Unna / Fröndenberg: Birkenzeisig-Einflug, Distelfinken, Rebhühner, Zilpzalp, Bachstelzen, Kiebitze, u.a., 21./22.11.2017 (B.Glüer)

22.November 2017

Nach Einzelbeobachtungen von Birkenzeisigen (siehe Meldungen vom 16.11.) macht sich inzwischen bemerkbar, dass ein deutlicher Einflug dieser Art stattfindet. Nachdem Falko Prünte in der vergangenen Woche bereits auf beeindruckende Zahlen aus Falsterbo hingewiesen hatte, tauchen jetzt offenbar auch bei uns vermehrt Birkenzeisige aus dem Norden auf. Die für Falsterbo gemeldeten Zahlen aus dem diesjährigen Wegzug liegen mit 44 347 Birkenzeisigen um das 16fache (!) über dem langjährigen Mittelwert von nur 2 725 Tieren. Offenbar hat es im Gegensatz zu unseren Breiten in Skandinavien eine sehr erfolgreiche Brutsaison gegeben. Heute und auch gestern (21.11.) hielt sich im Hemmerder Ostfeld ein stattlicher Trupp mit 32 (!) Exemplaren in der Ruderalflur der Feldvogelschutzfläche auf. Auch nördlich Frdbg.-Hohenheide heute Rufe überfliegender Birkenzeisige.
Gestern im Hemmerder Ostfeld außerdem ein Trupp von ~ 30 Distelfinken und eine Rebhuhnkette, die leider schnell verschwand, bevor ich durchzählen konnte. Außerdem mindestens 1 Rohrammer, 3 Wiesenpieper und weiterhin 1 Zilpzalp.
Auch auf dem alten Golfplatz (Frdbg.) gestern ~40 Distelfinken an Samen der Wiesenflockenblume.

In den Hemmerde Wiesen bei stark gestiegenen Wasserständen nach den Regenfällen der vergangenen Tage heute unter anderem 92 Stockenten, 2 Höckerschwäne, 2 Kiebitze, 1 Silberreiher, 9 Graureiher und 2 Bachstelzen.

Birkenzeisige über dem Hemmerder Ostfeld bei einem Standortwechsel (fast vollzählig) in der Luft ..., 22.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

Birkenzeisige über dem Hemmerder Ostfeld bei einem Standortwechsel (fast vollzählig) in der Luft ..., 22.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... der Trupp hat wie der sprichwörtliche `Sack Flöhe´ keine feste Struktur und ist zahlenmäßig schwer zu erfassen - hier pausiert mal ein Dutzend in einem Strauch ..., 22.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... der Trupp hat wie der sprichwörtliche `Sack Flöhe´ keine feste Struktur und ist zahlenmäßig schwer zu erfassen - hier pausiert mal ein Dutzend in einem Strauch ..., 22.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier mal ganz nah ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier mal ganz nah ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die `Nordländer´ zeigen fast keine Scheu ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die `Nordländer´ zeigen fast keine Scheu ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... da es kaum Birkensamen gibt, muss karge Kost reichen..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... da es kaum Birkensamen gibt, muss karge Kost reichen..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier ist es der Samenstand der Melde (A. sagittata) ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier ist es der Samenstand der Melde (A. sagittata) ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... an dem es allerdings nicht mehr viel zu holen gibt ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... an dem es allerdings nicht mehr viel zu holen gibt ..., 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... auch aus der arg lädierten Ackerkratzdistel (C. arvense)  wird noch das eine oder andere Samenkorn herausgeholt, 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

... auch aus der arg lädierten Ackerkratzdistel (C. arvense) wird noch das eine oder andere Samenkorn herausgeholt, 21.11.2017 Foto: Bernhard Glüer

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Aktuelle Artikel