Tagesarchiv für den 06. September 2017

Schwerte: Röllingwiese, 06.09.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Am 06.09.2017 habe ich mit dem hiesigen Jagdpächter den an der Röllingwiese angrenzenden Wald besichtigt. Dort soll großräumig gefällt werden. Fast jeder Baum am Wegesrand zur Röllingwiese ist markiert. Auch an der Wasserkante entlang Richtung A45 sind viele Bäume markiert. Auch umgefallene Bäume die immer eine natürliche, Betretungs-Hemmschwelle darstellen.
Des Weiteren ist eine sogenannte Rückegasse gekennzeichnet, die an der Wasserkante entlang verläuft und auf der Hälfte des Weges auch noch Richtung Wittekamp. Quer durch die Ruhezonen des Rehwildes. Die Fällaktion an sich ist ja unstrittig. Obwohl gerade die alten Robinien Nistbäume verschiedener Vogelarten (Baumläufer usw.) darstellen. Auch Fledermäuse nutzen diese Bäume gerne. Wir konnten auch kein System der Fällung erkennen. Alle Baumarten sind markiert. Alt und Jung. Der Förster wird es wissen.
Das Schlimmste für mich ist aber die Rückegasse und ihre Folgen. So wie die geplant ist, entsteht ein Rundweg direkt vom Stand aus. Entlang des Ufers der Röllingwiese und nach 100 Metern wieder hoch zum Wittekamp. Die Folgen sind absehbar. Der Stand wird überflüssig. Schon immer machen alle Ortsfremde einen langen Hals, ob man da nicht in den Wald kann, um noch näher bei Eisvogel und Co zu sein. Bisher haben das die umgefallenen Bäume immer verhindern können. Die ließ der Jagdpächter auch gerne liegen, damit das Wild und auch die Vögel dort ihre Ruhe haben.
Ich werde zusammen mit dem Jagdpächter noch mal mit dem Förster und dem Besitzer ein Treffen vereinbaren. Und versuchen eine Lösung zum Schutz der Tiere zu finden. Wir denken da an eine Dornenhecke oder ähnliches auf dem Weg zur Röllingwiese. Wir hoffen da aber auf Vorschläge der Eigner. Vielleicht möchte sich auf meine Zeilen hin ja noch jemand konstruktiv einbringen.

Geplante Rückegasse in der Röllingwiese, wie wir sie verstanden haben, 06.09.2017 Abb.: Hans Joachim Göbel/Google Earth

Geplante Rückegasse in der Röllingwiese, wie wir sie verstanden haben, 06.09.2017 Abb.: Hans Joachim Göbel/Google Earth

Mittwoch, 06. September 2017

Fröndenberg / Unna / Schlückingen (Kr. Soest): Wanderfalke, Baumfalken, Rohrweihen, Gartenrotschwänze, Hausrotschwänze, Schwarzspecht, Mornellregenpfeifer, Eisvogel, u.a., 05./06.09.2017 (B.Glüer)

Auf der Büdericher Haar bei Schlückingen (von G. + M. Wenner entdeckt) gestern wieder Mornellregenpfeifer (3 x ad. + 4 x diesj.). Offensichtlich derselbe Trupp hielt sich auch heute noch vor Ort auf (Mitbeobachter: Udo Bennemann und Norbert Gruchot). Ebenfalls über der Büdericher Haar gestern ein Fischadler (ad.) und eine Rohrweihe (m/ad.) ziehend. Auf einem gegrubberten Feld an der Großen Wand bei Frdbg.-Bausenhagen 6 Steinschmätzer.

In den Bielenbüschen (Frdbg.-Frömern) war heute und auch gestern der bereits gemeldete Schwarzspecht (m) wieder zu hören und zu sehen. Über dem Wald gestern ein adulter Baumfalke, der im Flug eine Maus „bearbeitete“. Offenbar war er zuvor als Beuteschmarotzer (bei einem Turmfalken?) erfolgreich, denn Mäuse passen nicht zu der üblichen Jagdpraxis eines Baumfalken, der nur in der Luft jagt.

Nahe dem Backenberg 2 Hausrotschwänze an einem Gehöft mit Weideviehaltung.

Gestern in der Strickherdicker Feldflur ein diesjähriger, vermutlich weiblicher Wanderfalke mit auffällig dunklen „Hosen“. Ebenfalls im Gebiet unter anderem 1 Steinschmätzer und 2 Baumfalken (diesj.)

Westlich des Hemmerder Schelks gestern 3 Gartenrotschwänze und 2 Braunkehlchen an einer Hecke.

Im eigenen Garten (Frdbg.-Hohenheide) gestern erstmals in diesem Jahr 1 Eisvogel vom Rammbach kommend am Gartenteich. Im vergangenen Jahr waren Eisvögel nach meiner Wahrnehmung insgesamt deutlich häufiger.

Im Hemmerder Ostfeld heute eine diesjährige Rohrweihe jagend.

Ruhender Wanderfalke - vermutlich weiblich - in der Strickherdicker Feldflur ..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Ruhender Wanderfalke - vermutlich weiblich - in der Strickherdicker Feldflur ..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... mit auffällig dunklen `Hosen´..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... mit auffällig dunklen `Hosen´..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die Längsstrichelung auf Bauch und Brust kennzeichnen ihn als diesjährig..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die Längsstrichelung auf Bauch und Brust kennzeichnen ihn als diesjährig..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

...hier sein wesentlich kleinerer `Doppelgänger´ - ein diesjähriger Baumfalke (ebenfalls Strickherdicker Feldflur), 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

...hier sein wesentlich kleinerer `Doppelgänger´ - ein diesjähriger Baumfalke (ebenfalls Strickherdicker Feldflur), 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Die beige Grundfärbung, schwarze Federzentren in den Schulter-Flügeldecken und eine fehlende Gesichtsmaske kennzeichnen diesen Steinschmätzer ebenfalls als diesjährig, 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Die beige Grundfärbung, schwarze Federzentren in den Schulter-Flügeldecken und eine fehlende Gesichtsmaske kennzeichnen diesen Steinschmätzer ebenfalls als diesjährig, 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Auch dieser Gartenrotschwanz (Dreihausen) dürfte diesjährig sein, obwohl das rötliche Bauchgefieder bereits das männliche Alterskleid erkennen lassen, 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Auch dieser Gartenrotschwanz (Dreihausen) dürfte diesjährig sein, obwohl das rötliche Bauchgefieder bereits das männliche Alterskleid erkennen lassen, 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Einer von 7 Mornellregenpfeifern auf der Büdericher Haar mit einer vollgesogenen Zecke an der Schnabelwurzel..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Einer von 7 Mornellregenpfeifern auf der Büdericher Haar mit einer vollgesogenen Zecke an der Schnabelwurzel..., 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... derselbe Vogel einen Tag später ohne seinen Quälgeist (wie schon im Falle der von H. Knüwer am 26.08. gemeldeten Rorweihe können mit ihren flugfähigen `Opfern´ solche blutsaugenden Parasiten offensichtlich weit reisen!)..., 06.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... derselbe Vogel einen Tag später ohne seinen Quälgeist (wie schon im Falle der von H. Knüwer am 26.08. gemeldeten Rorweihe können mit ihren flugfähigen `Opfern´ solche blutsaugenden Parasiten offensichtlich weit reisen!)..., 06.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

...es handelt sich wohl um einen Altvogel im Übergangskleid..., 06-09.2017 Foto: Bernhard Glüer

...es handelt sich wohl um einen Altvogel im Übergangskleid..., 06-09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... dieser Altvogel trägt noch weitgehend sein Prachtkleid (unscharf im Hintergrund ein diesjähriger Vogel), 06.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... dieser Altvogel trägt noch weitgehend sein Prachtkleid (unscharf im Hintergrund ein diesjähriger Vogel), 06.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Fischadler über der Büdericher Haar - das der Länge nach durch die Flügel laufende dunkle Band und die ausgeprägte dunkle Endbinde im Schwanz sind typische Merkmale eines Altvogels, 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Fischadler über der Büdericher Haar - das der Länge nach durch die Flügel laufende dunkle Band und die ausgeprägte dunkle Endbinde im Schwanz sind typische Merkmale eines Altvogels, 05.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 06. September 2017


Seiten

Kalender

September 2017
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv