Werne: Kiebitzvorkartierung am 10.03.2018 (J. Hundorf & M. Fehn)

10.März 2018

Vier Wochen vor der jährlichen Synchronzählung sind die Kiebitze in den vier verbliebenden  traditionellen Brutplätzen in Werne zurück. Am Herrenkampweg und der Hellstraße balzten die ersten Vögel auf einem gedüngten Wintergetreideschlag, auf dem sich alle 12 Individuen aufhielten. Große Teile des Raumes sind in diesem Jahr mit Feldgras und eben Wintergetreide bestellt und für die Kiebitze zum Teil ungeeignet.  An der Wesseler Straße zeichnet sich das übliche Bild von immerhin 16 Vögeln auf einem Erdbeerfeld ab. Zumindest planerische Neuerungen erfahren die Kiebitze am Rietbergweg: die hiesige Feldvogelschutzfläche wurde als Kompensationsfläche für den Kiebitz vergrößert und optimiert. Auf einer grob umgebrochenen Ackerbrache mit einigen Altgrasinseln konnten ebenfalls  12 Vögel gezählt werden.
Auf einem Schwarzacker an der Autobahnabfahrt „Hamm Bockum/Werne“ waren  lediglich zwei Kiebitze zu beobachten.

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

März 2018
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Aktuelle Artikel