicht näher zu identifizierendes Futter …. am 17.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Rotkehlchen
Das Rotkehlchen ließ sich geduldig fotografieren …. am 17.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Rotkehlchen
vielleicht war es auch froh über Gesellschaft …. am 17.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Star
zunächst wie die Perlen einer Kette aufgereiht, dicht an dicht …. am 17.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Star
dann im Schwarm unterwegs, hier nur ein kleiner Teil der rund 200 Stare …. am 17.01.2021 (Foto: A. Hünting)

Lünen: Kormoran, Straßentaube, Steppenmöwe am 15.01.21 (Th.Prall)

Im NSG Schleuse Horst hat sich seit einigen Jahren ein Kormoranschlafplatz etabliert. Jetzt konnte ich mit 61 Individuen einen persönlichen Höchststand zählen.
In der Lüner Innenstadt sorgen schon länger Straßentauben für Unmut in der Bevölkerung. Hier ergab meine Zählung an der Brücke Lange Straße ebenfalls einen persönlichen Höchststand von 336 Individuen. Unweit davon entfernt entdeckte ich dann unter der Kurt-Schumacher-Brücke 1 Altvogel ,welcher 2 noch nicht flügge Jungtauben fütterte, was zeigt, dass die Art in der Lage ist auch mitten im Winter erfolgreich zu brüten.
Meine Weiterfahrt zum Horstmarer See und Inertstoffdeponie Brückenkamp brachte noch interessante Möwenbeobachtungen: unter 139 Silbermöwen befanden sich auch 2 Steppenmöwen im 3.Kalenderjahr. Auf dem Horstmarer See hielten sich weitere 52 Silbermöwen und 154 Lachmöwen auf.

Fröndenberg / Unna: erste Singdrosseln, Hausrotschwänze, Bachstelzen, Schwarzkehlchen, Rebhühner, Bekassinen, Wacholderdrosseln, Kolkraben, Hohltauben, Uhu, Birkenzeisige u.a., 12.-15.01.2021 (B.Glüer)

Neben der bemerkenswerten, überwinternden Bönener Mönchsgrasmücke im Garten von Clemens Rethschulte gab es dieser Tage bei verhältnismäßig mildem Winterwetter einige weitere „Durchhalter“ zu beobachten: im Hemmerder Ostfeld gestern 5 (!) Schwarzkehlchen (2,3), bei Frdbg.-Bausenhagen (Kleine Wand) gestern 6 Bachstelzen, am östlichen Ortsrand von UN-Hemmerde am Dienstag (12.01.) 2 Hausrotschwänze, heute (15.01.) im Hemmerder Ostfeld auf einer der Feldvogelschutzflächen bereits 3 erste Singdrosseln.

Außerdem erwähnenswert: Südlich von Frdbg.-Ostbüren auf einem Feld heute 8 Hohltauben. Vorgestern (13.01.) erneut die schon mehrfach gemeldete 11er Rebhuhnkette an der B1 bei UN-Stockum.

In den Hemmerder Wiesen bis einschließlich der südlich bis zur Bahn angrenzenden Feldflächen 200 -300 Wacholderdrosseln und bis zu 21 (!) Mäusebussarde. Am 13.01. an der Flutrinne / Amecke der Hemmerde Wiesen 2 Bekassinen. Heute ebenda auch Rufe von Kolkraben. Ein anderes Kolkrabenpaar zwischen UN-Siddinghausen und Frdbg.-Bausenhagen in der Feldflur.

Gestern abends ein warnender Uhu auf dem Golfplatz „Am Winkelshof“ (Frdbg.). Über dem eigenen Garten zuvor Rufe von Birkenzeisigen ohne Sichtkontakt.

Sehr weit weg und nur in der Ausschnittvergrößerung als Beleg erkennbar: eine erste von dort insgesamt drei frühen Singdrosseln im Hemmerder Ostfeld, 15.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Hohltauben bei Frdbg.-Ostbüren, 15.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Männliches Schwarzkehlchen auf Zwischenfruchtfläche im Hemmerder Ostfeld (unscharf links im Hintergrund auch ein Weibchen), 14.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Weibliches Schwarzkehlchen im Hemmerder Ostfeld, 13.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Rebhühner nahe der B1 in Höhe von UN-Stockum, 13.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
Einer von zwei Hausrotschwänzen im Grundkleid am östlichen Ortsrand von UN-Hemmerde, 12.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)