Autor: Clemens Rethschulte

Bönen: Sperber, Schwanzmeise, Sumpfmeise, Blaumeise, Kohlmeise, Kleiber, Buntspecht, Eichelhäher, Graureiher etc. am 15.01.2022 (C. Rethschulte)

Heute auch bei uns im Garten ein Sperber (vgl. die gestrige Meldung von G. Zosel), aus der Blickwarte der Gartenlinde das muntere Treiben der Kleinvögel (Haussperlinge, Blau- und Kohlmeisen) beobachtend – ohne allerdings gezielt zu jagen. Vermutlich wurde sie durch zwei dicht vorbei fliegende Graureiher irritiert und flog davon.

Weiterhin im Garten erstmalig eine Sechsergruppe Schwanzmeisen (bislang flogen sie nur paarweise ein), eine Sumpfmeise, ein Rotkehlchen, eine Heckenbraunelle, ein Buchfink, zwei Kleiber, drei Buntspechte, ein Eichelhäher, mehrere Amseln, Ringeltauben und Rabenkrähen.

Sperber (w) auf der Gartenlinde am 15.01.22 (Foto: C. Rethschulte).
Singende Schwanzmeise im Garten am 15.01.22 (Foto: C. Rethschulte).
Eine der sechs Schwanzmeisen heute im Garten (15.01.22, Foto: C. Rethschulte).
Vier Schwanzmeisen an der Fütterung am 15.01.22 (Foto: C. Rethschulte).
Singende Blaumeise in der Linde (10.01.22, Foto: C. Rethschulte).
Dort auch dieser männliche Buntspecht (10.01.22, Foto: C. Rethschulte).

Bönen/Kreis Unna: Teichhuhn, Hausrotschwanz, Kornweihe, Misteldrossel etc. am 09.01.22 (C. Rethschulte)

Heute Vormittag in der Seseke ein Teichhuhn; auch die zweite Nachsuche nach dem Zwergtaucher an gleicher Stelle (vgl. meine Ornitho-Meldungen vom 01. und 04. Januar) bleibt erfolglos. Er scheint weitergezogen zu sein. Im Seseke-Rückhaltebecken lediglich drei Graureiher und ein Kormoran.

Im Bönener Industrie- bzw. Gewerbegebiet ist die Suche nach den drei Hausrotschwänzen (vgl. die Meldung von H. Peitsch am 25.12.21) erfolgreich. Die drei Individuen (1m + 2w) halten sich heute im östlichen Bereich des Gewerbegebietes auf.

An der Kleystraße zeigen sich mehrere Misteldrosseln.

Vor dem Kuhholz bei Steinen jagt eine weibliche/weibchenfarbige Kornweihe – mit Erfolg.

Misteldrossel auf einem Grasacker an der Kleystraße am 09.01.22 (Foto: C. Rethschulte).
Einer der beiden weibchenfarbigen Hausrotschwänze im östlichen Teil des Bönener Gewerbegebietes (09.01.22, Foto: C. Rethschulte).
Adulter, männlicher Hausrotschwanz an gleicher Stelle (09.01.22, Foto: C. Rethschulte).
Die erste Sichtung der Kornweihe gelang aus der Perspektive der Hemmerder Wiesen …..
…. hier ist sie ca. zwanzig Minuten später von der Sinnerstraße aus auf ihrem Jagdflug vor dem Kuhholz zu sehen ….
…. und hier nach erfolgreicher Jagd beim Fressen der Beute (09.01.22, Foto: C. Rethschulte).

Kreis Unna: Rebhuhn, Goldammer, Misteldrossel, Turmfalke, Graureiher etc. am 23.12.21 (C. Rethschulte)

Heute Vormittag am Mühlhauser Berg eine neunköpfige Rebhuhnkette (vgl. die Meldung von B. Glüer am 19.12.21), dort auch u.a. zwölf Goldammern.

Auch heute wieder südlich der B1 (Stockum) die dort ansässige, ebenfalls neunköpfige Rebhuhnkette.

Acht der neun Rebhühner am Mühlhauser Berg (23.12.21, Foto: C. Rethschulte).
Dort auch zwölf Goldammern am 23.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Misteldrossel auf einem Wintergetreide-Acker zwischen der Werver Heide und Nordlünern. Dort auch zwei Mäusebussarde und ein Graureiher (23.12.21, Foto: C. Rethschulte).
Graureiher im Bereich der Hemmerder Wiesen am 23.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Turmfalke (m) im Hemmerder Ostfeld am 23.12.21 (Foto: C. Rethschulte).

Kreis Unna: Rebhuhn, Feldsperling, Dompfaff, Heckenbraunelle, Wacholderdrossel, Habicht etc. am 20.12.21 (C. Rethschulte)

Heute am frühen Nachmittag bei dichtem Nebel südlich der B1 (Stockum): die bekannte Rebhuhnkette mit neun Individuen sowie ca. 15 Feldsperlinge (vgl. die Meldung von B. Glüer vom 19.12.21).

In den Hemmerder Wiesen u.a.: ein Habicht, ein Dompfaff, eine Heckenbraunelle und ca. 50 Wacholderdrosseln.

Zwei der neun Rebhühner an der Ostbürener Straße am 20.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Ca. 15 Feldsperlinge waren heute südlich der B1 (Stockum) zu beobachten (Foto: C. Rethschulte).
Männlicher Dompfaff in den Hemmerder Wiesen am 20.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dort auch diese Heckenbraunelle (20.12.21, Foto: C. Rethschulte).
Eine von ca. 50 Wacholderdrosseln in den Hemmerder Wiesen am 20.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Abfliegender Habicht in den Hemmerder Wiesen am 20.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Im Garten immer wieder Buntspechte (hier ein Weibchen)….
… das ansässige Rotkehlchen…
… und hin und wieder ein bis zwei Schwanzmeisen (09.12.21, Fotos: C. Rethschulte).

Kreis Unna/Hemmerder Ostfeld/Bönen: Rebhuhn, Kornweihe, Bergfink, Bluthänfling, Grünfink, Buchfink, Stieglitz, Sumpfmeise, Buntspecht etc. am 07.12.21 (C. Rethschulte)

Am Mühlhauser Berg heute Vormittag: unzählige Buchfinken und Stieglitze.

Südlich der B1: eine Neuner-Rebhuhnkette (zweimal auf unterschiedlichen Feldern mit Wintergetreide gesichtet); dazu etliche Bergfinken und ca. 150 Bluthänflinge sowie einige Buch- und Grünfinken.

Im Hemmerder Ostfeld: vier Mäusebussarde und eine adulte männliche Kornweihe bei der Jagd.

Im Garten: eine Sumpfmeise, ein Buntspecht ( es scheint immer das selbe männliche Exemplar zu sein), ein Rotkehlchen, vier Amseln, etliche Haussperlinge und Blau- bzw. Kohlmeisen sowie ein Kleiber.

Rebhühner südlich der B1 am 07.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Hier die komplette Kette von heute, etwas später auf einem anderen Acker beobachtet (07.12.21, Foto: C. Rethschulte).
Grünfink in einer kleinen Gehölzreihe südlich der B1 (07.12.21, Foto: C. Rethschulte).
Dort auch mehrere Bergfinken …..
…. und ca. 150 Bluthänflinge am 07.12.21 (Fotos: C. Rethschulte).
Adulte Kornweihe (m) im Hemmerder Ostfeld ….
….. bei der Jagd am 07.12.21. (Fotos: C. Rethschulte).
Buchfink (w) im Garten an der Futterstelle….
… dort auch ein Buntspecht am 07.12.21 (Fotos: C. Rethschulte).
Sumpfmeise im Garten am winterlichen Sommerflieder am 07.12.21 (Foto: C. Rethschulte).
Bereits am 25.11.21 als mysteriöser Gast am Gartenteich: ein Graureiher (Foto: C. Rethschulte).

Bönen: Kraniche, Rotmilan, Mäusebussard etc. am 22.11.21 (C. Rethschulte)

Heute war Kranich-Wetter! Vielerorts wurden die „Vögel des Glücks“ im Kreis Unna und anderswo gesichtet und gemeldet. Auch über dem NSG Lettenbruch bzw. dem Bönener Ortsteil Altenbögge waren in der Zeit von (roundabout) 11.00h bis 14.15h knapp 1.500 Kraniche in etwa 10-12 Zügen auf ihrer Reise nach Westen zu beobachten. In die gleiche Richtung zog es auch fünf Rotmilane und zwei Mäusebussarde.

Gegen 09.15h auch ein Kranichzug mit ca. 50 Individuen über Hamm-Freiske Richtung Westen ziehend.

Weiterhin: im Garten u. a. zwei Kleiber, ein Buntspecht und ein Graureiher.

Ein Zug Kraniche auf dem Weg nach Westen über dem NSG Lettenbruch am 22.11.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kraniche über unserem Garten am 22.11.21 (Foto: C. Rethschulte).
Einer der fünf Rotmilan mit einem der beiden Mäusebussarde über dem NSG L. am 22.11.21 (Foto: C. Rethschulte).

Kreis Unna: Rebhuhn, Kranich, Rotmilan, Kiebitz, Schwanzmeise etc. am 10.11.21 (C. Rethschulte)

Auch für mich heute überwältigende Beobachtungen zum Zug der Kraniche: im Bereich Steinen ca. 250, über unserem Garten ca. 200 und auf der Fahrt nach Münster am frühen Nachmittag – von der A1 aus beobachtet – ca. 2000 Individuen.

Ebenso bemerkenswert nördlich der B1 im Bereich Stockum zwei separate Rebhuhn-Beobachtungen: eine 10er Kette und ein Dreier-Club von der Ostbürener Straße aus zu sehen. Nördlich der B1 hielten sich zudem auf zwei Ackerflächen einmal sechs und einmal ca. 20 Kiebitze auf: dort auch ca. 50 Stare, ein Rotmilan, ein Turmfalke und ein Mäusebussard.

Im Gartenbereich zeigten sich am Vormittag u.a. ein Eichelhäher, zwei Graureiher und zwei Schwanzmeisen.

Bei hervorragenden Wetterbedingungen waren heute mehrere tausend Kraniche in südwestliche Richtung ziehend zu beobachten (10.11.21, Foto: C. Rethschulte).
Eines von zehn Rebhühnern nördlich der B1 …
… hier fünf weitere Familienmitglieder (10.11.21, Foto: C. Rethschulte).
Außerdem ein Dreier-Club in der Nähe der Ostbürener Straße (10.11.21, Foto: C. Rethschulte).
Einer von ca. zwanzig Kiebitzen nördlich der B1 im Bereich Stockum (10.11.21, Foto: C. Rethschulte).

Kreis Unna: Kiebitz, Kranich, Feldlerche, Star, Weißstorch, Turmfalke, Mäusebussard, Sperber etc. am 31.10. – 01.11.21 (C. Rethschulte)

Gestern am Mühlhauser Berg: Sechs unbestimmte Gänse im Überflug, ein Rotmilan, ein Mäusebussard, ein Grünspecht, ca. 50 Saatkrähen, viele Dohlen, ca. 30 Feldlerchen, ca. 80 Kraniche nach Westen fliegend und ca. 100 Kiebitze im Überflug; dort auch drei Jagdfasane und zwei Graureiher.

Nördlich der B1 bei Stockum: zwei Turmfalken, ca. 70 Kraniche, ca. 150 Ringeltauben, etliche Stare und Feldlerchen.

Im Hemmerder Ostfeld: Saatkrähen und Feldlerchen.

Heute (Allerheiligen) am Mühlhauser Berg erneut ein Mäusebussard und ca. 50 Kiebitze.

Nördlich der B1 bei Stockum: ca. 200 Kiebitze, ca. 150 Stare, ca. 50 Ringeltauben, ca. 50 Feldlerchen und ein Weißstorch (stark mit den Winden kämpfend).

Im Garten: zwei Mäusebussarde und ein Sperber überfliegend, dazu ein Admiral.

Feldlerche im Hemmerder Ostfeld am 31.01.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kiebitze am Mühlhauser Berg am 31.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kraniche am Mühlhauser Berg am 31.10.21 (Foto. c. Rethschulte).
(Gähnender?) Mäusebussard am Mühlhauser Berg am 31.10.21 (Foto: C. Rethschulte). Vgl. dazu den Aufsatz von Heinz-Werner Bergmann, Aus dem Privatleben der Vögel: Gähnen, sich strecken, wohlfühlen. In: Der Falke 2/2021, S. 20-23.
Fasanenhenne am Mühlhauser Berg am 31.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Heckenbraunelle nördlich der B1 bei Stockum am 31.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Jagender Turmfalke an der B1 am 31.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kiebitz nördlich der B1 am 01.11.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kiebitze am Mühlhauser Berg am 01.11.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kiebitze nördlich der B1 bei Stockum am 01.11.21 (Foto: C. Rethschulte).
Stare nördlich der B1 am 01.11.21 (Foto: C. Rethschulte).
Feldlerche nördlich der B1 bei Stockum am 01.11.21 (Foto: C. Rethschulte).
Admiral im Garten am 01.11.21 (Foto: C. Rethschulte).

Bönen: Bergfink, Stieglitz, Kormoran, Wanderfalke, Sperber, Sumpfmeise, Kleiber, Buntspecht, Tagpfauenauge etc. am 28.-29.10.21 (C. Rethschulte)

Gestern waren im Bereich des NSG Sandbachtal 17 überfliegende Kormorane, ca. 50 Bergfinken, ca. 20 Buchfinken, ca. 50 Stieglitze, zwei Bachstelzen, zwei Grünfinken, ein Grünspecht, ein Eichelhäher und ein Sperber zu sehen. Der Sperber versuchte sich ohne Erfolg am reichhaltig gedeckten Finkentisch zu bedienen.

Auf einem bearbeiteten Acker, ebenfalls in der Nähe des NSG Sandbachtal, waren ca. 150 Ringeltauben auf Futtersuche. Am HRB Bönen/Seseke hielten sich ein Silberreiher und sechs Graureiher auf.

Heute im Bereich des eigenen Gartens/NSG Lettenbruch: ein Kleiber, ein Rotkehlchen, zwei Misteldrosseln, zwei Buntspechte, ein Grünspecht, ein Eichelhäher, ein Buchfink, zwei Sumpfmeisen, etliche Blau- und Kohlmeisen, zehn überfliegende Stare sowie jeweils ein überfliegender Turm- bzw. Wanderfalke; darüber hinaus noch ein Tagpfauenauge, ein C-Falter und eine Hornisse.

Bergfink im Bereich des Sandbachtals am 28.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Bergfinken und Stieglitz finden Leckereien in einem Sonnenblumenfeld im Bereich des Sandbachtals am 28.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dort auch dieser Stieglitz (28.10.21, Foto: C. Rethschulte).
Silberreiher in der Seseke am 28.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Buntspecht (m) in der Gartenlinde am 29.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kleiber an der Futterstelle im Garten am 29.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Sumpfmeise im noch belaubten Sommerflieder am 29.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Misteldrossel in der Gartenlinde am 29.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Tagpfauenauge im Garten am 29.10.21 (Foto: C. Rethschulte).
Hornisse ebenfalls im Efeu am 29.10.21 (Foto. C. Rethschulte).

Bönen/Gartenvögel: Sperber, Mäusebussard, Grün- und Buntspecht, Kleiber, Rabenkrähe, Heckenbraunelle, Mönchsgrasmücke, Amsel, Singdrossel, Rotkehlchen sowie Falter und Libellen am 28.09.21 (C. Rethschulte).

Mit der heutigen Entscheidung im Garten zu bleiben und zu schauen, was sich dort so tut, sind folgende Beobachtungen verbunden: Neben ca. 15 Haussperlingen und etlichen Blau- und Kohlmeisen zeigen sich ein Grün- und ein Buntspecht, ein Kleiber, ca. zehn Rabenkrähen, zwei Elstern, zwei Mönchsgrasmücken (m+w), zwei Rotkehlchen, eine Singdrossel, mehrere Amseln, ein Sperber und fünf Mäusebussarde.

Neben der Avifauna sind auch wieder etliche Schmetterlinge, heute insb. Weißlinge, ein C-Falter und ca. zehn Tagpfauenaugen zu bewundern; am Teich mehrere Große Heidelibellen und eine Blaugrüne Mosaikjungfer.

Am 25.09.21 fand sich auch ein Kleiner Feuerfalter im Garten ein.

Am 27.09.21 waren im NSG Lettenbruch ca. 20 überfliegende Kormorane zu beobachten, die in westwärts zogen.

Männlicher Haussperling in der Eibe am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Etwas versteckt wirkende Heckenbraunelle im Garten am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Weibliche Mönchsgrasmücke in der Linde am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dort auch eines der beiden sich vor Ort befindenden Rotkehlchen (28.09.21, Foto: C. Rethschulte).
Mausernde weibliche u. männliche Amsel an Weißdornfrüchten am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Hoch überfliegender Sperber aus der Gartenperspektive am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mäusebussard über dem Garten am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Sein „Kollege“ ist drauf und dran eine Feder zu verlieren (28.09.21, Foto: C. Rethschulte).
Immer wieder zieht es die ansässigen Rabenkrähen in des Nachbarn Walnussbaum. Seine Früchte scheinen ein Leckerbissen für die Rabenvögel zu sein (28.09.21, Foto: C. Rethschulte).
Große Heidelibelle im Garten am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Blaugrüne Mosaikjungfer am Gartenteich am 28.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kleiner Feuerfalter auf Sonnenblumen-Blüte am 25.09.21 (Foto: M. Rethschulte).
Kormorane über dem NSG Lettenbruch am 27.09.21 (Foto: C. Rethschulte).

Bönen/NSG Lettenbruch: Baumfalken, Eichelhäher, Graureiher und die Begegnung mit einem Reh am 25.09.21 (C. Rethschulte)

Heute Vormittag waren noch immer die beiden diesjährigen Baumfalken vor Ort zu beobachten. Sie zeigten sich sofort als ich das Revier betrat, kreisten einige Male über meinem Kopf und setzen sich dann in den Wipfeln einer Pappel ab. Dort verharrten sie ca. eine Stunde und flogen dann beide kurz hintereinander – vermutlich zur Jagd – ab. Im NSG ebenso zugegen: mehrere Eichelhäher, ein Graureiher und ein Reh.

Baumfalke im NSG Lettenbruch am 25.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Im Laufe der Beobachtungszeit rückten sie …
… immer näher zueinander (25.09.21, Fotos: C. Rethschulte).
Einer der Baumfalken im Flug am 25.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Noch ein Flugbild, aber bereits am 21.09.21 im NSG L. aufgenommen (Foto: C. Rethschulte).
Graureiher auf einem Acker nördlich der Hammer Str. am 25.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Urplötzlich kam sie angerauscht, diese Ricke, ging kurz in Blickkontakt …
… und machte sich dann aber …
… wieder schnell vom Acker (25.09.21, Fotos: C. Rethschulte).

Bönen/NSG Lettenbruch: Baumfalke, Singdrossel, Eichelhäherzug, Dompfaff, Graureiher, Rauchschwalbe, Grünspecht, Star, totes Mauswiesel, Schmetterlinge etc. am 21.09.21 (C. Rethschulte)

Am heutigen Vormittag im NSG Lettenbruch – zugegebenermaßen – auf der Suche nach dem Verbleib der dort erfolgreich brütenden Baumfalken zunächst drei Gimpel, mehrere Singdrosseln, ca. 10 Stare, ein Bunt- und ein Grünspecht, ein Zilpzalp, zwei Rauchschwalben, ein Graureiher und ca. 15 Eichelhäher.

Nach ca. einer Dreiviertelstunde Wartezeit im NSG zeigten sich plötzlich zwei Baumfalken, vermutlich die diesjährigen Jungvögel. Ich fand sie dann über längere Zeit in den Baumwipfeln des Waldrandes sitzend, u.a. bei der Gefiederpflege.

Dann aber tauchte plötzlich ein weiterer Falke auf. In der Flug-Gemengelage war es für mich unklar, ob es sich um einen Altvogel handelte, der Beute übergab, oder um eine andere Falkenart (Turmfalke), die in ein kurzes Scharmützel mit den ansässigen Baumfalken geriet.

Später auf dem Rückweg fand ich ein totes Mauswiesel und – zu meiner Freude – ca. zehn Admirale und einige Tagpfauenaugen, die sich insb. an den Blüten des Efeus aufhielten.

Im Garten war später u.a. auch ein C-Falter zu sehen.

Einer der ca. 15 Eichelhäher auf dem Zug nach Südwesten im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Singdrossel im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Graureiher im NSG Lettenbruch am 18.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Der diesjährige Baumfalken-Nachwuchs im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dj. Baumfalke im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Baumfalke im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Baumfalke im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Baumfalke nach einer vermutlich vergeblichen Jagd auf eine Libelle im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Totes Mauswiesel im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Einer von ca. 15 Admiralen im NSG Lettenbruch am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dort auch einige Tagpfauenaugen.
C-Falter im eigenen Garten am 21.09.21 (Foto: C. Rethschulte).

Kreis Unna: Wespenbussard, Mäusebussard, Rotmilan, Turmfalke, Weißstorch, Silber- und Graureiher, Kiebitz, Bekassine, Steinschmätzer, Zilpzalp, Rebhuhn etc. am 20.09.21 (C. Rethschulte)

Heute Vormittag in den Hemmerder Wiesen (zeitweise mit G. Herber-Busch und B. Nikula): ein Wespenbussard, sechs Mäusebussarde, ein Rotmilan, zwei Turmfalken, ein Weißstorch, zehn Graureiher, mehrere Goldammern, fünf Zilpzalpe, zwei Bekassinen, drei Kiebitze, etliche Stare und ca. zehn Hohltauben.

Am Brauck auf einer gemähten Grasfläche: vier Silberreiher und zwei Graureiher.

In der Strickherdicker Feldflur: u.a. zwei Steinschmätzer, ein Turmfalke und zwei Mäusebussarde.

An der Ostbürener Straße, kurz vor der Kreuzung mit der B1, fünf Rebhühner.

Wespenbussard in den Hemmerder Wiesen am 20.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Einer der Mäusebussarde in den Hemmerder Wiesen am 20.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Rotmilan in den Hemmerder Wiesen am 20.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Ein Turmfalke in den Hemmerder Wiesen am 20.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Ein noch verbliebener Weißstorch unter Graureihern in den Hemmerder Wiesen am 20.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Zilpzalp in kurzer Ruhephase …
… ansonsten immer in Bewegung in den Hemmerder Wiesen am 20.09.21 (Fotos: C. Rethschulte).
Zwei der vier Silberreiher an der Straße ‚Am Brauck‘ (20.09.21, Foto: C. Rethschulte).
Steinschmätzer in der Strickherdicker Feldflur am 20.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Zwei der fünf Rebhühner beim Sonnenbaden an der Ostbürener Straße am 20.09.21 (Foto: C. Rethschulte).

Bönen/NSG Lettenbruch: Baumfalke, Turmfalke, Mäusebussard, Eichelhäherzug, Grauschnäpper, Grasmücken, Goldhähnchen, Stieglitz, Zilpzalp, Bachstelze, Wacholderdrossel, Grünspecht etc. am 14.09.21 (C. Rethschulte)

Heute Vormittag waren in NSG Lettenbruch u.a. zu sehen: zwei Baumfalken, ein Turmfalke, zwei Mäusebussarde, zehn bis zwölf Eichelhäher, ein Grauschnäpper, zwei Mönchsgrasmücken, eine Dorngrasmücke (?), ca. zwanzig Bachstelzen, zehn Wacholderdrosseln, zwei Grün- und zwei Buntspechte, ca. zehn Stieglitze, darunter einige Jungvögel, mehrere Zilpzalpe und ein unbestimmtes Goldhähnchen.

Diesjähriger Baumfalke im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Baumfalke im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Turmfalke im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Einer von zwei Mäusebussarden über dem NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Während sich seine Artgenossen überfliegend in Richtung Westen bewegten, gewährt sich dieser Eichelhäher eine Pause im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Grünspecht im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Eine von mehreren Wacholderdrosseln im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Bachstelze im frisch gemähten Gras auf Futtersuche im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Zilpzalp im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Weibl. Mönchsgrasmücke im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Grauschnäpper im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Dorngrasmücke (?) im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Stieglitz im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).
Unbestimmtes Goldhähnchen im NSG Lettenbruch am 14.09.21 (Foto: C. Rethschulte).

Bönen/NSG Lettenbruch/Hemmerder Wiesen: Baumfalke, Wespenbussard, Mäusebussard, Wanderfalke, Buntspecht, Braunkehlchen, Gartenrotschwanz, Rohrweihe, Rotmilan etc. am 31.08.21 (C. Rethschulte)

Heute Vormittag im NSG Lettenbruch: vier Baumfalken und sechs Wespenbussarde.

Am Nachmittag aus der Gartenperspektive: ein Wanderfalke und zwei Mäusebussarde; dazu ein Buntspecht, mehrere Schmetterlinge und eine Große Heidelibelle.

Am späten Nachmittag in den Hemmerder Wiesen (mit B. Glüer) u.a. fünf Braunkehlchen, ein Gartenrotschwanz, ein Silberreiher, drei Rotmilane, eine Rohrweihe, zwei Turmfalken, ein Mäusebussard und mehrere Laubfrösche.

Diesjähriger Baumfalke im NSG Lettenbruch am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Juveniler Baumfalke im NSG Lettenbruch am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Baumfalke im NSG Lettenbruch am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Wespenbussarde im NSG Lettenbruch am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Drei der sechs Wespenbussarde im NSG Lettenbruch am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Wespenbussard im NSG Lettenbruch am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Mausernder Wespenbussard im NSG Lettenbruch am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Reh im NSG L. am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Zwei Mäusebussarde aus der Gartenperspektive am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Wanderfalke aus der Gartenperspektive am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Diesjähriger Buntspecht im Garten. Schön zu sehen, wie sich sein rotes Kopfgefieder langsam auflöst und in schwarz übergeht (31.08.21, Foto: C. Rethschulte).
Seltener Gast an unserem Gartenteich: Eine Ruhe suchende Stockente. Sie war so ermüdet, dass sie sich nicht einmal von der Gartenarbeit in ihrer Nähe irritieren ließ (31.08.21, Foto: C. Rethschulte).
Einer von acht Admiralen im Garten am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Kaisermantel im Garten am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Große Heidelibelle im Garten am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).
Am späten Nachmittag in den Hemmerder Wiesen: Silber- und Graureiher auf einem gemeinsamen Schlafbaum (?) (31.08.21, Foto: C. Rethschulte).
Einer von mehreren diesjährigen Laubfröschen in den Hemmerder Wiesen am 31.08.21 (Foto: C. Rethschulte).