Monatsarchiv für August, 2017

Fröndenberg / Unna: Unbestimmte Weihe, Baumfalken, Braunkehlchen, Steinschmätzer, Schwarzkehlchen, Wiesenschafstelzen, Kiebitze, Gartenrotschwanz, u.a., 29./30.08.2017 (B.Glüer)

Gestern im Hemmerder Ostfeld 5 Schwarzkehlchen, 3 Braunkehlchen, 1 Steinschmätzer, 1 Neuntöter (diesj.), 21 Bachstelzen, 6 Wiesenschafstelzen. Auf dem Bröhl, bei Westhemmerde, 7 Braunkehlchen, >5 Steinschmätzer. In Ostbüren 1 weiblicher Gartenrotschwanz.

Heute im H. Ostfeld u.a. 12 Kiebitze.

In der Strickherdicker Feldflur heute 8 Braunkehlchen, 7 Steinschmätzer, 2 Baumfalken (diesj.), 26 Jagdfasane.

Bei Frdbg.-Bausenhagen heute eine etwas unbefriedigende Beobachtung, da eine gesicherte Bestimmung letztlich nicht gelang: eine männliche Weihe, die ich zunächst für eine Wiesenweihe gehalten habe, flog etwa 200 m entfernt in hohem Tempo niedrig über dem Boden unbeirrbar nach Westen vorbei (offenbar ziehend), vor einem kleinen Gehölz wurde die Flughöhe angepasst und die Richtung in unverändert sehr hohem Tempo beibehalten. Es gelangen ein paar unscharfe Fotos des sich entfernenden Vogels. Die Bilder machten deutlich, dass es sich nicht um eine Wiesenweihe handelte. Relativ schmale und spitze Flügel mit einer keilförmig nach innen laufenden schwarzen Spitze sprechen für Steppenweihe. Ein dunkler, hinterer Flügelsaum und eine relativ dunkle Kehle sprechen für Kornweihe. Eine schwache Bänderung des Schwanzes sprechen wiederum dagegen, dass es ein adultes Kornweihen-Männchen ist. Im zweiten Kj. haben männliche Kornweihen und männliche Steppenweihen ähnliche Kleider.

Gartenrotschwanzweibchen bei Frdbg.-Ostbüren, 29.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Gartenrotschwanzweibchen bei Frdbg.-Ostbüren, 29.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Neuntöter auf der Feldvogelschutzfläche im Hemmerder Ostfeld..., 29.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Neuntöter auf der Feldvogelschutzfläche im Hemmerder Ostfeld..., 29.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Blässgänse in den Hemmerder Wiesen, 05.01.2017 Foto: Bernhard Glüer

...auch dieses männliche Schwarzkehlchen hielt sich hier auf, 29.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... nur schlecht im Wegfliegen erwischt: Kornweihe im 2. Kj. oder doch eine Steppenweihe (dann ebenfalls 2.Kj.)? 30.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... nur schlecht im Wegfliegen erwischt: Kornweihe im 2. Kj. oder doch eine Steppenweihe (dann ebenfalls 2.Kj.)? 30.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 30. August 2017

Kamen: 3 Beobachtungen, 27.8 – 30.8. (H.Otten)

Am 27.8. landete ein frisch geschlüpftes (schwarzes) Landkärtchen auf meinem Arm und sonnte sich. Zeitgleich flog eine stark abgeflogene Frühjahrsform an uns vorbei.
Pheromonfalle für Falter des Buchsbaumzünslers: nach nur 2 Tagen befanden sich 40 Falter in dem Behälter
Heute morgen flog eine Hornisse an ein Spinnennetz heran, verlangsamte den Flug extrem, landete fast wie ein Hubschrauber auf dem Netz, trennte mit 4 bis 5 Bissen ein Nahrungspaket aus dem Netz und flog mit der Beute davon. Der Vorgang verlief so zielgerichtet, dass ich vermute, dass die Hornisse diesen (energiesparenden) Diebstahl nicht das erste Mal beging.

Mittwoch, 30. August 2017

Werne: Ringfund Weißstorch, 28.08.2017 (Horst R. Kraft)

Die Vogelwarte Helgoland hat inzwischen die Beringungsdaten des am 06.07.2017 in Werne abgelesenen Weißstorches mitgeteilt: Danach ist der Vogel am 02.06.2015 als Nestling von Michael Jöbges in Dorsten auf einem Pfahlnest im Hervester Bruch beringt worden, 44 km und 765 Tage entfernt.
In Werne hielt am 28.08.2017 an bekannter Stelle eine Blauflüglige Sandschrecke für das Foto lange genug still.

Blauflüglige Sandschrecke in Werne, 28.08.2017 Foto: Horst R. Kraft

Blauflüglige Sandschrecke in Werne, 28.08.2017 Foto: Horst R. Kraft

Mittwoch, 30. August 2017

Schwerte: Röllingwiese, 27./28.08.2017 (Hans-Joachim Göbel)

Die Röllingwiese wird langsam wieder auch für Gucker interessant. Nach dem so genannten „Sommerloch“, wo täglich die gleichen Vögel (Eisvogel und Co.) zu sehen waren, trudeln nun die ersten
sogenannten Besonderheiten ein. Trotz hohem Wasserstand. So konnte ich am 27. und 28.08.2017 beobachten: 1 Bekassine, 2 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer, 1 Brandgans, die schon 14 Tage da ist. 4 Löffelenten, jede Menge Krickenten, Reiherenten, auch mit Jungen, Stockenten und die ersten 2 Knäkenten.
Auch ziehende Kleinvögel sind nun zu sehen. Große Trupps Stieglitze, Wacholderdrosseln fliegen umher. Und in den Hochstauden sind Braunkehlchen zu sehen.

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Bekassine in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Waldwasserläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Waldwasserläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Flussuferläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Flussuferläufer in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Brandgans  in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Brandgans in der Röllingwiese, 28.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Knäkente in der Röllingwiese, 27.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Knäkente in der Röllingwiese, 27.08.2017 Foto: Hans Joachim Göbel

Mittwoch, 30. August 2017

Kamen: Vogeldaten, 26.08.2017 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler nach einer Woche fast ohne Vögel jetzt wieder einige in unserem Ökogarten: 6 Amseln, ca. 10 Blaumeisen im Kirschbaum, ebenso 4 Kohlmeisen, 1 Rotkehlchen, 1 Gartenbaumläufer, 1 dj. Grünspecht, 1 Buchfink, 1 Girlitz, 1 Mönchsgrasmücke, 2 Elstern, 2 Eichelhäher und nach langer Zeit auch wieder eine rufende Türkentaube.

Blaumeise im Kirschbaum, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Blaumeise im Kirschbaum, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Blaumeise, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Blaumeise, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube ruft mit aufgeblähtem Kehlsack und geschlossenem Schnabel, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube ruft mit aufgeblähtem Kehlsack und geschlossenem Schnabel, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube putzt sich mit geschlossenem Auge, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube putzt sich mit geschlossenem Auge, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube Schwanz spreizend, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube Schwanz spreizend, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube Flügel angehoben, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube Flügel angehoben, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube Flügel hoch, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Türkentaube Flügel hoch, Kamen am 26.08.2017 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Mittwoch, 30. August 2017

Fröndenberg: Weißstörche, Graureiher, Wasserralle, Kiebitze, Flussuferläufer, Hohltauben und Weidenmeisen am 29.08.2017 (Gregor Zosel)

Nachdem ich gestern abend von mehreren Naturfreunden Fröndenbergs über rastende Weißstörche am Hammer Wasserwerk/Kiebitzwiese informiert wurde, habe ich heute früh das besagte Gebiet aufgesucht. Da einige Weißstörche schlafend auf dem Westicker Hochhaus beobachtet wurden, konnte ich annehmen, dass die Weißstörche morgens in der Umgebung auf Nahrungssuche gehen würden. So waren heute früh insgesamt exakt 30 Weißstörche zusammen mit 25 (!) Graureihern auf den gemähten Wiesen rund ums Hammer Wasserwerk versammelt. Im Hammer Wasserwerk selber notierte ich u.a.: 12 Kiebitze, 4 Flussuferläufer, 13 Rostgänse sowie 2 Hohltauben. Heute keine Zählung der übrigen Gänse!
Für den östlichen Teil der Kiebitzwiese notierte ich 1 rufende Wasserralle, 1 Silberreiher sowie 3 Weidenmeisen.

Weißstorch am Hammer Wasserwerk ......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Weißstorch am Hammer Wasserwerk ......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Weißstörche mit Graureiher auf der frisch gemähten Wiese zwischen Hammer Wasserwerk und Kiebitzwiese......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Weißstörche mit Graureiher auf der frisch gemähten Wiese zwischen Hammer Wasserwerk und Kiebitzwiese......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Bis kurz vor die Gärten an der Merschstrasse trauten sich die Störche......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Bis kurz vor die Gärten an der Merschstrasse trauten sich die Störche......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Teilwiese bis zum Bauch standen die Störche in der gemähten Wiese. So war das Zählen der beringten Störche unmöglich.......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Teilwiese bis zum Bauch standen die Störche in der gemähten Wiese. So war das Zählen der beringten Störche unmöglich.......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Aber in der Gruppe befanden sich doch einige beringte Vögel mit unterschiedlichen Farben der Ringe.......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Aber in der Gruppe befanden sich doch einige beringte Vögel mit unterschiedlichen Farben der Ringe.......am 29.08.17 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 29. August 2017

Fröndenberg: Weissstörche am 28.08.2017 (Andreas Reichelt)

Gestern Abend auf einer gemähten Wiese am Hammer Wasserwerk eine Gruppe von 29 Weissstörchen mit einem Dutzend Graureihern auf Nahrungssuche.

Dienstag, 29. August 2017

Selm: Heringsmöwe, Turmfalke, Grünspecht etc. am 28.08.2017 (Uwe Norra)

Nachmittags zur Radtour Selm-Ternsche. In den Selmer Steverauen und am Dortmund-Ems-Kanal eine ad. Heringsmöwe, ein Turmfalke, ein Grünspecht, sechs Distelfinken und bei mehr als zwanzig rastenden Bachstelzen auch eine Wiesenschafstelze. Auffallend ist in diesem Sommer das Fehlen von Reiherenten und Gänsen in diesem Bereich.

mein Wunsch, das Paarungsrad der Gebänderten Prachtlibelle, während ich noch in der Ferne suchte waren sie schon da, am 28.08.2017 Foto: Uwe Norra

Dienstag, 29. August 2017

Selm: Buchsbaumzünsler etc. am 26.08.2017 (Uwe Norra)

Während der warmen Sommertage lasse ich abends die Terrassentür auf und schaue dann, was sich an Nachtfaltern ins Haus verirrt hat. Während vor etlichen Jahren gelegentlich noch Arten wie Mondvogel, Brauner Bär, Zimtbär, Pappelschwärmer, Holunderspanner, Blausieb etc. mit dabei waren ist der Einflug inzwischen deutlich artenärmer geworden. Auffallend ist in diesem Jahr die große Zahl an Buchsbaumzünslern. Wo in den letzten Jahren höchstens mal einer mit dabei war, zählte ich an diesem Abend sieben Exemplare, denen nur jeweils eine Hausmutter und eine Gammaeule gegenüberstanden. Die Fotos entstanden unter einem Uhrenglas, mit dem ich die Falter einsammel, um sie wieder aus dem Haus zu bringen.

Buchsbaumzünsler am 26.08.2017 Foto: Uwe Norra

Hausmutter am 26.08.2017 Foto: Uwe Norra

Gammaeule am 26.08.2017 Foto: Uwe Norra

Dienstag, 29. August 2017

Fröndenberg: Trauerschnäpper, Misteldrosseln, 28.08.2017 (B.Glüer)

Abends auf einem Feld, östlich des Buschholts (Frdbg.-Hohenheide) 8 Misteldrosseln. Auf einer von Gehölzen gesäumten Pferdekoppel östlich der Bielenbüsche (Frdbg.-Ostbüren) anhaltend Erregungsrufe von mindestens einem Trauerschnäpper.

Montag, 28. August 2017

Holzwickede: Trauerseeschwalbe und Knäkenten am 27.08.2017 (Stefan Helmer)

Am Abend jagte eine (wohl diesjährige) Trauerseeschwalbe über dem Geiseckesee erfolgreich Insekten. Außerdem konnte ich u.a. zwei Knäkenten und einen Eisvogel beobachten.

Trauerseeschwalbe am Geiseckesee. Einheitlich helle Handschwingen deuten auf einen diesj. Vogel hin, am 27.08.2017, Foto: Stefan Helmer

Trauerseeschwalbe am Geiseckesee. Hier lässt sich trotz schlechter Bildqualität eine geschuppte Oberseite erkennen, am 27.08.2017, Foto: Stefan Helmer

Knäkenten am Geiseckesee, 27.08.2017, Foto: Stefan Helmer

Montag, 28. August 2017

Unna / W.-Schlückingen / Fröndenberg: Mornellregenpfeifer, Rohrweihen, Steinschmätzer, Braunkehlchen, Stare, Rebhühner, u.a., 27./28.08.2017 (B.Glüer)

Gestern und auch heute rasteten wieder bei Schlückingen Mornellregenpfeifer auf ihrem Weg in die Überwinterungsgebiete. Gestern (27.08.) hielten sich 13 Ex (8x ad und 5x immat) in der Feldflur auf (Mitbeobachter: Wolfgang Pott und Gregor Zosel). Außerdem ebenda 7 Steinschmätzer, 3 Braunkehlchen, Rufe von mindestens 1 Baumpieper und wenigen Wiesenschafstelzen.
Im Hemmerder Ostfeld gestern 2 Rohrweihen jagend (1x m, ad und 1x m, 2. Kj.). Außerdem dort 2 Rebhühner.
Heute bei Schlückingen nochmals 7 Mornells (3x ad und 4x immat). Ebenda auch >1 Steinschmätzer und >1 Feldlerche.
Westlich Frdbg.-Bausenhagen auf einem gegrubberten Rapsfeld ~1500 Stare.

Mornellregenpfeifer bei Schlückingen ..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Mornellregenpfeifer bei Schlückingen ..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier zwei diesjährige Jungvögel..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier zwei diesjährige Jungvögel..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... Jungvogel im Portrait von ganz nah..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... Jungvogel im Portrait von ganz nah..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... erstaunlicherweise findet sich in dem oberflächlich staubtrockenen Boden mancher Wurm..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... erstaunlicherweise findet sich in dem oberflächlich staubtrockenen Boden mancher Wurm..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... zwei adulte Vögel..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... zwei adulte Vögel..., 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... ein Altvogel noch weitgehend im Prachtkleid, 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... ein Altvogel noch weitgehend im Prachtkleid, 28.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Montag, 28. August 2017

Lünen: Braunkehlchen am 27.08.17 (Th.Prall)

In Lünen-Lippolthausen rasteten 2 Braunkehlchen in der Lippeaue.

Montag, 28. August 2017

Kamen: Kiefernschwärmer, 27.8.17 (H.Otten)

Heute verließen mehrere verpuppungsreife Raupen des Kiefernschwärmers unsere beiden Schwarzkiefern (Foto: Julia Otten, Handy)

Montag, 28. August 2017

Fröndenberg / Unna: Wespenbussardzug, Trauerschnäpper, Gartenrotschwanz, Steinschmätzer, Braunkehlchen, Neuntöter, Rohrweihe, Girlitz, Wiesenschafstelze, u.a., 24.-26.08.2017 (B.Glüer)

Gestern und auch vorgestern konnten auf dem Haarstrang weitere, ziehende Wespenbussarde gezählt werden: am 24.08. einmal 1 Ex bei Frdbg.-Hohenheide und später 2 Ex über der Wilhelmshöhe (Frdbg.-Strickherdicke).
Gestern, am 25.08. waren es einmal 2 Ex bei Frdbg.-Ostbüren, später 2 Ex über Frdbg.-Hohenheide und ebenda noch um 16.04 Uhr 3 Ex westwärts ziehend. Neben den 7 ziehenden Exemplaren zeigte sich gestern interessanterweise ein alter „Bekannter“ mit einem sehr auffälligen Flügelschaden im Bereich der Handschwingen (rechts) zwischen Frdbg.-Ostbüren und Frdbg.-Hohenheide. Dieser Vogel war mir am 04.08. schon mal aufgefallen (siehe Meldung vom 04.08.). Gestern sah ich ihn innerhalb von etwa 3 Stunden zweimal – beim zweiten Mal ließ er sich aus einem Thermikschlauch aus sehr großer Höhe plötzlich im Sturzflug nach unten fallen und verschwand. Alle drei Beobachtungen sprechen dafür, dass dieser Vogel bis in diese Tage hinein eine Brut im Fröndenberger Nordosten versorgt hat.

Interessant ist auch ein Blick auf Zähldaten der Wespenbussard-Zugbewegungen aus Falsterbo und Batumi (östliche Schwarzmeerküste). In Südschweden war am Dienstag (22.08.) ein erster Durchzugshöhepunkt mit 1045 Wespenbussarden (am Tag zuvor nur 17 Ex und am Tag darauf 401 Ex). Imposant der Vergleich mit der Schwarzmeerküste: dort war ebenfalls am Dienstag ein vorläufiger Durchzugshöhepunkt mit 20 115 (!) Wespenbussarden. Mit der Gesamtsumme von bisher 1510 Wespenbussarden in Südschweden liegen wir sogar über (!) dem langjährigen Mittel (1342 Ex) für denselben Zeitraum aus den Jahren seit 1973. Wenn das seit 1973 gemittelte Gesamtergebnis (4831 Ex) am Schluss des Wegzuges noch erreicht wird, müssten sich allerdings noch viele Wespenbussarde auf den Weg machen …

Heute am Aussichtshügel (Kiebitzwiese / Frdbg.) 2 Gartenrotschwänze (m) und am Nordrand von Frdbg.-Hohenheide 3 Grauschnäpper.

Am Ostrand des Hemmerder Schelks gestern 1 Trauerschnäpper. Am Neuenkamp (Frdbg.-Bausenhagen) 2 Hausrotschwänze. Vorgestern dort eine diesjährige Rohrweihe.
Südlich Frdbg.-Ostbüren gestern 4 Braunkehlchen, 3 Steinschmätzer.
Im Hemmerder Ostfeld gestern 1 Braunkehlchen, unter ~20 Bachstelzen mindestens 4 Wiesenschafstelezn und 3 Steinschmätzer. Ebenda vorgestern 2 diesjährige Neuntöter. Außerdem dort auf der Vertragsnaturschutzfläche ~60 Distelfinken.

In Frdbg.-Bentrop gestern 1 Girlitz. Ebenda ein sich sonnender Steinkauz.

Bis gestern (25.08.) wurde in einem Nitskasten unter dem eigenen Dach noch immer eine Mauerseglerbrut versorgt! Um 20.47 Uhr flog ein letztes Mal ein Altvogel ein, der vermutlich nur noch allein fütterte.

Männlicher Wespenbussard versucht für den Weiterflug bei Frdbg.-Hohenheide kreisend an Höhe zu gewinnen, 24.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher Wespenbussard versucht für den Weiterflug bei Frdbg.-Hohenheide kreisend an Höhe zu gewinnen, 24.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Einer von zwei diesjährigen Neuntötern sucht am Rand der Feldvogelschutzfläche (Hemmerder Ostfeld) nach Insekten, 24.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Einer von zwei diesjährigen Neuntötern sucht am Rand der Feldvogelschutzfläche (Hemmerder Ostfeld) nach Insekten, 24.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Extrem spät (noch bis zum 25.08.) wird in dieser Bruthöhle Mauerseglernachwuchs versorgt - hier schaut ein adulter Mauersegler heraus, 24.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Extrem spät (noch bis zum 25.08.) wird in dieser Bruthöhle Mauerseglernachwuchs versorgt - hier schaut ein adulter Mauersegler heraus, 24.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Eines von mindestens 4 Braunkehlchen an den Bio-Gemüsefelder im Süden von Frdbg.-Ostbüren, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Eines von mindestens 4 Braunkehlchen an den Bio-Gemüsefelder im Süden von Frdbg.-Ostbüren, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Steinkauz entspannt in der Morgensonne..., 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Steinkauz entspannt in der Morgensonne..., 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... was diesem Girlitz gar nicht gefällt, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... was diesem Girlitz gar nicht gefällt, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenschafstelze im Hemmerder Ostfeld - bisher nur in sehr geringer Zahl auf dem Wegzug unterwegs, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenschafstelze im Hemmerder Ostfeld - bisher nur in sehr geringer Zahl auf dem Wegzug unterwegs, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

In deutlich verbessertem Mauserzustand - aber mit den fehlenden Handschwingen (rechts) ein unverkennbarer `Bekannter´ vom 04.08. in Bedrängnis..., 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

In deutlich verbessertem Mauserzustand - aber mit den fehlenden Handschwingen (rechts) ein unverkennbarer `Bekannter´ vom 04.08. in Bedrängnis..., 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

...gleich zwei Rotmilane `mobben´ den Wespenbussard sehr hartnäckig südlich von Frdbg.-Ostbüren..., 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

...gleich zwei Rotmilane `mobben´ den Wespenbussard sehr hartnäckig südlich von Frdbg.-Ostbüren..., 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Bis auf die ausgefransten, äusseren Steuerfedern ein bildschönes Wespenbussardmännchen an gleicher Stelle westwärts ziehend, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Bis auf die ausgefransten, äusseren Steuerfedern ein bildschönes Wespenbussardmännchen an gleicher Stelle westwärts ziehend, 25.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Manche Vögel sind unverkennbar - auch wenn sie nur schemenhaft zu sehen sind: Gartenrotschwanz-Männchen an der Kiebitzwiese, 26.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Manche Vögel sind unverkennbar - auch wenn sie nur schemenhaft zu sehen sind: Gartenrotschwanz-Männchen an der Kiebitzwiese, 26.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 26. August 2017

Fröndenberg: Rohrweihe am 26.08.2017 (H. Knüwer)

Über einer der Feldvogelschutzflächen nördlich der Wilhelmshöhe jagte mehr als eine Viertelstunde lang eine diesjährige Rohrweihe. Der Vogel stieß mehrfach in die üppige Vegetation, ohne sichtbar Erfolg zu haben. Schon im Fernglas, später am Bildschirm aber noch besser, war zu sehen, dass sich am rechten Augenlid der jungen Weihe eine Zecke festgesetzt hatte. Möglicherweise steht diesem Tierchen, sofern es nicht vorher abfällt, eine lange Reise in den Süden bevor.

Diesjährige Rohrweihe über einer Brachfläche am 26.08.2017. Foto: H. Knüwer width=

Diesjährige Rohrweihe über einer Brachfläche am 26.08.2017. Foto: H. Knüwer

Die schwarzbraune Färbung sowie die gleichmäßig gewachsenen Arm- und Handschwingen kennzeichnen diese Weihe als diesjährig. Foto: H. Knüwer

Die schwarzbraune Färbung sowie die gleichmäßig gewachsenen Arm- und Handschwingen kennzeichnen diese Weihe als diesjährig. Foto: H. Knüwer

Am rechten Auge hat sich eine Zecke festgesetzt. Foto: H. Knüwer width=

Am rechten Auge hat sich eine Zecke festgesetzt. Foto: H. Knüwer

Samstag, 26. August 2017

Bönen: Baumfalke am 26.08.2017 (H.Peitsch)

Über dem Mergelbergwald konnte ich heute ca. 5 Minuten lang einen kreisenden Baumfalken beobachten, der mehrmals versuchte im Stoßflug an der naheliegenden Seseke Beute zu machen. Er hatte es wohl auf die dort zahlreichen Rauch – und Mehlschwalben oder auf große Insekten abgesehen.

Baumfalke über dem Mergelbergwald kreisend, leider für meine Kamera zu weit entfernt. 26.08.17, Foto: Hartmut Peitsch

Samstag, 26. August 2017

Fröndenberg/Unna/Wickede: Mornellregenpfeifer, Steinschmätzer, Braunkehlchen, Misteldrosseln und Rohrweihe am 26.08.2017 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag wurde ich auf der Suche nach Mornellregenpfeifern fündig. Bei Schlückingen an der Büdericher Haar auf einem Feld mindestens 9 Mornellregenpfeifer. Eine intensive Nachsuche 2 Stunden später blieb erfolglos. Der Grund wird wohl die an diesem Morgen beginnende Kartoffelernte auf einem Nachbarfeld gewesen sein, der die Vögel wohl aufscheuchte.Ansonsten notierte ich für diese Schlückinger Feldflur: 3 Braunkehlchen, 3 Steinschmätzer sowie ca. 30 Stieglitze.
In der Schlückinger Strasse “ In der Siedlung“ : ca. 1000-1500 Stare sowie 5 Hausrotschwänze.
Zwischen Vinning und Siddinghausen: 2 Steinschmätzer, 1 Braunkehlchen sowie ca. 20 Misteldrosseln.
Nördlich Bentrop weitere 2 Steinschmätzer.
Im Dreieck Siddinghausen/ Bausenhagen/ Grünenbaum 1 dj.Rohrweihe, 4 Rotmilane, mind. 22 Mäusebussarde sowie ca. 10 Turmfalken auf den frischbearbeiteten Feldern jagend.

Auf Grund der großen Entfernung reichte es nur für ein Belegfoto von einem Teil der Mornellregenpfeifergruppe bei Schlückingen.....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Auf Grund der großen Entfernung reichte es nur für ein Belegfoto von einem Teil der Mornellregenpfeifergruppe bei Schlückingen.....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer in der Büdericher haar bei Schlückingen....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer in der Büdericher haar bei Schlückingen....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Die Stoppelfelder bieten gute Ansitzmöglichkeiten....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Die Stoppelfelder bieten gute Ansitzmöglichkeiten....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Die Braunkehlchen bevorzugen dagegen die Kartoffeläcker und Gemüsefelder....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Die Braunkehlchen bevorzugen dagegen die Kartoffeläcker und Gemüsefelder....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Distelfink am Wegesrand....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Distelfink am Wegesrand....am 26.07.17 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 26. August 2017

Lünen: Graugänse,Kanadagänse u.a. am 25.08.2017 (A. Pflaume)

Im Bereich des  Teiches nahe der Fuchsbachmündung  konnte  ich heute folgende Arten feststellen: 160 Graugänse, 60 Kanadagänse, 10 Nilgänse (darunter eine mit weißem Kopf, wohl dasselbe Exemplar, das schon am 15.07. gemeldet wurde), 1 Rostgans, 28 Stockenten, 4 Krickenten, 2 Kiebitze  und am Ufer eine unbestimmte Zahl an Bachstelzen.

Freitag, 25. August 2017

Fröndenberg: Rebhühner, Braunkehlchen, Gartenrotschwanz, Flussuferläufer und Rotmilane am 25.08.2017 (Gregor Zosel)

Heute bei einem 2 stündigen Spaziergang durch die Strickherdicker Feldflur nördlich des Bismarckturmes konnte ich u.a. folgendes beobachten: 8 Rotmilane, 11 Mäusebussarde, 7 Turmfalken, 6 Braunkehlchen, 1 Klappergrasmücke, einzelne Dorngrasmücken, ca. 20 Distelfinken, 1 Hausrotschwanz sowie 4 Rebhühner.
Die anschließende Fahrt durch das Hammer Wasserwerk brachte: 2 Flussuferläufer, 13 Rostgänse, 15 Graugänse, ca. 10 Nilgänse, ca. 230 Kanadagänse, 25 (!) Graureiher, 1 Gartenrotschwanz, 1 Hausrotschwanz, 1 Rotmilan sowie 5 Mäusebussarde.

Auf diesem Hochspannungsmast an einer gemähten Wiese saßen heute vormittag 7 Rotmilane. Ein achtes Exemplar saß auf der besagten Wiese......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

Auf diesem Hochspannungsmast an einer gemähten Wiese saßen heute vormittag 7 Rotmilane. Ein achtes Exemplar saß auf der besagten Wiese......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen in einem Kartoffelfeld......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

Braunkehlchen in einem Kartoffelfeld......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

In den angelegten Wildäckern war heute früh reges Vogelleben. Einige Kohlmeisen suchten in den Sonnenblumen nach Nahrung......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

In den angelegten Wildäckern war heute früh reges Vogelleben. Einige Kohlmeisen suchten in den Sonnenblumen nach Nahrung......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

In den Hecken, Ackerrandstreifen und den Wildäckern waren einige Grasmücken zu beobachten. Hier eine Dorngrasmücke......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

In den Hecken, Ackerrandstreifen und den Wildäckern waren einige Grasmücken zu beobachten. Hier eine Dorngrasmücke......am 25.08.17 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 25. August 2017

Selm/Olfen: Mäusebussard, Grünspecht, Libellen etc. am 23.08.2017 (Uwe Norra)

Nachmittags zur Radtour Selm-Ternsche. In der Siedlung Beifang zaghafter Herbstgesang eines Zilpzalps. In Wäldern aus Richtung Vinnum sind zwei intensiv bettelnde junge Mäusebussarde zu hören. An den Kanalböschungen und auf der Stever ein Grünspecht, ein Flussuferläufer, ein Nutria und der junge Feldhase vom Vortag. Neben den vielen Gebänderten Prachtlibellen auch einzelne Große Pechlibellen und Blaue Federlibellen. Zudem können Annäherungsversuche bei einem Pärchen der Brückenkreuzspinne (Larinioides sclopetarius) dokumentiert werden.

Blick vom Dortmund-Ems-Kanal über die Stever in Richtung Ternscher See am 23.08.2017 Foto: Uwe Norra

Nutria bei der Nahrungsaufnahme am 23.08.2018 Foto: Uwe Norra

Gebänderte Prachtlibelle, Weibchen bei der Eiablage in der Stever am 23.08.2018 Foto: Uwe Norra

Fruchtstand der Brennnessel am 23.08.2018 Foto: Uwe Norra

Annäherungsversuche bei einem Pärchen der Brückenkreuzspinne am 23.08.2018 Foto: Uwe Norra

erfreulich, auch mal wieder Feldhasen-Nachwuchs zu sehen, am 23.08.2018 Foto: Uwe Norra

Freitag, 25. August 2017

Unna: Braunkehlchen, Steinschmätzer am 24.08.2017 (Gisbert Herber-Busch)

Heute morgen konnte ich bei Westhemmerde 2 Braunkehlchen und 4 Steinschmätzer beobachten.

Donnerstag, 24. August 2017

Fröndenberg / Münster / Unna: Wespenbussardwegzug, Wiesenweihe, Rohrweihen, Wanderfalke, Trauerschnäpper, Grauschnäpper, Neuntöter, Gartenrotschwanz, Hausrotschwänze, u.a., 21.-23.08.2017 (B.Glüer)

Der Wespenbussardwegzug hat begonnen, vollzieht sich jedoch wegen guter Thermik und teils wolkenlosem Himmel fast unbemerkt, denn die durchziehenden Vögel fliegen sehr hoch und werden leicht übersehen. Bei einem Besuch der Rieselfelder Münster am späten Vormittag des 21.08. zunächst 6, dann dort nochmal 3 ziehende Wespenbussarde. Gestern über Frdbg.-Hohenheide mittags im Abstand von 1 Stunde je ein Wespenbussard (w) hoch durchziehend. Heute Morgen nahe Frdbg.-Bentrop ein Weibchen auf einer Wiese (hatte vermutlich in der Nähe übernachtet). Am späten Vormittag ein weiteres Weibchen bei Bausenhagen zusammen mit Mäusebussarden und einem Wanderfalken in einem Thermikschlauch kreisend.

Heute Morgen bei Frdbg.-Hohenheide außerdem eine diesj. Wiesenweihe niedrig durchziehend. Nachmittags 2 Rohrweihen (1,1) sehr hoch kreisend, dann nach West abziehend. Gleichzeitig 4 Kolkraben überhinfliegend.

Am Morgen nördlich Frdbg.-Hohenheide ein Trauerschnäpper auf einer Freileitung.

Bei Bausenhagen (Sportplatz / Priorsheide) ein Grauschnäpper. In der Hellkammer 2 Hausrotschwänze.
Im Hemmerder Ostfeld heute Morgen 4 Schwarzkehlchen, 1 Braunkehlchen, 1 Steinschmätzer, 1 Gartenrotschwanz und 1 diesj. Neuntöter.

Männlicher, sehr dunkler Wespenbussard über den Rieselfeldern Münster schraubt sich mit 5 weiteren Artgenossen in die Höhe ..., 21.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher, sehr dunkler Wespenbussard über den Rieselfeldern Münster schraubt sich mit 5 weiteren Artgenossen in die Höhe ..., 21.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier ein sehr typisch gefärbtes Weibchen mit difuser Flügelstreifung und schwach ausgeprägter Schwanzendbinde, 21.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

... hier ein sehr typisch gefärbtes Weibchen mit difuser Flügelstreifung und schwach ausgeprägter Schwanzendbinde, 21.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Bei Frdbg.-Bausenhagen bekommt ein Wespenbussard (links) Stress mit einem Mäusebussard, 23.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Bei Frdbg.-Bausenhagen bekommt ein Wespenbussard (links) Stress mit einem Mäusebussard, 23.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Diese beiden abgeflogenen Kaisermäntel in unserem Garten haben ihren kurzen Sommer weitgehend hinter sich - zeigen sich aber nochmal in voller Pracht (vorn ein Männchen - rechts die dunkle Morphe eines Weibchens), 23.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Diese beiden abgeflogenen Kaisermäntel in unserem Garten haben ihren kurzen Sommer weitgehend hinter sich - zeigen sich aber nochmal in voller Pracht (vorn ein Männchen - rechts die dunkle Morphe eines Weibchens), 23.08.2017 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 23. August 2017

Fröndenberg: Flussuferläufer, Weidenmeise, Neuntöter & Wasserralle mit Nachwuchs am 23.08.2017 (Marvin Lebeus)

Abends auf der Kiebitzwiese noch: 4 Flussuferläufer, 1 Weidenmeise ruft am Aussichtshügel, 1 weibchenfarbener Neuntöter südlich des Hügels, 3 Nutrias (2 „blonde“ & 1 reinweißes Tier) und 7 Graureiher. In der sogenannten „Sichlerbucht“ höre ich den Ruf einer Wasserralle, kurz darauf höre ich -sehr wahrscheinlich (!)- Bettelrufe einer jungen Wasserralle. Etwa 20min hört man immer wieder denselben Ruf, leider etwas zu weit für eine Tonaufnahme via Handy. Der Bettelruf einer jungen Wasserralle ist leicht erkennbar, es ist ein helles „psije“, im Laufe der Zeit verändert sich der Ruf dann zu einem eher heiseren „chiije“, eben jener Ruf den ich vernommen habe. Vergleiche ich nun das Gehörte, mit Aufnahmen aus dem Internet, besteht kein Zweifel für mich. Dennoch sollte man in den nächsten Tagen wohl ein Auge bzw. besser ein Ohr, drauf werfen.

Mittwoch, 23. August 2017

Selm: Flussuferläufer etc. am 21.08.2017 (Uwe Norra

Nachmittags zur Radtour Selm-Ternsche. Der kleine Bestand der Rundblättrigen Glockenblume (Campanula rotundifolia) an der Straße zwischen Selm und Olfen hält sich erfreulicherweise nun bereits seit mehreren Jahren. An den Kanalböschungen sind ein diesjähriger Feldhase, zwei Bluthänflinge und insgesamt etwa zehn Distelfinken zu sehen. An der Stever eine weibchenfarbene Reiherente, zwei Flussuferläufer sowie zahlreiche Gebänderte Prachtlibellen.

Rundblättrige Glockenblume am 22.08.2017 Foto: Uwe Norra

Gebänderte Prachtlibelle am 22.08.2017 Foto: Uwe Norra

Mittwoch, 23. August 2017

Selm: Feuersalamander am 21.08.2017 (Udet Retzlaff, Uwe Norra)

Weit seltener als noch vor Jahren ist der Feuersalamander im Dahler Holz geworden. Eine Suche ergab nur ein Exemplar.

Feuersalamander am 21.08.2017 Foto: Uwe Norra

Dienstag, 22. August 2017

Fröndenberg: Wasserralle,Flussuferläufer, Kiebitze, Silberreiher, Steinschmätzer, Eisvögel, Gebirgsstelzen und Wasseramsel am 22.08.2017 (Gregor Zosel)

Heute notierte ich im NSG Kiebitzwiese u.a.: 1 Wasserralle am Flößergraben, 2 Flussuferläufer am Wehr, 1 Haubentaucher mit 1 Jungvogel, 5 zwergtaucher + 4 Jungvögel, 3 Reiherentenfamilien unterhalb des Wehres (4+4+2 Pulli); dazu noch wetere 2 Reiherentenpulli ohne Elternteil (möglicherweise zu einer der genannten Familien dazugehörend), 2 Silberrreiher, 3 Graureiher, 1 Wasseramsel am Wehr, 3 Eisvögel sowie 1 Grünspecht.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk: 12 Kiebitze, 2 Flussuferläufer, 6 Rostgänse, 2 Nilgänse + 4 juv., 12 Kanadagänse + ca. 200 Kanadagänse am Südufer der Ruhr auf einem Stoppelfeld, 16 Graureiher, 1 Eisvogel, 2 Gebirgsstelzen, ca. 50 Bachstelzen, 1 Steinschmätzer, 2 Rotmilane, 6 Mäusebussarde sowie 2 Turmfalken.

Junger Haubentaucher auf der Ruhr....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Junger Haubentaucher auf der Ruhr....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Reiherentenfamilie....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Reiherentenfamilie....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Auch die Blässrallen nahe der Rammbachmündung haben noch späten Nachwuchs....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Auch die Blässrallen nahe der Rammbachmündung haben noch späten Nachwuchs....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Buntspecht am Aussichtshügel....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Buntspecht am Aussichtshügel....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Die 12 Kiebitze halten im Hammer Wasserwerk die Stellung....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Die 12 Kiebitze halten im Hammer Wasserwerk die Stellung....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Nicht nur die Mäusebussarde profitieren von den gemähten Wiesen im Hammer Wasserwerk....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Nicht nur die Mäusebussarde profitieren von den gemähten Wiesen im Hammer Wasserwerk....am 22.08.17 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 22. August 2017

Selm: 22.08.2017 Dirk Niggemann

Am heutigen Nachmittag konnte über Bork beobachtet werden, dass 2 Mäusebussarde gemeinsam mit 2 Wanderfalken kreissten und dabei ein juveniler Falke lautstark bettelte .

Während des sammelns von Holunder konnten eine recht große Anzahl von Kleinvögeln beobachtet werden, vielleicht deutet dies ja auf eine besseres Brutergebniss als im letzten Jahr hin. Dies ist jedoch reine Spekulation.

Dienstag, 22. August 2017

Fröndenberg : Neuntöter, Reiherenten, Rauchschwalben, Eisvogel u.a., 20.08.2017 (M. Weil)

Heute war ich rund um die Kiebitzwiese unterwegs. Am Aussichtshügel waren zwei dj. Neuntöter zu sehen.
Auf der Ruhr eine Reiherente (w) mit 2 Pullis und die Bläßhuhnfamilie mit den 4 Pullis in der Nähe der Rammbach-Mündung. Ein über die Ruhr fliegender Kormoran.
Zwei gebänderte Prachtlibellen und am Flößergraben ein Eisvogel und wie schon in den letzten Tagen waren viele Rauchschwalben am Hammer Wasserwerk zu sehen,
die noch Fluginsekten gejagdt haben.

Diesjährige Neuntöter ..., 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Diesjährige Neuntöter ..., 20.08.2017 Foto: Michael Weil

... auf der Kiebitzwiese, 20.08.2017 Foto: Michael Weil

... auf der Kiebitzwiese, 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Reiherente mit Jungvögeln, Kiebitzwiese am 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Reiherente mit Jungvögeln, Kiebitzwiese am 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Gebänderte Prachtlibelle auf der Kiebitzwiese am 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Gebänderte Prachtlibelle auf der Kiebitzwiese am 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Eisvogel am Flößergraben der Kiebitzwiese, 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Eisvogel am Flößergraben der Kiebitzwiese, 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Rauchschwalben am Hammer Wasserwerk, 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Rauchschwalben am Hammer Wasserwerk, 20.08.2017 Foto: Michael Weil

Sonntag, 20. August 2017

Selm/Nordkirchen: Turmfalken-Rettung am 20.08.2017 (Uwe Norra)

Abends kam ein Anruf. Auf einer Straße in der Bauernschaft bei Nordkirchen saß ein flugunfähiger Greifvogel, der es aber noch schafft, Käfer zu fangen und zu fressen. An der Fundstelle ergab sich folgendes. Ein diesjähriger Turmfalke war offenbar unverletzt, aber als unerfahrener Jäger so erfolglos gewesen, dass er völlig abgemagert und geschwächt war. Der Jungvogel wurde in die Pflege gebracht, wo er gut gefüttert und wieder frei gelassen wird.

Turmfalke, geschwächter Jungvogel am 20.08.2017 Foto: Uwe Norra

Turmfalke, geschwächter Jungvogel am 20.08.2017 Foto: Uwe Norra

Sonntag, 20. August 2017

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv