Tagesarchiv für den 21. Juni 2018

Fröndenberg: Wespenbussard; Grünspechte, Neuntöter, Turmfalken, Schwarzmilan u.a. 19.06.2018 (Hartmut Brecher)

Anlässlich eines Abendganges durch den östlichen Teil des NSG Kiebitzwiese wurde meine Aufmerksamkeit zunächst auf zwei junge, bereits flügge Grünspechte, die ständig nach Nahrung riefen, gelenkt. Nach einiger Zeit kontinuierlichen Rufens erschien ein Altvogel, der beide Jungvögel fütterte. Anschließend erblickte ich in Höhe der alten Eiche einen in großer Höhe kreisenden Bussard. Nach späteren Recherchen durch B.Glüer stellte sich heraus, dass es ein männlicher Wespenbussard war. Der Wespenbussard flog dann in Richtung Nordosten. Die nachträgliche Identifikation des Wespenbussards hat mich so motiviert und begeistert, dass ich künftig jeden kreisenden Greifvogel genauer in Augenschein nehmen werde.

Ausserdem beobachtete ich noch 2 add. Neuntöter sowie einen Jungvogel, mehrere Dorngrassmücken, Rohr- und mindestens 4 Goldammern. An dem benachbarten Hammer Wasserwerk kreisten 3 Turmfalken sowie ein Schwarzmilan. Auf der Ruhr zogen drei Reiherentenpaare, ein Tafelerpel sowie ein Haubentaucher ihre Kreise, währenddessen zahlreiche Mehlschwalben und Mauersegler Insekten fingen.

 Diesjähriger Grünspecht in der Kiebitzwiese, 19.06.2018 Foto: Hartmut Brecher

Diesjähriger Grünspecht in der Kiebitzwiese, 19.06.2018 Foto: Hartmut Brecher

 Diesjähriger Grünspecht in der Kiebitzwiese, 19.06.2018 Foto: Hartmut Brecher

Diesjähriger Grünspecht in der Kiebitzwiese, 19.06.2018 Foto: Hartmut Brecher

 Männlicher Wespenbussard über der Kiebitzwiese, 19.06.2018 Foto: Hartmut Brecher

Männlicher Wespenbussard über der Kiebitzwiese, 19.06.2018 Foto: Hartmut Brecher

Donnerstag, 21. Juni 2018

Lünen: Nilgänse am 21.06.2018 (A. Pflaume)

Auf dem Teich in der Lippeaue am Fuchsbach hielten sich heute neben der Nilgans-Familie mit nur noch 8 von ursprünglich 9 Jungtieren weitere 60 Nilgänse auf. Das ist der bisherige Rekord für dieses Gebiet.

Donnerstag, 21. Juni 2018

Unna / Fröndenberg: Nachtexkursion mit Feldschwirl, Schleiereule, Waldohreulen, Sumpfrohrsänger u.a., 20./21.06.2018 (F. Prünte, B.Glüer)

Bei einer dritten nächtlichen Nachsuche vor allem nach Wachteln und Wachtelkönigen im Vogelschutzgebiet „Hellwegbörde“ (siehe auch Meldungen vom 23./24.05. und 06./07.06.2018) an erneut gleichen 37 Kontrollstopps war auch dieses Mal das Ergebnis ernüchternd: die genannten Zielarten konnten nicht gefunden werden (trotz optimaler Wetterverhältnisse). – Immerhin zeigte sich (bzw. war zu hören) an 2 Stellen je 1 Waldohreule, 1 Schleiereule, >1 Waldkauz, 3 Sumpfrohrsänger (Gesang) und bei UN-Dreihausen war ein Feldschwirl zu hören. An nachtaktiven Säugern erwähnenswert: 1 Steinmarder, 1 Iltis, 1 bellender Fuchs.

Donnerstag, 21. Juni 2018


Seiten

Kalender

Juni 2018
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv