Fröndenberg: Wespenbussardzug, Fischadler, Baumfalken, Sperber, Gartenrotschwänze, Hausrotschwanzgesang, u.a., 02./03.09.2017 (B.Glüer)

03.September 2017

Bei teils hervorragender Thermik und bestem Zugwetter gab es heute – wie auch schon von Andreas Wilke beschrieben – einigen Vogelzug am Himmel zu sehen. Besonders imposant: > 39 ziehende Wespenbussarde. An der Wilhelmshöhe (Frdbg.-Strickherdicke) zunächst 13 Ex, 23 Ex, dann noch 2x 1Ex (Mitbeobachter hier: Ilona Jädtke und Benedikt Warnke). Außerdem viele Mäusebussarde am Himmel, >7 Rotmilane, 1 ziehender Sperber, einige Dutzend Rauchschwalben ziehend und im Hintergrund immer wieder rufend 2 junge Baumfalken. Über den Bielenbüschen (Frdbg.-Frömern) ein weiterer Wespenbussard, 1 ziehender Sperber und dort ein ziehender Fischadler.
In Falsterbo wurden gestern bei den Wespenbussarden 135 Ex gezählt, wodurch dort die Gesamtsumme beim Wegzug inzwischen auf 3306 Ex gestiegen ist (nahe am langjährigen Mittel von 3543 Ex jeweils bis zum 02.09. eines Jahres). Trotzdem lassen die Zahlen aus Batumi (östl. Schwarzmeerküste) einen nur erblassen: allein heute wurden dort 69 670 Wespenbussarde gezählt – gestern wurde das bisherige Tagesmaximum erreicht mit sage und schreibe 70 277 Ex!

Bei Frömern gestern und auch heute 3 – 5 Gartenrotschwänze an Hecken. Im südlichen Ostbüren ein erster Herbstgesang eines einzelnen Hausrotschwanzes. Nach wie vor sind die Hausrotschwänze nur in sehr geringer Zahl zu beobachten, was auch im Vergleich mit ermittelten Zahlen aus dem Jahr 2012 deutlich wird (siehe Grafik). In dieser Grafik habe ich damals täglich alle zufällig beobachteten Hausrotschwänze dargestellt, wobei bis 5 Ex als entsprechend 5 mm hohe Säule abgebildet sind (1 Ex = 1 mm). Deutlich mehr als 5 Ex sind mit einer 7 mm hohen Säule dargestellt – die Farbe „Rot“ gibt jeweils singende Individuen wieder. Lücken im Jahresablauf (vor allem im Sommer) sind teilweise auf eigene Abwesenheit (Reisen) zurückzuführen.

Sehr hoch kreisende Wespenbussarde über der Wilhelmshöhe (3 x m, ganz rechts 1 x w und links oben 1 x diesj.)..., 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Sehr hoch kreisende Wespenbussarde über der Wilhelmshöhe (3 x m, ganz rechts 1 x w und links oben 1 x diesj.)..., 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... zwei weibliche Wespenbussarde ..., 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... zwei weibliche Wespenbussarde ..., 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier sind es drei Männchen, 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier sind es drei Männchen, 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Sehr hoch über Frdbg.-Frömern ein adulter Fischadler, der von einem Mäusebussard belästigt wird, 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Sehr hoch über Frdbg.-Frömern ein adulter Fischadler, der von einem Mäusebussard belästigt wird, 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Einer von mehreren Gartenrotschwänzen nahe Frdbg.-Frömern, 02.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Einer von mehreren Gartenrotschwänzen nahe Frdbg.-Frömern, 02.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Grafische Darstellung von täglichen Zufallsbeobachtungen von Hausrotschwänzen im Kr. UN aus dem gesamten Jahr 2012, wobei bis 5 mm Säulenhöhe jeweils bis zu 5 Individuen gemeint sind (7 mm entsprechen mehr als 5 Ex), singende Individuen sind jeweils rot dargestellt, 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Grafische Darstellung von täglichen Zufallsbeobachtungen von Hausrotschwänzen im Kr. UN aus dem gesamten Jahr 2012, wobei bis 5 mm Säulenhöhe jeweils bis zu 5 Individuen gemeint sind (7 mm entsprechen mehr als 5 Ex), singende Individuen sind jeweils rot dargestellt, 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Raupen des Landkärtchens an Brennnesseln in unserem Garten..., 30.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Raupen des Landkärtchens an Brennnesseln in unserem Garten..., 30.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... ein verpuppungsreifes Exemplar sucht einen passenden Ort für die Überwinterung (2 auffällige Borsten auf dem Kopf unterscheiden die Raupen des Landkärtchens von den ähnlichen Raupen des Tagpfauenauges), 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

... ein verpuppungsreifes Exemplar sucht einen passenden Ort für die Überwinterung (2 auffällige Borsten auf dem Kopf unterscheiden die Raupen des Landkärtchens von den ähnlichen Raupen des Tagpfauenauges), 03.09.2017 Foto: Bernhard Glüer

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Aktuelle Artikel