Tagesarchiv für den 28. Juni 2018

Lünen: Nickende Distel am 28.06.2018 (A. Pflaume)

Auf einem Teil der Weideflächen im Lippetal westlich von Lünen wachsen größere Bestände der Nickenden Distel, wohl die größten in der weiteren Umgebung. Da die Disteln im Moment in voller Blüte stehen, sind sie ein Paradies für Insekten, besonders für Hummeln. Auf jeder Pflanze kann man etliche Hummeln zählen. Wenn man das einmal hochrechnet!! Da auch schon die ersten Samen reifen, sind auch bereits mehrere Familien Stieglitze anwesend.

Kleiner Ausschnitt aus den Beständen der Nickenden Distel, Lünen, 26.06.2018 Foto: Achim Pflaume

Kleiner Ausschnitt aus den Beständen der Nickenden Distel, Lünen, 26.06.2018 Foto: Achim Pflaume

Donnerstag, 28. Juni 2018

Selm: Steinkauz am 28.06.2018 (Uwe Norra)

Als heimlicher Beobachter der vorbeikommenden Fußgänger und Radfahrer genoß heute ein Steinkauz die Abendsonne in Selm-Ternsche.

Steinkauz am 28.06.2018 Foto: Uwe Norra

 

Donnerstag, 28. Juni 2018

Bönen: Kiebitze, Sperber u.a. am 28.06.2018 (H.Peitsch)

Heute im HRB der Seseke >22 rastende Kiebitze einige Graureiher, 3 Blässhühner und ein Mäusebussard.

Im eigenen Garten konnte ich einen Sperber beobachten, der hoch über dem Wohngebiet kreiste. Dabei wurde er von den reichlich anwesenden Mauerseglern gemobbt. Plötzlich setzte er, nach Art eines Wanderfalken, zum Sturzflug steil nach unten an und verschwand hinter den Nachbarhäusern. Nach einer Weile kam er mit Beute wieder zum Vorschein und überflog unser Grundstück in nördliche Richtung.

Ad. Sperberweibchen hoch kreisend, 28.06.18 Foto: Hartmut Peitsch

Sperber mit Beute die im Sturzflug erbeutet wurde. 28.06.18 Foto: Hartmut Peitsch

Mäusebussard am HRB der Seseke am 28.06.18 Foto: Hartmut Peitsch

Rastende Kiebitze am Ufer des Rückhaltebeckens mit sehr niedrigem Wasserstand. 28.06.18 Foto: Hartmut Peitsch

 

Donnerstag, 28. Juni 2018

Selm : 28.06.2018 Tumfalke (Dirk Niggemann)

Leider konnten wir an unserem Haus ein seltenes und auch recht ungewöhnliches Verhalten des Turmfalken beobachten. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen jagte ein Turmfalke an unserem Haus nach Mauerseglern und Haussperlingen. Stundenlang saß er im Ansitz an verschiedenen Stellen. An mindestens 2 Stellen erbeutete er einmal einen jungen Sperling und leider auch einen jungen Mauersegler. Hoffentlich spezialisiert er sich nicht auf diese Jagdmethode, vielleicht treibt ihn ja auch nur das mäusearme Jahr dazu .

Donnerstag, 28. Juni 2018

Werne: Großer Brachvogel in den Rieselfeldern Werne am 28.06.2018 (K. Conrad)

In den Rieselfeldern Werne ein großer Brachvogel auf der frisch abgeräumten Mähfläche nördlich des Mittelweges, zahlreiche Rohrammern in der Binsenfläche östlich angrenzend sowie 15 Kiebitze überfliegend.
Weiterhin an der Ökologietation (Bergkamen) ein Grauschnäpper Nahrung tragend.

Donnerstag, 28. Juni 2018

Schwerte: Röllingwiese, 26.06.2018 (Hans Joachim Göbel)

Am 26.06.2018 war Wachablösung bei den Limikolen. Kein Kiebitz und Waldi mehr, dafür 2 Rotschenkel, 6 Bruchwasserläufer. Und immer noch der einzelne junge Flussregenpfeifer. Die Rohrweihe ist schon Wochen da. Und wurde heute zur Gejagten. Die Krähen und Graureiher jagten sie.
Bei den Neuntötern waren die ersten 3 Jungvögel zu sehen. In dem freigelegten Rosenbusch ist wohl auch eine Brut. Seit dem 16.06. ist ein Brutpaar dort. Erstmalig wieder gesehen und hier gemeldet. Das Männchen sitzt auf dem Busch und der Umgebung. Interessant auch. Die Brutpaare sind sehr verträglich.
2 Männchen saßen heute keine 2 Meter auseinander und besorgten Futter für ihren Nachwuchs. Zwischen ihnen saß noch eine Rohrammer. Wäre ein Foto wert gewesen. Das dazu nötige Handy lag aber brav zu Hause. Das Bridge-Kamera-Belegfoto der 3 jungen Neuntöter liegt vor. Viel zu weit weg.
Bei meinen Beobachtungen wurde ich am Stand noch von einem großen Mischlingshund angekläfft, der plötzlich aus dem angrenzen Wald kam. Gleich zwei Männer, wohl Vater und Sohn, kamen auch kurz danach aus dem Wald. Versuchten den Hund einzufangen. Der ist lieb riefen sie mir zu. Es gelang ihnen aber nicht, ihren Hund einzufangen. Der Hund tat das, was ihm Spaß machte. Überall rumschnüffeln. Hundeschule war sicher ein Fremdwort für die drei. Den gleichen Hund hatte ich schon mal im Frühjahr bei einer Rehverfolgung gesehen.

Rohrweihe, Röllingwiese Schwerte, 26.06.2018

Rohrweihe, Röllingwiese Schwerte, 26.06.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Rohrweihe, Röllingwiese Schwerte, 26.06.2018

Rohrweihe und Graureiher, Röllingwiese Schwerte, 26.06.2018 Foto: Hans Joachim Göbel

Donnerstag, 28. Juni 2018


Seiten

Kalender

Juni 2018
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv