Neueste Artikel

Hamm/Kreis Unna: Fischadler im Herbst 2022, 14.01.2023 (Christof Libula)

Auch wenn dies keine aktuelle Beobachtungsmeldung ist, denke ich, dass es für die Leser und Mitglieder der OAG sehr interessant sein könnte.

Im vergangenem Herbst rastete für einige Wochen ein Fischadler in Hamm und dieser wurde auch im Kreis Unna gesichtet.

Nun habe ich die Webseite von Christian Hütter entdeckt und er hat einen kurzen Bericht und viele – wie ich finde – sensationelle Fotos von diesem Fischadler auf seiner Webseite.     

Kreis Unna/Bönen: Mittelspecht, Grünspecht, Rebhuhn, Misteldrossel etc. am 10.-12.01.23 (C. Rethschulte)

Heute Nachmittag erneut ein Mittelspecht an der Futterstelle …
… und danach für ca. fünf Minuten in der Gartenlinde (12.01.23, Foto. C. Rethschulte).
Am 10. Januar auch in der Linde ein Grünspecht; er blieb nur kurz (Foto: C. Rethschulte).
An diesem Tag ebenfalls zu sehen: eine Misteldrossel (10.01.23, Foto: C. Rethschulte).
Am Mühlhauser Berg erneut die Fünfer-Rebhuhnkette (11.01.23, Foto: C. Rethschulte).

Unna: NSG Hemmerder Wiesen, 10.01.2023 (Anke Bienengräber)

Um das inzwischen gut gefüllte Stillgewässer am südlichen Ende des NSG tummelten sich zahlreiche wasserliebende Vögel, vor allem mindestens 40 Graugänse, ca.  10 Kanadagänse, 2 Rostgänse sowie einige Grau- und Silberreiher.  

Auf einem westlich angrenzenden Acker mit Wintergetreide lagerten 38 Nilgänse.

Fröndenberg / Bönen: Hausrotschwanz, Sperber, Kranich, Uhubalz, Gebirgsstelze, Waldwasserläufer u.a., 10.01.2023 (B.Glüer)

Ergänzend zur Meldung von André Matull (Kiebitzwiese/Frdbg.): unmittelbar gegenüber dem Aussichtshügel zeigte sich neben dem überwinternden (oder früh heimziehenden?!?) Zilpzalp zuvor ein ebenso bemerkenswerter Hausrotschwanz (m/Prachtkleid), der im benachbarten Gewerbegebiet offenbar erfolgreich den bisherigen „Winter“ überdauert.

Abends auf dem Golfplatz „Am Winkelshof“ ein rufendes Uhumännchen.

Im Wassergewinnungsgelände bei Frdbg.-Langschede vorgestern (08.01.) unter anderem 6 Waldwasserläufer, 3 Gänsesäger (2,1), 2 Bergpieper, 1 Gebirgsstelze.

Männlicher Hausrotschwanz im Westicker Gewerbegebiet, gegenüber der Kiebitzwiese überwinternd, 10.01.2023 (Foto: Bernhard Glüer)
Adultes Sperbermännchen im Windschatten einer großen Mistel an der Trotzburgstraße in Höhe des NSGs Horster Mühle (Bönen-Flierich). Erst am Pc wird sichtbar, dass diesen Windschatten auch ein individuenreicher Mückenschwarm aufgesucht hat…, 10.01.2023 (Foto: Bernhard Glüer)
… im direkten Vergleich der schon von André Matull gemeldete Sperber auf der Kiebitzwiese (Frdbg.): ebenfalls ein Männchen – doch die sehr braune Grundfärbung des Rückengefieders mit hell gesäumten Deckfedern und noch dunkel quergebänderter Brust weist ihn als vorjährigen Jungvogel aus, 10.01.2023 (Foto: Bernhard Glüer)

Fröndenberg: Zilpzalp, Bergpieper, Kranich, Sperber am 10.01.2023 (A.Matull)

Heute Vormittag unterhalb vom Aussichtshügel der Kiebitzwiese u.a. 4 Höckerschwäne (stationär), 16 Kandagänse, 5 Nilgänse, 2 Rostgänse, 20 Stockenten, 3 Schnatterenten, 1 Fasan, 2 Silberreiher, 1 Graureiher.

Ebenda später zusammen mit B.Glüer: Ein Zilpzalp (vorher bereits mit Sichtkontakt), im weiteren Verlauf Rufe zusammen gehört, 3 Bergpieper, ein Sperber und der vorjährige Kranich.

Darüber hinaus beobachteten wir einen Höckerschwan, der in einem Trupp überfliegender Artgenossen ein Hochspannungsseil (Das oberste Erdseil ohne den sogenannten „Fyreflies“) am Aussichtshügel touchierte (Flugrichtung Westen —> Osten), allerdings im Wasser notlanden konnte. Zwar hatte er dabei einige Federn gelassen, aber wahrscheinlich Glück im Unglück gehabt. Nach einigen Minuten flog er augenscheinlich problemlos davon.

Sperber bei (erfolgloser) Jagd auf der Kiebitzwiese am 10.01.2023 (Foto: Andre Matull)
Der bereits bekannte, vorjähriger, nahrungssuchender Kranich auf den überschwemmten Wiesen unterhalb vom Aussichtshügel am 10.01.2023. An den bräunlichen Kopf schimmert bereits leicht die später typisch rötliche Farbe am Scheitel durch. 10.01.2023 (Foto: Andre Matull)

Lünen: Amsel am 10.01.2023 (A. Pflaume)

Bei meiner gestrigen Zählung für den Tag der Wintervögel konnte ich weder einen Haussperling noch eine Amsel entdecken! Das fand ich schon sehr erschreckend. Aber wenigstens die Amsel gibt es hier doch noch: Heute morgen sang ein Männchen recht ausdauernd bei mir im Garten. Das war für mich die erste singende Amsel in diesem Jahr.

Kreis Unna: Kernbeißer, Schwanzmeise, Buntspecht, Kleiber, Silber- und Graureiher etc. am 07.01.2023 (C. Rethschulte)

Am Höhenweg (Hemmerde) kurz vor der Kreisgrenze zu Soest ein männlicher Kernbeißer (07.01.23, Foto. C. Rethschulte).
Am Hochwasser-Rückhaltebecken der Seseke heute ca. 15-20 Schwanzmeisen …
… drei Silberreiher und 18 (!) Graureiher …
… und ein Nutria (07.01.23, Fotos: C.Rethschulte)
Im Garten am Nachmittag neben zwei Buchfinken, etlichen Blau-und Kohlmeisen sowie einigen Haussperlingen auch sechs (!) männliche Buntspechte …
…und ein Kleiber (07.01.23, Fotos: C. Rethschulte).

Fröndenberg/Kiebitzwiese: Kranich, Grau-, Rost- und Nilgänse u.a. am 07.01.2023 (A. Hünting)

Bei meinem heutigen Besuch auf dem Aussichtshügel der Kiebitzwiese konnte ich in der Zeit von etwa 13 bis 15 Uhr bei ruppigem Wind folgende Beobachtungen notieren: 1 Kranich im 2. Kj, 2 Höckerschwäne, 30 Graugänse, 10 Nilgänse, 2 Rostgänse, 6 Schnatterenten, etwa 20 Stockenten, 1 Fasan, 2 Silberreiher, 2 Graureiher, 1 Turmfalke, 5 Ringeltauben, 1 Eichelhäher, 2 Rabenkrähen, 1 Zaunkönig, 2 unbestimmte Pieper und nicht gezählte Blau- und Kohlmeisen.

Seit den frostigen Dezembertagen konnte ich erneut keinen Eisvogel entdecken.

Kranich
Leider konnte ich den Kranich nur bei der Flucht vor zwei Spaziergängern fotografieren. Die Beringung zeigt aber, dass es sich bei diesem Jungvogel um den bereits vor einiger Zeit von B. Glüer und später auch von A. Matull gemeldeten handelt (Erstmeldung am 30.11.2022 von B. Glüer). Getrennt von seinen Eltern, die ja zunächst auch auf der Kiebitzwiese waren, hat er die frostigen Dezembertage offensichtlich überstanden! …. am 07.01.2023 (Foto: A. Hünting)
Rostgänse
Diese beiden Rostgänse halten sich auch schon seit geraumer Zeit im NSG Kiebitzwiese auf. …. am 07.01.2023 (Foto: A. Hünting)
Schnatterenten
Ein Trupp Schnatterenten bei leichtem Wellengang, der durch den zeitweise recht ruppigen Wind verursacht wurde. …. am 07.01.2023 (Foto: A. Hünting)

Lünen: Ringeltauben am 07.01.2023 (A. Pflaume)

Heute morgen hörte ich die erste wirklich intensive Balz der Ringeltauben in diesem Jahr. Mindestens 8 verschiedene Täuber waren rings ums Haus daran beteiligt. Meistens waren mehrere Rufer gleichzeitig zu hören. Zwischendurch trommelte auch wieder ein Buntspecht. Das ging von kurz vor 8 Uhr bis etwa 8.30 Uhr. Danach war wieder alles still.

Kreis Unna: Sumpfmeise, Eichelhäher, Turmfalke, Rebhuhn, Silberreiher, Saatkrähe, Schwarzkehlchen etc. am 05.-06.01.2023 (C. Rethschulte)

Gestern im Garten u.a. eine Sumpfmeise und ein Eichelhäher; heute am Mühlhauser Berg u.a. fünf Rebhühner, ein Silberreiher und ca. 150 Saatkrähen; bei Steinen auch heute das überwinternde Schwarzkehlchenpaar (vgl. die Meldung von Bernhard Glüer am 02.01.2023).

Sumpfmeise an der Futterstelle am 05.01.2023 (Foto: C. Rethschulte).
Eichelhäher in der Linde am 05.01.2023 (Foto: C. Rethschulte).
Turmfalke in Wartestellung kurz vor der beginnenden Mäusejagd (06.01.2023, Foto: C. Rethschulte).
Heute erneut die Fünferkette am Mühlhauser Berg. Interessant zu sehen, dass ein Rebhuhn aufmerksam die Umgebung im Blick hat, während die vier anderen gelassen mit der Gefiederpflege beschäftigt sind (06.01.2023, Foto: C. Rethschulte).
Weibliches Schwarzkehlchen auf einem Zwischenfruchtfeld bei Steinen ….
… mit männlichem Partner (06.01.2023, Fotos: C. Rethschulte).