Tagesarchiv für den 03. April 2017

Fröndenberg / Unna: Trauerbachstelze (!?), Gartenrotschwanz, 03.04.2017 (B.Glüer)

Auch heute in den frühen Morgenstunden ein Gartenrotschwanz (m) am Nordrand von Ostbüren – gegenüber der Mülldeponie.
Im Hemmerder Ostfeld – gewissermaßen „en passant“ – eine Trauerbachstelze. In einem Trupp von knapp 20 Bachstelzen (M. alba) mit 5 Wiesenschafstelzen fiel eine sehr dunkle, schmutzig wirkende Bachstelze auf. Es gelangen schnell noch zwei Fotos, bevor der gesamte Trupp durch irgendetwas erschreckt davonbrauste. Erst zu Hause am PC. schien sich bei der Fotosichtung der leise Verdacht auf M. yarrellii (= Trauerbachstelze) zu bestätigen. Diese Art brütet auf den Britischen Inseln und gelegentlich an den angrenzenden Küsten und taucht so weit im Binnenland nur sehr selten auf. – Es erfolgt eine Meldung bei der AVICOM.

Bei der Nominatform M. alba ist vor allem beim Männchen eine scharfe Grenze zwischen schwarzem Kopf und deutlich hellerem Rücken auffallend, während sich hier das Schwarz des Kopfes fast übergangslos im nur geringfügig helleren Rücken fortsetzt .., 03.04.2017 Foto: Bernhard Glüer

Bei der Nominatform M. alba ist vor allem beim Männchen eine scharfe Grenze zwischen schwarzem Kopf und deutlich hellerem Rücken auffallend, während sich hier das Schwarz des Kopfes fast übergangslos im nur geringfügig helleren Rücken fortsetzt .., 03.04.2017 Foto: Bernhard Glüer

... auch die Flanken sind extrem dunkel und sprechen für Trauerbachstelze (M. yarrellii), 03.04.2017 Foto: Bernhard Glüer

... auch die Flanken sind extrem dunkel und sprechen für Trauerbachstelze (M. yarrellii), 03.04.2017 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher Gartenrotschwanz bei Frdbg.-Ostbüren, 03.04.2017 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher Gartenrotschwanz bei Frdbg.-Ostbüren, 03.04.2017 Foto: Bernhard Glüer

Montag, 03. April 2017

Fröndenberg/Wickede: Mehlschwalben, Rauchschwalben, Schafstelzen, Silberreiher am 03.04.2017 (Marvin Lebeus)

Über der Ruhrbrücke in Wickede ein erster größerer Trupp von ~20 Rauchschwalben, mitunter auch 2 Mehlschwalben. Auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg dominierten heute die Schafstelzen (18 Ex.) gegenüber den Bachstelzen (15 Ex.). Außerdem noch: 1 rufender Bergpieper, 3 Flussregenpfeifer, 4 Grau- und 2 Silberreiher sowie 1 Paar balzende (!) Krickenten. Kurz vor Abfahrt fällt ein einzelner Kiebitz ein.

Langsam kommt der Zug der Schafstelzen in Fahrt; heute „noch“ ein artreiner Trupp Wiesenschafstelzen, am 03.04.2017 Foto: Marvin Lebeus

„Altbekannte“ Rostgans…am 03.04.2017 Foto: Marvin Lebeus

…namens „KS“, die eben hier erst letzes Jahr erfolgreich gebrütet hat…am 03.04.2017 Foto: Marvin Lebeus

…und das weibliche Pendant „EF“; mit ihrem fragwürdigen Halsschmuck, am 03.04.2017 Foto: Marvin Lebeus

Montag, 03. April 2017

Bergkamen: Weißstorch, 03.04.2017 (Rolf Ohde)

Am 03.04.2017 ein Weißstorch auf dem Storchennest des Schlauchturmes in Bergkamen-Heil.

Montag, 03. April 2017


Seiten

Kalender

April 2017
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monatsarchiv

Themenarchiv