Monatsarchiv für Dezember, 2018

Schwerte: Röllingwiese, 10.12.2018 (Hans Joachim Göbel)

Die Röllingwiese entwickeln sich langsam zum Spielplatz einiger (aus meiner Sicht) fehlgeleiteter Naturfreunde. Anstatt die Wiesen einfach so schön zu lassen, wie sie sind oder besser waren (siehe meine ersten AGON-Meldungen, ab Herbst 2012, als ich begann mich für den Schutz der Wiesen und den Standbau einzusetzen), meint manch einer, er müsste unbedingt Hand anlegen, um sie noch attraktiver für Besucher und Fotografen zu machen. Leider sind die Aktionen für die Natur und die Schönheit der Wiesen nicht gerade förderlich.
Angefangen vom gut gemeinten Futterhäuschen, das nicht nur Fotografen anzieht sondern auch „Niederwild“ in Form von Katzen und Ratten aus den nahen Gärten.
Im Sommer dann eine Wildblumenwiese neben dem Stand, wo ja eigentlich Rohrkolben und andere Sumpfpflanzen hingehören.
Desweiteren der eher lustige Versuch mit einer kleinen Aushebung, siehe Foto, den Eisvogel fotogerecht anzulocken??
Dann der gut gemeinte Versuch einer Kiesinsel für Regenpfeifer. Wobei voraus zu sehen war, dass die Insel schnell ein Gänse- und Entenklo wird, der Kies schnell zugeschissen ist. Die Regenpfeiffer haben bei 1 qm doch keine Chance. Dafür war die Insel meiner Kenntnis nach gedacht. Gesund ist die vollgeschissene Insel auch nicht gerade. Für die Vögel nicht und auch nicht für die Fische. Das Wasser der Wiesen ist eh schon stark gedüngt. Die ersten Jahre war es wesentlich klarer. Die Binsen freut es, diese und die Wasserpest wuchern geradezu.
Als ich am 09.12.18 mal wieder zur Wiese ging wieder so eine Aktion. Ich weiß nicht, was soll es bedeuten? Vorm Stand zwei festgebundenen Flöße. Der Sinn und Zweck erschließt sich mir nicht. Nisthilfen? Fotoansitz für den Sommer? Sie sind an einem Pfosten festgebunden. Ich dachte erst, es sind Ratten- oder Nutriafallen. Aber es sind wohl Nisthilfen? Habe mir am 10.12.18 mal Stiefel angezogen. So wie die aussehen und auch noch beweglich sind, werden sie wohl nicht nur mich erschrecken.
Für wen? Wer in Gottes Namen braucht so etwas. An so einer Stelle. Man hat sie immer im Blick. Als wenn durch die Binsen nicht genug Nistmöglichkeiten da sind. Sieht aus wie dümpelndes Sperrholz. Mitten in der Natur.
Ich frage mich, wer hat das Recht, die Wiesen so zu verunstalten. Reicht es nicht, dass wir mit dem riesigen Stand schon so viel verändert haben? Allerdings auch mit den nötigen Genehmigungen von allen befugten Stellen. Ich glaube nicht, dass die Veränderungen vorm Stand mit dem Eigentümer (Land NRW), dem Kreis oder so abgesprochen ist.
Frage: Wie kann man diese konzeptlosen Aktivitäten abstellen? Wer weiß, was als nächstes kommt? Ein Steg ins Gelände wurde auch schon gefordert.

Samstag, 15. Dezember 2018

Uelzener Heide und Mühlhauser Mark, Sperber, 13.12.2019 (Gudrun und Günter Reinartz)

In der Mühlhauser Mark kreuzte ein diesjähriger Sperber unseren Weg und setzte sich für wenige Augenblicke vor uns in einen Baum.

Samstag, 15. Dezember 2018

Fröndenberg: Schellenten, Pfeifenten, Schnatterenten,Gänsesäger und Erlenzeisige am 14.12.2018 (Gregor Zosel)

Pünktlich, kurz vor dem Wochenende der NWO-Wasservogelzählung, sind heute die ersten Schellenten im östlichen Fröndenberger Ruhrtal eingetroffen. So konnte ich heute auf der Ruhr im NSG Kiebitzwiese u.a.: 15 (!) Gänsesäger (10:5), 2 Schellenten (1:1), ca. 30 Pfeifenten sowie ca. 80 Schnatterenten beobachten.
Auch auf der Ruhr im NSG Obergraben westlich Wickede heute 1 Schellerpel.
Riesig die Zahl der Erlenzeisige heute. So waren in den Erlen im NSG Obergraben westlich Wickede wohl mehr als 500 Erlenzeisige in einem großen und 2 kleinen Trupps unterwegs. Auch am Rammbach auf der Kiebitzwiese ca. 150 Erlenzeisige.

Die ersten Schellenten dieses Winters im NSG Kiebitzwiese......am 14.12.18 Foto: Gregor Zosel

Die ersten Schellenten dieses Winters im NSG Kiebitzwiese......am 14.12.18 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 14. Dezember 2018

Fröndenberg: Kurzschnabelgans doch eher eine Saatgans ? ……am 13.12.2018 (Gregor Zosel)

Viele Hinweise deuten doch darauf hin, dass die von mir gestern gemeldete Kurzschnabelgans doch eher eine Saatgans ist. Diese Hinweise werden zu dem noch von Matthias Baumgart bestärkt, der ebenfalls dieser Meinung ist. Somit bleibt die Kurzschnabelgans für die Kiebitzwiese wohl weiterhin noch auf der Wunschliste!

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Fröndenberg: Sperber, 12.12.2018 (Burkhard Koll)

Fröndenberg-Ardey: Gegen 15:00 Uhr bedient sich ein Sperber in unserem Garten am Singvogelbuffet (Goldammer). Da der Vorgang blitzschnell ablief, war es mir leider nicht möglich, eine Geschlechtsbestimmung vorzunehmen.

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Fröndenberg: Kurzschnabelgans oder Saatgans?, Pfeifenten, Schnatterenten und Gänsesäger am 12.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom Münzenfund bis zur Rammbachmündung und auf den angrenzenden Feldern u.a.folgendes beobachten: 2 Gänsesäger (1:1), ca. 20 Pfeifenten auf der Ruhr in der Sperrzone, ca. 50 Schnatterenten auf der Ruhr in der Sperrzone, 26 Reiherenten, ca. 150 Stockenten, 1 Kurzschnabelgans oder Saatgans, 2 Nilgänse, 63 Graugänse, ca. 190 Kanadagänse, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 11 Blässrallen, 11 Blässrallen, 8 Zwergtaucher, 11 Höckerschwäne, 2 Silberreiher,
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 14 Reiherenten, 2 Nilgänse, 3 Kanadagänse, 1 Zwergtaucher sowie 1 Hausrotschwanz.
Zuvor hatte ich den Westen Fröndenbergs aufgesucht, um nach Gänsen Ausschau zu halten. So konnte ich lediglich an der Dellwiger Kuhbrücke u.a. ca. 50 Kanadagänse, 4 Graugäne, 10 Nilgänse, 1 gebirgsstelze sowie ca. 150 Erlenzeisige entdecken.
Nahe der Schoofbrücke bei Altendorf ca. 60 Graugänse auf einem Feld.

Zwischen den Graugänse konnte ich nach langem Absuchen auch heute die von. G.Reinartz vorgestern gemeldete Gans entdecken. Kurzschnabelgans oder Saatgans?......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwischen den Graugänse konnte ich nach langem Absuchen auch heute die von. G.Reinartz vorgestern gemeldete Gans entdecken. Kurzschnabelgans oder Saatgans?......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse auf dem Feld in Höhe des Münzenfunds......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse auf dem Feld in Höhe des Münzenfunds......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Gänsesäger auf der Ruhr unterhalb des Wehres......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Gänsesäger auf der Ruhr unterhalb des Wehres......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Sperber am Flößergraben......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Sperber am Flößergraben......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Grünspecht im Hammer Wasserwerk......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Grünspecht im Hammer Wasserwerk......am 12.12.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Schwerte: Kraniche, 11.12.2018 (Hans Joachim Göbel)

Bei dem Wetter ist bei uns in Westhofen kaum was Meldungswürdiges zu sehen. Um so erfreulicher: Nach der Gartenarbeit, as der Himmel aufhellte, ein Trupp Kraniche zu sehen. Gerade noch so vom Balkon aus erwischt. Sie flogen eiligst gen Süden.

Kraniche über Westhofen, 11.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Kraniche über Westhofen, 11.12.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Dienstag, 11. Dezember 2018

Fröndenberg, Tundra-Saatgans und mehr, 10.12.2018. (Gudrun und Günter Reinartz)

Auf der Kiebitzwiese war ein ständiges Kommen und Gehen. Zunächst trafen wir eine gute Mischung an: Graugänse, Stockenten, die Hybridgans. Im Hintergrund Grau- und Silberreiher. Zunächst flogen die Stockenten wie auf ein Zeichen davon. Zurück blieben zwei Graugänse und die Hybridgans.  Dafür kamen Graugänse. Sie brachten wohl auch die Tundra-Saatgans mit, die uns wenig später in der Gruppe auffiel. Durch die deutlich geringere Größe könnte man sie auch für einen Kurzschnabelgans halten. Doch die Schnabelbinde erscheint eher orange als rosa.

Vielfalt auf der Kiebitzwiese.

Silberreiher schwebt ein.

Hybridgans

Stockenten fliegen davon

Graugänse fliegen ein.

Graugänse fliegen ein

Graugänse fliegen wieder davon.

Kurzschnabelgans

Stockenten

Heckrinder

Hybridgans

Hybridgans

Dienstag, 11. Dezember 2018

Fröndenberg: Pfeifenten, Schnatterenten, Hausrotschwanz, Rotdrosseln und Wacholderdrosseln am 11.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom Münzenfund bis zur Rammbachmündung u.a. folgendes beobachten: 11 Pfeifenten auf der Ruhr, 23 Schnatterenten auf der Ruhr, ca. 190 Stockenten, 53 Reiherenten, 9 Blässrallen, 4 Zwergtaucher, 9 Höckerschwäne, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 2 Nilgänse, 169 Kanadagänse, 67 Graugänse, 2 Silberreiher, 2 Graureiher sowie 1 Gebirgsstelze.
Am Münzenfund 3 junge Nutrias am Südufer der Ruhr.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk u.a.: 4 Rostgänse, 3 Kanadagänse, 1 Graureiher sowie 1 Hausrotschwanz.
Im/am NSG Obergraben westlich Wickede unter 200 -300 Wacholderdrosseln auch ca. 50 Rotdrosseln.

Rotdrossel auf einem Feld am NSG Obergraben westlich Wickede......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Rotdrossel auf einem Feld am NSG Obergraben westlich Wickede......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Pfeifenten auf der Ruhr in Höhe der Rammbachmündung......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Pfeifenten auf der Ruhr in Höhe der Rammbachmündung......am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Abfliegende Schnatterenten.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Abfliegende Schnatterenten.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse am Aussichtshügel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Kanadagänse am Aussichtshügel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Graugans im Flachwasser am Aussichtshügel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Graugans im Flachwasser am Aussichtshügel.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher jagt in einem Wassergraben.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher jagt in einem Wassergraben.....am 11.12.18 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 11. Dezember 2018

Fröndenberg: Bergpieper und Silberreiher am 08.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Vormittag konnte ich bei einem Kurzbesuch des Aussichtshügels der Kiebitzwise bei regnerischen und stürmischen Wetter u.a.folgendes beobachten: 4 Silberreiher, ca. 210 Kanadagänse, 3 Graugänse, 2 Nilgänse, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada) sowie 1 Bergpieper.

Samstag, 08. Dezember 2018

Fröndenberg: Hausrotschwanz, Erlenzeisige, Bekassinen, Pfeifenten und Schnatterenten am 05.12.2018 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom Münzenfund bis zur Rammbachmündung u.a. folgendes beobachten: 3 Bekassinen, 40 – 50 Schnatterenten, ca. 20 Pfeifenten, 15 Reiherenten, ca. 200 Stockenten, 1 Hybridgans (Schnee x Kanada), 32 Graugänse, 5 Kanadagänse (vorgestern ca. 250 Ex.) , 4 Nilgänse, 11 Blässrallen, 11 Zwergtaucher, 7 Höckerschwäne, 1 Silberreiher, 1 Graureiher, 5 Kormorane, 1 Bergpieper sowie ca. 70 – 100 Erlenzeisige in zwei Trupps.
Im angrenzenden Hammer Wassserwerk u.a.: 16 Reiherenten, 25 Rostgänse (darunter die beringten EF und KS), 2 Kanadagänse, 1 Graureiher, 1 Hausrotschwanz, 1 Gebirgsstelze sowie ein gemischter Trupp aus ca. 100 Erlenzeisigen und ca. 30 Distelfinken.

Männlicher Hausrotschwanz im Hammer Wasserwerk....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

Männlicher Hausrotschwanz im Hammer Wasserwerk....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

In den Baumkronen der Erlen und Birken suchen die Erlenzeisige nach den Samen der Bäume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

In den Baumkronen der Erlen und Birken suchen die Erlenzeisige nach den Samen der Bäume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

Gut verteilt in den Stockwerken der Bäume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

Gut verteilt in den Stockwerken der Bäume....am 05.12.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 05. Dezember 2018

Menden: Wanderfalke, Krickenten und Schnatterenten am 04.12.2018 (Bernhard Glüer und Gregor Zosel)

Heute konnten wir in der Kläranlage Menden/Bösperde auf den beiden Schönungsteichen u.a. 41 Krickenten und 8 Schnatterenten beobachten.Eine Bachstelze überflog das Gelände. Auf einem benachbarten Hochspannungsmast in der Ruhraue hielt ein beringter, männlicher Wanderfalke nach Beute Ausschau. Immer wieder startete er zu Jagdflügen in die nähere Umgebung, von denen er aber immer ohne Beute zu „seinem“ Hochspannungsmasten zurückkehrte. Durch Ablesen des Ringes konnte bereits seine Herkunft bestimmt werden. Es handelt sich dabei um ein junges Männchen, welches 2016 nestjung in Kamen beringt wurde.

Wanderfalke auf seinem Hochspannungsmast an der Mendener Kläranlage......am 04.12.18 Foto: Bernhard Glüer

Wanderfalke auf seinem Hochspannungsmast an der Mendener Kläranlage......am 04.12.18 Foto: Bernhard Glüer

Bei seinen Landeanflügen war es möglich, den Ring abzulesen......am 04.12.18 Foto: Bernhard Glüer

Bei seinen Landeanflügen war es möglich, den Ring abzulesen......am 04.12.18 Foto: Bernhard Glüer

Krickenten auf einem der Schönungsteiche....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Krickenten auf einem der Schönungsteiche....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Etwas weiter sitzt eine andere Krickentengruppe am Ufer....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Etwas weiter sitzt eine andere Krickentengruppe am Ufer....... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwischen den Krickenten haben sich auch einige Schnatterenten gemischt..... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Zwischen den Krickenten haben sich auch einige Schnatterenten gemischt..... am 04.12.18 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 05. Dezember 2018

Bergkamen/Werne: Rabenkrähe, 04.12.2018 (Horst R. Kraft)

Am Nachmittag des 04.12.18 der imposante Dämon Kühlturm des Kohlekraftwerks Heil Nähe Werne mit Baumgruppen davor, ganz rechts Schatten der Überlandmasten der Stromtrasse, die einen ungefähren Eindruck über die Höhe des Kühlturms von etwa 200 m erahnen lässt. Was oben aber rauskommt, nicht nur der reine Wasserdampf, sondern damit auch die Auswirkungen auf das Mikroklima durch den Schatten der Dampfschwaden in seiner Umgebung ist sehr bedenklich.
Morgens früh am Stadtsee in Werne eine Rabenkrähe bei der Futtersuche, sich ihrer Lebensweise anpassend, nicht umweltstörend sondern absolut tiergerecht.

Kühlturm, Bergkamen-Heil, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraftt

Kühlturm, Bergkamen-Heil, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraft

Rabenkrähe, Stadtsee Werne, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraftt

Rabenkrähe, Stadtsee Werne, 04.12.2018 Foto: Horst R. Kraft

Dienstag, 04. Dezember 2018


Seiten

Kalender

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Monatsarchiv

Themenarchiv