Tagesarchiv für den 06. Januar 2019

Fröndenberg: Fichtenkreuzschnäbel, Hohltauben, Grünfinken, Rotdrosseln u.a. 06.01.2019 (B.Glüer)

Über dem Golfplatz „Am Winkelshof“ (Frdbg.) ein Trupp von 11 Fichtenkreuzschnäbeln unschlüssig hin und herfliegend. Dann landeten sie in einem Fichtenaltholz im NSG „Ostholzbachtal“ und widmeten sich den unzähligen Fichtenzapfen – 1 Männchen kurz singend. Auf dem Golfplatz außerdem ein Trupp von 16 Grünfinken an Hagebutten, ~120 Wacholderdrosseln und ~45 Rotdrosseln.
Nahe dem Panthehof (Frdbg.-Frömern) auf einer Ackerbrache 32 Hohltauben.

Sonntag, 06. Januar 2019

Lünen: Saatkrähe, Erlenzeisig am 06.01.19 (Th.Prall)

In Nordlünen, im Geistwinkel überwintern wieder Saatkrähen. 7 konnte ich heute neben 18 Rabenkrähen und 12 Dohlen beobachten. Auf einem Wintergetreidefeld rasteten auch 32 Silbermöwen und in einem kleinen Birkengehölz entdeckte ich 8-10 Erlenzeisige.

Bei mir im Garten war auch wenig los: 1 Amsel, 3 Kohlmeisen, 2 Blaumeisen, 3 Grünfinken, 2 Buchfinken, 1Rotkehlchen und 1 Ringeltaube.

Sonntag, 06. Januar 2019

Bönen: Stunde der Wintervögel, 06.01.2019 (H.Peitsch)

Auch ich habe mich heute zwischen 11 und 12 Uhr auf die Lauer gelegt um an der NABU- Aktion teilzunehmen. Man weiß zwar was im eigenen Garten so herumfliegt, aber wenn es schwarz auf weiß auf dem Papier steht, wird einem das Drama erst richtig bewusst.

Hier die wenigen Arten, trotz Fütterung, während der Zählstunde in unserem Garten und in der direkten Nachbarschaft in Sicht- und Hörweite: 1 Amsel, 16 Haussperlinge, 1 Rotkehlchen, 2 Elstern, 1 Ringeltaube, 2 Grünfinken und 1 Grünspecht. Leider keine Meise und keine Heckenbraunelle, ein sehr trauriges Ergebnis und bisher der Tiefpunkt meiner Zählungen.

Sonntag, 06. Januar 2019


Seiten

Kalender

Januar 2019
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv