Monatsarchiv für März, 2016

Schwerte: Weißstorch, 30.03.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am Nachmittag des 30.03.2016 konnte ich während der Gartenarbeit mit meiner Gattin einen überfliegenden Weißstorch beobachten. Er landete schließlich in den Kuhwiesen an der Hagener Straße/Ecke Bruchstraße in Westhofen.

Donnerstag, 31. März 2016

Werne: Kiebitz, 30.03.2016 (Jürgen Hundorf)

Auf einem vegetationlosen Acker an der Hellstraße in Stockum waren am 30.03.2016 5 brütende Kiebitze zu entdecken.

Donnerstag, 31. März 2016

Fröndenberg: Weißstörche, Waldwasserläufer, Flussregenpfeifer und Hausrotschwänze am 31.03.2016 (Marvin Lebeus, Gregor Zosel, Gerd Sauer & Andreas Wilke)

Im NSG Kiebitzwiese sind nun zum Monatswechsel -endlich- zwei Weißstörche angekommen. Die beiden Störche standen durchweg auf der hiesigen Nisthilfe. Hin und wieder flogen sie gemeinsam ab, drehten eine kurze Runde und flogen dann gemeinsam wieder die Nisthilfe an. Im Anschluss klapperten sie mit ihren Schnäbeln und legten sich bereits den ein oder anderen Zweig zurecht. Die oberen Flügeldecken haben noch keine durchgehend schwarze Färbung sondern sind noch mit weißen Abzeichen besetzt, außerdem sind beide Störche unberingt. Das beudetet es handelt sich bei beiden Vögeln 1. wohl um „junge Vögel“ und 2. nicht um dasselbe Paar was 2014 hier zu beobachten war. Außerdem hier noch: 4 Waldwasserläufer, 4 Flussregenpfeifer, 4 Hausrotschwänze und >3 Bergpieper.

Goldammer sorgt für die richtige Hintergrundmusik, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Goldammer sorgt für die richtige Hintergrundmusik, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Hausrotschwanz sitzt an, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Hausrotschwanz sitzt an, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Zilpzalp macht es dem Rotschwanz gleich, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Zilpzalp macht es dem Rotschwanz gleich, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Schnatterenten überfliegend, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Schnatterenten überfliegend, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Weißstörche im NSG, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Weißstörche im NSG, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Beklappern ihre Ankunft, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Beklappern ihre Ankunft, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Und schauen sich um, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Und schauen sich um, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Potenzielle Nachbarn werden begrüßt, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Potenzielle Nachbarn werden begrüßt, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Die nächsten Tage werden zeigen ob die Störche „Fröndenberger“ werden, am 31.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Donnerstag, 31. März 2016

Fröndenberg/Unna: Steinschmätzer, Bergpieper, Schwarzkehlchen, Eisvogel, Gebirgsstelze,Waldwasserläufer, Flussregenpfeifer und Schwarzmilane am 30.03.2016 (Marvin Lebeus und Gregor Zosel)

Heute konnten wir bei mehrmaligem Besuch des Ostteils der Kiebitzwiese u.a. folgendes beobachten: 1 Steinschmätzer, 9 Bergpieper (1 Ex. mit Gesang !!!!), 1 Eisvogel (M), 1 Gebirgsstelze, 2 Waldwasserläufer, 4 Bekassinen, 4 Flusssregenpfeifer, 1 Blässgans, 3 Streifengänse, 6 Rostgänse, 24 Graugänse, 19 Nilgänse, 48 Kanadagänse, 5 Krickenten, 13 Schnatterenten ( heftige Balz), 1 Silberreiher, 3 Graureiher, 5 Mäusebussarde, 1 Rotmilan sowie 2 Schwarzmilane. Bei der Zuordnung der Kiebitze tun wir uns immer noch schwer. Am frühen Morgen 5 Kiebitze auf der Vernässungsfläche und 4 Kiebitze an der Alten Eiche auf dem Feld. Am Mittag dann 4 Kiebitze auf der Vernässungsfläche , 3 Kiebitze an der Alten Eiche und 3 Kiebitze (ohne Balz und nur schlafend) im Hammer Wasserwerk! Somit kommen wir im Moment nur auf tatsächliche 2 mögliche Brutpaare für die Vernässungsfläche und 1-2 Brutpaare auf dem Feld an der Alten Eiche. Für den „Tag des Kiebitzes“ am kommenden Samstag hoffen wir, dass wir klarere Ergebnisse haben.
An der Autobahnbrücke zwischen Dreihausen und Hemmerde an einem Ackerrandstreifen 1 Schwarzkehlchen.

Bergpieper auf der Kiebitzwiese........am 30.03.16 Foto: Marvin Lebeus

Bergpieper auf der Kiebitzwiese........am 30.03.16 Foto: Marvin Lebeus

Bergpieper auf der Kiebitzwiese........am 30.03.16 Foto: Marvin Lebeus

Das Prachtkleid und der Gesang verraten, dass uns die Bergpieper uns alsbald verlassen und in ihre Brutgebiete ziehen werden.......am 30.03.16 Foto: Marvin Lebeus

Fast 100 Meter Entfernung, 3600 ISO bei schlechten Lichtverhältnissen im Morgengrauen brachten zumindest dieses einzige Belegfoto des Steinschmätzers auf der Kiebitzwiese....am 30.03.16 Foto: Gregor Zosel

Fast 100 Meter Entfernung, 3600 ISO bei schlechten Lichtverhältnissen im Morgengrauen brachten zumindest dieses einzige Belegfoto des Steinschmätzers auf der Kiebitzwiese....am 30.03.16 Foto: Gregor Zosel

Schwarzkehlchen zwischen Dreihausen und Hemmerde....am 30.03.16 Foto: Gregor Zosel

Schwarzkehlchen zwischen Dreihausen und Hemmerde....am 30.03.16 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 30. März 2016

Lünen/Selm: Waldwasserläufer, Kiebitz am 30.03.16 (Th.Prall)

Im NSG Lippeaue Selm rasteten heute 3 Waldwasserläufer an der überschwemmten Ackerfläche, von den Kiebitzen war heute nur 1 Altvogel anwesend.

In Lünen-Alstedde war an der Blänke der Fuchsbachwiese ebenfalls ein Waldwasserläufer anwesend und zudem 1 Kiebitzpaar sowie eine Rostgans.

Mittwoch, 30. März 2016

Schwerte: Blässgans, 29.03.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 29.03.2016 zeigte sich in den Röllingwiesen weit draußen wieder die schon mal gemeldete junge Blässgans in schöner Pose. Man kann gut erkennen, dass die typischen Brust und Bauchstreifen noch fehlen.

Blässgans in den Röllingwiesen am 29.03.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Blässgans in den Röllingwiesen am 29.03.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Mittwoch, 30. März 2016

Unna / Bönen / Fröndenberg: Kiebitzbrut hat begonnen, Waldschnepfe, Girlitz, Rotschenkel, Waldkäuze, u.a., 25-29.03.2016 (B.Glüer),

Ein erster Kiebitz sitzt seit Freitag fest auf einem Gelege: im Hemmerder Osten – nördlich der Bahnlinie. Die Stelle ist leider nicht als sehr geeignet einzustufen, denn es handelt sich um ein Feld mit Wintergetreide, dass allerdings im Zentrum einen staunassen Bereich hat. Im vergangenen Jahr war dieses Areal unbestellt geblieben, während ringsherum Mais angebaut worden war. Zwei Kiebitzpaare hatten erfolgreich gebrütet. Leider hatte der Landwirt Ende Mai, als schon fast flügge Junge unterwegs waren, den nassen Bereich trocken gelegt und noch bearbeitet und eingesät. Kein Kiebitz war danach flügge geworden – trotzdem sind im laufenden Jahr offensichtlich dieselben Kiebitze aus Standortreue wieder auf der Fläche aktiv.
Südlich der Bahnlinie auf der frisch gegrubberten Fläche heute 12 Kiebitze – inzwischen auch dort mindestens zwei Gelege.
Am Sonntag (27.03.) im Buschholz – nördlich des Golfplatzes „Am Winkelshof“ (Frdbg.) eine Waldschnepfe vom Boden abfliegend. Abends ein Schwarzspecht in den Bielenbüschen rufend.
In den Hemmerder Wiesenheute unter anderem 4 Rotschenkel, 6 Graureiher, 2 Silberreiher.

Auf dem Friedhof im Ortsteil Altenbögge (Bönen) heute ein männlicher Girlitz.

Auf der Kiebitzwiese (Frdbg.) neben den bereits gemeldeten Arten heute erneut wieder ein Eisvogel (m).

Gegen Mitternacht ruft vom Golfplatz „Am Winkelshof“ ein männlicher Waldkauz. Ein zweites Waldkauzmännchen ruft aus ca. 600 m Entfernung von der Hohenheide.

Brütender Kiebitz bei Hemmerde in Wintergetreide, 25.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Brütender Kiebitz bei Hemmerde in Wintergetreide, 25.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Girlitzmännchen auf Wegeparzelle des Altenbögger Friedhofs (Bönen) mit lebenswichtiger - wenn auch winziger Wildkrautflur - hier werden Flugsamen des Gemeinen Greiskrauts geerntet..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Girlitzmännchen auf Wegeparzelle des Altenbögger Friedhofs (Bönen) mit lebenswichtiger - wenn auch winziger Wildkrautflur - hier werden Flugsamen des Gemeinen Greiskrauts geerntet..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und hier sind es winzige Schötchen einer Kresse-Art, 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und hier sind es winzige Schötchen einer Kresse-Art, 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Wenn auch in großer Entfernung, so zeigen die landenden Rotschenkel doch typische Artmerkmale: weißer Keil auf dem Rücken und weiße Flügelhinterränder (Hemmerder Wiesen), 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Wenn auch in großer Entfernung, so zeigen die landenden Rotschenkel doch typische Artmerkmale: weißer Keil auf dem Rücken und weiße Flügelhinterränder (Hemmerder Wiesen), 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Dieses junge Turmfalkenmännchen (Bönen) hat ungewöhnliche Beute: einen großen Lederlaufkäfer, 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Dieses junge Turmfalkenmännchen (Bönen) hat ungewöhnliche Beute: einen großen Lederlaufkäfer, 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Das prall mit Laich gefüllte Stichlingweibchen macht seinem Namen alle Ehre und versucht, sich dem Eisvogelschnabel zu widersetzen..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Das prall mit Laich gefüllte Stichlingweibchen macht seinem Namen alle Ehre und versucht, sich dem Eisvogelschnabel zu widersetzen..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... doch der Eisvogel (m) holt mächtig aus und will die stachlige Beute ..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... doch der Eisvogel (m) holt mächtig aus und will die stachlige Beute ..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... doch noch `schnabelgerecht´ in den Schlund befördern..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... doch noch `schnabelgerecht´ in den Schlund befördern..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... der nächste Fang wendet dieselbe Abwehr-Taktik mit Erfolg an..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... der nächste Fang wendet dieselbe Abwehr-Taktik mit Erfolg an..., 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und wird fallen gelassen, 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und wird fallen gelassen, 29.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 30. März 2016

Schwerte: Rostgans, Waldwasserläufer, 28.03.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 28.03.2016 zeigten sich neben den vielen Enten und anderen Gänsen mal wieder 1 agiles Rostganspaar und 3 Waldwasserläufer in den Röllingwiesen.

Dienstag, 29. März 2016

Fröndenberg: Möchsgrasmückengesang und Mehlschwalben am 29.03.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Spätnachmittag wurde ich vom ihrem Gesang auf die Möchsgrasmücke aufmerksam, die im Hindenburg Hain aus einer Birke zaghaft ihr Lied zum Besten gab. Hier über der Parkanlage mit angrenzender Ruhr über den ganzen Tag hinweg ca. 50 jagende Rauchschwalben; darunter auchn mindestens 3 Mehlschwalben.

Die Mönchsgrasmücke hätte sich lieber einen Moment mit Sonnenscheinn für ihre Gesangsdarbietung ausgesucht. So gelangen mir nur im Regen einige Belegaufnahmen von meiner ersten Möchsgrasmücke in diesem Jahr....am 29.03.16 Foto: Gregor Zosel

Die Mönchsgrasmücke hätte sich lieber einen Moment mit Sonnenscheinn für ihre Gesangsdarbietung ausgesucht. So gelangen mir nur im Regen einige Belegaufnahmen von meiner ersten Möchsgrasmücke in diesem Jahr....am 29.03.16 Foto: Gregor Zosel

Möchsgrasmücke hüpfend in der Birke von Ast zu Ast....am 29.03.16 Foto: Gregor Zosel

Möchsgrasmücke hüpfend in der Birke von Ast zu Ast....am 29.03.16 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 29. März 2016

Fröndenberg/Unna: Mehlschwalbe, Uferschwalbe, Rohrweihe, Merlin, Schwarzmilan, Waldwasserläufer, Flussregenpfeifer und Brandgans am 29.03.2016 (Marvin Lebeus)

Auf der Kiebitzwiese derzeit: 2 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, 1 Brandgans kurzzeitig hier rastend, 1 Sperber, 1 Schwarzmilan, 2 Hohltauben, 5 Bergpieper und 1 junges Heckrindkalb. An der Ruhr eben hier 12 jagende Schwalben, darunter 10 Rauch- sowie eine erste Ufer- und Mehlschwalbe. Südlich des Warmer Löhen und der Bahnlinie: 12 Graureiher hier auf „Mauslese“, 5 Kiebitze mit revieranzeigendem Verhalten und ~200 Feldlerchen. An der östlichen Kreisgrenze zu Soest/Gut Scheda jagt 1 männlicher Merlin und zieht dann Richtung Wickede ab. Im Hemmerde Ostfeld eine -für den Kreis Unna- erste männliche Rohrweihe, nur kurz sehe ich sie fliegen bis sie sich schließlich auf einen Ackerrandstreifen setzt und den Regen einfach aussitzt. Nach etwa einer Stunde fliegt sie auf und schaukelt sich südlich über die Feldfluren in Richtung Dreihausen.

Mehlschwalbe wieder zurück in der Heimat, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Mehlschwalbe wieder zurück in der Heimat, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Ebenso diese Uferschwalbe, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Ebenso diese Uferschwalbe, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Männliche Rostgans, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Männliche Rostgans, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Schwarzmilan, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Schwarzmilan, am 29.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Dienstag, 29. März 2016

Fröndenberg: Eisvogel, Flussregenpfeifer, Bergpieper und Schwarzmilane u.a. am 28.03.2016 (Marvin Lebeus mit Gregor Zosel & Harald Maas)

Auf der Kiebitzwiese nach wochenlanger Pause mal wieder 1 Eisvogel am Neimener Bach zu sehen, außerdem noch: 2 Schwarzmilane, 1 Rotmilan, 3 Flussregenpfeifer, >7 Bekassinen, >2 Bergpieper, 2 Silberreiher und >40 Bachstelzen.

Montag, 28. März 2016

Schwerte: Beobachtungen, 26.03.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 26.03.2016 war in den Röllingwiesen eine beringte Uferschnepfe zu Gast. Auf den mir zugesandten Fotos ist der Ring leider nicht abzulesen. Ungewöhnlich für mich ist, dass der silberne Ring eine Art Fähnchen hat. Vielleicht taucht sie heute ja in der Kiebitzwiese auf. Dort sind die Fotomöglichkeiten bekanntlich besser. Außerdem konnten ich auf dem Messtischblatt 4511 wiederholt den gemeldeten Rotmilan beim Nestbau beobachten.

Sonntag, 27. März 2016

Fröndenberg: Flussregenpfeiferkopulation, Waldwasserläufer und Schwarzmilane am 27.03.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag im strömenden Regen und am Nachmittag bei Sonnenschein waren die Beobachtungen am Aussichtshügel der Kiebitzwiese ebenso wechselhaft. Früh morgens konnte ich die Kopulation zweier Flussregenpfeifer beobachten; am Mittag waren es die Greivögel, die mein Interesse auf sich zogen.
Erwähnenswert heute auf der Kienbitzwiese: 6 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, mindestens 8 Bekassinen, 10 Kiebitze (insgesamt mit Feld; am Nachmittag nur noch 8), 8 Krickenten, 6 Schnatterenten, 3 Streifengänse, 3 Rostgänse, 1 Bergpieper, 1 Hausrotschwanz, 2 Schwarzmilane sowie 1 Turmfalke, der sein altes Nest vom Vorjahr auf dem Hochspannungsmast Nr.40 inspizierte.
Heute keine Zählung der anderen Wasservögel.

Kopulation der Flussregenpfeifer auf der Kiebitzwiese.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Kopulation der Flussregenpfeifer auf der Kiebitzwiese.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Bei dem stürmischen Wind heißt es bei der Paarung Balance halten.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Bei dem stürmischen Wind heißt es bei der Paarung Balance halten.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Der Flussregenpfeifer hält seinen Schnabel in den Wind. Der starke Wellengang zeigt deutlich, wie heftig der Wind mit einzelnen Sturmböen heute war.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Der Flussregenpfeifer hält seinen Schnabel in den Wind. Der starke Wellengang zeigt deutlich, wie heftig der Wind mit einzelnen Sturmböen heute war.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Die Streifengänse drehen mal wieder eine Ehrenrunde über die Fläche.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Die Streifengänse drehen mal wieder eine Ehrenrunde über die Fläche.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Das erste frische, saftige Gras ist besonders lecker. Kanadagans beim Ostermenue.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Das erste frische, saftige Gras ist besonders lecker. Kanadagans beim Ostermenue.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Am frühen Nachmittag, als die Sonne dann rauskam, war, war der Himmel stellenweise sogar strahlendblau. Stockentenpaar im NSG.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Am frühen Nachmittag, als die Sonne dann rauskam, war, war der Himmel stellenweise sogar strahlendblau. Stockentenpaar im NSG.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Schwarzmilan kreist über die Kiebitzwiese.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Schwarzmilan kreist über die Kiebitzwiese.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Schwarzmilan kreist über die Kiebitzwiese.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Schwarzmilan kreist über die Kiebitzwiese.....am 27.03.16 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 27. März 2016

Selm: Rotmilan am 26.03.2016 (Uwe Norra)

Nachmittags gegen 17 Uhr flog ein Rotmilan niedrig über Selm in der Nähe des Beifanger Bahnhofes in Richtung Vinnum.

Samstag, 26. März 2016

Fröndenberg: Zuggeschehen mit Feldlerchen, Hausrotschwänzen, Zilpzalp und Heidelerchen; außerdem Flussregenpfeifer, Wasserralle, Schwarzkehlchen, Weidenmeise, Nilgans-Nachwuchs und Zwergschnepfe am 26.03.2016 (Gregor Zosel & Marvin Lebeus)

Im NSG kiebitzwiese konnten wir von 6:30 – 17:30 wieder zahlreiche nette Beobachtungen machen. Über den Tag hinweg war deutlicher Lerchenzug spürbar, so waren immerhin zwei erste Heidelerchen unter hunderten Feldlerchen hörbar und sogar gut sichtbar. In und um die Kiebitzwiese scheint nun auch schlagartig Zilpzalp (5 Ex.) und Hausrotschwanz (5 Ex.) angekommen zu sein. Auch die hiesigen Nilgänse haben nun Nachwuchs, sie führen nunmehr wieder stolze 8 Pullis mit sich. Weit entfernt war heute endlich mal eine Zwergschnepfe sichtbar am Ufer zu sehen. Dass diese Art hier derzeit vorkommt war seit dem NABU-Einsatz im Februar bereits klar, dass man sie nun auch mal zu Gesicht bekommt schien immer eher unwahrscheinlich. Anders als ihre Verwandte die Bekassine, ist die Zwergschnepfe durch ihre geringe Größe noch etwas unscheinbarer und leider nur schwer auffindbar.

Die heutigen ergänzenden Zahlen: 42 Kanadagänse, 41 Nilgnse +8 Jv., 37 Graugänse + 5 Hybriden Grau- x Kanadagans, 11 Rostgänse, 3 Streifengänse, 1 Blässgans, 11 Blässrallen, 8 Zwergtaucher, 2 Paar Haubentaucher, 3 Höckerschwäne + 23 überfliegend, 2 Graureiher, 1 Silberreiher, -1,0- Gänsesäger, 45 Reiherenten, 12 Schnatterenten, 7 Krickenten, 3 Löffelenten, insgesamt 9-10 Kiebitze, >12 Bekassinen, 3 Flussregenpfeifer, 1 Wasserralle, ~100 Bachstelzen, 2 Gebirgsstelzen, >4 Bergpieper, -3,2- Rohrammern, 1 Weidenmeise, -1,1- Schwarzkehlchen, 2 Rauchschwalben, 2 Grünspechte, 1 Hohltaube, >5 Mäusebussarde, 3 Rotmilane und 2 Sperber.

Morgenstimmung im Frühnebel an der Ruhr, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Morgenstimmung im Frühnebel an der Ruhr, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Singende Heckenbraunelle am Wehr, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Singende Heckenbraunelle am Wehr, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Kiebitzbalzflug über dem Feld an der Alten Eiche, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Kiebitzbalzflug über dem Feld an der Alten Eiche, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Drei überfliegende Löffelenten, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Drei überfliegende Löffelenten, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Stockerpel im Vorbeiflug, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Stockerpel im Vorbeiflug, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Schnattererpel im Flachwasser am Aussichtshügel, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Schnattererpel im Flachwasser am Aussichtshügel, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Streifengänse im Gänsemarsch, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Streifengänse im Gänsemarsch, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Nilgans führt ihre 8 Junge aus, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Nilgans führt ihre 8 Junge aus, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Während bei dem Rest der Bande wieder mal die Federn fliegen, am 26.03.2016 Foto: Marvin Lebeus

Während bei dem Rest der Bande wieder mal die Federn fliegen, am 26.03.2016 Foto: Marvin Lebeus

Hellere Morphe eines Mäusebussards über dem Aussichtshügel, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Hellere Morphe eines Mäusebussards über dem Aussichtshügel, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Bräunliche Morphe gleich nebenan kreisend, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Bräunliche Morphe gleich nebenan kreisend, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Hausrotschwanzmännchen im Prachtkleid am Aussichtshügel, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Hausrotschwanzmännchen im Prachtkleid am Aussichtshügel, am 26.03.2016 Foto: Gregor Zosel

Scheint wohl urplötzlich auch wieder im Kreis zu sein, am 26.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Scheint wohl urplötzlich auch wieder im Kreis zu sein, am 26.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Ebenfalls im Prachtkleid ist der Flussregenpfeifer, am 26.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Ebenfalls im Prachtkleid ist der Flussregenpfeifer, am 26.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Endlich auch „beobachtbar“, die Zwergschnepfe tauchte heute nur unweit von den Bekassinen entfernt auf und blieb den ganzen Tag über hier, am 26.03.2015 Foto: Marvin Lebeus

Samstag, 26. März 2016

Unna: Zilpzalp, 26.03.2016 (J. Schlusen)

Unna-Königsborn: Heute nachmittag gegen 15:00 Uhr lies sich der für mich erste Zilpzalp dieses Jahres in der Nähe von DHL (ehemals Karstadt) bzw. VDM mit doch recht zaghaftem Gesang vernehmen.

Samstag, 26. März 2016

Werne: Kiebitze und Schwarzkehlchen am 25.03.2016 (M.Fehn, J. Hundorf)

Eine Woche vor der Synchronzählung der Kiebitze im Kreis konnten bei einer weiteren Vorkartierung interessante Eindrücke über die diesjährigen Kiebitzzahlen in Werne gewonnen werden. In allen drei großen Standorten waren viele Vögel anzutreffen. An der Wesseler Straße konnten auf einem Erdbeerfeld 19 Vögel gezählt werden. Am Rietbergweg waren in einem immernoch sehr lückig bewachsenem Wintergetreidefeld 22 Kiebitze zu beobachten. Hier auch eine Bekassine und ein großes Habichtweibchen in schlechter Verfassung, mit großen Gefiederlücken in beiden Flügeln. Mit Abstand die meisten Kiebitze hielten sich im Gebiet der Hellstraße/Herrenkampweg auf. Alleine auf drei Feldern waren mindestens 29 Vögel anwesend, von denen zwei Tiere bereits mit der Brut beschäftigt waren. In den umliegenden Hecken sangen zahlreiche Kleinvögel, darunter Goldammern, Feldsperlinge und Buchfinken. In einem bewachsenen Graben suchten ebenfalls drei männliche Schwarzkehlchen nach Nahrung. Auch herrscht ein starker Drossel- und Kleinvogeldurchzug, neben zahlreichen Wacholder- und Rotdrosseln auch ein großer Buchfinkenschwarm (mind. 60 Ind.) mit einem Bergfink, sowie mehrere größere Starenschwärme. Interessant bleibt, ob die recht hohen Kiebitzzahlen in der Synchronzählung bestätigt werden oder sich im Nachhinein noch verändern.

Samstag, 26. März 2016

Lünen: Hausrotschwanz am 26.03.16 (Th.Prall)

In Lünen-Alstedde konnte ich heute den, für mich in diesem Jahr, ersten Hausrotschwanz mit Gesang entdecken.

Samstag, 26. März 2016

Fröndenberg/Unna: Rotdrosseln u.a. am 25.03.2016 (Marvin Lebeus)

Im Warmer Löhen ein Schwarm aus >300 Wacholderdrosseln und Rotdrosseln, außerdem noch 13 Graureiher hier wohl auf Mäusejagd. Bei Hemmerde-Steinen ein ähnlicher aber größerer Schwarm aus >500 Wacholder- und Rotdrosseln. Auf der Kiebitzwiese eine einzelne jagende Rauchschwalbe.

Freitag, 25. März 2016

Kamen: Wasserralle, 23.03.2016 (Alexandra Fabian)

Am 23.03.2016 haben wir eine Wasserralle in unserem Garten in Kamen-Heeren tot aufgefunden.

Wasserrallen-Todfund aus einem Garten in Kamen-Heeren, 23.03.2016 Foto: Alexandra Fabian

Wasserrallen-Todfund aus einem Garten in Kamen-Heeren, 23.03.2016 Foto: Alexandra Fabian

Freitag, 25. März 2016

Fröndenberg: Rauchschwalbe und Blässgans am 25.03.2016 (Gregor Zosel)

Am heutigen Karfreitag mit Daueregen habe ich zweimal kurz für je eine Viertelstunde am Vormittag und Nachmittag den Aussichtshügel der Kiebitzwiese besucht. Lediglich folgende erwähnungswerte Beobachtungen standen in meinem Notizbuch: 1 Rauchschwalbe, 2 Bekassinen, nur noch 8 Kiebitze (je 4 Ex. auf Vernässungsfläche und auf dem Feld an der Alten Eiche), 1 Blässgans, 3 Streifengänse, 3 Nilgänse, 14 Graugänse, 28 Kanadagänse, 3 Hybridgänse (Grau x Kanada), 3 Krickenten sowie 4 Schnatterenten.
Auf der Strasse am Kriegerdenkmal im Ortsteil Stentrop 1 überfahrender Steinmarder.

Im strömdenden Regen inspiziert dieses Buntspechtmännchen den erneuerten Sichtschutzzaun auf dem Aussichtshügel.....am 25.03.16 Foto: Gregor Zosel

Im strömdenden Regen inspiziert dieses Buntspechtmännchen den erneuerten Sichtschutzzaun auf dem Aussichtshügel.....am 25.03.16 Foto: Gregor Zosel

Tolle Aussicht von hier oben !.....am 25.03.16 Foto: Gregor Zosel

Tolle Aussicht von hier oben !.....am 25.03.16 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 25. März 2016

Bönen: Spießenten, Schnatterenten, Löffelente u.a. am 23./ 24.03.16 (H.Peitsch)

Im HRB der Seseke waren gestern und heute 3 Spießenten, 2 Schnatterenten und 2 Löffelenten unter den Stockenten zu sehen. Auch 7 Höckerschwäne, 1 Silberreiher, 3 Graureiher, 15 Kanada- und 4 Graugänse waren anwesend. Bachstelzen sind auch wieder öfter zu beobachten, ebenso Waldwasserläufer.

Donnerstag, 24. März 2016

Fröndenberg / Unna: Birkenzeisge, Schwarzkehlchen-Revier, Rebhühner, Löffelenten, Schleiereule, 23./24.03.2016 (B.Glüer)

Heute im Süden von Frdbg.-Ostbüren ein Rebhuhnpaar. Auch im Hemmerder Ostfeld gestern ein Rebhuhnpaar. Offensichtlich haben sich die Winterketten aufgelöst. Heute ebenda (zum Dörgänger) ein revieranzeigendes Schwarzkehlchenpaar (das Männchen ausdauernd singend).

In den Hemmerder Wiesen heute unter anderem 16 Löffelenten (8,8).

Im eigenen Garten ein kleiner Trupp von 8 Birkenzeisigen an Samen vom Wolligen Weidenröschen neben dem Gartenteich. Während ich diese Meldung schreibe, ruft draußen eine Schleiereule.

Rebhuhnpaar bei Ostbüren in Optimal-Biotop, 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Rebhuhnpaar bei Ostbüren in Optimal-Biotop, 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Auch für die Schwarzkehlchen (hier das Weibchen) erweist sich der uralte Weidezaun beinahe als idealtypisches Lebensraumelement, 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Auch für die Schwarzkehlchen (hier das Weibchen) erweist sich der uralte Weidezaun beinahe als idealtypisches Lebensraumelement, 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Birkenzeisige in ungewohnter Umgebung..., 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Birkenzeisige in ungewohnter Umgebung..., 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... bodennah wird die Vorjahres-Hochstaudenflur nach Samen abgesucht..., 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... bodennah wird die Vorjahres-Hochstaudenflur nach Samen abgesucht..., 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... die winzigen Flugsamen der Weidenröschen haben es ihnen besonders angetan, 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

... die winzigen Flugsamen der Weidenröschen haben es ihnen besonders angetan, 24.03.2016 Foto: Bernhard Glüer

Donnerstag, 24. März 2016

Lünen: Graugänse am 24.03.2015 (A. Pflaume)

In der Gänsekolonie in der Wethmarheide saßen heute 3 Graugänse auf den Nestern. Eine hat das Nest bereits mit Daunen ausgekleidet, hat also bereits mit der Brut begonnen.

Donnerstag, 24. März 2016

Fröndenberg: Weißstorch, Habicht und Feldlerche am 24.03.2016 (H. Knüwer)

Gegen Mittag ein über der Wilhelmshöhe nach NO ziehender Weißstorch, dort auch ein junges, balzfliegendes Habichtmännchen sowie auf einer der beiden kürzlich bearbeiteten Feldvogelschutzflächen mind. 15 Nahrung suchende Feldlerchen.

Donnerstag, 24. März 2016

Fröndenberg: Kernbeißergesang, Wasseramseln und Gänsesäger am 24.03.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich an der Ruhr im Himmelmannpark am Ruhrbalkon 1 Gänsesägerweibchen und 2 Wasseramsel beobachten. Hier auch heftige Rivalenkämpfe der Blässrallen um die Gunst der Weibchen und der Abgrenzung der Reviere.
Am Aussichtshügel der Kiebitzwiese sang 1 Kernbeißer.

Kernbeißer singt im MSG Kiebitzwiese.....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Kernbeißer singt im MSG Kiebitzwiese.....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Gänsesägerweibchen an der Fröndenberger Ruhrbrücke....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Gänsesägerweibchen an der Fröndenberger Ruhrbrücke....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Bei der Abgrenzung der Reviere gehen die Blässrallen nicht gerade zimperlich miteinander um....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Bei der Abgrenzung der Reviere gehen die Blässrallen nicht gerade zimperlich miteinander um....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Erinnert so bisschen an Freistilringen ....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Erinnert so bisschen an Freistilringen ....am 24.03.16 Foto: Gregor Zosel

Donnerstag, 24. März 2016

Schwerte: Röllingwiese, 23.03.2016 (Hans Joachim Göbel)

Am 23.03.2016 war der erste Storch in den Röllingwiesen. Vielleicht findet er ja den Wuckenhof in Schwerte – da ist ja diese Woche laut einem Zeitungsartikel eine Nisthilfe installiert worden. Auch in den Röllingwiesen will die AGON-Schwerte einen Mast für Störche aufstellen. Sobald es etwas trockner ist.
Als eine inzwischen lokale Seltenheit präsentierte sich am 23.03.2016 in der Röllingwiese eine Tafelente. Dazu 2 Brandgänse, eine junge Blässgans, 9 Bekassinen, 3 Knäkenten usw. Auch hier Rauchschwalben und starker Kleinvogelzug. In einem Busch ca. 20 rastende Rohrammern, durchfliegende Rotdrosseln usw. Trotz Wolken waren auch viele Greife unterwegs. Mittlerweile brüten 6 Graugänse und ein Höckerschwan.

Weißstorch in den Röllingwiesen am 23.03.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Weißstorch in den Röllingwiesen am 23.03.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Tafelente in den Röllingwiesen am 23.03.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Tafelente in den Röllingwiesen am 23.03.2016 Foto: Hans Joachim Göbel

Mittwoch, 23. März 2016

Lünen/Selm: Schwarzkehlchen,Rotdrossel,Bergfink am 23.03.16 (Th.Prall)

Im NSG Schleuse Horst rastete ein Schwarzkehlchen. Auf dem Zufahrtsweg zum NSG konnte ich zwischen 14 Stieglitzen und 8 Buchfinken auch einen Bergfink entdecken. Am Schlafplatz hielten sich zudem 15 Kormorane auf.

Am Lippedeich in Alstedde hielten sich 24 Rotdrosseln vergesellschaftet mit 16 Staren auf.

An der großen Blänke in der Fuchsbachwiese sucht ein Kiebitzmännchen noch eine Partnerin. Es rief fast ununterbrochen, aber bisher ohne Resonanz.

Mittwoch, 23. März 2016

Fröndenberg: Kiebitzzug und singende Feldlerchen am 23.03.2016 (Gregor Zosel)

Heute gegen 6:30 Uhr auf dem Feld westlich des Aussichtshügels der Kiebitzwiese 27 Kiebitze , die hier wohl die Nacht verbracht haben. Wenig später brachen sie dann in östliche Richtung auf.
Auch im Warmer Löhen nördlich der Bahnlinie ca. 105 rastende Kiebitze zusammen mit ca. 60 Lachmöwen. Nachdem eine einzelne Rabenkrähe die Lachmöwen aufmischte, brachen auch die Kiebitze langsam auf und zogen in nordwestliche Richtung ab. Hier in der Feldflur auch 2 singende Feldlerchen.

Kiebitze im Warmer Löhen ....am 23.03.16 Foto: Gregor Zosel

Kiebitze im Warmer Löhen ....am 23.03.16 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 23. März 2016

Fröndenberg: Rotdrosselheimzug / Rotdrosselgesang, 23.03.2016 (B.Glüer)

Heute Mittag aus Baumwipfeln des Buschholzes bei Frdbg.-Frömern vielstimmiger Kollektivgesang von einem unüberschaubaren, artreinen Schwarm von Rotdrosseln. Ihre Zahl war schwer abzuschätzen, doch 120 – 150 Vögel waren es mindestens. Auch nahe den Hemmerder Wiesen heute ein Rotdrosselschwarm von ~ 40 Vögeln vergesellschaftet mit Wacholderdrosseln.

Mittwoch, 23. März 2016

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv