Tagesarchiv für den 04. September 2018

Fröndenberg: Kiebitzwiese, 03.09.2018 (Hans-Joachim Göbel)

Am 03.09.2018 abends war in der Kiebitzwiese neben einem Silberreiher und 3 Bekassinen auch ein Fischadler zu sehen.
Er saß hinter der Sichlerbucht auf den abgestorbenen Birken.

Fischadler, Kiebitzwiese Fröndenberg, 03.09.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Fischadler, Kiebitzwiese Fröndenberg, 03.09.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Dienstag, 04. September 2018

Werne: Bläulinge, 26.08.2018 (Burkhard Klinkhammer)

Beide Fotos habe ich letzten Sonntag auf der Zechenbrache Schacht 7 in Langern aufgenommen. Dieser Fundort des Kurzschwänzigen Bläulings ist schon der dritte, der mir jetzt in Werne bekannt ist. Im Moment scheint sich dieser Schmetterling schnell auszubreiten – vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich – bis zu meinem Zufallsfund im letzten Jahr – nie darauf geachtet habe.
Nach den kurzen aber kräftigen Regenschauern hier in Werne – und endlich kühleren Temperaturen – hat sich die Zechenbrache – die bis dahin eher mit der amerikanischen Prärie vergleichbar war, mit gelben Blütenschleiern des Hornklees überzogen – darüber gaukelten zahlreiche Bläulinge. Hier habe ich auch meine beiden abgebildeten gefunden – leider ist mir – einmal wieder – kein Foto von der Flügelunterseite gelungen – das Tierchen wollte einfach nicht die Flügel zusammenklappen – so dass ich am Ende meiner Geduld unverrichteter Dinge abzog.

Kurzschwänziger Bläuling, Zechenbrache Werne - Schacht 7, 26.08.2018 Foto: Burkhard Klinkhammer

Kurzschwänziger Bläuling, Zechenbrache Werne - Schacht 7, 26.08.2018 Foto: Burkhard Klinkhammer

Bläuling, Zechenbrache Werne - Schacht 7, 26.08.2018 Foto: Burkhard Klinkhammer

Bläuling, Zechenbrache Werne - Schacht 7, 26.08.2018 Foto: Burkhard Klinkhammer

Dienstag, 04. September 2018

Werne/Hamm: Tibaum, 01.09.2018 (Horst R. Kraft)

Am 01.09.2018 hatte ich westlich der Tibaumbrücke (Hammer Stadtgebiet) viel Glück, der 1. September war fotografisch für mich eher einer der selteneren Tage, an dem Alles passte – das Licht, nur leicht windig, angenehme Temperatur, vor Allem aber dazu auch passende Akteure, von denen ich zwei noch nie habe fotografieren können.

Männliche Feuerlibelle, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 - ich konnte eine andere zuerst am 8.7.18 am Tibaum an einer völlig anderen weiter entfernten Stelle fotografieren Foto: Horst R. Kraft

Männliche Feuerlibelle, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 - ich konnte eine andere zuerst am 8.7.18 am Tibaum an einer völlig anderen weiter entfernten Stelle fotografieren Foto: Horst R. Kraft

Ausschnittvergrößerung eines anderen Fotos von heute, vom gleichen Tier, faszinierend der filigrane Flügelaufbau und die klar zu erkennenden Farben des  Pterostigmas, und die nur zu erahnenden Muskeln unter den  Flügelansätzen, die diese Flügel bewegen, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Ausschnittvergrößerung eines anderen Fotos von heute, vom gleichen Tier, faszinierend der filigrane Flügelaufbau und die klar zu erkennenden Farben des Pterostigmas, und die nur zu erahnenden Muskeln unter den Flügelansätzen, die diese Flügel bewegen, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Gelbling aus dem Komplex Weißklee-Gelbling (Goldene Acht) und Hufeisenklee-Gelbling, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Gelbling aus dem Komplex Weißklee-Gelbling (Goldene Acht) und Hufeisenklee-Gelbling, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Danach kam dann etwas, was den 1.9.18 für mich zu etwas Besonderem machte – auf mich flog ein Schwalbenschwanz zu, völlig unerwartet, aber ich wusste, Schwalbenschwänze waren am Tibaum schon vor ca. 3 – 4 Wochen gesehen worden, etwa acht. Ich hatte an einem Tag auch einen gesehen, aber nicht fotografieren können, denn er flog ohne Ende weiter und weiter, bis ich ihn nicht mehr sehen konnte.

Schwalbenschwanz - war mein erstes Foto von dem Tier, war nach langem Fliegen endlich auf dem Boden niedergegangen - flog danach weiter zu, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Schwalbenschwanz - war mein erstes Foto von dem Tier, war nach langem Fliegen endlich auf dem Boden niedergegangen - flog danach weiter zu, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Schwalbenschwanz - und wieder weiter zu, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Schwalbenschwanz - und wieder weiter zu, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Schwalbenschwanz - wieder weiter zu, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Schwalbenschwanz - wieder weiter zu, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Schwalbenschwanz - der 1. September war für mich  ein guter Tag  für Fotos - vor allem auch wegen des Schwalbenschwanzes, hinter dem ich schon lange `her´ war, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Schwalbenschwanz - der 1. September war für mich ein guter Tag für Fotos - vor allem auch wegen des Schwalbenschwanzes, hinter dem ich schon lange `her´ war, Tibaum, Hamm, 01.09.2018 Foto: Horst R. Kraft

Insgesamt wurden diese Fotos innerhalb einer Stunde gemacht, 10:32-11:32, insgesamt waren es 92 Fotos, von denen sogar knapp über 80 meinen eigenen Ansprüchen nach absolut gut wurden, in der Digitalfotografie eher nicht so üblich.

Dienstag, 04. September 2018

Fröndenberg: Grünschenkel am 04.09.2018 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Morgen konnte ich am Aussichtshügel im dichten Herbstnebel u.a. 1 Grünschenkel, 3 Bekassinen sowie 1 Silberreiher erkennen.
Mittags notierte ich im Hammer Wasserwerk u.a: 2 Flussuferläufer, 8 Kiebitze, 5 Höckergänse, 6 Rostgänse, 150-160 Kanadagänse, 6 Graugänse, 12 Nilgänse sowie 13 Graureiher.

Dienstag, 04. September 2018

Schwerte: Ringelnattern, Sommer 2018 (Meld.: Antje Bertelmann-Cordes, Hans-Joachim Göbel, Beob.: S. Janetzki, T. Sauer u. a.)

Zwischen Juni und August 2018 sind im Schwerter Ruhrtal zwischen Schwerte und Geisecke mehrfach von verschiedenen Beobachtern Ringelnattern nachgewiesen worden. Der Arbeitskreis Amphibien und Reptilien in NRW führt auf seiner Fundortkarte bisher hier keine Nachweise für das Blatt Schwerte auf.

Ringelnatter in der Schwerter Ruhraue, 30.08.2018 Foto: Thomas Sauer

Ringelnatter in der Schwerter Ruhraue, 30.08.2018 Foto: Thomas Sauer

Dienstag, 04. September 2018

Schwerte: Alter Ruhrgraben, 28.08.2018 (Hans Joachim Göbel)

Am 28.08.2018 waren am alten Ruhrgraben 5 Braunkehlchen, 1 junger Neuntöter, 1 Schwarzkehlchen, ein Trupp Pieper und einige Hohltauben zu sehen.
In den Röllingwiesen auch ein diesjähriger Neuntöter. 6 Bekassinen waren es am 28.08.2018. Die Löffelenten mehren sich. Krickenten, Knäkenten, Schnatterenten, und Stockenten sind gut vertreten.

Dienstag, 04. September 2018

Schwerte: Röllingwiese und mehr, 26.-27.08.18 (Hans Joachim Göbel)

Am 26.08.2018 in den Röllingwiesen noch 7, am 27.08. waren noch 4 Bekassinnen zu sehen. Außerdem 5 Löffelenten usw.
Am 26.08.18 berichtete ich vom Schwalbenschwanz im Garten eines Freundes. Von denen gibt es Neuigkeiten: Heute meldete er mir, er habe sogar 4 Exemplare an seinem Dill. Eine Raupe häutet sich gerade auf dem Bild. Er hat zum Schutz der Tiere ein Netz über den Dill gestülpt.
So toll das auch ist. Wenn man sich diesen Sommer betrachtet, frage ich mich, wo die vielen Falter, die ja wohl der Wärme folgen, genügend Nahrung finden. In der Landschaft gibt es ja nicht mehr Futterpflanzen. Eher weniger. Auf unserem Trip nach Holland hatten wir bei 800 km Fahrleistung gerade mal eine Wespe an der Autoscheibe.
Im Garten dagegen fiel uns auf, dass sich alles zu konzentrieren schien. Vom Frühjahr bis jetzt hatten wir sehr regen Besuch von einem Bienenstock. Auf jedem Gänseblümchen saß eine Biene. Auch die Schmetterlinge fallen über unseren Schrebergarten her. Im Umland ist ja kaum was Blühendes. Alles Grün in Grün. Kaum was Blühendes. Jeder Falter braucht ja auch seine spezielle Pflanze. Deshalb sicher auch die vielen Sichtungen in Privatgärten. So schnell wie die wärmeliebenden Arten zu uns kommen, kommen die Futterpfanzen nicht hinterher. Also kommen sie in die Gärten. Aber darüber kann man streiten.

Bekassinen in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 27.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Bekassinen in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 27.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Schwalbenschwanz-Schutz, 27.08.2018

Schwalbenschwanz-Schutz, 27.08.2018

Raupe des Schwalbenschwanz, 27.08.2018

Raupe des Schwalbenschwanz, 27.08.2018

Dienstag, 04. September 2018

Schwerte: Röllingwiese, 23.-26.08.2018 (Hans Joachim Göbel)

Hier ein paar Sichtungen der letzten Tage. Ein Ornifreund schickte mir am 25.08.2018 ein Bild aus seinem Gemüsebeet. Gut getarnt ist die Schwalbenschwanz-Raupe. Sie frisst sich am Dill satt. Auch die Taubenschwänzchen verfolgen einen dieses Jahr. Am 26.08.2018 auf dem Balkon und in den Röllingwiesen. Teilweise zu zweit.
Am 23.08.2018 war in den Röllingwiesen unter anderem ein Flussuferläufer zu sehen. Am 26.08.18 waren zu sehen: 7 Bekassinen, etliche Entenarten. Darunter Knäkenten, Krickenten,´usw.
Dutzende Schwalben schwirrten umher. Einige machten in der Hecke Rast. Neben den 7 Bekassinen sah man auch wieder eine Wasserralle. Leider zeigen diese sich hier immer nur Sekunden.

Raupe des Schwalbenschwanz, 25.08.2018

Raupe des Schwalbenschwanz, 25.08.2018

Taubenschwänzchen in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Taubenschwänzchen in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Taubenschwänzchen auf dem Balkon, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Taubenschwänzchen auf dem Balkon, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Flussuferläufer in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 23.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Flussuferläufer in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 23.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Knäkente in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Knäkente in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Mehlschwalben in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Mehlschwalben in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Wasserralle in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Wasserralle in der Röllingwiese, Schwerte-Westhofen, 26.08.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Dienstag, 04. September 2018


Seiten

Kalender

September 2018
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monatsarchiv

Themenarchiv