Monatsarchiv für Januar, 2016

Fröndenberg / Unna: Rebhühner, Kraniche, Kiebitze, Wiesenpieper, Gebirgsstelze, u.a., 29./30.01.2016 (B.Glüer)

Obwohl einem heute fast überall der Regen waagerecht entgegen kam, mussten sich etliche Vögel und andere „Mitstreiter“ auch mit diesem Schit-Wetter abfinden… – dabei kam wohl jeder auf andere Weise damit zurecht. Gestern, am späten Nachmittag, hatten sich bereits 2 Trupps Kraniche über Frdbg.-Hohenheide Richtung Norden aufgemacht (der erste Trupp in den Wolken unsichtbar – um 17.10 h dann nochmal 11 Ex)
Südlich von Frdbg.-Ostbüren schienen heute 2 pitschnasse Rebhühner (gestern ebenda 9 Ex) sehr missgelaunt, während ein einzelner Kiebitz sich regungslos in den Wind stellte und mit stoischer Ruhe alles Ungemach ohne sichtbare Regung über sich ergehen ließ.

Bei Westhemmerde – nahe der B1 – flogen 8 Wiesenpieper immer wieder aus einem Zwischenfruchtfeld (Ölrettich) auf. – 3 Feldhasen im selben Feld hatten nichts Besseres zu tun, als „fangen“ zu spielen – offenbar hatte der Hormonspiegel sie ungeachtet des grenzwertigen Wetters auf „Frühling“ eingestellt.
Nördlich Westhemmerde – auf Spargelfeldern „Am Bröhl“ – weitere Wiesenpieper (13 Ex), ~ 40 Wacholderdrosseln, ~ 15 Stare und eine Gebirgsstelze.

In den Hemmerder Wiesen > 6 Bekassinen, 1 Silberreiher und ebenfalls ein einzelner Kiebitz sowie ~ 35 Wacholderdrosseln.

`Not amused´ scheint dieses Rebhuhn angesichts der Dauerberieselung ..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

`Not amused´ scheint dieses Rebhuhn angesichts der Dauerberieselung ..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... die Partnerin guckt nicht anders drein ... , 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... die Partnerin guckt nicht anders drein ... , 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... immerhin hat der Acker vielfältige und abwechslungsreiche Kost zu bieten, 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... immerhin hat der Acker vielfältige und abwechslungsreiche Kost zu bieten, 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Diesen Feldhasen bei Westhemmerde scheint das Wetter überhaupt nicht zu interessieren..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Diesen Feldhasen bei Westhemmerde scheint das Wetter überhaupt nicht zu interessieren..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... das liegt wohl vor allem daran, dass er in guter Gesellschaft ist, 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... das liegt wohl vor allem daran, dass er in guter Gesellschaft ist, 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Eine Rehgeiß mit zwei vorjährigen Kitzen am Vöhdebach in den Hemmerder Wiesen scheint das Wetter ebenfalls mit Gelassenheit zu nehmen..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Eine Rehgeiß mit zwei vorjährigen Kitzen am Vöhdebach in den Hemmerder Wiesen scheint das Wetter ebenfalls mit Gelassenheit zu nehmen..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... nach dem Riesensatz der Schwester auf die andere Seite geht der junge Bock etwas zaghafter vor..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... nach dem Riesensatz der Schwester auf die andere Seite geht der junge Bock etwas zaghafter vor..., 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und schafft es auch mit einem kleinen Sprung hinüber, 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... und schafft es auch mit einem kleinen Sprung hinüber, 30.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Silberreiher-Potrait in den Hemmerder Wiesen, 29.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Silberreiher-Potrait in den Hemmerder Wiesen, 29.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 30. Januar 2016

Fröndenberg, 28.01.2016 (Gudrun und Günter Reinartz)

Heute waren wir wieder am Wehr. Die beiden Wasseramseln zeigten sich schnell und hatten gegen Fotos nichts einzuwenden. So konnten wir bei einer der beiden beobachten, warum sie genau an dieser Stelle nach Futter suchte. Dort brauchte sie nicht einmal zu tauchen, sondern hielt einfach nur ihren Kopf in das glasklare seichte Wasser!

Ein Kormoran überflog uns und ein Zaunkönig sang uns dabei sein Lied.

Bei einem Abstecher zur Kiebitzwiese fanden wir dort mindestens 100 Kanadagänse in mehreren Gruppen, etwa 50 Nilgänse, ebenfalls in Gruppen verteilt, sowie etwa 30 Stockenten. Dazu gesellte sich ein Silberreiher, zwei weitere und drei Graureiher waren im Hintergrund zu entdecken.

Zwei Wasseramseln haben sich wohl dort etabliert! Zwar Gegenlicht, aber leicht auszumachen. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Zwei Wasseramseln haben sich wohl dort etabliert! Zwar Gegenlicht, aber leicht auszumachen. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Im glasklaren Wasser kann man leicht bis auf den Grund sehen. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Im glasklaren Wasser kann man leicht bis auf den Grund sehen. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Dann nur den Kopf ins Wasser stecken... 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Dann nur den Kopf ins Wasser stecken… 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

und blitzschnell wieder auftauchen. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

und blitzschnell wieder auftauchen. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Fertig ist das leckere Mahl! 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Fertig ist das leckere Mahl! 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kormoran im Überflug. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kormoran im Überflug. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Ein Zaunkönig beobachtet unser treiben. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Ein Zaunkönig beobachtet unser treiben. 28.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Freitag, 29. Januar 2016

Kamen: Vogeldaten, 22.01.2016 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler: im Garten bei Sonnenschein immer noch die gleiche Vogelversammlung an der Futterstelle. Anbei ein paar Porträts von Allerweltsvögeln.

Amsel-Weibchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel-Weibchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht-Weibchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buntspecht-Weibchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Haussperling-Weibchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Haussperling-Weibchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Ringeltaube, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Ringeltaube, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Ringeltaube-Porträt, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Ringeltaube-Porträt, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Rotkehlchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Rotkehlchen, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Rotkehlchen - Rückblick, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Rotkehlchen - Rückblick, Kamen am 22.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Mittwoch, 27. Januar 2016

Selm: Waldkauz, Steinkauz am 25.01.16 (Th.Prall)

Bei sehr milden Abendtemperaturen kommen die Eulen langsam in Balzstimmung.

An einem Bauernhof an der Straße zum Wegebild rief ein Steinkauzpaar ausgiebig, in der Nähe befindet sich auch eine

Steinkauzröhre. Nicht weit davon entfernt ließ auch ein Waldkauzmännchen seinen Reviergesang aus dem nahegelegenen Wald ertönen.

Dienstag, 26. Januar 2016

Fröndenberg: Kernbeisser, Kormorane und Raubwürger am 25.01.2016 (Marvin Lebeus)

Im Westen Fröndenbergs -wohl weiterhin- 1 Raubwürger. Die letzten Male konnte ich den Raubwürger hier nie ausmachen, heute war wohl eine Ausnahme. Wahrscheinlich beschränkt sich sein Revier nicht nur auf den Westen Fröndenbergs, sondern auch über die Kreisgrenzen hinweg. Außerdem hier 57 Kormorane nach Osten wohl Schlafplätze aufsuchend, 1 Kernbeisser und 1 Wiesenpieper überfliegend, 1 Silberreiher und mind. 8 Schwanzmeisen.

Raubwürger, hier als Ansitzjäger unterwegs...am 25.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Raubwürger hier als Ansitzjäger, am 25.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

...durchaus mit Erfolg, am 25.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

…durchaus mit Erfolg, am 25.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Montag, 25. Januar 2016

Werne : Rohrammer , Bekassine und mehr aus den Rieselfeldern am 25.01.2016 ( K.Nowack)

Bei sonnigem Wetter konnten heute u.a. 302 Kanadagänse, 158 Graugänse, 3 Blässgänse, 3 Silbermöwen (2 ad. 1 vorjährig), 3 Silberreiher, 11 Graureiher, 1 Bekassine, 1 (erfolgreich) jagender Wanderfalke, 9 Saatkrähen, 41 Rabenkrähen, und 2 Rohrammern notiert werden. Dazu noch  etwa 300 Dohlen, die sich an ihren Schlafplätzen einfanden,  und 2 Kraniche die in NO Richtung zogen .

 

Montag, 25. Januar 2016

Fröndenberg: Gänsesäger, Schellenten, Schnatterenten, Tafelenten, Silberreiher und Wasseramsel am 25.01.2016 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese vom Münzenfund bis zur Rammbachmündung u.a. folgendes beobachten: 27 (!) Gänsesäger (17:10) im Übergangsbereich Ruhr oberhalb des Wehres und Obergraben, hier auch 2 Tafelenten (W) und 7 Schnatterenten (4:3), 3 Schellenten (1:2) an der Rammbachmündung, 36 Reiherenten (9:27), ca. 130 Stockenten, 2 Höckerschwäne, 22 Blässrallen, 10 Zwergtaucher, 33 Nilgänse, 91 Kanadagänse, 3 Graugänse, 6 Silberreiher, 18 Graureiher, ca. 30 Kormorane in der Sperrzone, 1 Wasseramsel am Wehr sowie ca. 20 Erlenzeisige.
Im angrenzenden Hammer Wasserwerk weitere: 84 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 1 Schellente (W), 8 Reiherenten (2:6), ca. 170 Stockenten, 4 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, ca. 50 Wacholderdrosseln sowie 1 Sperbermännchen.

Schellentenpaar an der Rammbachmündung......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Schellentenpaar an der Rammbachmündung......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Gänsesägermännchen mit seinem Harem......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Gänsesägermännchen mit seinem Harem......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

....Gänsesägerweibchen......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

....Gänsesägerweibchen......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Abfliegendes Gänsesägerpaar......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Abfliegendes Gänsesägerpaar......am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

...auf Tempo kommend.....am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

...auf Tempo kommend.....am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Die frühlingshaften Temperaturen lassen all die Gänse leicht übermütig werden....am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Die frühlingshaften Temperaturen lassen all die Gänse leicht übermütig werden....am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher fliegt vom Ruhrufer ab, um ein Stückchen weiter in der ungestörten Sperrzone zu landen....am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher fliegt vom Ruhrufer ab, um ein Stückchen weiter in der ungestörten Sperrzone zu landen....am 25.01.16 Foto: Gregor Zosel

Montag, 25. Januar 2016

Unna-Hemmerde: Leuzistische Amsel, Jan. 2016 (Beobachter: Hartmut Brecher, Melder: B.Glüer)

Seit einigen Wochen hält sich im Westen von Unna-Hemmerde eine leuzistische, männliche Amsel auf. Möglicherweise handelt es sich um den Vogel, der schon im letzten Frühsommer vielfach (auch Futter tragend) in Hemmerde gesehen worden ist. Dann hätte sich allerdings nach der Mauser der Weißanteil im Gefieder noch erhöht (siehe auch Meldung mit Fotos vom 06.04. und 29.05.2015).

Leuzistische Amsel erscheint regelmäßig an der Winterfütterung (Hemmerde), 21.01.2016 Foto: Hartmut Brecher

Leuzistische Amsel erscheint regelmäßig an der Winterfütterung (Hemmerde), 21.01.2016 Foto: Hartmut Brecher

Leuzistische Amsel erscheint regelmäßig an der Winterfütterung (Hemmerde), 21.01.2016 Foto: Hartmut Brecher

Leuzistische Amsel erscheint regelmäßig an der Winterfütterung (Hemmerde), 21.01.2016 Foto: Hartmut Brecher

Samstag, 23. Januar 2016

Lünen: Vogeldaten, 21.01.2016 (Helga und Karl-Heinz Kühnapfel)

Lünen Preußenhafen, Datteln-Hamm-Kanal: ca 90 Lachmöwen, 4 ad. Sturmmöwen (1 ex. links beringt), 122 Stockenten, 1 Teichhuhn, 2 Haubentaucher, 5 Kormorane, 45 Straßentauben.

Links farbberingte Sturmmöwe, Lünen am 21.01.2016 Foto: Helga Kühnapfel

Links farbberingte Sturmmöwe, Lünen am 21.01.2016 Foto: Helga Kühnapfel

Links farbberingte Sturmmöwe, Lünen am 21.01.2016 Foto: Helga Kühnapfel

Links farbberingte Sturmmöwe, Lünen am 21.01.2016 Foto: Helga Kühnapfel

Samstag, 23. Januar 2016

Kamen: Vogeldaten, 19.01.2016 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Methler Altenmethler auf Saatacker 3 Kiebitze, ca 100 Wacholderdrosseln. Im eigenen Garten an der Futterstelle die üblichen Wintervögel: bis zu 8 Amseln, 3 Buchfinken, 8 Haussperlinge, 1 Rotkehlchen, 1 Heckenbraunelle 4 Kohl- und Blaumeisen, bis zu 4 Eichelhäher, 3 Elstern; 2 Rabenkrähen, 1 Habicht von Krähen verfolgt, 4 Ringeltauben, 1 Bunt-und Grünspecht, 1 Fasan. Es fehlen Türkentauben, Grünfinken und Feldsperlinge.

Amsel-Männchen, Kamen am 17.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel-Männchen, Kamen am 17.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel-Männchen - Abflug, Kamen am 16.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Amsel-Männchen - Abflug, Kamen am 16.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Männchen in Sanddorn, Kamen am 17.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Männchen in Sanddorn, Kamen am 17.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Weibchen, Kamen am 17.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Buchfink-Weibchen, Kamen am 17.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher mit Eichel, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher mit Eichel, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher, Eichel schluckbereit, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher, Eichel schluckbereit, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher - Schluckvorgang, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher - Schluckvorgang, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher - geschafft, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Eichelhäher - geschafft, Kamen am 18.01.2016 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Samstag, 23. Januar 2016

Fröndenberg / Unna: Rebhühner, Schwarzkehlchen, Kiebitz, Sturmmöwen, u.a., 21./22.01.2016 (B.Glüer)

Gestern – südlich von Ostbüren – eine Rebhuhnkette mit mindestens 9 Vögeln.

In den Hemmerder Wiesen mindestens 8 Bekassinen, 1 Silberreiher, 2 Feldlerchen und 1 Kolkrabe.
Heute ebenda – in direkter Nachbarschaft zum NSG – 22 Lachmöwen, 8 Sturmmöwen und 1 Kiebitz (w) auf einem frisch gepflügten Feld.

Im Hemmerder Ostfeld heute ein Schwarzkehlchen (m).

Suchbild: hier verbergen sich 5 Bekassinen (Hemmerder Wiesen), 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Suchbild: hier verbergen sich 5 Bekassinen (Hemmerder Wiesen), 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Rebhühner südlich von Frdbg.-Ostbüren profitieren in diesen frostigen Tagen von stehengelassenen Ackerkräutern auf abgeernteten Gemüsefeldern, 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Rebhühner südlich von Frdbg.-Ostbüren profitieren in diesen frostigen Tagen von stehengelassenen Ackerkräutern auf abgeernteten Gemüsefeldern, 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Ganz anders präsentiert sich derzeit das Hemmerder Ostfeld als `Tabula rasa´ - in dieser Woche sind fast alle Zwischenfruchtfelder mit Mulchmähern kahlgeschoren worden (neben den Ostbürener Rebhühnern und eventuell einem Restbestand in der Strickherdicker Feldflur - allerdings ohne Nachweise aus den letzten Wochen - ist hier das einzige, weitere Vorkommen im Südkreis mit zuletzt 12 festgestellten Individuen)..., 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Ganz anders präsentiert sich derzeit das Hemmerder Ostfeld als `Tabula rasa´ - in dieser Woche sind fast alle Zwischenfruchtfelder mit Mulchmähern kahlgeschoren worden (neben den Ostbürener Rebhühnern und eventuell einem Restbestand in der Strickherdicker Feldflur - allerdings ohne Nachweise aus den letzten Wochen - ist hier das einzige, weitere Vorkommen im Südkreis mit zuletzt 12 festgestellten Individuen)..., 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... auch Feldraine und Gräben sind mit zwei synkron arbeitenden Mähbalken (der hintere lässt sich an Grabenböschungen schrägstellen) von Bewuchs `gesäubert´ worden..., 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... auch Feldraine und Gräben sind mit zwei synkron arbeitenden Mähbalken (der hintere lässt sich an Grabenböschungen schrägstellen) von Bewuchs `gesäubert´ worden..., 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... sogar die Feldvogelschutzsäume sind in diesen frostigen Tagen, an denen Deckung und verfügbare Nahrung überlebenswichtig sein können, kahlgeschoren worden, 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... sogar die Feldvogelschutzsäume sind in diesen frostigen Tagen, an denen Deckung und verfügbare Nahrung überlebenswichtig sein können, kahlgeschoren worden, 21.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... das Schwarzkehlchen (m) sucht auf der jetzt kahlen Fläche noch Fressbares, 22.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... das Schwarzkehlchen (m) sucht auf der jetzt kahlen Fläche noch Fressbares, 22.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Dieser Gartenbaumläufer hat vor unserem Küchenfenster am Fuße einer alten Kastanie eine ergiebige Futterquelle entdeckt..., 22.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Dieser Gartenbaumläufer hat vor unserem Küchenfenster am Fuße einer alten Kastanie eine ergiebige Futterquelle entdeckt..., 22.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... von den zwei Meter höher hängenden Meisenknödeln rieseln zahllose Krümel nach unten und landen in den Rissen der borkigen Rinde..., 22.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

... von den zwei Meter höher hängenden Meisenknödeln rieseln zahllose Krümel nach unten und landen in den Rissen der borkigen Rinde..., 22.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Freitag, 22. Januar 2016

Fröndenberg: Bekassinen, Schellenten, Tafelenten, Schnatterente, Gänsesäger, Wasseramsel und Gebirgsstelze auf Beobachtungsliste am 22.01.2016 (Gregor Zosel)

Heute von 8:00 – 11:15 uhr habe ich für das NSG Kiebitzwiese eine Beobachtungsliste erstellt. Zwischen Hindenburg Hain und Rammbachmündung kamen heute 41 Vogelarten zusammen:
2 Bekassinen, 3 Gänsesäger (3:0), 2 Schellenten (1:1), 1 Schnattererpel, 2 Tafelenten (0:2), 20 Reiherenten, ca. 50 Stockenten, 2 Höckerschwäne, 1 Haubentaucher, 14 Zwergtaucher, 2 Teichrallen, 64 Blässrallen, 30 Nilgänse überfliegend, 68 Kanadagänse (haben die Nacht auf der Ruhr verbracht), 26 Graugänse überfliegend, 7 Silberreiher, 4 Graureiher, mind 9 Kormorane, 1 Wassseramsel mit Gesang, 1 Gebirgsstelze, 1 Grünspecht, 3 Buntspechte, 4 Dompfaffe an der Rammbachmündung, 1 Kleiber, 23 Kohlmeisen, 9 Blaumeisen, 3 Heckenbraunellen, 13 Zaunkönige, 5 Rotkehlchen, ca. 30 Haussperlinge, 7 Buchfinken, 1 Goldammer, 21 Amseln, 10 Wacholderdrosseln, 7 Stare, 12 Ringeltauben, 5 Rabenkrähen, 1 Elster, 2 Eichelhäher, 2 Mäusebussarde sowie 1 Turmfalke.
Im Hindenburg Hain wieder 6 Dompfaffe.

Im eisfreien Neimener Bach stocherten heute früh zwei Bekassinen nach Nahrung......am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Im eisfreien Neimener Bach stocherten heute früh zwei Bekassinen nach Nahrung......am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Schellentenpaar in der Morgensonne.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Schellentenpaar in der Morgensonne.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Ein einsamer Haubentaucher zieht seine Bahn.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Ein einsamer Haubentaucher zieht seine Bahn.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Graureiher vor strahlend blauem Winterhimmel.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Graureiher vor strahlend blauem Winterhimmel.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel am Überlauf des Wehres.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Wasseramsel am Überlauf des Wehres.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Rotkehlchen auf der Kiebitzwiese.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Rotkehlchen auf der Kiebitzwiese.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Im Randbezirk des NSG auch heute wieder ein Trupp Haussperlinge in einer Hecke.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Im Randbezirk des NSG auch heute wieder ein Trupp Haussperlinge in einer Hecke.....am 22.01.16 Foto: Gregor Zosel

Freitag, 22. Januar 2016

Bergkamen, 21.01.2016, (Gudrun und Günter Reinartz)

Heute haben wir das Umfeld am Beversee besucht. Der See ist weitgehend zugefroren und so spielt sich das Leben in nur einem kleinen Teilgebiet ab. Dort tummeln sich Blässrallen, Enten, Reiher und Kormoran.

Anschließend haben wir am Baumarkt Halt gemacht um zu sehen, ob auch in diesem Jahr dort wieder Gimpel zu finden sind. Zwei Paare ließen sich dort beobachten und fotografieren.

Beversee im Nebel, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Beversee im Nebel, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Beversee im Nebel, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Beversee im Nebel, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Beversee im Nebel, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Beversee im Nebel, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Gimpel Männchen in Bergkamen, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Gimpel Männchen in Bergkamen, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Gimpel Männchen, Futter suchend, in Bergkamen, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Gimpel Männchen, Futter suchend, in Bergkamen, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Gimpel "Dame", Futter suchend, in Bergkamen, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Gimpel „Dame“, Futter suchend, in Bergkamen, am 21.01.2016, Foto: G.Reinartz

Donnerstag, 21. Januar 2016

Selm : 20.01.2016 in Bork (D.Niggemann)

Gestern konnte ich auf einer Birke eine Schwarm von 56 Grünfinken beobachten. Es war der Größte Schwarm, in dem ausschließlich Grünfinken waren, den ich je beobachten konnte.

Donnerstag, 21. Januar 2016

Unna: Stieglitz – Vogel des Jahres 2016, 20.01.2016 (Udo Kaiser)

Eine Bande von 5 Stieglitzen trieb sich um 11.30 Uhr am 20.01.2016 zwischen Unna-Lünern und Unna-Mühlhausen am Rande des Gehölzes nördlich des Mühlhauser Berges (Folkbracht-Stein) herum. Etwas später konnte ich noch einen der munteren Vögel in meinem Garten in Unna-Lünern beobachten.

Stieglitz an der Winterfütterung in Unna-Lünern, 20.01.2015 Foto: Udo Kaiser

Stieglitz an der Winterfütterung in Unna-Lünern, 20.01.2015 Foto: Udo Kaiser

Mittwoch, 20. Januar 2016

Lünen: Silberreiher,Kormoran,Wiesenpieper am 20.01.16 (Th.Prall)

Im NSG Schleuse Horst sammelten sich gegen 16:30 Uhr 46 Kormorane am traditionellen Schlafplatz.

In der Nähe in einem Maisstoppelfeld mit angrenzendem Grünland auch 202 Graugänse und 7 Nilgänse, sowie ein Silberreiher. Aus einem Zwischenfruchtfeld flogen 2 Wiesenpieper und 3 Bachstelzen auf.

Mittwoch, 20. Januar 2016

Kamen, 20.01.2016, (Gudrun und Günter Reinartz)

Heute haben auch wir auf einem Gang entlang des Sesekedamms, in Höhe der Autoverwertung Klaer, einen einzelnen Kernbeißer entdeckt.

Kernbeißer im Wendehammer der Autoverwertung Klaer. 20.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kernbeißer in den Bäumen im Wendehammer der Autoverwertung Klaer. 20.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Mittwoch, 20. Januar 2016

Unna: Kernbeißer, Kornweihe Sturmmöwen und Wanderfalke am 20.01.2016 (Marvin Lebeus)

Um Hemmerde am Nachmittag ~70 Sturmmöwen verteilt auf mehreren Feldern. Bei Westhemmerde steht ein einzelner Kiebitz. Im Hemmerder Ostfeld eine jagende weibliche Kornweihe. Auf einem hier umgebrochenen Acker ruht ein ad. Wanderfalke für längere Zeit. Noch satt von der letzten Mahlzeit scheint er seine Energie zu sparen und Wind und Schnee einfach auszusitzen.

Im Industriegebiet Unna-Ost noch >4 Kernbeißer, 6 Dompfaffe und 2 Misteldrosseln.

Sturmmöwe vorjährig, hier im Hemmerder Ostfeld, am 20.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Sturmmöwe vorjährig, hier im Hemmerder Ostfeld, am 20.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Kernbeißer im Industriegebiet, am 20.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Kernbeißer im Industriegebiet, am 20.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Mittwoch, 20. Januar 2016

Bergkamen: Haussperling, 18.01.2016 (Guido Dreier)

An der Winterfütterung in Bergkamen-Rünthe seit Wochen täglich Hausspatzen mit Höchstzahlen im Bereich von mindestens 50 Exemplaren.

Mittwoch, 20. Januar 2016

Kamen und Bergkamen, 17.-19.01.2016, (Gudrun und Günter Reinartz)

Seit dem 17. Januar besuchen wir unsere Friedhöfe in Bergkamen und Kamen. Die Sonne lockt doch den einen oder anderen Vogel aus seinem warmen Versteck und heute, am 19.01.2015 überflogen zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr viele hundert Kraniche in mindestens 6 großen und sehr großen Formationen Kamen in Richtung Lünen (vielleicht zur Rast in Haltern am See?).

Die Amsel traut der wärmenden Sonne noch nicht so ganz. Hauptfriedhof Bergkamen 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Die Amsel traut der wärmenden Sonne noch nicht so ganz. Hauptfriedhof Bergkamen 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Blaumeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Blaumeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kohlmeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kohlmeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Da zeigt sich ein potentieller Partner. Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Da zeigt sich ein potentieller Partner. Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Frau Buntspecht muss schon ein paar Kunststücke zeigen, um einen Partner herbeizulocken... Hauptfriedhof. Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Frau Buntspecht muss schon ein paar Kunststücke zeigen, um einen Partner herbeizulocken… Hauptfriedhof. Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Gartenbaumläufer auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Gartenbaumläufer auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Heckenbraunelle auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 18 .01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Heckenbraunelle auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 18
.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Ja, das Häuschen steht auf dem Friedhof und es ist so schief! Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Ja, das Häuschen steht auf dem Friedhof und es ist so schief! Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

buchfink_gr_180116_90

Sumpfmeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Sumpfmeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Rotkehlchen auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Rotkehlchen auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 18.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Schwanzmeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Schwanzmeise auf dem Hauptfriedhof Bergkamen am 17.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Kranichzug über Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Auch nicht schlecht drauf. Eine Krähe bei Turnübungen. Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Auch nicht schlecht drauf. Eine Krähe bei Turnübungen. Kamen am 19.01.2016 (Foto: G.Reinartz)

Dienstag, 19. Januar 2016

Fröndenberg: Zwischenbilanz an der Winterfütterung in unserem Garten am 19.01.2016 (Gregor Zosel)

Nachdem heute früh eine große Zahl an Amseln und dann am Spätnachmittag ein großer Trupp Stare die Winterfütterung in unserem Garten besucht haben, habe ich heute mal eine Zwischenbilanz der diesjährigen Wintergäste gezogen. Mit der Fütterung habe ich am 1.10.2015 begonnen. Neben dem handelsüblichen Fettfutter, Streufutter, Rosinen, Erdnusskernen und Meisenknödeln, gibt es für die Drosseln regelmäßig halbe Äpfel sowie getrocknete Vogelbeeren. Unser Garten grenzt direkt an den Hindenburg Hain und lockt so natürlich viele Vögel aus dem Park an. Die Fütterung ist an zwei Stellen aufgeteilt ( 1 Futterhaus, 2 Gestelle für Meisenknödel sowie auf der gemähten Schmetterlingswiese täglich frisches Streufutter). Folgende 27 Vogelarten mit deren Höchstzahlen konnte ich bisher notieren: 22 Amseln, mind. 46 Stare ( einige noch in den Bäumen), 9 Blaumeisen, 7 Kohlmeisen, 1 Tannenmeise, 1 Haubenmeise, 1 Sumpfmeise, 7 Schwanzmeisen, 1 Kleiber, 1 Rotkehlchen, 1 Heckenbraunelle, 1 Zaunkönig, 2 Distelfinken, 6 Buchfinken, 1 Bergfink, 1 Kernbeißer, 11 Goldammern, ca. 30 Haussperlinge, 4 Feldsperlinge, 1 Grünspecht, 2 Buntspechte (1:1), 2 Türkentauben, 3 Ringeltauben, 16 (regelmäßig !) Elstern, 3 Rabenkrähen, 1 Eichelhäher sowie 1 Zilpzalp ( am 6.10.15).

Ausschnitt aus dem Starentrupp, der heute über die Streufutterfläche herfiel....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Ausschnitt aus dem Starentrupp, der heute über die Streufutterfläche herfiel....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Fettfutter und Körner haben diese große Zahl angelockt....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Fettfutter und Körner haben diese große Zahl angelockt....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Apfelhälften sind wahre Leckerbissen....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Apfelhälften sind wahre Leckerbissen....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Buntspechtmännchen akrobatisch an einem Meisenknödel....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Buntspechtmännchen akrobatisch an einem Meisenknödel....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Ab und zu lässt besucht uns auch ein Grünspecht. Neben den vielen Ameisennestern pickt er aber auch Fettfutter auf....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Ab und zu lässt besucht uns auch ein Grünspecht. Neben den vielen Ameisennestern pickt er aber auch Fettfutter auf....am 19.01.16 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 19. Januar 2016

Bönen: Kraniche am 18.01.16 (H.Peitsch)

Um 12:10 Uhr zogen ~140 Kraniche in südwestliche Richtung über Bönen hinweg. Ein weiterer Trupp war um 15:20 Uhr zu hören der in die gleiche Richtung zog, aber nicht gesehen wurde.

Montag, 18. Januar 2016

Fröndenberg: Gänsesäger, Schellente, Bergpieper, Bachstelze, Singdrossel und Sturmmöwe auf Beobachtungsliste am 18.01.2017 ( Martina Zosel u. Gregor Zosel)

Heute zwischen 8:00 und 12:00 Uhr haben wir für das NSG Kiebitzwiese eine Beobachtungsliste erstellt. Vom Wanderweg aus zwischen Hindenburg Hain und Rammbachmündung konnten wir am Ende 47 Vogelarten notieren. Die Kiebitzwiese war bis auf den Flößergraben komplett gefroren und auch unterhalb des Wehres waren einige Teile der Ruhr zugefroren. Die Liste stellt sich wie folgt zusammen:
25 Gänsesäger (14:11), 1 Schellerpel, 57 Blässrallen, ca. 75 Stockenten, 21 Reiherenten, 1 Haubentaucher, 6 Zwergtaucher, 6 Rostgänse, 7 Nilgänse, ca. 120 Kanadagänse ( zogen von der Ruhr später nach und nach in westliche Richtung ab), 4 Graugänse, 4 Silberreiher, 4 Graureiher, 10 Lachmöwen, 1 Sturmmöwe, mind. 6 Kormorane, 1 Eisvogel, 1 Gebirgsstelze, 1 Bachstelze, 2 Bergpieper, 1 Buntspecht, 2 Grünspechte, 24 Kohlmeisen, 9 Blaumeisen, 2 Weidenmeisen, 6 Schwanzmeisen, ca. 15 Haussperlinge, 6 Dompfaffe (später im Hindenburg Hain), 11 Rotkehlchen, 15 Zaunkönige, 2 Heckenbraunellen, 2 Kleiber, 2 Gartenbaumläufer, 9 Grünfinken, 12 Buchfinken, 5 Erlenzeisige, 6 Goldammern, 26 Amseln, 1 Sindrossel, 2 Rotdrosseln, 2 Wacholderdrosseln, ca. 300 Stare, 3 Ringeltauben, 1 Elster, 6 Rabenkrähen, 2 Turmfalken sowie 1 Mäusebussard.
Nach dem Mittag brachte die Fahrt durch das Hammer Wasserwerk mit den zugefrorenen Filterbecken noch: 8 Rostgänse, 8 Nilgänse, 66 Graugänse, 47 Kanadagänse, 2 Höckerschwäne, 16 Stockenten, 1 Graureiher und 2 Zwergtaucher (auf der Ruhr).

Silberreiher im Neimener Bach im NSG Kiebitzwiese bei eisigen Minus 5° C.....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher im Neimener Bach im NSG Kiebitzwiese bei eisigen Minus 5° C.....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Gänsesäger abfliegend....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Gänsesäger abfliegend....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Mit zunehmend eisigen Temperaturen nimmt die Zahl der Gänsesäger deutlich zu. So schwammen heute beachtliche 25 Exemplare auf der Ruhr am Wehr....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Mit zunehmend eisigen Temperaturen nimmt die Zahl der Gänsesäger deutlich zu. So schwammen heute beachtliche 25 Exemplare auf der Ruhr am Wehr....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Sturmmöwe über der Kiebitzwiese....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Sturmmöwe über der Kiebitzwiese....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Bachstelze auf der vereisten Wasserfläche am Aussichtshügel....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Bachstelze auf der vereisten Wasserfläche am Aussichtshügel....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Ungewohntes Bild. Singdrossel in einer Winterlandschaft....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Ungewohntes Bild. Singdrossel in einer Winterlandschaft....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Amsel genießt die wärmenden Strahlen der Wintersonne....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Amsel genießt die wärmenden Strahlen der Wintersonne....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Auf dem Foto kaum zu erkennen. Diese Schwanzmeise hat ihre langen Schwanzfedern verloren. Vielleicht ist sie dem Sperber noch so grade entkommen....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Auf dem Foto kaum zu erkennen. Diese Schwanzmeise hat ihre langen Schwanzfedern verloren. Vielleicht ist sie dem Sperber noch so grade entkommen....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Dompfaff zunächst noch am Westrand des NSG, später dann in den gewohnten Bäumen des Hindenburg Hains nahrungssuchend.....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Dompfaff zunächst noch am Westrand des NSG, später dann in den gewohnten Bäumen des Hindenburg Hains nahrungssuchend.....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Gartenbaumläufer von unten nach oben kletternd....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Gartenbaumläufer von unten nach oben kletternd....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Dagegen der Kleiber kopfüber von oben nach unten....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Dagegen der Kleiber kopfüber von oben nach unten....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Turmfalke nach einem vergeblichem Jagdversuch....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Turmfalke nach einem vergeblichem Jagdversuch....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Zwergtaucher auf der Ruhr im Hammer Wasserwerk....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Zwergtaucher auf der Ruhr im Hammer Wasserwerk....am 18.01.16 Foto: Gregor Zosel

Montag, 18. Januar 2016

Fröndenberg/Schwerte: Kraniche, Tafelenten, Schellenten, Pfeifenten, Krickenten, Haubentaucher, Silberreiher und Zwergsäger am 18.01.2016 (Marvin Lebeus)

Bei einer Wasservogelzählung am Geiseckesee lag mein Hauptaugenmerk bei den Tafelenten. Nachdem ich gestern durch B. Glüer auf die Datensammlung des Geschlechterverhältnis bei Tafelenten aufmerksam gemacht wurde, habe ich hier mal genauer hingeschaut. Auch wenn ich lediglich 39 Tafelenten zählte, waren die weiblichen Tiere in leichter Mehrheit. Insegsamt 22 weibliche Tafelenten (56%) und 17 männlichen Tafelenten (44%). Außerdem hier noch: 89 Stockenten, 43 Reiherenten, 34 Blässrallen, 2 Pfeifenten (m+w), 2 Schellenten (w), 2 Krickenten (w), >11 Zwergtaucher, weiterhin 1 weibchenfarbener Zwergsäger, 5 Nilgänse, 5 Rostgänse, 4 Höckerschwäne, 11 Kormorane, 2 Graureiher, 1 Silberreiher und 1 Eisvogel.

Um 14:00 noch 10 ziehende Kraniche über dem Hirschberg

Haubentaucher kurz vor dem Tauchgang schon mit zurückgezogenem Kopf, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Haubentaucher kurz vor dem Tauchgang schon mit zurückgezogenem Kopf, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Glücklicher Haubentaucher, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Glücklicher Haubentaucher, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Neugierig anscheinend auch, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Neugierig anscheinend auch, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Zwergtaucher, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Zwergtaucher, am 18.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Montag, 18. Januar 2016

Fröndenberg / Unna: Fichtenkreuzschnäbel, Hausrotschwanz, Wasservogelzählung, Waldwasserläufer, Sturmmöwen, u.a., 16./17.01.2016 (B.Glüer)

Gestern erneut Fichtenkreuzschnäbel nördlich des Golfplatzes „Am Winkelshof“. Leider konnte ich ihre Zahl nicht ermitteln, weil ich im Wald – unter dem dichten Kronendach eines Fichtenbestandes unterwegs war. Zweimal flog ein Trupp überhin – möglicherweise dieselben Vögel – nach dem Klangbild der Rufe waren es mehr als 5 Ex.

Heute im Wassergewinnungsgelände (Langschede) unter anderem 14 Pfeifenten, 87 Schnatterenten, 62 Stockenten, 13 Reiherenten, 1 Tafelente (m), 4 Graureiher, 2 Silberreiher, 1 Eisvogel, 1 Grünspecht, 3 Waldwasserläufer, >5 Zwergtaucher, 9 Blässhühner, 4 Höckerschwäne. Im Rahmen der internationalen Wasservogelzählung, die an diesem Wochenende stattfindet, sammelt die „Wetlands International Duck Specialist Group“ Zahlen zum Geschlechterverhältnis von Tafelenten. Bei insgesamt rückläufigen Beständen fällt das Phänomen auf, dass bei Tafelenten nach einem ausgeglichenen Geschlechterverhältnis beim Schlupf aus dem Ei später ein ausgeprägter Männchen-Überhang entsteht. Mit nur einer einzigen Tafelente bei meiner Zählung, die dann auch noch erwartungsgemäß männlich war, liege ich wohl „im Trend“.
Nahe der B1 – zwischen Unna-Stockum und Frdbg.-Ostbüren 58 Sturmmöwen und einige Lachmöwen.
Im Industriegebiet Unna / Ost weiterhin mindestens 1 Hausrotschwanz (m / Prachtkleid). Ebenda außerdem ~60 Wacholderdrosseln und ~5 Rotdrosseln, 2 Grünspechte, 1 Turmfalke.
Abends erneut Balzrufe im traditionellen Fröndenberger Uhurevier – diesmal von beiden Partnern.

Vor einer Woche zeigte sich neben unserem Haus aus der schon mehrfach gemeldeten Geschwister-Dreier-Gruppe nur noch dieser einzelne Fuchs. Offensichtlich hat die schon fast abgeschlossene Paarungszeit die Geschwisterbande aufgelöst. Hoffentlich überleben unsere Mäuse und Ratten jagenden `Nachbarn´ die kreisweite Fuchsjagd, die für das kommende Wochenende geplant ist, 09.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Vor einer Woche zeigte sich neben unserem Haus aus der schon mehrfach gemeldeten Geschwister-Dreier-Gruppe nur noch dieser einzelne Fuchs. Offensichtlich hat die schon fast abgeschlossene Paarungszeit die Geschwisterbande aufgelöst. Hoffentlich überleben unsere Mäuse und Ratten jagenden `Nachbarn´ die kreisweite Fuchsjagd, die für das kommende Wochenende geplant ist, 09.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Entenschar im Wassergewinnungsgelände bei Langschede - hier hauptsächlich Schnatterenten mit einigen Pfeifenten, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Entenschar im Wassergewinnungsgelände bei Langschede - hier hauptsächlich Schnatterenten mit einigen Pfeifenten, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Schnatterenten - hier auch deutlich dominiert durch Männchen, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Schnatterenten - hier auch deutlich dominiert durch Männchen, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher Hausrotschwanz steht vor einer harten Bewährungsprobe - angesichts der nun anstehenden winterlichen Temperaturen, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Männlicher Hausrotschwanz steht vor einer harten Bewährungsprobe - angesichts der nun anstehenden winterlichen Temperaturen, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Vorjährige Sturmmöwe nahe Unna-Stockum, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Vorjährige Sturmmöwe nahe Unna-Stockum, 17.01.2016 Foto: Bernhard Glüer

Sonntag, 17. Januar 2016

Bergkamen: Vogeldatenvom Beversee am 17.01.2016 ( K.Nowack / H. Heitbaum)

Es waren heute neben 31 Graugänsen, 31 Schnatterenten, 3:2 Löffelenten, 3 Graureiher, 1 Silberreiher,  auch 2 weibchenfarbige Zwergsäger zu beobachten.

Sonntag, 17. Januar 2016

Bönen / Hamm: Kolkrabe, Kraniche am 17.01.16 (H.Peitsch)

Heute waren Rufe von Kolkraben am Gnadenweg in Lenningsen zu hören.

Gegen Mittag um 12:15 Uhr zogen ~ 100 Kraniche in südwestliche Richtung über Hamm-Pelkum hinweg.

Sonntag, 17. Januar 2016

Fröndenberg: Gedeckter Tisch mit Staren, Wacholderdrosseln und Rotdrosseln für Wanderfalke und Sperber am 17.01.2016 (Marvin Lebeus)

Auf der Kiebitzwiese sammeln sich nun mehr und mehr Stare. In großen Gruppen „grasen“ sie hier die Wiesenflächen ab. Näherte sich ein Jäger den Vögeln sieht man wie sie blitzschnell reagieren, sich formatieren und flüchten. Das hat den Staren wohl heute einmal mehr das Leben gerettet. Erst versuchte sich ein vorjähriger Wanderfalke und im Anschluss noch ein vorjähriger Sperber. Beide gingen heute leer aus. Unter den Staren fiel mir eine einzelne Rabenkrähe auf. Diese schien daran Gefallen gefunden zu haben, die Stare immer wieder grundlos zu verfolgen und aufzuschrecken. Interessant hierbei: Die Stare sind bei der Rabenkrähe immer nur in Kleingruppen und formationslos aufgeflogen und haben sich dann auch rasch wieder gesetzt. Eben nicht wie bei Wanderfalke oder Sperber. Unter den Hunderten Staren tummelten sich auch >60 Wacholderdrosseln und mindestens noch 6 Rotdrosseln. Außerdem hier noch: 1 einfliegender Kiebitz, 1 Turmfalke, 1 Eisvogel, 3 Silberreiher, 6 Graureiher, 2 Höckerschwne, 16 Nilgänse und laut einem Mitbeobachter 2 Gänsesäger (m+w) an der Ruhr abfliegend.

Ausschnitt Starenansammlung Kiebitzwiese, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Ausschnitt Starenansammlung Kiebitzwiese, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Rotdrosseln sind auch noch mit von der Partie, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Rotdrosseln sind auch noch mit von der Partie, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Wanderfalke fliegt nach kurzem Manöver wieder ab, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Wanderfalke fliegt nach kurzem Manöver wieder ab, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Einfallender Kiebitz, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Einfallender Kiebitz, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Höckerschwäne strahlen in weiß, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Höckerschwäne strahlen in weiß, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Eisvogel über den teilweise zugefrorenen Wasserflächen, nur kurz und auch ohne Fangversuch mustert er hier heute lediglich seine Ansitze und fliegt dann wieder runter zur Ruhr, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Eisvogel über den teilweise zugefrorenen Wasserflächen, nur kurz und auch ohne Fangversuch mustert er hier heute lediglich seine Ansitze und fliegt dann wieder runter zur Ruhr, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Man sieht schon einen Ansatz eines Klaffschnabels, was auf eine einseitige Ernährung durch Stichlinge hinweist, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Man sieht schon einen Ansatz eines Klaffschnabels, was auf eine einseitige Ernährung durch Stichlinge hinweist, am 17.01.2015 Foto: Marvin Lebeus

Sonntag, 17. Januar 2016

Lünen: Wasservogelzählung, Kraniche am 17.01.2016 (A. Pflaume, M. Scholz)

Die Wasservogelzählung auf der Lippe in Lünen zwischen Sesekemündung und Buddenburg brachte folgendes Ergebnis:
Zwergtaucher 24, Haubentaucher 3, Kormoran 4, Graureiher 12, Silberreiher 1, Höckerschwan 9, Krickente 20, Stockente 125, Schnatterente 2, Reiherente 45, Teichralle 23, Blässralle 16, Lachmöwe 85, Graugans 101, Kanadagans 39, Saatgans 8 (überfliegend).
Um 11.30 Uhr zogen über dem Segelflugplatz 70 Kraniche Richtung SW!

Sonntag, 17. Januar 2016

Lünen: Kranich, Mittelspecht,Feldsperling am 17.01.16 (Th.Prall)

Am Struckmannsberg konnte ich heute an 2 Stellen  einen Mittelspecht beobachten. Einer davon ließ auch das typische „Quäken“ ertönen. In der Nähe rief auch ein Grünspecht. Gegen 11:30 Uhr zog dann ein Trupp Kraniche(55) über den Struckmannsberg hinweg in Richtung Südwest. Am Waldrand suchten ca. 50 Buchfinken in einem Maisstoppelfeld nach Nahrung, leider waren keine Bergfinken darunter, dafür aber immerhin 15 Feldsperlinge.

Sonntag, 17. Januar 2016

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Monatsarchiv

Themenarchiv