Neueste Artikel

Fröndenberg/Kiebitzwiese: Kanadagänse, Nilgänse, Stockenten, Kormorane, Silberreiher, Graureiher, Lachmöwen, Eisvogel, Wacholderdrosseln, Rotkehlchen, Gimpel u.a., 11.01.2021 (A. Hünting)

Vom Aussichthügel der Kiebitzwiese konnte ich am heutigen Morgen bei einem kurzen Besuch folgende Vogelarten beobachten: 78 Kanadagänse, nur 2 Nilgänse, etwa 50 Stockenten, 1 Schnatterente (m), 3 Kormorane, davon einer vor dem Aussichtshügel jagend, 6 Silberreiher, 2 Graureiher, 6 überfliegende Lachmöwen, 9 Rabenkrähen, 2 Blaumeisen, 2 Kohlmeisen, 3 Amseln, 10 überfliegende Wacholderdrosseln, 1 Rotkehlchen, 1 Gimpel, 1 Eisvogel, 1 Star, 3 Ringeltauben und ein überfliegender Höckerschwan.


Rotkehlchen
Rotkehlchen hält nach Beute Ausschau …. am 11.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Kormoran
Kormoran vor dem Aussichthügel …. am 11.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Kormoran
Kormoran auf der Jagd …. am 11.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Graureiher
Graureiher …. am 11.01.2021 (Foto: A. Hünting)
Schnatterente
Schnattererpel …. am 11.01.2021 (Foto: A. Hünting)

Fröndenberg: Waldschnepfe, Waldkauzbalz, Uhu, Bergpieper, Gebirgsstelze, Lachmöwen, Gänsesäger, Pfeifenten, Schnatterenten, Reiherenten, Stockenten, Silberreiher u.a., 10.01.2021 (B.Glüer)

Im Wassergewinnungsgelände bei Frdbg.-Langschede heute unter anderem ein Schwarm mit 176 Lachmöwen, 134 Stockenten, 44 Reiherenten, 8 Schnatterenten, 2 Pfeifenten, 6 Blässhühner, 1 Teichhuhn, 4 Nilgänse, 8 Graugänse, 13 Höckerschwäne, 3 Gänsesäger, 1 Gebirgsstelze, 2 Bergpieper, 7 Kormorane, 7 Graureiher, 1 Silberreiher, 48 Ringeltauben, 6 Erlenzeisige, 18 Amseln, 44 Wacholderdrosseln, 72 Stare, 13 Kohlmeisen, 8 Blaumeisen, 7 Rotkehlchen, 2 Heckenbraunellen, 2 Zaunkönige, 5 Buchfinken, 4 Eichelhäher, 12 Rabenkrähen, 2 Grünspechte, 1 Sperber, 2 Mäusebussarde, 1 Turmfalke, 1 Eisvogel.

Bei einem abendlichen Rundgang um beide Fröndenberger Golfplätze um 17.20 Uhr eine am Waldrand niedrig (ca. 6 – 8 m) überhinfliegende Waldschnepfe. Bei sternenklarem Himmel ohne Mond riefen ausdauernd 3 Waldkauzmännchen und 1 Uhu.

Einfallender Lachmöwenschwarm im Wassergewinnungsgelände bei Frdbg.-Langschede …, 10.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… im flachen Wasser des Filterbeckens ging es wohl nur um „Siesta“ und Gefiederpflege …, 10.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… dieses Eisvogelweibchen hingegen wartet auf etwas Fressbares …, 10.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… was im nur wenige Zentimeter tiefen Wasser eines Schlamm-Absetzbeckens relativ bescheiden ausfällt …, 10.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… mehrfach werden kleine Larven „erbeutet“ (vermutlich Diptera spec.), 10.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)

Bönen: Rostgans, Nilgans, Misteldrossel, Kormoran, Wacholderdrossel, Silber- und Graureiher etc. am 10.01.21 (C. Rethschulte)

Heute am späten Vormittag im Bereich der Kleystraße bzw. des HRB Seseke Bönen-Bramey folgende Vogelarten: vier Misteldrosseln, vier Amseln, sechs Wacholderdrosseln, etliche Blau- und Kohlmeisen, ein Grünspecht, zwei Kleiber, ein Buntspecht, zwei Mäusebussarde, etliche Ringeltauben, ca. 15 Rabenkrähen, zwei Eichelhäher, zwei Buchfinken, ein Silberreiher, ein Graureiher, zwei Nilgänse, ein Paar Rostgänse, ca. 30 Stockenten und ein Kormoran.

Im Garten heute auch wieder die männliche Mönchsgrasmücke.

Mäusebussard an der Kleystraße am 10.01.21 (C. Rethschulte).
Silberreiher an der Seseke am 10.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Graureiher im HRB Bönen-Bramey am 10.01.21 (Foto. C. Rethschulte).
Nilgänse auf einem Feld an der Kleystraße am 10.01.21 (Foto: C. Rethschulte)…
… dort auch ein Paar Rostgänse am 10.01.21. Sie befinden sich bereits seit einigen Tagen an diesem Ort (Foto: C. Rethschulte).

Lünen: Nabu-Stunde der Wintervögel am 10.01.2021(A. Pflaume)

Obwohl sich die Vögel in meinem Garten bisher auffällig wenig sehen lassen (an der Fütterung ist meistens nichts zu sehen!!!) ,kam ich bei der Zählung heute doch auf 18 Arten: Dompfaff 3, Stieglitz 6, Grünfink 5, Buchfink 10, Haussperling 15, Kohlmeisen 10, Blaumeisen 10, Amsel 8, Rotkehlchen 1, Zaunkönig 1, Kleiber 1, Türkentaube 1, Ringeltaube 1, Straßentaube 2 überfliegend, Elster 5, Rabenkrähe 4, Dohle 2, Buntspecht 1.

Fröndenberg: NABU-Stunde der Wintervögel Teil 2 mit Distelfinken, Bergfinken, Dompfaffe, Tannenmeisengesang sowie Trommeln der Buntspechte am 10.01.2021 (Gregor Zosel)

Heute habe ich im Rahmen der NABU-Aktion „Stunde der Wintervögel“ den Neuen Friedhof Fröndenbergs aufgesucht. Hier waren ein Schwarm an Bergfinken und ein riesiger Schwarm an Distelfinken mein Highlight! Insgesamt notierte ich folgende 21 Arten: 2 Tannenmeisen (1 Ex. mit Vollgesang), 6 Kohlmeisen, mind. 12 Blaumeisen, 3 Kleiber, 1 Gartenbaumläufer, 200-250 Distelfinken (in den Birken am Parkplatz), ca. 70 Bergfinken (am angrenzenden Waldrand), ca. 40 Buchfinken, 1 Kernbeißer, 3 Grünfinken, 2 Rotkehlchen, 1 Heckenbraunelle, 2 Zaunkönige, 5 Dompfaffe (3:2), nur 5 Amseln, 7 Wacholderdrosseln, 1 Grünspecht, 3 Buntspechte (2 Ex. trommeln später vom nahen Waldrand), 1 Eichelhäher, 1 Rabenkrähe sowie ca. 30 Ringeltauben.

Distelfink
Alle Birken am Parkplatz des Friedhofes waren voll mit Distelfinken…….am 10.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Dompfaff
Zwischen den Distelfinken entdeckte ich 5 Dompfaffe…….am 10.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Kernbeißer
Ein einsamer Kernbeißer in einer Baumkrone…….am 10.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Tannenmeise
Kurz kam eine Tannenmeise zum Fressen auf den Boden…….am 10.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)

Bönen: Beobachtungen am 09.01. und Vogelzählung am 10.01.2021 (H. Peitsch)

Gestern waren an der alten Bahntrasse in Lenningsen folgende Vogelarten zu sehen: 2 Nilgänse, 1 Silberreiher, 1 Graureiher, ~10 Schwanzmeisen, >12 Buchfinken, >3 Gartenbaumläufer, > 8 Blaumeisen, >11 Kohlmeisen, 2 Buntspechte, > 7 Amseln, ~ 30 Wacholderdrosseln, 3 Rotkehlchen, 1 Turmfalke und 1 Mäusebussard.

Schwanzmeise
Schwanzmeise, 09.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
09.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Gartenbaumläufer, 09.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Buchfink
Buchfink-Männchen, 09.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Graureiher
Nach erfolgloser Mäusejagd bleibt diesem Graureiher nur ein Blatt am Schnabel kleben. 09.01.21 Foto: Hartmut Peitsch

Im eigenen Garten zur Zählung der Wintervögel: 1 Amsel, 2 Blaumeisen, 2 Dohlen, 1 Elster, 32 Haussperlinge, 1 Heckenbraunelle, 2 Kohlmeisen, 5 Ringeltauben, 1 Rotkehlchen, 1 Sperber, 2 Stieglitze, 2 Türkentauben, 1 Zaunkönig.

Haussperling. 10.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Die mit Abstand häufigste Vogelart bei uns im Garten, der Haussperling. 10.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Die Kohlmeise singt schon fleißig.
Die Kohlmeise singt schon fleißig. 10.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Blaumeise an Erdnüssen.
Blaumeise. 10.01.21 Foto: Hartmut Peitsch

Bönen: NABU – Aktion „Stunde der Wintervögel“ – Mittelspecht, Mönchsgrasmücke, Schwanzmeisen, Eichelhäher etc. am 09.01.21 (C. Rethschulte)

Am heutigen Vormittag (von ca. 10.30h – 11.30h) waren bei der Zählung zur o.g. NABU-Aktion im Bereich des Gartens mit Winterfütterung folgende Vogelarten (18) zu beobachten: eine Sumpfmeise, sechs Schwanzmeisen, 12 Kohlmeisen, 10 Blaumeisen, 15 Haussperlinge, drei weibliche Buntspechte, ein Mittelspecht, zwei Kleiber, ein Eichelhäher, eine Elster, eine Rabenkrähe, etliche Ringeltauben, eine Mönchsgrasmücke, ein Zaunkönig, ein Buchfink, zwei Amseln, ein Rotkehlchen und eine Heckenbraunelle.

Mittelspecht und Kohlmeise am Energiekuchen am 09.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mittelspecht in der Linde am 09.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mönchsgrasmücke an der Fütterung am 09.01.21. Sie zeigt sich seit dem 01. Januar mehrmals täglich dort. Es bleibt spannend zu erfahren, wie lange sie bleiben möchte (Foto: C. Rethschulte).
Schwanzmeise im Blasenstrauch am 09.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Vier ihrer Artgenossen an der Fütterung am 09.01.21. Auch sie kommen derzeit mehrfach am Tag vorbei (C. Rethschulte).
Eichelhäher in der Linde am 09.01.21 (Foto: C. Rethschulte).

Fröndenberg: Waldschnepfe, Kleinspecht, Mittelspecht, Buntspecht mit erstem Reviertrommeln, Tannenmeise, Bergfinkenschwarm, Kolkrabe, Bachstelzenschlafplatz u.a., 09.01.2021 (B.Glüer)

Bei einer Wanderung durch das Waldgebiet „Stromberg“ (Fröndenberg) war für mich heute ein erstes Reviertrommeln eines Buntspechtes zu hören. Außerdem im Gebiet erwähnenswert ein weiblicher Kleinspecht, 1 Mittelspecht, 1 vom Boden abfliegende Waldschnepfe, 1 Tannenmeise, ein artreiner Trupp von beachtlichen 300 – 400 (!) Bergfinken, >1 überfliegender Kolkrabe.

Eine erneute Kontrolle des Bachstelzenschlafplatzes auf dem Golfplatz „Am Winkelshof“ ergab aus größerer Entfernung per Fernglas bei meiner Ankunft um 16.10 h nur einen erkennbaren Einzelvogel (über das Schilf fliegend). Um 16.22 h dann erschien ein Trupp von 28 Bachstelzen, der aus großer Höhe einfiel – teils direkt ins Schilf fliegend teils in einem freistehenden Baum zwischenlandend.

Weiblicher Kleinspecht untersucht sehr ausdauernd dünne Kronenzweige einer trockenen Eiche (Stromberg/Fröndenberg) …, 09.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… dieser Mittelspecht im selben Baum interessiert sich mehr für grobes Astwerk …, 09.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… im „Paterre“ zeigt sich diese nach dem großflächigen Fichtensterben selten gewordene Tannenmeise …, 09.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)
… noch ein Stockwerk niedriger huscht ein Zaunkönig durch den verschneiten Adlerfarn, 09.01.2021 (Foto: Bernhard Glüer)

Fröndenberg: „NABU-Stunde der Wintervögel“ mit Kernbeißer, Mittelspecht, Wasseramsel, Gänsesäger und Silberreiher am 09.01.2021 (Gregor Zosel)

Im Rahmen der NABU-Aktion „Stunde der Wintervögel habe ich heute 2 Parkanlagen Fröndenbergs an der Ruhr aufgesucht. Den Anfang machte der Hindenburg Hain gefolgt vom Himmelmann Park (nur bis zur Ruhrbrücke!). Im Hindenburg Hain standen am Ende 33 Vogelarten auf meiner Liste, im Himmelmann Park waren es 26 Arten. Hier die Ergebnisse im einzelnen, wobei es bei den meisten Arten um Mindestzahlen handelt, da ich eine mögliche Doppelzählung vermeiden wollte:

Hindenburg Hain: 12 Blaumeisen, 6 Kohlmeisen, 1 Gartenbaumläufer, 3 Kleiber, 3 Rotkehlchen, 1 Heckenbraunelle, 3 Zaunkönige, ca. 40 (!) Kernbeißer, ca. 15 Buchfinken, ca. 10 Grünfinken, ca. 30 Haussperlinge, 4 Goldammern, 5 Dompfaffe, 9 Amseln, ca. 10 Wacholderdrosseln, 3 Stare, 1 Mittelspecht, 1 Buntspecht, 1 Grünspecht, ca. 150 (!) Ringeltauben (Schlafplatz am Ruhrufer), 2 Türkentauben, 2 Dohlen, 2 Rabenkrähen, 2 Elstern, 1 Eichelhäher, 1 Turmfalke, 7 Höckerschwäne, 2 Nilgänse, 11 Blässrallen, ca. 120 Stockenten, 1 Hausente (schneeweiß), 1 Kormoran sowie 1 Graureiher.

Himmelmann Park: 19 Blaumeisen, 5 Kohlmeisen, 2 Schwanzmeisen, 5 Rotkehlchen, 1 Zaunkönig, ca. 20 Buchfinken, 6 Grünfinken, 6 Haussperlinge, 1 Distelfink, 17 Amseln, 1 Rotdrossel, ca. 25 Wacholderdrosseln, 1 Buntspecht, 1 Grünspecht, ca. 20 Ringeltauben, 2 Dohlen, 3 Rabenkrähen, 7 Elstern, 1 Eisvogel, 1 Wasseramsel (am Dachwehr), 1 Turmfalke, 1 Gänsesäger, 13 Reiherenten, 12 Stockenten, 17 Blässrallen sowie 2 Silberreiher (am kleinen Teich).

Kernbeißer
Ein Teil des großen Kernbeißertrupps im Hindenburg Hain…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Kernbeißer
Fast im jeden Jahr bekommen wir hier in dieser Parkanlage Besuch von mehreren Kernbeißern. Schon des öfteren war die Anzahl der Vögel so hoch wie in diesem Winter. Sie lieben die vielen Ahornbäume mit ihren Samen…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Mittelspecht
Mittelspecht im Hindenburg Hain. Er besucht auch regelmäßig meine Futterstelle im angrenzenden Garten…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Dompfaff
Auch die Dompfaffe lieben die Samen des Ahorns. Hier ein Männchen…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Dompfaff
Unten im Haselnussstrauch sitzt ein Weibchen…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Blaumeise
Die hohe Anzahl an Blaumeisen deutet an einen Blaumeiseneinflug im letzten Herbst hin, wie Bernhard Glüer auch bei seiner gestrigen Zählung schon anmerkte…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Buchfink
Buchfinken waren in beiden Parkanlagen gut vertreten…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Grünfink
Grünfink knackt einen Ahornsamen…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Haussperling
2 separate Haussperlingstrupps sind im Hindeburg Hain zu beobachten. Meist nur wenn sie die Futterstellen in den Gärten aufsuchen, vermischen sich die Trupps…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Rotkehlchen
Rotkehlchen sowie die Zaunkönige entdeckte ich meistens erst, als ich ihre typischen Stimmen vernahm…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Eichelhäher
Der Wächter des Waldes, ein Eichelhäher, im Hindenburg Hain…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Wacholderdrossel
Wacholderdrossel im Himmelmann Park…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Rotdrosssel
Eine einzelne Rotdrossel hat sich unter die Wacholderdrosseln gemischt…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Distelfink
Distelfink am Ruhrufer…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Eisvogel
Eisvogel am trockenfallenden Teich im Himmelmann Park…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Gänsesäger
Auch dieser Gänsesäger stand auf meiner Liste. Da beide Parkanlagen an die Ruhr grenzen, sind solche Beobachtungen auch bei der „Stunde der Wintervögel“ möglich…..am 09.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)

Fröndenberg: NABU-Aktion „Stunde der Wintervögel“, Bachstelzen-Winterschlafplatz, Uhubalz, Waldkauz, 08.01.2021 (B.Glüer)

Bei Temperaturen nahe Null (0,7 °C) und ca. 5 cm Papp-Schnee, der immerhin die höheren Bereiche des Haarstranges in ein komplettes Weiß hüllte, wurden bei der traditionellen Zählaktion des NABU zwischen 9.00 Uhr und 10.00 Uhr im eigenen Garten mit Winterfütterung und rund ums Haus 19 Vogelarten registriert (bestätigt hat sich der schon im Herbst erkennbare starke Zustrom von Blaumeisen, der sich noch immer an der Winterfütterungen ablesen lässt): Blaumeise (7), Kohlmeise (3), Sumpfmeise (1), Kleiber (1), Buntspecht (1), Amsel (3), Wacholderdrossel (5), Buchfink (3), Goldammer (3), Haussperling (>24), Gimpel (3), Rotkhlchen (1), Eichelhähr (2), Heckenbraunelle (2), Zaunkönig (1), Ringeltaube (3), Rabenkrähe (2), Turmfalke (1), Graureiher (2).

Am Abend konnte wie schon in den zurückliegenden Wintern vergangener Jahre in einem Schilfsaum auf dem Golfplatz „Am Winkelshof“ erneut eine Winterschlafgemeinschaft von Bachstelzen festgestellt werden (>23 Exmpl.). Mir ging es vor allem darum, den Winterschlafplatz zunächst überhaupt wieder bestätigen zu können, ohne Gesamtzahlen zu ermittel, da exaktes Zählen nur über längere Beobachtung – und damit auch nur mit gewisser Störung möglich ist. Vgl. auch Meldung vom 06.03.2019 und 06.02.2018.

Im Uhu-Traditionsrevier des Fröndenberger Westens anhaltend Balzrufe beider Partner. Dort auch ein rufender Waldkauz.

Fröndenberg: Schellente, Gänsesäger, Pfeifenten, Krickenten und Bergpieper am 08.01.2021 (Gregor Zosel)

Heute konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom Münzenfund bis zur Rammbachmündung bei nasskalten Winterwetter mit Schnee- und Schneeregenschauern u.a. folgendes beobachten: 10 Gänsesäger, 1 Schnatterente, 42 Reiherenten, ca. 120 Stockenten, 7 Zwergtaucher, 7 Blässrallen, 4 Nilgänse, 2 Kanadagänse, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 80 überfliegende Lachmöwen, 2 Kormorane, 5 Silberreiher, 3 Graureiher, 2 Eisvögel sowie ca. 20 Erlenzeisige.

Im/am angrenzenden Hammer Wasserwerk : 2 Gänsesäger, 7 Pfeifenten, 1 Schellente (M), 46 Krickenten, 10 Reiherenten, ca. 110 Stockenten, 5 Rostgänse, 5 Nilgänse, 4 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 12 Graureiher, 1 Eisvogel, 1 Bergpieper sowie 1 Bachstelze. Auf einem Feld auf der gegenüberliegenden Mendener Ruhrseite ein großer Trupp aus > 150 Kanadagänse, > 50 Graugänsen sowie 3 Höckergänsen. Durch den Ruhruferbewuchs leider keine ausreichende Sicht auf die Gänse, somit keine Zählung möglich.

Gänsesäger
Gänsesägerweibchen auf der Ruhr……am 08.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Graureiher
Graureiher im Schneegestöber……am 08.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Silberreiher
Silberreiher am heutigen nasskaltem Wintermorgen……am 08.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Silberreiher
Silberreiher über der Kiebitzwiese……am 08.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Krickenten
Krickenten im Hammer Wasserwerk……am 08.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Kanadagans
In Höhe des Wasserwerkes hielten sich heute die Gänse auf einem Feld auf Mendener Ruhrseite auf……am 08.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)
Erlenzeisig
Erlenzeisig im NSG Kiebitzwiese……am 08.01.2021 (Foto: Gregor Zosel)

Bönen: Mönchsgrasmücke, Sumpfmeise, Schwanzmeisen, Kleiber etc. am 05. bzw. 07.01.21 (C. Rethschulte)

Am Montag, den 05. Januar waren u.a. vier Schwanzmeisen, eine Sumpfmeise, ein Rotkehlchen und eine Misteldrossel im Garten zu sehen.

Heute u.a. erneut eine männliche Mönchsgrasmücke, ein Kleiber und zwei Buntspechte.

Die Mönchsgrasmücke konnte innerhalb von zwei Stunden (12.00-14.00h) viermal beobachtet werden. Dabei verjagte sie einmal eine Blaumeise, die sich ebenfalls am Energiekuchen bedienen wollte. Möglicherweise sucht sie jetzt bereits seit einigen Tagen Unterschlupf in unserem alten, von Efeu bewachsenen Holunder, der sich in unmittelbarer Nähe zur Futterstelle befindet.

Sumpfmeise an der Fütterung am 05.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Vier Schwanzmeisen erfreuen sich am Energiekuchen am 05.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Rotkehlchen im Garten am 05.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kleiber am Futterhaus am 07.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mönchsgrasmücke im Garten am 07.01.21 (Foto: C. Rethschulte).

Bönen: Männliche Mönchsgrasmücke, Schwanzmeise, Sumpfmeise etc. am 04.01.21 (C. Rethschulte)

Am heutigen Vormittag zeigte sich erneut eine männliche Mönchsgrasmücke im Garten (zwei Beobachtungen um 8.50h bzw. um 9.45h); vermutlich sind somit die am 01. Januar von mir und etwas später von B. Nikula gemeldeten Mönchsgrasmücken nicht identisch. Dazu: zehn Haussperlinge, zehn Blaumeisen, zwölf Kohlmeisen, eine Heckenbraunelle, ein Rotkehlchen, eine Sumpfmeise, vier Schwanzmeisen, ein Kleiber, zwei Buntspechte (m+w), zwei Amseln, eine Wacholderdrossel, ca. 50 Ringeltauben und zwei Buchfinken (m).

Zwei Schwanzmeisen an der Fütterung am 04.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dort auch erneut eine männliche Mönchsgrasmücke (04.01.21, C. Rethschulte).
Mönchsgrasmücke (m) am 04.01.21 im Garten (Foto: C. Rethschulte).

Bönen: Graugänse u.a. am 04.01.2021 (H. Peitsch)

Im HRB der Seseke waren heute 21 Graugänse incl. 2 Hybriden, 14 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 11 Graureiher und 1 Silberreiher zu sehen.

Ein weiterer Silberreiher am Damm der Seseke.

Graugänse im Becken, 04.01.20 Foto: Hartmut Peitsch
Graugänse im Becken, 04.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Start zum naheliegenden Feld. 04.01.20 Foto: Hartmut Peitsch
Gänsefamilie startet zum naheliegenden Feld, links 2 Hybridvögel . 04.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Kanadagänse im HRB, 04.01.20 Foto: Hartmut Peitsch
Auch wieder da, Kanadagänse. 04.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Nutria im HRB, 04.01.20 Foto: Hartmut Peitsch
Nutria, 04.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Graureiher im HRB, 04.01.20 Foto: Hartmut Peitsch
Graureiher, 04.01.21 Foto: Hartmut Peitsch
Silberreiher am Damm der Seseke. 04.01.20 Foto: Hartmut Peitsch
Silberreiher am Damm der Seseke. 04.01.21 Foto: Hartmut Peitsch