Gesehen - Gehört

Fröndenberg: Beobachtungen an der Kiebitzwiese, 09.06.2019 (Klaus und Andre Matull)

Unter anderem konnten wir heute folgendes an der Kiebitzwiese in Fröndenberg beobachten: Ein Sumpfrohrsänger, welcher durch wunderbare Gesangseinlagen am Aussichtshügel auf sich aufmerksam machte. Mindestens ein Storch versorgte einige Male den zweifachen Nachwuchs.

Einer der Kiebitze an der alten Eiche attackierte mindestens 10 Minuten einen nahrungssuchenden Weißstorch, bis dieser scheinbar genervt davon flog und sein Glück im Nachbarfeld suchte. Ebenda konnte wir auch ein kopulierendes Flussregenpfeifer-Paar beobachten. Fitis und Goldammer suchten hier teilweise erfolgreich nach Futter. Zu guter Letzt konnten wir noch von der Bank an der alten Eiche einen Schwarzmilan zusammen mit einem Graureiher in einem Baum an der Ruhr sitzen sehen.  

Sumpfrohrsänger am Aussichtshügel der Kiebitzwiese, 09.06.2019 Foto: Andre Matull
Weißstorch versorgt hier anscheinend einen der beiden Jungstörche mit Flüssigkeit, Kiebitzwiese, 09.06.2019 Foto: Klaus Matull
Kiebitz attackiert Weißstorch, Kiebitzwiese, 09.06.2019, Foto: Klaus Matull
Goldammer hat Beute gemacht, Kiebitzwiese, 09.06.2019, Foto: Klaus Matull
Fitis, Kiebitzwiese, 09.06.2019 Foto: Klaus Matull
Einer der beiden Flussregenpfeifer an der alten Eiche, Kiebitzwiese, 09.06.2019, Foto: Klaus Matull
Graureiher und Schwarzmilan an der Ruhr
Graureiher und Schwarzmilan an der Ruhr, Kiebitzwiese, 09.06.2019 Foto: Klaus Matull