Herzlich Willkommen

Die ornithologische Arbeitsgemeinschaft ist der lockere, vereinsübergreifende Zusammenschluß von im Kreis Unna ehrenamtlich tätigen Ornithologen. Auf dieser Eingangsseite finden Sie aktuelle (Vogel-) Beobachtungen und mehr zum Thema Ornithologie aus dem Kreis Unna. Mehr zur OAG finden Sie unter „OAG Kreis Unna„.

Sie haben eine Meldung für diese Seite? Kurze Mail mit Angabe des Beobachters, des Melders, des Beobachtungsortes, des Beobachtungsdatums und der beobachteten Art an die OAG: info@oagkreisunna.de .
Seit April 2011 haben Beobachter auch die Möglichkeit, ihre Meldung selbständig einzugeben und zu veröffentlichen. Die Anmeldung für registrierte Benutzer erreichen Sie hier. Eine kurze Anleitung zur eigenständigen Meldung von Beobachtungsdaten für registrierte Benutzer finden Sie unter „OAG Kreis Unna“ auf der Unterseite „Meldungen veröffentlichen“.

Bitte beachten Sie, dass die OAG keine Angestellten hat – Beobachtungsmeldungen werden daher zwar möglichst zeitnah aber immer mit Verzögerung veröffentlicht. Eine weitergehende Unterstützung, die Bearbeitung von Anfragen und mehr ist oftmals nicht leistbar. Und vor allem: Denken Sie daran, dass die Melder und Beobachter einen erheblichen Teil ihrer Zeit dafür einsetzen, dass wir alle immer aktuell informiert sind. Die fundierte Aufarbeitung einer umfangreicheren Beobachtung einschließlich der Bearbeitung der Fotos dauert schnell zwei Stunden und mehr. Bitte bewahren Sie deshalb den Respekt vor den Urheberrechten und den Leistungen der hier veröffentlichenden Ornithologen – nutzen Sie die Daten ausschließlich zu Ihrer privaten Information. Danke!

Der GeoService des Kreises Unna erleichtert die richtige Benennung von Orten, Lokalitäten oder anderen Raumbezügen bzw. Koordinaten – GeoService.kreis-unna.de

Zu den Internetseiten des nicht amtlichen Natur- und Vogelschutzes im Kreis Unna geht es hier:

Verhalten im Gelände:

Zum Schutz der Vogelwelt und der Natur bitten wir Sie um ein besonders rücksichtsvolles Verhalten. Das Ornitho-Portal hat dazu maßgebliche Informationen zusammengestellt. Wir bitten Sie bei der Vogelbeobachtung und der Vogelfotografie darum, diese Regel einzuhalten – herzlichen Dank!

Die aktuellen Beobachtungsmeldungen aus dem Kreis Unna:

 

Fröndenberg: Grünschenkel und Braunkehlchen am 26.08.2016 (Marvin Lebeus)

Nachts höre ich bei geöffnetem Dachflächenfenster einen ziehenden Grünschenkel. Nachmittags sehe ich im vorbeifahren ein Braunkehlchen südlich der Bahnlinie im Warmer Löhen.

Fröndenberg/ Unna: Blaukehlchen, Braunkehlchen, Steinschmätzer, Gartenrotschwanz, Baumpieper, Weißstörche, Silberreiher und Rohrweihen am 26.08.2016 (Gregor Zosel)

2 rastende Blaukehlchen (M) nördlich von Bentrop waren an dem heutigen Vormittag mein Highlight. Zusammen mit 2 Braunkehlchen und ca. 100 Grünfinken entdeckte ich sie in einem Sonnenblumen-Ackerrandstreifen. Ein weiteres Braunkehlchen zusammen mit 1 Steinschmätzer am Ostrand von Bentrop an einer Kuhweide.
Zwischen Vinning und Siddinghausen 1 Steinschmätzer, 1 Gartenrotschwanz (W) sowie 2 rastende Baumpieper.
An der Kleinen/Großen wand heute 2 dj. Rohrweihen, 4 Rotmilane, 2 Mäusebussarde sowie 7 Turmfalken.
Im Warmer Löhen nördlich der Bahnlinie 190-200 Kanadagänse sowie 2 Graugänse.
Im Hammer Wasserwerk: 22 Kanadagänse, 2 Nilgänse + 4 dj., ca. 50 Stockenten, 28 Lachmöwen sowie 5 Graureiher.
Im NSG Kiebitzwiese erbrachte die Wasservogelzählung: 2 Rostgänse, 4 Nilgänse + 8 dj., 22 Reiherenten, ca. 80 Stockenten, 12 Zwergtaucher, 16 Blässrallen, 29 überfliegende Graugänse. Des weiteren hier im NSG 2 Weißstörche, 1 Silberreiher, 3 Graureiher sowie 2 Gebirgsstelzen.

Im Gegenlicht deutlich erkennbar. Eines von den zwei Blaukehlchenmännchen bei Bentrop.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Im Gegenlicht deutlich erkennbar. Eines von den zwei Blaukehlchenmännchen bei Bentrop.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Zusammen mit Braunkehlchen und Grünfinken war es reines Glück, hier inmitten der Feldflur in dem Ackerrandstreifen diese Kostbarkeit zu entdecken......am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Zusammen mit Braunkehlchen und Grünfinken war es reines Glück, hier inmitten der Feldflur in dem Ackerrandstreifen diese Kostbarkeit zu entdecken......am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen auf einem Weidezaun am Dorfrand von Bentrop.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen auf einem Weidezaun am Dorfrand von Bentrop.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

In den Maisfeldern ist es schon schwieriger, die Braunkehlchen zu entdecken.Tarnung ist halt alles.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

In den Maisfeldern ist es schon schwieriger, die Braunkehlchen zu entdecken.Tarnung ist halt alles.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer in einem Strassenbaum bei Vinning.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer in einem Strassenbaum bei Vinning.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Der Hauptanteil des großen Grünfinkenschwarms bei Bentrop machten diesjährige Vögel aus .....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Der Hauptanteil des großen Grünfinkenschwarms bei Bentrop machten diesjährige Vögel aus .....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse im Warmer Löhen .....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse im Warmer Löhen .....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher auf der Kiebitzwiese.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher auf der Kiebitzwiese.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Herbst-Mosaikjungfer am Aussichtshügel der Kiebitzwiese.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Herbst-Mosaikjungfer am Aussichtshügel der Kiebitzwiese.....am 26.08.16 Foto: Gregor Zosel

Bönen: Kernbeißer, 24.08.2016 (J. und H. Teuppenhayn)

Als wir Mitte Juli aus Island zurückkamen, habe ich fast täglich an unserm Futterhaus einen männlichen Kernbeißer gesehen. Für Sommer bei mir sehr ungewöhnlich, da ich Kernbeißer sonst nur im zeitigen Frühjahr zeitgleich mit Bergfinken auf der Durchreise gesehen hatte. Der Kernbeißer flog jetzt von unserem Futterhaus immer hinüber an dieselbe Stelle in den Wald am Mergelberg (Südholz). Und so vermuteten wir, dass er wohl in Bönen brüten würde. Und am 24.08.2016 habe ich tatsächlich einen Jungvogel im Garten fotografiert.

Kernbeißer im eigenen Garten in Bönen,  Juli 2016 Foto: Janine Teuppenhayn

Kernbeißer im eigenen Garten in Bönen, Juli 2016 Foto: Janine Teuppenhayn

Altvogel im Juli am Futterhaus in Bönen,  Juli 2016 Foto: Janine Teuppenhayn

Altvogel im Juli am Futterhaus in Bönen, Juli 2016 Foto: Janine Teuppenhayn

Kernbeißer-Jungvogel neben Amsel, Bönen, 24.08.2016 Foto: Janine Teuppenhayn

Kernbeißer-Jungvogel neben Amsel, Bönen, 24.08.2016 Foto: Janine Teuppenhayn

Schwerte: Röllingwiese, 25.08.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 25.08.2016 zeigte sich erneut der Gartenrotschwanz in unserem Garten an der Ruhr in Westhofen. Der Vogelzug macht es wohl möglich. Auch ein Trauerschnäpper-Weibchen und ein Grauschnäpper waren zu sehen. In den Röllingwiesen waren 13 Kiebitze, 1 Bruchwasserläufer, 3 Bekassinen , 1 Eisvogel, Schnatter-, Löffel-, Reiher-, Stock- und Krickenten usw.

Schwerte: Westhofen/Ruhr, 24.08.2016 (Hans Joachim Göbel)

Auch am 24.08.2016 leistete uns der Gartenrotschwanz wieder Gesellschaft in unserem Garten. Abends trudelte noch ein Trauerschnäpper-Weibchen ein. Nach kurzer Trinkpause war es wieder aber wieder weg.

Rastender Gartenrotschwanz im eigenen Garten in Westhofen, 24.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz im eigenen Garten in Westhofen, 24.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz im eigenen Garten in Westhofen, 24.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz im eigenen Garten in Westhofen, 24.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz im eigenen Garten in Westhofen, 24.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz im eigenen Garten in Westhofen, 24.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Schwerte: Röllingwiese, 23.08.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 23.08.2016 zeigte sich das Eisvogelmännchen sehr fotofreundlich am Stand. Nach ausgiebigem Fischfang nahm er ein Sonnenbad. Wir beide genossen die Einsamkeit der frühen Morgenstunden. Der einsame Höckerschwan ist noch immer in seinem “Versteck“. Ein Rotmilan zog über die Wiesen. Einige Braunkehlchen nur mit Spektiv Nähe Storchenmast zu sehen. Mit Fernglas schlecht zu bestimmen.
Eine Überraschung erlebte ich nachmittags bei der Gartenarbeit. Zufällig hatte ich meine Bridge dabei. Wollte mal einen Grünspecht ablichten, der mir regelmäßig den Rasen nach Ameisen umpflügt. Rotkehlchen kommen ja auch immer, wenn wir buddeln oder Rasen mähen. Aber Heute zeigte sich ein Gartenrotschwanz. Gar nicht mal soooo scheu. Suchte er den frisch gemähten Rasen gemeinsam mit den Rotkehlchen ab. Und ließ sich auch mehrfach ablichten. Teilweise war ich gerade mal 2m entfernt. Dummerweise ohne Sichtkontakt. Er spielte Katz und Maus mit mir. Wenn ich mit der Kamera auftauchte, wechselte er die 2m hohe Heckenseite. So musste ihn aus 20m ablichten. Nicht soo Gut. Verrauscht durch das Vergrößern am PC. Aber gut zu erkennen.

Eisvogel, Röllingwiese, 23.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Eisvogel, Röllingwiese, 23.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz in Westhofen, 23.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz in Westhofen, 23.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz in Westhofen, 23.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rastender Gartenrotschwanz in Westhofen, 23.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Bönen: Mauersegler am 25.08.2016 (H.Peitsch)

Über unserem Wohngebiet jagen immer noch >2 Mauersegler.

Fröndenberg/ Unna: Braunkehlchen, Gartenrotschwanz, Weißstörche und Wasserrallen am 25.08.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag im östlichen Teil der Kiebitzwiese: 2 rufende Wasserrallen, 1 Flussuferläufer, 2 Weißstörche auf dem Storchenmast, 1 Silberreiher, 5 Graureiher, 4 Nilgänse + 8 dj. sowie 1 Eisvogel.
Im Hammer Wasserwerk: 5 Kiebitze, 19 Lachmöwen. 6 Kanadagänse, 2 Nilgänse + 4 dj., 10 Graureiher, 1 Gebirgsstelze sowie 1 Gartenrotschwanz (W).
Im Warmer Löhen nördlich der Bahnlinie 151 Kanadagänse, 6 Graugänse sowie 1 Nilgans.
An der Kleinen Wand bei Bausenhagen: 1 dj. Rohrweihe, 4 Rotmilane, 3 Mäusebussarde sowie 6 Turmfalken.
Zwischen Vinning und Siddinghausen 4 Braunkehlchen.

Kamen, Pappelschwärmer, 28.08.2016, (Gudrun und Günter Reinartz)

Um etwas Besonderes zu finden muss man nicht weit gehen, manchmal fliegt es einen förmlich an…

Auf dem beleuchteten Balkon flatterte mich ein Pappelschwärmer an und landete auf meiner Glatze! Von dort ließ er sich vorsichtig auf die Hand nehmen, bevor er dann doch lieber die Hauswand aufsuchte.

pappelschwaermer_gr_25816_01 pappelschwaermer_gr_25816_02 pappelschwaermer_gr_25816_03 pappelschwaermer_gr_25816_04

Unna / Fröndenberg: Baumfalken, Wespenbussarde, Rohrweihen, Schwarzmilan, Kolkraben, Schleiereulen, Steinschmätzer, Nierenfleckzipfelfalter, u.a., 22. – 24.08.2016 (B.Glüer)

Am Montag konnte an der Wilhelmshöhe (Frdbg.-Strickherdicke) der Brutverdacht für die Baumfalken bestätigt werden: drei (!) flügge Jungvögel waren im Umfeld des Brutmasten unterwegs. Interessanterweise konnte auch hier bei einem der Jungvögel eine Feldmaus als überbrachte Beute identifiziert werden. Offenbar profitieren die Baumfalken sehr von dem deutlich verbesserten Feldmausbestand in manchen Feldfluren des Haarstranges. Trotzdem scheint es jedoch so zu sein, dass diese Feldmäuse nicht von den Baumfalken selbst, sondern von den ebenfalls relativ zahlreichen Turmfalken gefangen werden, um dann hier und da von den Baumfalken „übernommen“ zu werden. Diese Praxis des Beuteschmarotzens wird auch im „Handbuch der Vögel Mitteleuropas“ (U. N. Glutz von Blotzheim, et al.) beschrieben.

Für die Baumfalken der Hemmerder Wiesen konnte heute mindestens ein zweiter Jungvogel ausgemacht werden.

Gestern ein Kolkrabenpaar über dem Buschholz (Frdbg.). Am östlichen Gehölzrand gelang ein weiteres Mal die Sichtung eines Nierenfleckzipfelfalters (w).

An der „Großen Wand“ (Frdbg.-Bausenhagen) heute 3 diesjährige Rohrweihen erfolgreich jagend. Eine weitere Rohrweihe (m) im Hemmerder Ostfeld, ebenda gestern 2 diesj. Rohrweihen und ein Steinschmätzer. Heute dort mindestens 9 Turmfalken.
In den Hemmerder Wiesen heute ein Schwarzmilan, der über einem gerade bearbeiteten Acker segelte. Außerdem 4 Graureiher auf Mäusejagd.

Leider gibt es zu den Wespenbussarden am Schluss der Brutzeit noch eine weniger erfreuliche Nachricht: nach der anfangs gar nicht vermuteten, sehr erfolgreichen Brut mit sogar 2 (!) Jungen wurden gestern von mindestens einem der beiden unter dem Horstbaum blutige Reste und das gerupfte Gefieder gefunden. Vom zweiten Jungvogel fehlte jede Spur.
Auch der Bönener Horst war gestern leer – wollen wir hoffen, dass der dortige Jungvogel gesund ausgeflogen ist!
Zu Hause konnte zumindest für die „hauseigenen“ Schleiereulen eine gute Bilanz gezogen werden: 5 Junge schlafen zwar noch regelmäßig im Nistkasten, sind jedoch schon selbständig und gehen allabendlich auf Mäusejagd in die Umgebung.

Ein gewöhnungsbedürftiger Anblick, derzeit jedoch verbreitete Praxis: junger Baumfalke bei Frdbg.-Strickherdicke ..., 22.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Ein gewöhnungsbedürftiger Anblick, derzeit jedoch verbreitete Praxis: junger Baumfalke bei Frdbg.-Strickherdicke ..., 22.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... mit Feldmaus als Beute ..., 22.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... mit Feldmaus als Beute ..., 22.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... die zumeist wohl von Turmfalken (hier ein diesj. Vogel bei Bausenhagen) erbeutet worden sind und dann gelegentlich an beuteschmarotzende Baumfalken verloren gehen, 22.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... die zumeist wohl von Turmfalken (hier ein diesj. Vogel bei Bausenhagen) erbeutet worden sind und dann gelegentlich an beuteschmarotzende Baumfalken verloren gehen, 22.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Auch bei diesen jungen Rohrweihen (Goße Wand / Bausenhagen) gehört das Beuteschmarotzen zum  üblichen Nahrungserwerb..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Auch bei diesen jungen Rohrweihen (Goße Wand / Bausenhagen) gehört das Beuteschmarotzen zum üblichen Nahrungserwerb..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... zwei der Vögel hatten gerade eine Maus erbeutet - die dritte, erfolglose Weihe versuchte nacheinander bei beiden, an deren Beute zu kommen..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... zwei der Vögel hatten gerade eine Maus erbeutet - die dritte, erfolglose Weihe versuchte nacheinander bei beiden, an deren Beute zu kommen..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... ob dies nun der `rechtmäßige´ Besitzer der Maus ist, war am Schluss nicht mehr nachzuvollziehen, 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... ob dies nun der `rechtmäßige´ Besitzer der Maus ist, war am Schluss nicht mehr nachzuvollziehen, 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Das gerupfte Großgefieder des erwachsenen Wespenbussard-Jungvogels unter dem Horstbaum verheißt nichts Gutes..., 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Das gerupfte Großgefieder des erwachsenen Wespenbussard-Jungvogels unter dem Horstbaum verheißt nichts Gutes..., 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... wenige Meter entfernt sind die Reste des blutigen Kadavers, 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... wenige Meter entfernt sind die Reste des blutigen Kadavers, 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Allabendlich verlassen derzeit 5 junge Schleiereulen in der Dämmerung ihre Bruthöhle unter unserem Dach..., 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Allabendlich verlassen derzeit 5 junge Schleiereulen in der Dämmerung ihre Bruthöhle unter unserem Dach..., 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... um in der Umgebung auf Mäusejagd zu gehen, 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... um in der Umgebung auf Mäusejagd zu gehen, 23.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Adulter Baumfalke in den Hemmerder Wiesen..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Adulter Baumfalke in den Hemmerder Wiesen..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... wenig später am selben Platz ein Jungvogel..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... wenig später am selben Platz ein Jungvogel..., 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... ein zweiter Jungvogel fliegt mit - diesmal `befiederter´ Beute - vorbei, 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... ein zweiter Jungvogel fliegt mit - diesmal `befiederter´ Beute - vorbei, 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Paarungstandem der Gemeinen Wespe (P.vulgaris) - das Männchen kenntlich an den langen, gebogenen Fühlern (links) - sorgt bereits für das Wespenjahr 2017, 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Paarungstandem der Gemeinen Wespe (P.vulgaris) - das Männchen kenntlich an den langen, gebogenen Fühlern (links) - sorgt bereits für das Wespenjahr 2017, 24.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Unna: Rebhühner am 22.08.2016 (Malte Busch und Gisbert Herber-Busch)

Am frühen Abend konnten wir zwischen Unna-Hemmerde und Westhemmerde auf einem Stoppelacker 5 Rebhühner sehen, von denen mindesten drei Jungvögel waren. Tags zuvor war schon auf dem gegenüber liegenden Kartoffelacker ein Rebhuhn aufgeflogen.

Schwerte: Röllingwiese, 22.08.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 22.08.2016 zeigte sich in den Röllingwiesen, kurz und sehr nervös, eine Reiherente mit ihren 5 Kleinen. Eine Digiskopie und weg waren sie wieder.
Des weiteren zwei Belegbilder von unserem hiesigen Schwanen-Waisenkind. Als Anschauung wie einsam und versteckt es lebt. Das Arme hatte mal versucht, sich der ansässigen Familie anzuschließen. Es wurde aber vertrieben. Und fristet seit Wochen ein verstecktes Dasein im Binsen-Dickicht. Zwei Bilder und es war wieder in der äußersten Ecke im Grünzeug verschwunden. Es hat einen sehr kleinen Aktionsradius. Auch andere Gucker sehen es sehr selten. Ich dachte es wäre schon verstorben. Seine beiden Geschwister und seine Eltern sieht man auch nicht mehr. Da sie wegen der Anfeindungen vom dominanteren Revierpaar auch versteckt gelebt haben, hatte es wohl irgendwie den Anschluss verloren. Auch heute wieder über den Wiesen und unserem Garten noch einzelne Mauersegler.

Reiherente mit Jungvögeln, Röllingwiese, 22.08.2016 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Reiherente mit Jungvögeln, Röllingwiese, 22.08.2016 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Junger Höckerschwan, Röllingwiese, 22.08.2016 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Junger Höckerschwan, Röllingwiese, 22.08.2016 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Junger Höckerschwan, Röllingwiese, 22.08.2016 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Junger Höckerschwan, Röllingwiese, 22.08.2016 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Fröndenberg/ Unna/ Wickede: Steinschmätzer und Braunkehlchen am 23.08.2016 (Martina Zosel und Gregor Zosel)

Nun kommt der Vogelzug bei Braunkehlchen und Steinschmätzer so langsam in Schwung! So konnten wir heute am Vormittag u.a. folgendes beobachten:
Strickherdicker Feldflur nördlich der Wilhelmshöhe: 7 Steinschmätzer, 5 Braunkehlchen, 4 Baumfalken (davon mind 2 dj.) sowie 3 Rotmilane.
Zwischen Vinning und Siddinghausen: 1 Steinschmätzer.
Am Neuenkamp /Hohe Wand: 1 Braunkehlchen sowie mind. ca. 30 Distelfinken.
Feldflur bei Schlückingen: 2 Steinschmätzer.
Auf der gemähten Wiese im Hammer Wasserwerk am Osttor: 1 dj. Rohrweihe.

Braunkehlchen am Neuenkamp ....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen am Neuenkamp ....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

In der Strickherdicker Feldflur haben die Steinschmätzer eine tolle Aussicht von den Strohballen aus ....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

In der Strickherdicker Feldflur haben die Steinschmätzer eine tolle Aussicht von den Strohballen aus ....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Wahrscheinlich ein dicke Larve ist das Frühstück dieses Steinschmätzers....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Wahrscheinlich ein dicke Larve ist das Frühstück dieses Steinschmätzers....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Die vielen bunten Ackerrandstreifen im Osten Fröndenbergs rund um Bausenhagen und Bentrop bieten jetzt gerade für Körnerfressern durch einen hohen Anteil an Sonnenblumen einen gedeckten Tisch....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Die vielen bunten Ackerrandstreifen im Osten Fröndenbergs rund um Bausenhagen und Bentrop bieten jetzt gerade für Körnerfressern durch einen hohen Anteil an Sonnenblumen einen gedeckten Tisch....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Große Trupps an Distelfinken ziehen durch die Sonnenblumenbestände....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Große Trupps an Distelfinken ziehen durch die Sonnenblumenbestände....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Stillleben mit Stieglitz und Sonnenblumen....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Stillleben mit Stieglitz und Sonnenblumen....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Frühstück im Morgentau....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Frühstück im Morgentau....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Grünfink am Rande der Blumenwiese im Hagebuttenbusch....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Grünfink am Rande der Blumenwiese im Hagebuttenbusch....am 23.08.16 Foto: Gregor Zosel

Fröndenberg/Wickede: Wiesenweihe, Rohrweihen, Habicht, Schafstelzen, Flussuferläufer und Kiebitze am 22.08.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag an der Kleinen Wand bei Bausenhagen 1 Wiesenweihe, 1 Rohrweihe, 3 Rotmilane, 6 Mäusebussarde und 6 Turmfalken jagend.
Bei Schlückingen in der Feldflur 1 weitere Rohrweihe. Hier auch 1 Habicht (W) tief Stelzen jagend (Versuch erfolglos), sowie ca 100 Schafstezen und mind. genauso viele Bachstelzen.
Im Hammer Wasserwerk: 2 Flussuferläufer, 8 Kiebitze, 2 Gebirgsstelzen und > 100 Bachstezen in zwei abgelassenen Filterbecken.

Wiesenweihe über der Kleinen Wand bei Bausenhagen....am 22.08.16 Foto: Gregor Zosel

Wiesenweihe über der Kleinen Wand bei Bausenhagen....am 22.08.16 Foto: Gregor Zosel

Rohrweihe an einem Ackerrandstreifen am Grünenbaum bei Bausenhagen....am 22.08.16 Foto: Gregor Zosel

Rohrweihe an einem Ackerrandstreifen am Grünenbaum bei Bausenhagen....am 22.08.16 Foto: Gregor Zosel

Kiebitze im Hammer Wasserwerk....am 22.08.16 Foto: Gregor Zosel

Kiebitze im Hammer Wasserwerk....am 22.08.16 Foto: Gregor Zosel

Schwerte: Röllingwiese, 21.08.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 21.08.2016 waren über der Röllingwiese unter den vielen Schwalben noch 3 Mauersegler zu sehen. Löffelenten waren 5 Ex. da. Der dösende Kampfläufer bekam für 2 Sekunden Gesellschaft von einem Dunklen Wasserläufer. Ein überfliegender Habicht scheuchte ihn aber wieder davon. Eine völlig verwackelte Digiskopie als Beleg gelang mir vorher noch. Der Kampfläufer und alle anderen kamen nach ihrer Flucht wieder zurück. Und ließen sich im tieferen Wasser nieder.

Dösender Kampfläufer in den Röllingwiesen am 21.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Dösender Kampfläufer in den Röllingwiesen am 21.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Beleg-Digiskopie des Sekundengastes: Dunkler Wasserläufer in den Röllingwiesen am 21.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Beleg-Digiskopie des Sekundengastes: Dunkler Wasserläufer in den Röllingwiesen am 21.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Schwerte: Röllingwiese, 20.08.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 20.08.2016 war in den Wiesen wieder eine Rohrweihe zu beobachten. Beim Foto vom Vortag war sie viel zu weit weg. Und heute dafür viel zu nah. Ich und mein E- Zoom zu langsam. Als Beleg reicht es aber. Der Kampfläufer blieb mal in 200m Entfernung kurz stehen. Aber zu spät am Abend für eine gute Digiskopie. Die Krickenten nehmen zu. Ansonsten das Übliche. Viel junge Bläss- und Teichrallen, Schnatterenten, usw.
Ein Bruterfolg beim Eisvogel ist noch zu melden. In der Nähe der Röllingwiese muss wohl seine Röhre sein. Sehr nahe saßen heute Jungvögel in den Büschen am Standufer. Und wurden versorgt. Auch gestern war dies zu sehen. Nervöse Gucker und ratternde Kameraverschlüsse machten dem Spiel aber schnell ein Ende. Bin froh das meine alte Beleg-Bridge lautlos ist.

Rohrweihe in den Röllingwiesen am 20.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rohrweihe in den Röllingwiesen am 20.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rohrweihe in den Röllingwiesen am 20.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Rohrweihe in den Röllingwiesen am 20.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Beleg der Rohrweihe vom Vortag in den Röllingwiesen am 19.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Beleg der Rohrweihe vom Vortag in den Röllingwiesen am 19.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Kampfläufer in den Röllingwiesen am 20.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Kampfläufer in den Röllingwiesen am 20.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Fröndenberg: Steinschmätzer am 21.08.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag neben 398 Kanadagänse, 5 Graugänsen und 3 Nilgänsen auch 1 Steinschmätzer im Warmer Löhen nahe an der Grenze zu Wickede.

Unna / Fröndenberg: Baumfalken, Rohrweihen, u.a., 20.08.2016 (B.Glüer, Hartmut Brecher)

Nachdem ich in einer Meldung vom 15.08. geschrieben hatte, dass sich die Baumfalken in den Hemmerder Wiesen schon länger nicht mehr gezeigt hätten, schrieb mir gestern Hartmut Brecher aus Hemmerde eine erfreuliche Mail mit Fotoanhang, die eine Baumfalkenbeobachtung von vorgestern (18.08.) dokumentierte. Besser noch: das Foto zeigte einen fliegenden Jungvogel, so dass gleichzeitig ein Bruterfolg erwiesen war. Heute Nachmittag konnte ich dann diesen Jungvogel auch bestätigen. Vermutlich ist er ohne Geschwister, was zumindest auch eine Erklärung für die Heimlichkeit der letzten Zeit abgeben würde. Mehrere miteinander um Futter konkurrierende Nestgeschwister sind nämlich gerade in der Phase des Flüggewerdens mit ständigem Bettelgeschrei deutlich auffälliger.
Einige heute gemachte Fotos offenbarten später ungewöhnliche Details, die in der Kürze der Beobachtung vor Ort gar nicht erkannt werden konnten. Während in der Nähe des jungen Baumfalken ständig ein Altvogel war (vermutlich das Weibchen), erschien schließlich der zweite Altvogel – wohl dann folgerichtig das Männchen – mit Beute. Bis hierhin ist alles völlig normal. Beim Betrachten der Fotos zeigte sich jedoch später, dass die Beute für Baumfalken absolut untypisch war: eine Feldmaus! Es scheint mir allerdings sehr unwahrscheinlich, dass ein Baumfalke, der als Hochgeschwindigkeitsjäger Beute immer im Fliegen schlägt, am Boden eine Maus fängt. Möglicherweise hat er als „Beuteschmarotzer“ einem von vielen (jungen) Turmfalken bei Hemmerde diese Maus abgejagt. Beuteschmarotzen kann man durchaus häufiger beobachten – auch umgekehrt habe ich schon Turmfalken einen fliegenden Baumfalken bedrängen sehen, der Beute trug. Ist der Beutehappen erstmal fallengelassen, dürfte es für einen Baumfalken nicht schwer sein, ihn im Sturzflug zu fangen, bevor er den Boden erreicht.

Südlich Bausenhagen eine jagende, weibliche Rohrweihe.

An der Großen Wand (Bausenhagen) mindestens 2 diesjährige Rohrweihen, etliche Mäusebussarde, Rotmilane und Turmfalken. – Hier auch beobachtet von Marvin Lebeus.

Junger Baumfalke (ohne `rote Hosen´) in den Hemmerder Wiesen - schon sehr fluggewandt..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Junger Baumfalke (ohne `rote Hosen´) in den Hemmerder Wiesen - schon sehr fluggewandt..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier am Ruheplatz mit Altvogel (links) - vermutlich der Mutter..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier am Ruheplatz mit Altvogel (links) - vermutlich der Mutter..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... der Jungvogel ist gut an den hell gesäumten Federn zu erkennen..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... der Jungvogel ist gut an den hell gesäumten Federn zu erkennen..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier kommt `Vatta´  mit Beute - aber was bringt er da...? 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier kommt `Vatta´ mit Beute - aber was bringt er da...? 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... kaum zu glauben - aber das ist tasächlich eine Maus..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... kaum zu glauben - aber das ist tasächlich eine Maus..., 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... obwohl es normalerweise bei den Baumfalken ausschließlich `Kleingeflügel´ gibt! 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... obwohl es normalerweise bei den Baumfalken ausschließlich `Kleingeflügel´ gibt! 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Ein diesjähriger Sperber zeigt sich ebenfalls in den Hemmerder Wiesen - mit dem einsetzenden Kleinvogelzug kommen auch diese Vogeljäger vermehrt zu uns, 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Ein diesjähriger Sperber zeigt sich ebenfalls in den Hemmerder Wiesen - mit dem einsetzenden Kleinvogelzug kommen auch diese Vogeljäger vermehrt zu uns, 20.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Werne: Schafstelzen am 20.08.2016 (A. Pflaume)

In den Rieselfeldern in Werne war bei meinem heutigen Besuch zunächst nicht viel Besonderes zu bemerken. Bei genauem Hinhören hörte man dann aber aus allen Richtungen leise Rufe von Schafstelzen. Immer wieder flogen kleine Gruppen auf  und flogen ein Stück weiter, um dann bald wieder zu landen, meistens bei der nächsten Gruppe Rinder. Alle Vögel die ich ein längeres Stück fliegen sah, flogen Richtung Westen. Offensichtlich  fand hier ein gerichteter Durchzug statt.Die Gesamtzahl der so gesichteten Tiere lag sicherlich weit über hundert.

Fröndenberg/Wickede: Braunkehlchen, Steinschmätzer, Wiesenweihe und Rohrweihen am 20.08.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich bei einer Fahrt durch die Feldfluren in folgenden Gebieten folgendes beobachten:
2 Weißstörche am Aussichtshügel der Kiebitzwiese. Westlich der Kiebitzwiese an den Pferdeweiden des Ponyhofes 1 Braunkehlchen.
Im Warmer Löhen nördlich der Bahnlinie auf den Stoppelfeldern: 379 Kanadagänse, 8 Graugänse und 4 Kiebitze.
An der Kleinen Wand bei Bausenhagen 2 weibliche Rohrweihen, 5 Rotmilane, 6 Mäusebussarde und 4 Turmfalken.
Bei Schlückingen 1 Wiesenweihe, 1 Steinschmätzer, ca. 20 Schafstelzen mit ca. 100 Bachstelzen sowie ca. 30 Bluthänflinge.

Braunkehlchen auf einem Weidezaun nahe der Kiebitzwiese.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen auf einem Weidezaun nahe der Kiebitzwiese.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Schlückingen.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Schlückingen.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Wiesenweihe bei Schlückingen.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Wiesenweihe bei Schlückingen.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Auf die große Entfernung war nicht zu erkennen, um welche Beute sich diese beiden Rohrweihen stritten.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Auf die große Entfernung war nicht zu erkennen, um welche Beute sich diese beiden Rohrweihen stritten.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Kiebitz gut getarnt auf einem Stoppelfeld im Warmer Löhen.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Kiebitz gut getarnt auf einem Stoppelfeld im Warmer Löhen.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Es ist wohl das erfolglose Weißstorchbrutpaar, dass sich von der Kiebitzwiese noch nicht trennen kann.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Es ist wohl das erfolglose Weißstorchbrutpaar, dass sich von der Kiebitzwiese noch nicht trennen kann.....am 20.08.16 Foto: Gregor Zosel

Fröndenberg: Bachstelzen, Schafstelzen, 19.08.2016 (B.Glüer)

Am Abend auf einem kurzgeschorenen Fairway des alten Golfplatzes „Am Winkelshof“ 42 Bachstelzen und 6 Schafstelzen.

Selm: Weißstorch am 18.08.2016 (Rolf Nigbur, Ilona Jädtke, Benedikt Warnke, Claudia Michaelis, Uwe Norra)

Abends 5 rastende Weißstörche auf den Wiesenflächen gegenüber dem Baumarkt an der Lüdinghauser Straße, am nördlichen Ortsende von Selm. Das Gebiet hat sich in den letzten Jahren als fester Rastplatz für den Herbstzug bei dieser Art etabliert.

Unna / Fröndenberg / Bönen: Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Steinschmätzer, Wespenbussarde, Rotmilane, u.a., 19.08.2016 (B.Glüer)

In der Feldflur nördlich der A 44 bei Frdbg.-Ostbüren heute Morgen mindestens 3 Braunkehlchen. Außerdem dort – jedoch südlich der A 44 – mindestens 7 Rotmilane, 6 Mäusebussarde und 3 Turmfalken.
Im Hemmerder Ostfeld ebenfalls 3 Braunkehlchen, 1 Schwarzkehlchen (diesj.) und 2 Steinschmätzer (diesj.).
Die jungen Wespenbussarde saßen bei einem kurzen Kontrollbesuch auch heute noch in den Horsten (Bönen und Hemmerde).

Was die Rotmilane hier zusammengeführt hat, ließ sich nicht ergründen - sie saßen, bzw. einer hatte sogar zunächst gelegen, (auf neu-hochdeutsch:) `ziemlich chillig´ herum, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Was die Rotmilane hier zusammengeführt hat, ließ sich nicht ergründen - sie saßen, bzw. einer hatte sogar zunächst gelegen, (auf neu-hochdeutsch:) `ziemlich chillig´ herum, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Das Braunkehlchen (Hemmerder Ostfeld) scheint sich skeptisch die rückwärtige Tafel zum Schutz der Feldraine durchzulesen, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Das Braunkehlchen (Hemmerder Ostfeld) scheint sich skeptisch die rückwärtige Tafel zum Schutz der Feldraine durchzulesen, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Der diesjährige Steinschmätzer (Hemmerder Ostfeld) hat eine Beute ausgemacht..., 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Der diesjährige Steinschmätzer (Hemmerder Ostfeld) hat eine Beute ausgemacht..., 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... er packt immer wieder zu..., 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... er packt immer wieder zu..., 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... als hätte er es mit einem giftigen Tier zu tun - dabei ist es nur eine Raupe, die eigentlich mal ein Tagpfauenauge werden wollte..., 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... als hätte er es mit einem giftigen Tier zu tun - dabei ist es nur eine Raupe, die eigentlich mal ein Tagpfauenauge werden wollte..., 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... mit einem entschlossenen Haps landet der stachelige Brocken schließlich im Schlund, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... mit einem entschlossenen Haps landet der stachelige Brocken schließlich im Schlund, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Eigentlich sieht der junge Wespenbussard (Bönen) schon völlig fertig aus, doch noch immer harrt er im Horst aus, denn nach dem Ausfliegen geht es schon wenige Tage später auf die große Reise ins Überwinterungsgebiet nach Zentralafrika, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Eigentlich sieht der junge Wespenbussard (Bönen) schon völlig fertig aus, doch noch immer harrt er im Horst aus, denn nach dem Ausfliegen geht es schon wenige Tage später auf die große Reise ins Überwinterungsgebiet nach Zentralafrika, 19.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Fröndenberg: Weißstorch am 19.08.2016 (Gregor Zosel)

Auch weiterhin bleibt der Weißstorch, der sich im Warmer Löhen am Hammer Wasserwerk seit Wochen aufhält, zumindest vorläufig Fröndenberg treu. Während doch schon einige Trupps an Weißstörchen auf ihren Weg in den Süden das Fröndenberger Gebiet überflogen haben, macht er keine Anstalten, sich den „Reisenden“ anzuschließen.

Weißstorch im Warmer Löhen...am 19.08.16 Foto: Gregor Zosel

Weißstorch im Warmer Löhen...am 19.08.16 Foto: Gregor Zosel

Lünen: Vogeldaten, 16.08.2016 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Lünen Schwansbell, Seseke-Altarm: 12 Stockenten, 2 BP Blässhühner 1×2 große Jg. zu sehen, 1 BP Teichhühner, 2 BP Zwergtaucher 1×1 großes Jg., mehrmaliges Trillern zu hören, in Sträuchern 1 Schwarm von 18 Schwanzmeisen.

Fröndenberg: Mäusebussard, 18.08.2016 (Hans-Joachim Asbeck)

Dieser diesjährige Mäusebussard war am Abend des 18.08.2016 in Bausenhagen zu Fuß auf Mäusejagd.

Mäusebussard bei der Nahrungssuche per Pedes, Fröndenberg, 18.08.2016 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard bei der Nahrungssuche per Pedes, Fröndenberg, 18.08.2016 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard bei der Nahrungssuche per Pedes, Fröndenberg, 18.08.2016 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard bei der Nahrungssuche per Pedes, Fröndenberg, 18.08.2016 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Schwerte: Röllingwiese, 17.08.2016 (Hans Joaachim Göbel)

Am 17.08.2016 waren wieder mehrere Braunkelchen mit dem Spektiv zu sehen. Außerdem den üblichen Enten entdeckte wieder ein Kormoran den Fischreichtum der Wiesen. Immer wieder tauchte er erfolgreich danach. Für ein Foto schluckte er zu schnell.
Einen von zwei Silberreihern erwischte ich bei seiner Flucht vor den Graureihern. Der unruhige Kampfläufer war nicht so fotofreundlich. Nur eine verwackelte Digiskopie ließ er zu.
Die Rotwangen-Schmuckschildkröte dümpelte auch wieder vorm Stand in Binsen rum.

Kormoran in den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Kormoran in den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Silberreiher über den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Silberreiher über den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Silberreiher über den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Silberreiher über den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Silberreiher über den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Silberreiher über den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Kampfläufer in den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Kampfläufer in den Röllingwiesen am 17.08.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Fröndenberg / Unna / Schlückingen: Kuckuck, Trauerschnäpper, Gartenrotschwanz, Wiesenweihen, Rohrweihen, Baumfalken, Nierenfleck, Ligusterschwärmer, u.a., 15.-18.08.2016 (B.Glüer)

Am Montag in Hemmerde – Dreihausen ein Kuckuck an einem Waldrand entlangstreichend. An der Wilhelmshöhe bei Frdbg.-Strickherdicke erneut ein Baumfalke im Hochspannungsmast „Wache“ schiebend. Ein vorbeifliegender Mäusebussard wird heftig attackiert und verfolgt. Anschließend wird der Wachposten im Mast wieder bezogen – man kann wohl hier von einer Brut ausgehen, die in einem der Krähennester im Mast sein muss. Ebenda eine männliche Rohrweihe über der Feldflur kreisend.
Die Baumfalken in den Hemmerder Wiesen konnten schon seit einigen Tagen nicht mehr festgestellt werden. Im Hemmerder Ostfeld eine weibliche Rohrweihe jagend.
Gestern in Unna-Mühlhausen in einer Sommerligusterhecke 3 erwachsene Raupen des Ligusterschwärmers.
Heute kurz nach Sonnenaufgang erneut ein rastender Trauerschnäpper – diesmal fast vor der Haustür (Frdbg.-Hohenheide). Südlich des Hemmerder Schelks, am Wasserhochbehälter, 1 weiblicher Gartenrotschwanz. An der „Großen Wand“ eine diesjährige Rohrweihe.
Knapp hinter der Kreisgrenze – bei Wickede-Schlückingen (Kr. Soest) zwei diesjährige Wiesenweihen jagend. Beide Vögel waren erkennbar unberingt – das heißt, dass sie wohl nicht aus der Hellweg-Börde stammen, die von Hubertus Illner und Christian Härting penibel kontrolliert worden ist (alle jungen Wiesenweihen der dortigen Bruten sind beringt worden). Eine der beiden Jungweihen irritierte bei der späteren Bearbeitung zusätzlich: sie war deutlich heller als der zweite Vogel, auch war der hintere Flügelrand kaum dunkel gesäumt. Beide hatten einen ebenfalls nicht für alle Wiesenweihen typischen „Kragen“, so dass vor allem der helle Vogel schon fast an eine Steppenweihe erinnerte.

Gegen Mittag gab es zu Hause noch eine erfreuliche Begegnung: am Südrand der Bielenbüsche zeigte sich ein weiblicher Nierenfleck! (Siehe auch Meldung vom 14.06.2016.)

Eine von 3 fingerdicken Ligusterschwärmerraupen (Falter im kleinen Bild) in Unna-Mühlhausen, 17.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Eine von 3 fingerdicken Ligusterschwärmerraupen (Falter im kleinen Bild) in Unna-Mühlhausen, 17.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Ein anderer imposanter Falter bei Frdbg.-Frömern..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Ein anderer imposanter Falter bei Frdbg.-Frömern..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... ein weiblicher Nierenfleck - vom Männchen durch den namengebenden Fleck auf dem Vorderflügel unterschieden, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... ein weiblicher Nierenfleck - vom Männchen durch den namengebenden Fleck auf dem Vorderflügel unterschieden, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

In den ersten Sonnenstrahlen des Morgens zeigt sich ein Trauerschnäpper nördlich Hohenheide, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

In den ersten Sonnenstrahlen des Morgens zeigt sich ein Trauerschnäpper nördlich Hohenheide, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Dieser Gartenrotschwanz nutzt am frühen Morgen die Südseite des Hemmerder Schelks zur Insektenjagd..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Dieser Gartenrotschwanz nutzt am frühen Morgen die Südseite des Hemmerder Schelks zur Insektenjagd..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... auf der Nordseite, nahe Hemmerde-Dreihausen sammeln sich 80-100 Mehlschwalben und warten auf wärmere Tageszeiten, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... auf der Nordseite, nahe Hemmerde-Dreihausen sammeln sich 80-100 Mehlschwalben und warten auf wärmere Tageszeiten, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Eine von zwei diesjährigen Wiesenweihen auf dem Haarstrang bei Schlückingen - weit im Hintergrund die verschwommenen Umrisse des Bönener Zechenturms..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Eine von zwei diesjährigen Wiesenweihen auf dem Haarstrang bei Schlückingen - weit im Hintergrund die verschwommenen Umrisse des Bönener Zechenturms..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... sie ist relativ dunkel gefärbt..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... sie ist relativ dunkel gefärbt..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und - wie man hier sieht, unberingt..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und - wie man hier sieht, unberingt..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier sind mal beide Weihen im Bild - die Vordere ist etwas heller..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier sind mal beide Weihen im Bild - die Vordere ist etwas heller..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... liegt es am Gegenlicht, oder fehlt bei dem helleren Vogel der dunkle Flügelhinterrand...? 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... liegt es am Gegenlicht, oder fehlt bei dem helleren Vogel der dunkle Flügelhinterrand...? 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... derselbe Vogel mit seiner Oberseite..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... derselbe Vogel mit seiner Oberseite..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier nochmal von unten..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... hier nochmal von unten..., 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und bei besserem Licht wieder von oben, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und bei besserem Licht wieder von oben, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Zwischen Frdbg.-Hohenheide und Ostbüren der traurige Rest einer überfahrenen Fledermaus - bereits der dritte Totfund innerhalb weniger Wochen, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Zwischen Frdbg.-Hohenheide und Ostbüren der traurige Rest einer überfahrenen Fledermaus - bereits der dritte Totfund innerhalb weniger Wochen, 18.08.2016 Foto: Bernhard Glüer

Selm: Wespenbussard am 17.08.2016 (Claudia Michaelis, Uwe Norra)

Gegen 19 Uhr überfliegt ein Wespenbussard die B 236 zwischen Bork und Selm.

Fröndenberg: Bekassine, Waldwasserläufer u.a. am 16.08.2016 (Marvin Lebeus)

Vom Aussichtshügel der Kiebitzwiese konnte ich am Abend noch folgendes beobachten: 1 Baumfalke auf Libellenjagd, 1 Sperber, 2 Rotmilane, ~20 Distelfinken, 1 rufenden Waldwasserläufer und 1 nach Ost überfliegende Bekassine.

ältere Beiträge


Seiten

Nachrichten/Beobachtungen

Nachbars Garten

Feeds