Bergkamen: Flussregenpfeifer, 13.-15.05.2017 (Udo Bennemann)

15.Mai 2017

Am Morgen des 13.05.17 wurde ich durch Warnrufe und Ablenkungsflüge auf Flußregenpfeifer aufmerksam. Es spielte sich ab über einem Feld mit Zwischenfrucht. Nach einer längeren Zeit der Beobachtung entdeckte ich einen noch flugunfähigen Jungvogel. Zur Vermeidung von weiteren Störungen verließ ich das Gelände.
Am Abend des 14.05.17 konnte ich kurz einen am Boden gedrückten Altvogel entdecken.
Am Morgen des 15.05.17 waren keine Flußregenpfeifer mehr auf dem Acker, es veranlasste mich zur Nachsuche, ohne Erfolg.
Seit dem 13.05.17 hatte der Aufwuchs zugenommen. Bei der Nachsuche muste ich feststellen, daß der Acker warscheinlich wegen der Trockenheit in großen Teilen eine Struktur wie ein Kiesbeet aufwies – dem Brutrevier des Flußregenpfeifers ähnlich.
Beim Verlassen des Geländes hörte ich in ca. 75 m Entfenung Warnrufe, denen ich nachging. Im Bereich eines frisch angehäufelten Kartoffelackers und eines befestigten Fahrwegs, der beide Reviere verbindet, entdeckte ich die Altvögel mit 4 Jungen.
Das erinnert mich an die Beobachtung eines Flußregenpfeifers in der Feldflur bei der Kiebitzzählung.
Dieser Beobachtung hatte ich keine Bedeutung beigemessen.

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

Mai 2017
M D M D F S S
« Apr   Jun »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Aktuelle Artikel