Posts gespeichert unter 'Bilder'

Fröndenberg: Rostgänse, Eisvögel, Wasseramseln, Gebirgsstelze und Erlenzeisige am 15.10.2017 (Gregor Zosel)

Heute im Rahmen der NWO-Wasservogelzählung habe ich wieder mein Zählgebiet von der Hönnemündung bis zur Ostgrenze Fröndenbergs die unterschiedlichen Gebiete kontrolliert. Dabei kamen folgende Beobachtungen zu Papier:
Hönnemündung/Himmelmann-Park:
20 Reiherenten, 11 Stockenten, 1 Blässralle, 1 Höckerschwan, 6 Kormorane, 2 Eisvögel sowie 1 Wasseramsel.
Hindenburg Hain:
6 Stockenten, 12 Blässrallen, 2 Zwergtaucher sowie 1 Eisvogel.
NSG Kiebitzwiese:
13 Reiherenten, ca. 120 Stockenten, 1 Teichralle, 22 Blässrallen, 1 haubentaucher, ca. 15 Zwergtaucher, 19 Höckerschwäne (7 dj.), ca. 50 Graugänse, 2 Graureiher, 1 Wasseramsel, 1 Gebirgsstelze, 2 Eisvögel sowie 1 Rohrammer.
Hammer Wasserwerk:
1 Reiherente, 137 Stockenten, 13 Graugänse, 123 Kanadagänse, 12 Nilgänse, 36 Rostgänse (darunter die beringten KS und EF), 6 Graureiher, 1 Kormoran, 1 Gebirgsstelze sowie 1 Hausrotschwanz.
NSG Obergraben westlich Wickede:
2 Reiherenten, 1 Graureiher, 1 Weidenmeise sowie einzelne Erlenzeisige.

Herbststimmung an der Ruhr im NSG Kiebitzwiese.......am 15.10.17 Foto: Gregor Zosel

Herbststimmung an der Ruhr im NSG Kiebitzwiese.......am 15.10.17 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 15. Oktober 2017

Fröndenberg: Tannenhäher, Heidelerchen, Erlenzeisige, Bergfinken und Wanderfalke bei Zugvogelzählung am 14.10.2017 ( Björn Nikula, Hartmut Brecher, Stefan Helmer, Bernhard Glüer und Gregor Zosel)

Heute in der Zeit von 7:30 bis 10:40 Uhr haben wir bei einer Zugvogelzählung am Wasserhochbehälter südlich des Hemmerder Schelks insgesamt 34 Vogelarten erfasst. Obwohl heute 10 Augen den Himmel nach unseren gefiederten Freunden absuchten, ist uns doch ein großer Teil „durchgegangen“. Denn bei traumhaften Wetter sind neben unseren notierten Vögeln weitere unzählige Trupps mit großen Zahlen sowohl über dem südlich gelegenen Ruhrtal als auch über dem Gebiet nördlich des Haarstrangs hinweggezogen.
Unser Highlight war heute früh mit Sicherheit der Tannenhäher!
Nun aber die Einzelergebnisse nach Zahl der Individuen geordnet, wobei viele Ergebnisse Mindestsummen sind, da viele Trupps nur geschätzt werden konnten: Buchfink 3450, Ringeltaube 1400, Feldlerche 850, Star 790, Wiesenpieper 390, Bachstelze 253, Dohle 125, Bergfink 61, Kormoran 45, Bluthänfling 30, Feldsperling 26, Blaumeise 21, Heidelerche 15, Grünfink 15, Distelfink 14, Elster 8, Kernbeißer 6, Kohlmeise 6, Erlenzeisig 5, Wacholderdrossel 5, Rohrammer 4, Goldammer 4, Eichelhäher 3, Singdrossel 3, Sperber 3, Rotdrossel 2, Rotmilan 2, Wanderfalke 1, Gebirgsstelze 1, Rauchschwalbe 1, Misteldrossel 1, Dompfaff 1, Buntspecht 1 sowie der erwähnte Tannenhäher. Außerdem in der Zeitspanne 9 vorbeiziehende Admirale.

Dieser Tannenhäher war der Höhepunkt bei unserer heutigen Zugvogelerfassung.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Dieser Tannenhäher war der Höhepunkt bei unserer heutigen Zugvogelerfassung.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Möglicherweise ist er mit den nordischen Eichelhähern infolge eines kleinen Einflugs zu uns gekommen .....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Möglicherweise ist er mit den nordischen Eichelhähern infolge eines kleinen Einflugs zu uns gekommen .....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Feldlerchen vor traumhaften Himmel.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Feldlerchen vor traumhaften Himmel.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Flugstudie einer Feldlerche.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Flugstudie einer Feldlerche.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Lediglich 2 Kormorantrupps zogen über unser Zählgebiet.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Lediglich 2 Kormorantrupps zogen über unser Zählgebiet.....am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Früher zogen die Dohlen zusammen mit den riesigen Schwärmen nordischer Saatkrähen übers Land. Heute waren die Dohlengruppen allesamt ohne Anhang.......am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Früher zogen die Dohlen zusammen mit den riesigen Schwärmen nordischer Saatkrähen übers Land. Heute waren die Dohlengruppen allesamt ohne Anhang.......am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Ausschnitt aus einem Dohlenschwarm.......am 14.10.17 Foto: Hartmut Brecher

Ausschnitt aus einem Dohlenschwarm.......am 14.10.17 Foto: Hartmut Brecher

Heute blieben die erwarteten Zahlen an Ringeltauben leider aus. Während gestern noch einige Tausend Tauben über Fröndenberg hinwegzogen, blieben die heutigen Zahlen überschaubar .......am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Heute blieben die erwarteten Zahlen an Ringeltauben leider aus. Während gestern noch einige Tausend Tauben über Fröndenberg hinwegzogen, blieben die heutigen Zahlen überschaubar .......am 14.10.17 Foto: Bernhard Glüer

Flugstudie zweier Ringeltauben....am 14.10.17 Foto: Gregor Zosel

Flugstudie zweier Ringeltauben....am 14.10.17 Foto: Gregor Zosel

Während die meisten Bachstelzen über uns hinwegzogen, landeten doch einzelne Bachstelzen immer wieder kurz auf den umliegenden Feldern um aufzutanken....am 14.10.17 Foto: Gregor Zosel

Während die meisten Bachstelzen über uns hinwegzogen, landeten doch einzelne Bachstelzen immer wieder kurz auf den umliegenden Feldern um aufzutanken....am 14.10.17 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 14. Oktober 2017

Fröndenberg: später Baumfalke, Tafelente und Rauchschwalben am 12.10.2017 (Gregor Zosel)

Heute konnte ich im NSG Kiebitzwiese u.a. folgendes beobachten: 1 Tafelerpel, ca. 15 Zwergtaucher, 1 Haubentaucher, 1 Teichralle, ca. 30 Stockenten, 4 Höckerschwäne, 2 Nilgänse, 2 Silberreiher, 1 Graureiher, ca. 100 überfliegende Lachmöwen, 1 Wasseramsel am Wehr, mind. 2 Eisvögel, 4 ziehende Rauchschwalben, 4 Eichelhäher, 1 Rotmilan sowie 1 Sperber. Highlight war ein Baumfalke, der erfolgreich die Heidelibellen an den Wasserflächen jagte.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk heute u.a. 38 Rostgänse, 4 Graugänse, 8 Nilgänse, 33 Kanadagänse, ca. 400 (!) Stockenten, 10 Höckerschwäne, 9 Graureiher, 1 Eichelhäher sowie ca. 50 Bachstelzen.

Baumfalke über der Kiebitzwiese.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Baumfalke über der Kiebitzwiese.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Bei der Libellenjagd ist so manches Flugmanöver erforderlich.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Bei der Libellenjagd ist so manches Flugmanöver erforderlich.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Baumfalke mit Beute.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Baumfalke mit Beute.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Schon im Flug wird die gefangene Libelle für den baldigen Verzehr vorbereitet.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Schon im Flug wird die gefangene Libelle für den baldigen Verzehr vorbereitet.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Herbststimmung mit Eisvogel.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Herbststimmung mit Eisvogel.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Synchronlandung.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Synchronlandung.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Die Zahl der Rostgänse im Hammer Wasserwerk ist nun auf 38 Ex. angewachsen.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Die Zahl der Rostgänse im Hammer Wasserwerk ist nun auf 38 Ex. angewachsen.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Höckerschwäne im Hammer Wasserwerk.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Höckerschwäne im Hammer Wasserwerk.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Am Rande des Wasserwerks schaut dieser Grünspecht über sein Revier.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Am Rande des Wasserwerks schaut dieser Grünspecht über sein Revier.....am 12.10.17 Foto: Gregor Zosel

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Fröndenberg: Zwergschnepfe, Bergpieper, Rauchschwalben und Habicht am 10.10.2017 (Bernhard Glüer und Gregor Zosel)

Heute am Vormittag, während unseres 3 stündigen Arbeitseinsatzes am Aussichtshügel der Kiebitzwiese, konnten wir nebenbei auch einige schöne Beobachtungen machen: 1 Zwergschnepfe, 1 Bergpieper, 24 ziehende Rauchschwalben in 3 Trupps (8,12,4), 1 Eisvogel (der sich durch unsere Arbeiten nicht stören ließ), 1 Weidenmeise, mind. 1 Rohrammer, 2 Silberreiher, 1 Habicht sowie 1 Sperber. Im Uferbewuchs der Wasserfläche am Aussichtshügel fanden wir 2 Zwergmausnester.
Heute verhaltener Vogelzug über dem Ruhrtal von Feldlerchen, Wiesenpieper, Buchfinken, Bachstelzen und Wacholderdrosseln und anderen Kleinvögeln.
Anschließend konnten wir auf der Hohenheide weitere 5 ziehende Rauchschwalben notieren.

Zwergmausnest auf der Kiebitzwiese....am 10.10.17 Foto: Gregor Zosel

Zwergmausnest auf der Kiebitzwiese....am 10.10.17 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 10. Oktober 2017

Fröndenberg: Wasserralle, Silberreiher, Weidenmeisen, Eisvögel und Dompfaffe am 09.10.2017 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag notierte ich im Ostteil der Kiebitzwiese u.a.: 1 Wasserralle ruft am Flößergraben, 7 Silberreiher, 3 Graureiher, 3 Eisvögel, mind.4 Weidenmeisen ( 2 Ex. am Aussichtshügel mit Ruf, mind 2 Weidenmeisen nahe Rammbachmündung mit Ruf) sowie mindestens 3 Dompfaffe.
Im Hammer Wasserwerk lediglich 4 Graureiher, 6 Kanadagänse und 4 Nilgänse.

Weidenmeise auf Nahrungssuche.....am 09.10.17 Foto: Gregor Zosel

Weidenmeise auf Nahrungssuche.....am 09.10.17 Foto: Gregor Zosel

Weidenmeise nimmt den Schnabel voll.....am 09.10.17 Foto: Gregor Zosel

Weidenmeise nimmt den Schnabel voll.....am 09.10.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher bei Sonnenaufgang auf der Kiebitzwiese.....am 09.10.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher bei Sonnenaufgang auf der Kiebitzwiese.....am 09.10.17 Foto: Gregor Zosel

Montag, 09. Oktober 2017

Fröndenberg: Bluthänflinge und Bachstelzen am 08.10.2017 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Morgen auf einem abgeernteten Maisacker am Grünenbaum/Neuenkamp ca. 300 Bluthänflinge und ca. 100 Bachstelzen. Auf einem benachbarten Feld außerdem 1 Silberreiher.

Sonntag, 08. Oktober 2017

Fröndenberg: Rauchschwalben, Eisvogel, Weidenmeise, Rostgänse und Graugänse am 06.10.2017 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Vormittag im Ostteil der Kiebitzwiese u.a.: 2 Silberreiher, 1 Graureiher, 13 Höckerschwäne (davon 7 dj.), ca. 15 Zwergtaucher, ca. 150 überfliegende Lachmöwen in mehreren Trupps, 1 Eisvogel, 1 Weidenmeise, 1 Sperber sowie 7 Rauchschwalben.
Weitere 6 Rauchschwalben über den Filterbecken im Hammer Wasserwerk jagend. Hier im Werksgelände ansonsten 18 Rostgänse ( darunter die beringten EF und KS), 13 Kanadagänse, 16 Nilgänse, 1 Höckerschwan (dj) sowie 18 Graureiher. Aus Richtung Wickede ca. 500 – 600 einfliegende Graugänse. Etwa die Hälfte landete auf dem Mendener Ententeich, die andere Hälfte drehte über dem Wasserwerk einige Runden, drehten dann aber wieder ab und flogen wieder zurück in Richtung Wickede.
Ansonsten über dem Ruhrtal starker Vogelzug. Einige Hundert Kleinvögel (Wiesenpieper, Buchfinken, wenige Feldlerchen und viele Bachstelzen) immer wieder tief überfliegend.

Eisvogel in der Morgensonne.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Eisvogel in der Morgensonne.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Rauchschwalbe zieht über die Kiebitzwiese.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Rauchschwalbe zieht über die Kiebitzwiese.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher fischt im Flachwasser.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher fischt im Flachwasser.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher wechselt auf die Heckrindweide.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher wechselt auf die Heckrindweide.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Graugänse über dem Hammer Wasserwerk.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Graugänse über dem Hammer Wasserwerk.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Formationsflug.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Formationsflug.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Graureiher im Hammer Wasserwerk.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Graureiher im Hammer Wasserwerk.....am 06.10.17 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 06. Oktober 2017

Fröndenberg: Rauchschwalben, Weidenmeisen, Wiesenpieper, Rostgänse und Silberreiher am 04.10.2017 (Gregor Zosel)

Im Ostteil der Kiebitzwiese: 2 Silberreiher, 1 Graureiher, 2 Eisvögel, 2 Weidenmeisen, 1 Mönchsgrasmücke (M), sowie ca. 50 ziehende Wiesenpieper und 5 Rauchschwalben.
Im Hammer Wasserwerk: 11 Rostgänse, 3 Kanadagänse, 5 Nilgänse sowie 5 Graureiher.

Donnerstag, 05. Oktober 2017

Fröndenberg/ Unna/ Wickede: Goldregenpfeifer, Kiebitze, Krickenten, Rauchschwalben, Wiesenpieper und Bluthänflinge am 30.09.2017 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Vormittag, noch vor dem großen Regen, konnte ich im Bereich Grünenbaum/Neuenkamp 2 Goldregenpfeifer zusammen mit insgesamt 46 Kiebitze beobachten. Sie teilten sich in 2 Gruppen auf (1 Goldregenpfeifer mit 15 Kiebitze am Grünenbaum (später nach Westen abziehend) + 1 Goldregenpfeifer mit 31 Kiebitze am Neuenkamp).
Weitere 9 Kiebitze entdeckte ich westlich der Büdericher Strasse bei Schlückingen. Östlich der Büdericher Strasse, weit im Hintergrund, landete ein weiterer Kiebitztrupp mit ca. 40 Ex. Hier in der Feldflur auch kleinere Trupps Wiesenpieper und Bachstelzen in den Zwischenfruchtfeldern. Außerdem 8 ziehende Rauchschwalben.
Der Abstecher ins Hemmerder Ostfeld brachte lediglich einen einsamem Kiebitz. Dafür aber >200 Wiesenpieper, > 100 Bachstelzen und ca. 300 Bluthänflinge.
Auf der Kiebitzwiese nur 3 Krickenten und 1 Silberreiher erwähnenswert.

Nach Westen abziehender Kiebitztrupp mit einem Goldregenpfeifer im Schlepptau....am 30.09.17 Foto: Gregor Zosel

Nach Westen abziehender Kiebitztrupp mit einem Goldregenpfeifer im Schlepptau....am 30.09.17 Foto: Gregor Zosel

Wiesenpieper im Hemmerder Ostfeld....am 30.09.17 Foto: Gregor Zosel

Wiesenpieper im Hemmerder Ostfeld....am 30.09.17 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 30. September 2017

Fröndenberg/ Wickede: Rostgänse EF und KS wieder da, Weißwangengans, Graugänse, Silberreiher und Weidenmeisen am 29.09.2017 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag notierte ich im Hammer Wasserwerk u.a.: 13 Rostgänse (darunter unsere altbekannten, bringten KS und EF), 3 Kanadagänse, 5 Nilgänse, 5 Graureiher sowie 1 Sperber.
Im Osttteil der Kiebitzwiese lediglich 1 Silberreiher, 3 Graureiher sowie 1 Weidenmeise (am Aussichtshügel) erwähnenswert.
An der renaturierten Ruhr bei Wickede im Bereich des Fahrradweges u.a.: 1 Silberreiher, 3 Graureiher, ca. 50 Kanadagänse (im einsehbaren Bereich), 2 Eisvögel, 2 Weidenmeisen (auch rufend) sowie 1 heller Nutria.
In der Ruhraue auf den Feldern westlich vom „Haus Füchten“ ca. 550 – 600 (!) Graugänse, 11 Nilgänse sowie 1 Weißwangengans.

Im Hammer Wasserwerk hat sich unseres altbekanntes Rostganspaar wieder eingefunden. Wo und ob sie dieses Jahr gebrütet haben, ist mir nicht bekannt.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Im Hammer Wasserwerk hat sich unseres altbekanntes Rostganspaar wieder eingefunden. Wo und ob sie dieses Jahr gebrütet haben, ist mir nicht bekannt.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Kormoran im Hammer Wasserwerk.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Kormoran im Hammer Wasserwerk.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Als Wächter des Wehres präsentiert sich dieser Kormoran an der renaturierten Ruhr bei Wickede.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Als Wächter des Wehres präsentiert sich dieser Kormoran an der renaturierten Ruhr bei Wickede.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher an der renaturierten Ruhr bei Wickede.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher an der renaturierten Ruhr bei Wickede.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Gleich nebenan fischt ein Graureiher.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Gleich nebenan fischt ein Graureiher.....am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

In der Ruhraue bei Haus Füchten hat sich ein großer Trupp Graugänse auf den Feldern versammelt......am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

In der Ruhraue bei Haus Füchten hat sich ein großer Trupp Graugänse auf den Feldern versammelt......am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Nur ein kleiner Teil der Gänse war so nah, wie dieser Trupp. Meist waren sie relativ weit weg und die Bewegungen in der Gänseschar macht es unmöglich, die genaue Zahl zu erfassen......am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Nur ein kleiner Teil der Gänse war so nah, wie dieser Trupp. Meist waren sie relativ weit weg und die Bewegungen in der Gänseschar macht es unmöglich, die genaue Zahl zu erfassen......am 29.09.17 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 29. September 2017

Fröndenberg: Kiebitze am 28.09.2017 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag bei regnerischem Wetter zieht ein Trupp von 38 Kiebitze in südöstliche Richtung über Bausenhagen.

Ziehende Kiebitze über Bausenhagen......am 28.09.17 Foto: Gregor Zosel

Ziehende Kiebitze über Bausenhagen......am 28.09.17 Foto: Gregor Zosel

Donnerstag, 28. September 2017

Unna-Hemmerde: Waldohreulenbrut 2017 (Daniela Kleiböhmer)

Ich bin erst jetzt auf ihre Seite gestoßen und habe gesehen, dass sie „unsere“ Waldohreule bereits entdeckt und mit hervorragender Ausrüstung fotografiert haben. Das Jungtier (das obere Bild zeigt einen mit meinen bescheidenen Mitteln geknipsten Altvogel in Nachbars Kiefer) wurde bestimmt zwei Wochen lang in unserem Garten in Hemmerde gefüttert. Wir vermuten das Nest in den hohen Kiefern auf dem Nachbargrundstück, nachdem in den letzten Jahren vor allem Eltstern und Ringeltauben dort ihre Nester hatten.

Wir hoffen, unsere Gäste kehren im nächsten Jahr zurück.

Waldohreule in Hemmerde, 24.06.2017 Foto: Daniela Kleiböhmer

Waldohreule in Hemmerde, 24.06.2017 Foto: Daniela Kleiböhmer

Waldohreule in Hemmerde, 24.06.2017 Foto: Daniela Kleiböhmer

Waldohreule in Hemmerde, 24.06.2017 Foto: Daniela Kleiböhmer

Donnerstag, 28. September 2017

Fröndenberg: Knäkente, Kiebitze, Rostgänse, Wasseramsel, Gebirgsstelze, Eisvögel, Weidenmeisen und Eichelhäher am 27.09.2017 (Gregor Zosel)

Heute bei einem Morgenspaziergang durch das NSG Kiebitzwiese konnte ich vom Hindenburg Hain bis zur Rammbachmündung u.a. folgendes beobachten: 1 Silberreiher, 3 Graureiher, 2 Teichrallen, 38 Blässrallen, 19 Zwergtaucher, 1 Knäkente, 19 Reiherenten, ca. 50 Stockenten, 8 Höckerschwäne, 1 Wasseramsel am Wehr, 3 Eisvögel, 2 Weidenmeisen, 1 Dorngrasmücke zusammen mit ca. 20 Goldammern am Aussichtshügel sowie Gesang von mehreren Zilpzalps. Auffällig heute wieder einige Eichelhäher. Ob es sich um hiesige handelt oder doch zunehmend Zugzug aus dem Norden zu erwarten ist, ist in den nächsten Wochen abzuwarten. Im NSG Kiebitzwiese heute 7 Eichelhäher. Dazu kommen noch 2 Eichelhäher aus dem Hindenburg Hain sowie 3 Eichelhäher aus dem Hammer Wasserwerk.
Außerdem im Hammer Wasserwerk heute u.a.: 2 Kiebitze, 4 Rostgänse, 13 Graugänse, 5 Kanadagänse, 2 Nilgänse, ca. 130 Stockenten, 8 Graureiher, 5 Kormorane, 1 Gebirgsstelze sowie ca. 30 Bachstelzen.

Silberreiher über der Kiebitzwiese....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher über der Kiebitzwiese....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Eisvogel auf seinem Ansitz....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Eisvogel auf seinem Ansitz....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Unter den Stockenten am Wehr entdeckte ich eine deutlich kleinere Ente, die ich als Knäkente ansprach....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Unter den Stockenten am Wehr entdeckte ich eine deutlich kleinere Ente, die ich als Knäkente ansprach....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Rostgänse mit Kormoran im Hammer Wasserwerk....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Rostgänse mit Kormoran im Hammer Wasserwerk....am 27.09.17 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 27. September 2017

Fröndenberg: Kiebitze und Gartenrotschwänze am 22.09.2017 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag notierte ich für das Hammer Wasserwerk 30 Kiebitze, 8 Graureiher, nur 3 Kanadagänse, 7 Nilgänse, ca, 30 Bachstelzen sowie 2 Gartenrotschwänze (W).
Im Ostteil der Kiebitzwiese 1 Silberreiher, 4 Graureiher, ca. 15 Zwergtaucher, 6 Höckerschwäne sowie 1 Eisvogel erwähnenswert.

30 Kiebitze im Hammer Wasserwerk ......am 22.09.17 Foto: Gregor Zosel

30 Kiebitze im Hammer Wasserwerk ......am 22.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher am Aussichtshügel inmitten der Weidetiere ......am 22.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher am Aussichtshügel inmitten der Weidetiere ......am 22.09.17 Foto: Gregor Zosel

Reh nahe des Flößergrabens......am 22.09.17 Foto: Gregor Zosel

Reh nahe des Flößergrabens......am 22.09.17 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 23. September 2017

Fröndenberg: Taubenschwänzchen, 16.09.2017 (Joachim Uelner)

Am 16.09.2017 um ca. 18:45 hier in Fröndenberg noch ein nahrungssuchendes Taubenschwänzchen.

Taubenschwänzchen in Fröndenberg am 16.09.2017 Belegfoto: Joachim Uelner

Taubenschwänzchen in Fröndenberg am 16.09.2017 Belegfoto: Joachim Uelner

Montag, 18. September 2017

Fröndenberg: Fischadler, Rohrweihe, Habicht, Kiebitze, Braunkehlchen, Eisvögel, Wasseramseln und Gebirgsstelzen a, 17.09.17 (Gregor Zosel)

Heute im Rahmen der NWO-Wasservogelzählung habe ich das Gebiet von der Hönnemündung bis hin zur östlichen Stadtgrenze Fröndenbergs bei Wickede kontrolliert. Dabei konnte ich in den Einzelgebieten u.a. folgendes beobachten:
Himmelmann Park mit Hönnemündung:
26 Stockenten, 5 Reiherenten, 7 Blässrallen, 2 Zwergtaucher (davon 1 Pulli), 12 überfliegende Höckerschwäne, 1 Eisvogel, 2 Gebirgsstelzen, 4 Wasseramseln (alle am Dachwehr am Ruhrbalkon), 1 Grauschnäpper, 1 Grünspecht, ca. 20 Grünfinken, ca. 200 jagende Schwalben (meist Mehlschwalben, aber auch Rauchschwalben und einzelne Uferschwalben) sowie 5 hoch ziehende Eichelhäher.
Hindenburg Hain:
3 Stockenten, 6 Blässrallen, 1 Teichralle (dj.), 1 Eisvogel, 1 Grünspecht, 1 Eichelhäher sowie 1 Sperber.
NSG Kiebitzwiese:
ca. 55 Stockenten, 12 Reiherenten, 20 Blässrallen, 1 Teichralle, 14 Zwergtaucher, 11 Nilgänse, 8 Kanadagänse, 7 Höckerschwäne, 51 überfliegende Kormorane (6, 17, 28), 1 Silberreiher, 4 Graureiher, 3 Eisvögel, 1 Braunkehlchen, 4 hoch ziehende Eichelhäher, 1 Fischadler, 1 Rohrweihe sowie 1 Habicht.
Hammer Wasserwerk:
1 Flussuferläufer, 10 Kiebitze, 27 Stockenten, 2 Graugänse, 6 Kanadagänse, 5 Nilgänse, 7 Graureiher, 2 Kormorane, 1 Eisvogel, 2 Braunkehlchen, 1 Hausrotschwanz, 1 Grünspecht sowie ca. 100 Bachstelzen.
NSG Obergraben westlich Wickede: keine bemerkenswerte Beobachtung!
Warmer Löhen:
ca. 30 Bluthänflinge, 1 Braunkehlchen
Anschließend eine Fahrt durch die Feldflur im nordöstlichen Fröndenbergs mit Umgebung ergab lediglich in der Hecke bei Dreihausen/Speckgabel 1 Gartenrotschwanz (M) sowie 1 Braunkehlchen.

Fischadler über der Kiebitzwiese.....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Fischadler über der Kiebitzwiese.....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Dieser Graureiher auf der Kiebitzwiese trug einen Ring mit den Buchstaben TAM.....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Dieser Graureiher auf der Kiebitzwiese trug einen Ring mit den Buchstaben TAM.....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Eisvogel auf Ansitz....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Eisvogel auf Ansitz....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Grünspecht im Hammer Wasserwerk....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Grünspecht im Hammer Wasserwerk....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen mit Spinnennetz im herbstlichen Hammer Wasserwerk....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen mit Spinnennetz im herbstlichen Hammer Wasserwerk....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel im Himmelmann Park....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel im Himmelmann Park....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Herbstbalz bei den Wasseramseln....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Herbstbalz bei den Wasseramseln....am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Grauschnäpper in einer Kastanie im Himmelmann Park...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Grauschnäpper in einer Kastanie im Himmelmann Park...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Vom Trichter der ehemaligen Papierfabrik aus kann man besonders gut die Fluginsekten jagen...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Vom Trichter der ehemaligen Papierfabrik aus kann man besonders gut die Fluginsekten jagen...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Auch der Grünfinktrupp sucht im Umkreis des Trichters nach Nahrung...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Auch der Grünfinktrupp sucht im Umkreis des Trichters nach Nahrung...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Auf dem Weiher im Himmelmann Park werden noch junge Blässrallen versorgt...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Auf dem Weiher im Himmelmann Park werden noch junge Blässrallen versorgt...am 17.09.17 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 17. September 2017

Kamen: Vogeldaten, 11.09.2017 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler, Altenmethler auf Braunacker: 5 (2 ad.) Graureiher, 1 dj. Habicht jagt erfolglos Ringeltauben. Im eigenen Garten am toten Birnbaum bearbeitet ein Buntspecht Haselnüsse und Hagebutten.

Buntspecht am toten Birnbaum, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht am toten Birnbaum, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht mit Haselnuss am Birnbaum, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht mit Haselnuss am Birnbaum, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht hält Haselnuss mit Bauch fest, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht hält Haselnuss mit Bauch fest, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht sammelt auch Hagebutten, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht sammelt auch Hagebutten, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht, Abflug, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht, Abflug, Kamen am 11.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Mittwoch, 13. September 2017

Kamen: Vogeldaten, 09.09.2017 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler Garten: seit Tagen keine Vögel im Garten, aber heute bei schlechtem Wetter fliegen über 20 Amseln in unseren Garten, hauptsächlich junge Männchen ins Prachtkleid mausernd. Anbei einige Amselfotos mit schönen Frisuren. Weitere Gäste an diesem Tag: über 50 Ringeltauben in Birken, 1 Zilpzalp, 3 Buchfinken, 10 Blaumeisen (fangen auch Buchsbaumzünsler), 2 Kohlmeisen, 2 Elstern, 2 Rabenkrähen, 2 Eichelhäher, 1 Heckenbraunelle, 1 Grünspecht 1 Buntspecht.

Amsel ins PK mausernd, Anflug, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel ins PK mausernd, Anflug, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel mausernd mit Jugendkleidresten, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel mausernd mit Jugendkleidresten, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel mausernd, schöne Frisur, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel mausernd, schöne Frisur, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Blaumeise verspeist Buchsbaumzünsler, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Blaumeise verspeist Buchsbaumzünsler, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Elster, sturmzerzaust, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Elster, sturmzerzaust, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Grünspecht, dj., Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Grünspecht, dj., Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Heckenbraunelle in Kirschbaum, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Heckenbraunelle in Kirschbaum, Kamen am 09.09.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Mittwoch, 13. September 2017

Schwerte: Röllingwiese, 12.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Am 12.09.2017 huschte plötzlich ein Fuchs gegenüber durch das Wasser. Der Graureiher hatte die Ruhe weg. Die Perspektive täuscht da auch sicher. Auf dem zweiten Bildausschnitt sieht man aber, warum er so ruhig blieb. Er hatte schon Beute gemacht. Er lief ins Dickicht, um zu fressen. Die große Entfernung erlaubte nur unscharfe Fotos durchs Spektiv. Das Ausschneiden tut ein Übriges. Die Beute gibt mir Rätsel auf. Ich vermute Zwergtaucher. Allerdings habe ich noch keinen Zwergtaucher mit Ring um den Hals oder um den Flügel gesehen. Der Eindruck entsteht wenn man noch mal auf die Beute zoomt. Ich sehe da einen (goldenen) Ring am Hals, Flügel oder wo auch immer (- oder doch einen Aluring am rechten Bein?). Lasse mich für die Meldung auch gerne belächeln . . .

Fuchs und Graureiher, Röllingwiese, 12.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Fuchs und Graureiher, Röllingwiese, 12.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Fuchs mit Beute in der Röllingwiese, 12.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Fuchs mit Beute in der Röllingwiese, 12.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Fuchs nach seinem Mahl, Röllingwiese, 12.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Fuchs nach seinem Mahl, Röllingwiese, 12.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Dienstag, 12. September 2017

Werne: Kurzschwänziger Bläuling, 23.08./11.09.2017 (Burkhard Klinkhammer)

Am Wochenende sortierte ich meine Fotos, die ich in den letzten Wochen auf verschiedenen Ausgleichsflächen in Werne aufgenommen habe. Ich war völlig überrascht, als ich mir diesen Bläuling anschaute. Auch wenn ich das Exemplar nicht mit der Flügelunterseite fotografieren konnte so sind hier die typischen Merkmale eindeutig sichtbar – die hat eben nur der Kurzschwänzige Bläuling.
Der Lebensraum passt jedenfalls – die Wiese am Sunderbach ist voller Rot-Klee. Auch die Flugzeit passt – ich habe das Bild bereits am 23. August aufgenommen.

Das Tagfalter-Monitoring des UFZ in Halle und die AG der Rheinisch-Westfälischen Lepidopterologen (Frau E. Kühn, Herr K.-H. Jelinek) teilen dazu mit, dass der Fund im Bereich der bisher nördlichsten Funde in NRW liegt. Es gibt aus diesem Jahr aus der Gegend von Lünen einen weiteren Fund, und in den vergangenen Jahren wurden in dieser Region auch bereits Falter beobachtet (bspw. von Günter und Gudrun Reinartz 2016). In InsectIS-Online kann man sich ein Bild über die erfassten Daten aus dem Arbeitsgebiet der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen machen.

Kurzschwänziger Bläuling (Cupido argiades) am Sunderbach in Werne-Langern, 23.08.2017 Foto: Burkhard Klinkhammer

Kurzschwänziger Bläuling (Cupido argiades) am Sunderbach in Werne-Langern, 23.08.2017 Foto: Burkhard Klinkhammer

Montag, 11. September 2017

Fröndenberg, Wickede: Wasserralle, Silberreiher, Wasseramsel, Eisvögel, Haubenmeise, Weidenmeisen und Gartenrotschwanz am 10.09.2017 (Gregor Zosel)

Heute ab Sonnenaufgang konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom Münzenfund unterhalb des Wehres bis zur Rammbachmündung u.a. folgendes notieren: 1 Wasseralle ruft am Flößergraben, 1 Silberreiher, 4 Graureiher, 8 Reiherenten, ca. 50 Stockenten, 15- 20 Zwergtaucher, 2 juv. Haubentaucher, 8 Blässrallen, ca. 40 Kanadagänse überfliegend, ca. 20 Kormorane immer wieder überfliegend, davon 1 Kormoran mit Nistmaterial, ca. 50 Lachmöwen überfliegend, mind. 5 Eisvögel (3 am Flößergraben/ Rammbachmündung, 1 am Aussichtshügel und 1 unterhalb desw Wehres), 1 Wasseramsel am Wehr, ca. 500 Stare, 1 Haubenmeise, mind. 3 Weidenmeisen (Familienverband?) sowie 1 Sperber.
In der Strasse „In der Siedlung“ in Schlückingen 1 Gartenrotschwanz (M), mind. 6 Hausrotschwänze sowie ca. 500 Stare.

Silberreiher fischt auf der Kiebitzwiese....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher fischt auf der Kiebitzwiese....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher beim Abflug....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher beim Abflug....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Eisvogel an der Rammbachmündung....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Eisvogel an der Rammbachmündung....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Pfeilschnell....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Pfeilschnell....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Die Haubenmeise ist ein seltener Gast auf der Kiebitzwiese....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Die Haubenmeise ist ein seltener Gast auf der Kiebitzwiese....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Unter der morschen Rinde sucht sie nach Nahrung....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Unter der morschen Rinde sucht sie nach Nahrung....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Jagender Sperber am Aussichtshügel....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Jagender Sperber am Aussichtshügel....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Junger Turmfalke auf einem Hochspannungsmast an der Kiebitzwiese....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Junger Turmfalke auf einem Hochspannungsmast an der Kiebitzwiese....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Kormoran mit Nistmaterial über der Kiebitzwiese...am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Kormoran mit Nistmaterial über der Kiebitzwiese...am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Stare bei Schlückingen....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Stare bei Schlückingen....am 10.09.17 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 10. September 2017

Schwerte: Röllingwiese, 08.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Am 08.09.2017 waren 7 Löffelenten in den Röllingwiesen und ein Grünschenkel. Außerdem ein Graureiher. Der hat sich wohl spezialisiert. Er holte sich schon mal junge Teichhühner oder Blässrallen. Heute habe ich ihn durch´s Spektiv gefilmt. Das Video ist sehenswert. Eine halbe Stunde dauerte es, bis er den diesjährigen, fast erwachsenen Zwergtaucher verschlungen hatte. Immer wieder hackte er auf ihn ein. Verschlingen war auch nicht so einfach. Die Flügel blieben immer am Schnabel hängen. Immer wieder tauchte er mit dem Vogel im Wasser unter und pausierte den Schlingvorgang, spukte ihn wieder aus. Und aufs Neue. Als der Vogel im Hals verschwand, stand er noch Minuten lang mit gestrecktem, dickem Hals. Der Vogel wollte nicht runter rutschen. War klar, dass er erstmal fix und fertig am Ort verharrte. Habe ich noch nie gesehen, dass ein Reiher so große und sperrige Beute macht. Nun wohl öfters. Er ist ja öfters da.

Grünschenkel in der Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Grünschenkel in der Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Graureiher mit Zwergtaucher als Beute in der Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Graureiher mit Zwergtaucher als Beute in der Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Mit erheblichen Problemen beim Schlingen, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Mit erheblichen Problemen beim Schlingen, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Eintauchen der Beute, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Eintauchen der Beute, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Sperrige Flügel - Graureiher bei der Mahlzeit, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Sperrige Flügel - Graureiher bei der Mahlzeit, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Nach der Mahlzeit - da relativiert sich die Redewendung vom Frosch im Hals, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Nach der Mahlzeit - da relativiert sich die Redewendung vom Frosch im Hals, Röllingwiese, 08.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Freitag, 08. September 2017

Wickede: Mornellregenpfeifer, 06.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Am 06.09.2017 zog es mich auch mal, trotz oder gerade wegen dem Regen, zu den Mornellregenpfeifern am hier bereits genannten Rastplatz. In strömendem Regen fuhr ich in Westhofen los. Am Punkt angekommen zog der Himmel auf. Wars der Regen? Sie waren noch da. Sieben an der Zahl. Ich war erst um ca. 13 Uhr dort (Pflichten). Zeit hatte ich auch nicht viel. 15 Uhr war Geburtstag-Kaffee angesagt. Aber es hat sich gelohnt. Musste lange suchen bis ich sie fand. Sie dösen mittags ja gerne. Sieht man auf einem Beleg-Bild. Konnte allerdings nur Junge ablichten. Es war einfach zu windig. Hab noch kurz ein Video von den
Altvögeln gedreht. Und ab nach Hause.
Da sie ja auch relativ störungsresistent sind habe ich den Tipp an Siegfrid Kolbe weitergeleitet. Der auch noch abends das Glück hatte. Als er da war, hoben sie allerdings ab, nachdem er gerade wieder abfuhr. Ob sie noch da
sind??

Mornellregenpfeifer bei Schlückingen, 06.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Mornellregenpfeifer bei Schlückingen, 06.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Dösender Mornellregenpfeifer bei Schlückingen, 06.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Dösender Mornellregenpfeifer bei Schlückingen, 06.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Freitag, 08. September 2017

Schwerte: Röllingwiese, 06.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Am 06.09.2017 habe ich mit dem hiesigen Jagdpächter den an der Röllingwiese angrenzenden Wald besichtigt. Dort soll großräumig gefällt werden. Fast jeder Baum am Wegesrand zur Röllingwiese ist markiert. Auch an der Wasserkante entlang Richtung A45 sind viele Bäume markiert. Auch umgefallene Bäume die immer eine natürliche, Betretungs-Hemmschwelle darstellen.
Des Weiteren ist eine sogenannte Rückegasse gekennzeichnet, die an der Wasserkante entlang verläuft und auf der Hälfte des Weges auch noch Richtung Wittekamp. Quer durch die Ruhezonen des Rehwildes. Die Fällaktion an sich ist ja unstrittig. Obwohl gerade die alten Robinien Nistbäume verschiedener Vogelarten (Baumläufer usw.) darstellen. Auch Fledermäuse nutzen diese Bäume gerne. Wir konnten auch kein System der Fällung erkennen. Alle Baumarten sind markiert. Alt und Jung. Der Förster wird es wissen.
Das Schlimmste für mich ist aber die Rückegasse und ihre Folgen. So wie die geplant ist, entsteht ein Rundweg direkt vom Stand aus. Entlang des Ufers der Röllingwiese und nach 100 Metern wieder hoch zum Wittekamp. Die Folgen sind absehbar. Der Stand wird überflüssig. Schon immer machen alle Ortsfremde einen langen Hals, ob man da nicht in den Wald kann, um noch näher bei Eisvogel und Co zu sein. Bisher haben das die umgefallenen Bäume immer verhindern können. Die ließ der Jagdpächter auch gerne liegen, damit das Wild und auch die Vögel dort ihre Ruhe haben.
Ich werde zusammen mit dem Jagdpächter noch mal mit dem Förster und dem Besitzer ein Treffen vereinbaren. Und versuchen eine Lösung zum Schutz der Tiere zu finden. Wir denken da an eine Dornenhecke oder ähnliches auf dem Weg zur Röllingwiese. Wir hoffen da aber auf Vorschläge der Eigner. Vielleicht möchte sich auf meine Zeilen hin ja noch jemand konstruktiv einbringen.

Geplante Rückegasse in der Röllingwiese, wie wir sie verstanden haben, 06.09.2017 Abb.: Hans Joachim Göbel/Google Earth

Geplante Rückegasse in der Röllingwiese, wie wir sie verstanden haben, 06.09.2017 Abb.: Hans Joachim Göbel/Google Earth

Mittwoch, 06. September 2017

Schwerte: Röllingwiese, 04.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Am 04.09.2017 war ein Rohrweihen-Männchen in den Röllingwiesen zu beobachten. Kurz nach meiner Digiskopie aus ca. 310 m zog es hoch über dem Ruhrtal weiter Richtung Süden.
Der Stieglitz-Schwarm in der Hecke wird immer größer. Ca. 80-100 Ex. sind seit Tagen dort zu sehen. Braunkehlchen auch. Allerdings in den Hochstauden. Für ein Foto ist es dann aber doch zu weit.

Rohrweihe in der Röllingwiese, 04.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Rohrweihe in der Röllingwiese, 04.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Stieglitze in der Röllingwiese, 04.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Stieglitze in der Röllingwiese, 04.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Montag, 04. September 2017

Schwerte: Greifvogelzug, Röllingwiese, 03.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Starker Greifvogelzug auch über Westhofen. Viele Wespenbussarde, Falken usw. sahen wir über uns im Garten. Nachmittags in den Röllingwiesen wieder eine einsame Knäkente unter den vielen anderen Entenarten. Höhepunkt war aber endlich mal eine Wasserralle. Ich glaube meine erste hier diesen Sommer. Sieht auf dem Bild fast aus wie ein Tüpfelsumpfhuhn. Die Auswertung eines Kurzvideos belegte aber eine wohl junge Wasserralle. Die roten Füße sind ein sicheres Zeichen. Auch der Schnabel ist länger als er auf dem Bild aussieht. Der zweite Vogel auf dem Bild ist ein junges Teichhuhn. 4 Teichhühner trieben sich am Schilfrand rum. Vielleicht dadurch kam sie kurz aus der Deckung. Und flog auch gleich wieder übers Wasser ins Grüne.

Knäkente in der Röllingwiese, 03.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Knäkente in der Röllingwiese, 03.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Wasserralle in der Röllingwiese, 03.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Wasserralle in der Röllingwiese, 03.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Montag, 04. September 2017

Schwerte: Röllingwiese, 31.08. – 02.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Am 02.09.2017 waren in den Röllingwiesen 3 Silberreiher zu sehen. Viele Kleinvögel wieder in den Beerenhecken. Auch wieder Braunkehlchen auf den Zaunpfosten und Hochstauden. 4 Löffelenten. Und eine etwas ausgefärbtere Knäkente als bei der letzten Sichtung. Ein Baumfalke im Strommast.
Am 31.08.2017 eine von vier Löffelenten unter 70 Graugänsen.

Silberreiher in der Röllingwiese, 02.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Silberreiher in der Röllingwiese, 02.09.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Löffelente in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Löffelente in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Montag, 04. September 2017

Selm: Eisvogel, Grünspecht etc. am 03.09.2017 (Uwe Norra)

Nachmittags begann die Radtour Selm-Ternsche mit einem Kleinen Feuerfalter direkt vor meiner Haustür. In den Steverauen ein Turmfalke, ein Grünspecht, ein Eisvogel, drei Bluthänflinge, ein Distelfink und bei insgesamt etwa 15 rastenden Bachstelzen auch vier Schafstelzen.

Eine gute Stelle zur Naturbeobachtung. Wo 2003 die Stever für die Kanalverbreiterung in eine neue Unterführung verlegt wurde entstanden zwischen altem und neuem Flußbett ungenutzte Flächen. Am 03.09.2017 Foto: Uwe Norra

Große Pechlibelle mit Beute am 03.09.2017 Foto: Uwe Norra

Diesjährige Schafstelze am 03.09.2017 Foto: Uwe Norra

 

Montag, 04. September 2017

Fröndenberg: Fischadler, Wespenbussarde und Weißstörche am 03.09.2017 (Andreas Wilke)

Heute konnte ich im Zeitraum von 12:00-15:00 Uhr aus dem eigenen Garten heraus den Vogelzug beobachten. So zogen 1 Fischadler, mindestens 10 Wespenbussarde sowie 10 Weißstörche über diesen Bereich Fröndenbergs.

Weißstörche über Fröndenberg.....am 03.09.17 Foto: Andreas Wilke

Weißstörche über Fröndenberg.....am 03.09.17 Foto: Andreas Wilkel

Dieser Kleiber hat sich den Schornstein als Landeplatz ausgesucht.....am 03.09.17 Foto: Andreas Wilke

Dieser Kleiber hat sich den Schornstein als Landeplatz ausgesucht.....am 03.09.17 Foto: Andreas Wilkel

Sonntag, 03. September 2017

Schwerte: Röllingwiese, 27./28.08.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Die Röllingwiese wird langsam wieder auch für Gucker interessant. Nach dem so genannten „Sommerloch“, wo täglich die gleichen Vögel (Eisvogel und Co.) zu sehen waren, trudeln nun die ersten
sogenannten Besonderheiten ein. Trotz hohem Wasserstand. So konnte ich am 27. und 28.08.2017 beobachten: 1 Bekassine, 2 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer, 1 Brandgans, die schon 14 Tage da ist. 4 Löffelenten, jede Menge Krickenten, Reiherenten, auch mit Jungen, Stockenten und die ersten 2 Knäkenten.
Auch ziehende Kleinvögel sind nun zu sehen. Große Trupps Stieglitze, Wacholderdrosseln fliegen umher. Und in den Hochstauden sind Braunkehlchen zu sehen.

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Waldwasserläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Waldwasserläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Flussuferläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Flussuferläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Brandgans  in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Brandgans in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Knäkente in der Röllingwiese, 27.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Knäkente in der Röllingwiese, 27.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Mittwoch, 30. August 2017

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Monatsarchiv

Themenarchiv