Fröndenberg / Unna / Bönen / Kamen: Wespenbussarde, Baumfalken, Rohrweihen, Schwarzkehlchen, Mauersegler, u.a., 04.-08.08.2017 (B.Glüer)

08.August 2017

Heute Nachmittag konnte zwischen Hemmerde-Steinen und Hemmerde ein männlicher Wespenbussard von Nord nach Südwest fliegend angetroffen werden, der in der Ortsmitte (!) von Hemmerde verschwand. Die spätere Bildbearbeitung am PC lässt vermuten, dass es sich dabei um ein bereits am 27.06.17 (siehe Meldung diesen Datums) nahe der Horster Mühle (Bönen) fotografierten Männchen handelt. Ein sehr ähnliches Männchen (mit hellerer Kehle) eines Brutpaares bei Bönen-Flierich dürfte nach gescheiterter Brut (vgl. Meldung vom 30.06.17) unsere Region schon verlassen haben. Das sehr zerschlissene Großgefieder des heutigen Vogels (siehe Foto) deutet darauf hin, dass dieses Männchen derzeit offenbar viel zu Fuß unterwegs ist und nach Wespennestern gräbt, so dass es wahrscheinlich auch eine Brut versorgt (Steiner Holz?!).
Gestern (07.08.) überflog niedrig ein Wespenbussard die Felder westlich des Heerener Holzes Richtung Kamen (möglicherweise ein Vogel aus dem Brutpaar bei Bönen-Nordbögge). Eine Sichtkontrolle dieses Brutplatzes ergab heute mindestens einen voll befiederten Jungvogel, der heftige Flugbewegungen auf dem Horst machte. Der Brutplatz bei Bönen-Flierich erwies sich bei einer abschließenden Kontrolle als verlassen. Somit könnten im Südkreis eventuell noch zwei Wespenbussardbrutpaare sein. Am vergangenen Freitag (04.08.) überflog ein Wespenbussardweibchen mit starken Großgefiederunregelmäßigkeiten im rechten Flügel den Buschholt (Frdbg.-Frömern) in westlicher Richtung. Dieses Weibchen ist bisher zum ersten Mal aufgetaucht und kann nicht zugeordnet werden.

Auch bei den Baumfalken neigt sich die Brutsaison dem Ende zu: bei Hemmerde sitzt mindestens 1 Jungvogel voll befiedert im Nest. An der Wilhelmshöhe (Frdbg.-Strickherdicke) sind mindestens 2 Jungvögel unmittelbar vor dem Ausfliegen. Erfreulicherweise konnte heute ein dritter Brutverdacht nahe dem Kamener Kreuz (einem einstigen Traditions-Brutplatz!) bestätigt werden: vermutlich ein adultes Weibchen saß ausdauernd in einem Hochspannungsmast nahe einem Nest, das leider schlecht einsehbar ist.

Im Hemmerder Ostfeld gestern und auch heute mindestens 3 Schwarzkehlchen auf Rapsstoppeln, teilweise andauernd warnend. Sollte es hier doch eine Brut gegeben haben? Ebenda gestern auch eine überhinfliegende Rohrweihe mit auffällig hängendem Bein (vermutl. vorj. w.).
Eine westlich überhinfliegende Rohrweihe am 04.08. auch in der Strickherdicker Feldflur (Mitbeobachter H. Knüwer). Eine weitere Rohrweihe sehr hoch über Frdbg.-Hohenheide am selben Tag westwärts ziehend.

Östlich Kamen heute noch mindestens 15 Mauersegler über Rapsstoppeln nach Insekten jagend – dort auch ca. 250 (!) Rauchschwalben). Am eigenen Haus (Frdbg.-Hohenheide) sind letzte Nacht die letzten Jungvögel ausgeflogen. Während gestern noch gefüttert worden ist, war heute „die Bühne“ leer.

Fast fertig: mindestens 1 voll befiederter, junger Baumfalke bei Hemmerde..., 06.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Fast fertig: mindestens 1 voll befiederter, junger Baumfalke bei Hemmerde..., 06.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... auf diesem `Kunstbaum´ (Frdbg.-Strickherdicke) warten mindestens 2 junge Baumfalken auf den Abflug, 08.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... auf diesem `Kunstbaum´ (Frdbg.-Strickherdicke) warten mindestens 2 junge Baumfalken auf den Abflug, 08.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Extrem dunkles Schwarzkehlchenmännchen im Hemmerder Ostfeld, 07.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Extrem dunkles Schwarzkehlchenmännchen im Hemmerder Ostfeld, 07.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Rorweihe über dem Hemmerder Ostfeld mit auffällig hängendem Bein (Jagdunfall?), ... 07.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Rorweihe über dem Hemmerder Ostfeld mit auffällig hängendem Bein (Jagdunfall?), ... 07.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die helleren Unterflügeldeckfedern neben dunkleren des Jugendgefieders lassen vermuten, dass es sich hier um ein vorjähriges Weibchen handelt, 07.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die helleren Unterflügeldeckfedern neben dunkleren des Jugendgefieders lassen vermuten, dass es sich hier um ein vorjähriges Weibchen handelt, 07.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Das helle `Gesicht´ kennzeichnet den diesjährigen Mauersegler, der hier noch unentschlossen aus der Bruthöhle schaut, 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Das helle `Gesicht´ kennzeichnet den diesjährigen Mauersegler, der hier noch unentschlossen aus der Bruthöhle schaut, 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Auf dem hellen Fassadenputz unseres Hauses nützt die perfekte Tarnfarbe dem stattlichen Roten Ordensband - einem unserer größten Eulenfalter - herzlich wenig, 08.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Auf dem hellen Fassadenputz unseres Hauses nützt die perfekte Tarnfarbe dem stattlichen Roten Ordensband - einem unserer größten Eulenfalter - herzlich wenig, 08.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Gerade beim Wespenbussard sind auch schlechte Fotos für eine individuelle Bestimmung oft sehr hilfreich: im linken Flügel fallen mindestens die Handschwingen H2 und H3 als `neu geschoben´ auf..., 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Gerade beim Wespenbussard sind auch schlechte Fotos für eine individuelle Bestimmung oft sehr hilfreich: im linken Flügel fallen mindestens die Handschwingen H2 und H3 als `neu geschoben´ auf..., 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... der rechte Flügel erweist sich als `Großbaustelle´: H 10 - H 9 fehlen komplett oder sind abgebrochen (alte Beschussschäden von der langen und gefährlichen Zugroute bis Zentralafrika?), H 3 und H 2 - aber auch Armschwingen werden erneuert ..., 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... der rechte Flügel erweist sich als `Großbaustelle´: H 10 - H 9 fehlen komplett oder sind abgebrochen (alte Beschussschäden von der langen und gefährlichen Zugroute bis Zentralafrika?), H 3 und H 2 - aber auch Armschwingen werden erneuert ..., 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die hier zu erkennende Flügelunterseiten zeigen an der verschwommenen, breit gestreuten Bänderung, dass es ein weiblicher Vogel ist..., 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... die hier zu erkennende Flügelunterseiten zeigen an der verschwommenen, breit gestreuten Bänderung, dass es ein weiblicher Vogel ist..., 04.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... während dieser Vogel mit dem breiten, dunklen Hinterflügelrand und der unregelmäßigen Bänderung als männlicher Wespenbussard zu erkennen ist (Hemmerde) - die ausgefransten Federenden in Flügeln und Schwanz dürften auf fleißige Grabarbeiten an Wespennestern zurückzuführen sein, 08.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... während dieser Vogel mit dem breiten, dunklen Hinterflügelrand und der unregelmäßigen Bänderung als männlicher Wespenbussard zu erkennen ist (Hemmerde) - die ausgefransten Federenden in Flügeln und Schwanz dürften auf fleißige Grabarbeiten an Wespennestern zurückzuführen sein, 08.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Aktuelle Artikel