Autor: gz

Menden: Wespenbussard und Flussregenpfeifer am 15.05.2022 (Richard Grünewald)

Heute am frühen Nachmittag konnte ich an den Mendener Oeseteichen u.a. 1 Wespenbussard, 1 Rotmilan sowie 1 Flussregenpfeifer beobachten.

Wespenbussard
Wespenbussard über den Oeseteichen…..am 15.05.2022 (Foto: Richard Grünewald)
Wespenbussard
…und nochmal aus einer anderen Perspektive…..am 15.05.2022 (Foto: Richard Grünewald)
Rotmilan
Rotmilan segelt in der guten Thermik…..am 15.05.2022 (Foto: Richard Grünewald)
Flussregenpfeifer
Trotz intensiver Suche konnte ich nur einen Flussregenpfeifer entdecken…..am 15.05.2022 (Foto: Richard Grünewald)
Plattbauch
Männchen des Plattbauchs genießt die Mittagssonne…..am 15.05.2022 (Foto: Richard Grünewald)

Fröndenberg: Flussregenpfeifer, Flussuferläufer, Rostgansnachwuchs, erster Sumpfrohrsänger, Steinschmätzer, Braunkehlchen, Gelbspötter, Kuckuck, Neuntöter, Uferschwalben und Rohrammern am 15.05.2022 (Gregor Zosel)

Heute ab Sonnenaufgang konnte ich im östlichen Teil der Kiebitzwiese u.a. folgendes beobachten: 2 Flussregenpfeifer, 1 Flussuferläufer, mind. 5 Weißstörche (2 ad. + mind 3 Pulli), 13 Schnatterenten, 12 Reiherenten, 5 Rostgänse (2 ad. + 3 Pulli), 6 Nilgänse (4 ad.+ 2 Pulli), 18 Kanadagänse, 71 Graugänse (52 ad.+19 Pulli), 6 Blässrallen, 4 Höckerschwäne, 1 Silberreiher, 2 Eisvögel, 1 erster singender Sumpfrohrsänger, 1 Gelbspötter, 6 Neuntöter ((5:1); 4 Männchen im Revierkampf! + zeitgleich 1 singendes Männchen; hier Mitbeobachter: A. Hünting, Malte und Gisbert Herber-Busch)), 1 Kuckuck, 2 singende Rohrammern, 1 Schafstelze (M), 1 Schwarzmilan, 1 Rotmilan sowie 4 Mäusebussarde.

Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 1 Schnatterente, 34 Reiherenten, 2 Haubentaucher (Paar), 10 Nilgänse (4 ad. + 6 juv), 23 Kanadagänse (19 ad.+4 Pulli), 2 Höckerschwäne, 1 Blässralle, 1 Braunkehlchen, 1 Steinschmätzer, 2 singende Hausrotschwänze, 2 Distelfinken, ca. 70 Uferschwalben an der Kolonie am Filtersandhügel, ca. 100 Mehlschwalben (mit Nestbau beschäftigt) sowie 2 Turmfalken.

Kiebitzwiese
Sonnenaufgang mit Ruhrnebel auf der Kiebitzwiese….am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Rostgans
Rostgans mit Nachwuchs im Sonnenaufgang…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Flussregenpfeifer
Flussregenpfeiferpaar in Balzstimmung…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Weißstorch
Die Jungen der Weißstörche wachsen zusehenst. Heute konnte ich mind. 3 Jungvögel zählen. Es ist selten, dass alle 4 Köpfchen gleichzeitig zu sehen sind…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Neuntöter
Neuntöter auf Singwarte…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Rohrammer
Hier schmettert eine Rohrammer ihr Lied…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Steinschmätzer
Steinschmätzer im Hammer Wasserwerk…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Uferschwalbe
Die Uferschwalbenkolonie im Wasserwerk ist auf geschätzten mind. 30 Paaren angewachsen….am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mehlschwalbe
Am Fuße der Sandhügel und an der „Sandwäsche“ sammeln Mehlschwalben eifrig das Nistmaterial für ihre Nester…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mehlschwalbe
An den Wirtschaftsgebäuden des Wasserwerks wird fleißig gebaut…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mehlschwalbe
Einzelne Nester sind schon fertiggestellt. Diese werden nun von den Paaren vor Eindringlinge streng bewacht…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mäusebussard
Der Mäusebussard schaut sich das Treiben in den Gebieten von oben an…am 15.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)

Menden: Feldschwirle, Trauerschnäpper, Waldlaubsänger, Baumpieper, Neuntöter und Hohltauben am 14.05.2022 (Ornithologischer Stammtisch Fröndenberg)

Heute am Vormittag haben wir von dem Ornithologischen Stammtisch Fröndenbergs eine Maiexkursion in das Mendener Waldgebiet „Waldemei“ gestartet. Die 10 teilnehmenden Mitglieder konnten bei schönstem Wettter u.a. folgendes beobachten: 2 Trauerschnäpperpaare (1x fütternd an Bruthöhle), 2 singende Feldschwirle, 6 singende Waldlaubsänger, 2 singende Baumpieper, 2 rufende Hohltauben, 1 Neuntöter, 1 Zwergtaucher mit 3 Pulli (auf dem Waldweiher) sowie 1 Eisvogel.

Trauerschnäpper
Trauerschnäppermännchen nahe der Bruthöhle…..am 14.05.2022 (Foto: Bernhard Glüer)
Trauerschnäpper
Trauerschnäpper mit Futter an Nisthöhle. Dieser gefangene Wollschweber steht heute auch auf der Speisekarte…..am 14.05.2022 (Foto: Bernhard Glüer)
Feldschwirl
Singender Feldschwirl in einer Kahlschlagfläche…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Neuntöter
Neuntöter auch wieder im Traditionsrevier eingetroffen…..am 14.05.2022 (Foto:Andre Matull)
Zwergtaucher
Zwergtaucher mit Nachwuchs auf dem Weiher am Waldrand…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mäusebussard
Ein Mäusebussard mit Frosch als Beute ist ein seltener Anblick…..am 14.05.2022 (Foto: Bernhard Glüer)
Landkärtchen
Unter den beobachteten Schmetterlingen waren die Landkärtchen eines der Highlights…..am 14.05.2022 (Foto: Bernhard Glüer)
Dickkopffalter
Auch etwa 10 Ex. des Gelbgefleckten Dickkopffalters, eine Rote Liste-Art, sieht man nicht alle Tage…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Waldbrettspiel
Die Waldbrettspiele waren die ersten Falter, die bei kühleren Temperaturen schon flogen…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Pantherspanner
Heute mit die häufigste Schmetterlingsart: der Pantherspanner…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Aurorafalter
Auch einige Aurofalter waren meist an den Bächen und feuchteren Waldabschnitten anzutreffen…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Plattbauch
Plattbauchweibchen beim Sonnenbad…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Adonislibelle
Tandem der Frühen Adonislibelle am Weiher…..am 14.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Blindschleiche
Mitten auf dem Weg trafen wir auf diese Blindschleiche…..am 14.05.2022 (Foto: Roben Hirschberg)

Fröndenberg: Birkenzeisig, Braunkehlchen, Neuntöter, Uferschwalben, Bruchwasserläufer und Flussregenpfeifer am 13.05.2022 (Gregor Zosel)

Heute am Spätnachmittag/Abend konnte ich im östlichen Teil der Kiebitzwiese u.a. folgendes beobachten: 1 Bruchwasserläufer, 2 Flussregenpfeifer, die Weißstorchfamilie mit mind. 3 Pulli, 3 Rostgänse + 2 Pulli, mind 3 Neuntöter (2:1), 1 Braunkehlchen auf Zaun zum Wasserwerk sowie 1 singender Birkenzeisig nahe Eingang zum Hammer Wasserwerk (fliegt dann ins Wasserwerk). Hier werde im Werksgelände am Sonntag eine intensive Nachsuche starten, da der Birkenzeisig bei uns zur Brutzeit kaum noch zu beobachten ist. Am Vormittag konnte ich im Bereich des Münzenfundes ca. 10 Uferschwalben an der Spundwand beobachten. 1 Haubentaucher auf der Ruhr in Höhe des Hindenburg Hains.

Neuntöter
Neuntöterweibchen im NSG Kiebitzwiese……am 13.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Braunkehlchen
Braunkehlchen am Hammer Wasserwerk……am 13.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Flussregenpfeifer
Flussregenpfeifer auf der trockenfallende Kiebitzwiese……am 13.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Weißstorch
Weißstorch im Landeanflug an der Alten Eiche……am 13.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Rostgans
Rostgans mit 2 Pulli genießt die Abendsonne……am 13.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Haubentaucher
Haubentaucher am Hindenburg Hain……am 13.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)

Fröndenberg: Habicht und Feldsandlaufkäfer am 12.05.2022 (Gregor Zosel)

Heute habe ich 2 mal das Löhnbachtal aufgesucht. Von der Gassirunde am Vormittag möchte ich hier einen Habicht erwähnen, der das Gebiet überflog und gezielt ein Waldgebiet ansteuerte. Meine Runde am spätnachmittag galt dann hauptsächlich der Insektenwelt in diesem Gebiet. Hier war ich positiv überrascht. Sowohl auf den bunten Wiesen, an den Feldrändern als auch an den Waldhängen des Löhnbachtals entdeckte ich Feldsandlaufkäfer (insg. ca. 15 Ex.!). An einer Stelle stritten sich wahrscheinlich 2 Männchen um die Herzensdame (mind. 3 Ex. hier).

Feldsandlaufkäfer
Feldsandlaufkäfer im Fröndenberger Löhnbachtal…..am 12.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Feldsandlaufkäfer
Prachtvoller Käfer!!!!…..am 12.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Hauhechelbläuling
Hauhechelbläuling in den Wiesen des Löhnbachtals…..am 12.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Löhnbachtal
Blick vom Regenrückhaltebecken in den „Wächelten“ über das Löhnbachtal auf Fröndenberg…..am 12.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Löhnbachtal
Artenreiche Wiesen im Tal, hier mit großem Bestand an Lichtnelken…..am 12.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)

Fröndenberg/Menden: Rohrweihe, Schwarzmilane, Gelbspötter und Uferschwalben am 11.05.2022 (Gregor Zosel)

Heute konnte ich bei meinem Spaziergang durch den Himmelmann Park zur Hönne u.a folgendes beobachten: 1 Rohrweihe (W) hoch in Richtung NO fliegend, 2 Schwarzmilane (über einer frisch gemähten Wiese an der Fröndenberger Straße jagend), 1 singender Gelbspötter am Fahrradweg an der Mendener Kläranlage, 1 Wasseramsel an der Hönnemündung, va. 15 Uferschwalben an der Hönne an einer Spundwand + mind 3 Uferschwalben an Spundwand an der Ruhr an der Ruhrbrücke. Immer wieder überfliegende Weißstörche (wohl von der Kiebitzwiese in die Mendener Ruhrauen) sowie 1 Schnattererpel im Himmelmann Park.

Wasseramsel
Wasseramsel an der Hönne…..am 11.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Schnatterente
Schnatterente auf dem Weiher im Himmelmann Park…..am 11.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Weißstorch
Pendelverkehr der Weißstörche im Fröndenberger/Mendener Ruhrtal…..am 11.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Landkärtchen
Landkärtchen im Himmelmann Park…..am 11.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Hauhechelbläuling
Auch die ersten Hauhechelbläulinge fliegen sowohl im Himmelmann Park als auch im Bereich der Hönne…..am 11.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Hauhechelbläuling
….und nochmal mit zusammengefalteten Flügeln…..am 11.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Maikäfer
Maikäfer im Park…..am 11.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)

Fröndenberg/Wickede: Bruchwasserläufer, Flussregenpfeifer, Bekassinen, Braunkehlchen, Steinschmätzer, Uferschwalben, Rohrammern, Höckergänse und Rostgänse am 01.05.2022 (Gregor Zosel)

Heute ab Sonnenaufgang konnte ich im östlichen Teil der Kiebitzwiese u.a. folgendes beobachten, wobei ich zeitwiese von A. und K. Matull unterstützt wurde: 2 Flussregenpfeifer, 6 Bruchwasserläufer, 3 Bekassinen, 2 Weißstörche (brütend), 5 Rostgänse, unter den Gänsen 1 Nilgansfamilie mit 2 Pulli, 1 Kanadagansfamilie mit mind 1 Pulli, und 2 Graugansfamilien mit 3 u.4 Pulli, 2 Höckergänse, 1 Braunkehlchen, 2 singende Rohrammern, 2 Schafstelzen, 2 Schwarzmilane sowie 2 Rotmilane.

Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 2 Flussregenpfeifer (balzend), 1 Nilgansfamilie mit 6 Pulli, 2 Schafstelzen, ca. 10 Uferschwalben beim Höhlenbau am Filtersandhügel sowie die ersten ca. 25 Mehlschwalben an den Nistkästen bzw. am Nestbau.

Im Warmer Löhen 3 Steinschmätzer, mind. 3 Kiebitze sowie 1 Rotmilan.

Am Passionsweg 1 Braunkehlchen im Rapsfeld. Mindestens 3 weitere Braunkehlchen in einem alten Sonnenblumenfeld an der Büdericher Haar bei Schlückingen.

Steinschmätzer
Steinschmätzer an der Bahnlinie im Warmer Löhen….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Uferschwalben
Uferschwalben am Sandhügel im Hammer Wasserwerk….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Schafstelze
Schafstelze im Wasserwerk….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Braunkehlchen
Braunkehlchen am Flößergraben der Kiebitzwiese….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Bekassine
Bekassine am Aussichtshügel….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Bruchwasserläufer
Bruchwasserläufer am Gewässerufer….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Flussregenpfeifer
Flussregenpfeifer sucht im Schlamm nach Nahrung….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Höckergans
Höckergans….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Graugans
Eine der beiden Graugansfamilien der Kiebitzwiese….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Nilgans
Nur 2 Pulli führen diese beiden Nilgänse noch aus….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Kanadagans
Kanadagans im Wasserwerk….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Kanadagans
Hier sieht man, welche Köstlichkeit sich die Kanadagans schmecken lässt: Löwenzahnblüten….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Schnatterenten
Schnatterentenpaar lässt sich treiben und döst in der Sonne….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Höckerschwan
Höckerschwan auf der Ruhr am Wasserwerk . Das Rapsfeld am Südufer spiegelt sich im Wasser und gibt so mit den gelben Farben einen schönen Vordergrund….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Rotmilan
Rotmilan kreist über die Kiebitzwiese….. am 01.05.2022 (Foto: Gregor Zosel)

Menden: Waldspaziergang mit Trauerschnäppern, Waldlaubsängern, Mittelspechten, Feldschwirl und Baumpieper am 24.04.2022 (Gregor Zosel)

Heute bei meinem 6 stündigen Spaziergang im Waldgebiet Waldemei der Nachbargemeinde Menden konnte ich u.a. folgendes beobachten: 4 Trauerschnäpper (3.1) in 3 Reviere, 6 singende Waldlaubsänger, 1 singender Feldschwirl, 1 singender Baumpieper, 4 Mittelspechte (Revierkampf zweier Paare an Reviergrenze), 2 kreisende Rotmilane sowie 1 brütendes Kanadaganspaar auf dem kleinen Teich am Wanderparkplatz Hassenbruch. Weitere Beobachtungen unter Ornitho.de.

Trauerschnäpper
Trauerschnäpper am Mendener Waldgebiet Waldemei……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Trauerschnäpper
Trauerschnäpper mit zartgrünen Hintergrund……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Trauerschnäpper
Während dieser Trauerschnäpper in einer Streuobstwiese am Waldrand sein Lied zum besten gab, sang ein weiterer Trauerschnäpper zeitgleich aus einem benachbarten Garten aus einer Baumkrone……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mittelspecht
Mittelspecht am Wegesrand……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mittelspecht
Mittelspecht, erregt von den streitbaren Nachbarn, präsentiert seine aufgestellte Haube……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Fitis
Fitis im ersten Grün einer jungen Lärche……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Zaunkönig
Zaunkönig schmettert sein Lied im Frühlingswald……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mönchsgrasmücke
Mönchsgrasmücke genießt die wärmenden Sonnenstrahlen……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Kohlmeise
Häufigere Arten, wie z.B. Kohlmeise, habe ich bei längeren Touren aufgegegen, bei Ornitho.de zu melden. Das würde den Rahmen sprengen und ich wäre mit der Eingabe in die Naturalist-App unterwegs mehr beschäftigt, als mit der eigenlichen Naturbeobachtung. ……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Reh
Wenn das Fell juckt!……..am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Landkärtchen
Mit steigenden Temperaturen ließen sich auch die Schmetterlinge beobachten. Besonders schön die Frühlingsform des Landkärtchens……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Waldbrettspiel
Das Waldbrettspiel war die Schmetterlingsart, die ich heute bei Sonnenaufgang als erstes entdecken konnte……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Aurorafalter
In den feuchten Wiesen mit Wiesenschaumkraut gaukelten die Aurorafalter……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Zitronenfalter
Der Zitronenfalter war heute mit Abstand die häufigste Schmetterlingsart in der Waldemei……am 24.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)

Fröndenberg: Wanderfalke am 20.04.2022 (Gregor Zosel)

Heute konnte ich 1 Wanderfalken auf einem Hochspannungsmast zwischen dem Waldgebiet Wilkenhige und der Neimener Reitsportanlage beobachten. Er flog später in östliche Richtung ab. Schon am 28.3.22 konnte ich an gleicher Stelle schon einmal einen Wanderfalken beobachten. Interessant ist der Hochspannungsmast allemal, da sich dort oben ein altes Krähennest befindet. Nachkontrolle in den den nächsten Wochen!

Hemer: Wasserralle, Kolkrabe, erloschene Graureiherkolonie und Feldsandlaufkäfer am 18.04.2022 (Gregor Zosel)

Heute bei Sonnenaufgang habe ich die ehemaligen Klärteich bei Riemke aufgesucht, um die Nester der Graureiherkolonie zu zählen. Leider musste ich hier feststellen, dass die Kolonie am Schilfrand erloschen ist. Schon die letzten Jahre ist die Zahl der Nester nach und nach weniger geworden. Doch in diesem Jahr konnte ich noch lediglich 2 Graureiher bei der Jagd am Seeufer beobachten, die aber später auch das Gebiet verließen. Wo hier die Ursachen der Aufgabe der Kolonie liegen, ist ein Rätsel, da die Nester stets im Schilf bzw. in den Weiden am Schilfrand gebaut wurden. Ansonsten konnte ich an diesem Vormittag hier rund um den Klärteich u.a. 1 rufende Wasserralle, 1 rufenden Kolkraben, mind. 2 Grünspechtreviere, 5-10 Buntspechtreviere, viele Zilpzalpe, mehrere Fitisse sowie 2 Rotmilane notieren. Auf dem Weg konnte ich einen Feldsandlaufkäfer entdecken.

Riemke
Blick auf den ehemaligen Klärteich bei Riemke…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Buntspecht
Der Buntspecht ist hier am See mit Umgebung noch sehr gut vertreten. Dafür konnte ich leider den Grauspecht und Schwarzspecht, den ich hier eigentlich immer antraf, nicht mehr nachweisen. Die ehemaligen zusammenhängenden Hochwälder sind durch das Waldsterben und den dadurch vermehrten Rodungen grötenteils verschwunden, sodass diese Spechtarten das Gebiet wohl verlassen haben……am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Fitis
Der Fitis und der Zilpzalp profitieren von den vielen Kahlschlägen. Hier finden sie optimalen Lebensraum in den hochkommenden Laubbäumen. Hier ein Fitis in einer jungen Birke…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Zilpzalp
Das Pendant dazu: ein Zilpzalp im Sonnenaufgang…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mönchsgrasmücke
Männchen der Mönchsgrasmücke…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mönchsgrasmücke
Weibchen der Mönchsgrasmücke…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Rotmilane
Rotmilane bei Riemke…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Feldsandlaufkäfer
Feldsandlaufkäfer landet direkt vor meinen Füßen…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Buchen-Sichelflügler
Ein Buchen-Sichelflügler (Watsonalla cultraria) am Wegesrand…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Schönbärraupe
Raupe des Schönbärs im Moos…..am 18.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)

Unna: Kampfläufer, Grünschenkel, Löffelenten, Krickenten,Kiebitze, Nachtigallen, Gartenrotschwanz und Klappergrasmücken am 17.04.2022 (Gregor Zosel)

Heute bei Sonnenaufgang konnte ich in den Hemmerder Wiesen u.a folgendes beobachten: 2 Grünschenkel, 9 Kampfläufer, 1 unbestimmter Wasserläufer, 1 Bekassine, mind. ca. 15 Kiebitze, 9 Löffelenten, 7 Krickenten, 2 Rostgänse, 18 Kanadagänse, 2 Graugänse, 19 Nilgänse + 6 Pulli, mind. 14 Blässrallen, 1 singender Gartenrotschwanz, 3 singende Nachtigallen, 2 singende Klappergrasmücken, 1 Fitis singend, 3 Goldammern (2 Reviere; singend und nestbauend) sowie 2 Schwarzmilane.

Kampfläufer
Kampfläufer in den Hemmerder Wiesen….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Löffelente
Löffelerpel streckt sich….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Kiebitz
Kiebitz in seinem eigentlich typischen Lebensraum: den Feuchtwiesen….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Kiebitz
Kiebitz bei seinem Balzflug….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Gartenrotschwanz
Gartenrotschwanz in einer Hecke im NSG….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Klappergrasmücke
Klappergrasmücke, eigentlich ein Singvogel im Verborgenen, hier kurz frei sitzend….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Mönchsgrasmücke
Sie ist einer unserer besten Sänger: die Mönchsgrasmücke….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Nachtigall
Sie ist aber die Königin unserer Singvögel: die Nachtigall….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Heckenbraunelle
Heckenbraunelle am Wegesrand….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)
Fasan
Flatternd und tanzend wirbt dieser Fasanenhahn um ein passendes Weibchen….am 17.04.2022 (Foto: Gregor Zosel)