Monatsarchiv für April, 2015

Lünen: Vogeldaten, 30.04.2015 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Lünen Horstmarer See: 3 Flussuferläufer, 4 Flussregenpfeifer mit Balz, 1 ad. Höckerschwan, 16 Stockenten, 11 Reiherenten, 6 Haubentaucher, 18 Blässhühner, ein Paar mit 5 pulli noch auf Nest im Schilf, ca. 50 Rauchschwalben, 4 Mehlschwalben, auf frisch gemähten Wiesen 28 Stare (1 Ind. fliegt mit Futter ab), 9 Bachstelzen, 3 Wiesenschafstelzen.

Donnerstag, 30. April 2015

Werne: Vogeldaten, 30.04.2015 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Werne Stadtteich: 34 Kanadagänse, 2 BP mit Jungen (1×4, 1×5 pulli), das Männchen mit den 5 pulli trägt einen gelben Ring, 1 Mischpaar Graugans/Kanadagans, 6 (3,3) Reiherenten, 24 Stockenten, 6 Blässhühner, 4 Teichhühner, 1 Klappergrasmücke singt.

Donnerstag, 30. April 2015

Selm: Kiebitz-Kontrolle, Grünspecht, Steinschmätzer etc. am 30.04.2015 (Uwe Norra)

Über Mittag knapp drei Beobachtungsstunden bei den Kiebitzen am Hüttenbachweg. Von drei Kiebitzpaaren eines mit 4 Jungen auf einem bearbeiteten Acker. Dort ein weiteres Paar nahrungssuchend ohne jede Balz und ohne Reaktion auf Rabenvögel. Das dritte Paar auf dem Stoppelacker mit 2 Küken, die erst nach langer Suche entdeckt werden konnten. Das Elternverhalten der beiden Kiebitzpaare mit den Jungen schien unterschiedlich. Während die vier Jungen auf dem Acker vor allem vom Weibchen geführt und begleitet wurden standen die beiden Altvögel auf dem Stoppelacker recht still am Fleck und die Jungen liefen selbständiger umher (weshalb sie auch so schwer zu finden waren). Alle jungenführenden Atvögel reagierten sehr stark auf Rabenkrähen, denen schon auf Entfernung entgegengeflogen wurde, um sie zu attackieren und zu vertreiben. Dohlen wurden hingegen geduldet und wurden erst angegriffen, wenn sie den Jungen zu nahe kamen. Erstaunlicherweise wurde auch die Misteldrosseln angeflogen, als sie nach vorübergehender Nahrungssuche wieder abflog. Weiter anwesend waren drei rastende Steinschmätzer (vermutlich nur Männchen), mehrfach einzelne Bluthänflinge und einmal zwei überhinfliegende Distelfinken. Zu hören waren zudem der Gesang von zwei Dorngrasmücken sowie die Rufe von zwei Grünspechten. Außerdem sind von der Futterstelle in meinem Garten heute zwei Heckenbraunellen-Altvögel mit drei ihrer bereits flüggen Jungen zu berichten.

kiebitz_un_300415

Kiebitzpaar mit einem Jungvogel und einem Steinschmätzer am 30.04.2015 Foto: Uwe Norra

heckenbraunelle_un_300415

Fütterung einer jungen Heckenbraunelle am 30.04.2015 Foto: Uwe Norra

Donnerstag, 30. April 2015

Fröndenberg: Kiebitzwiese, 30.04.2015 (Gudrun u. Günter Reinartz)

Das Wetter war mehr als bescheiden, als wir an der Kiebitzwiese ankamen. Ausgerüstet mit einem Schirm versuchten wir etwas Besonderes einzufangen. Da jagte eine Nilgans über das Wasser und wenig später fanden wir den Grund. Die Kleinen sollten Schwimmen gehen. Da wurde also mal eben der See geräumt.
Lediglich die Rauchschwalben ließen sich nicht stören. Sie flogen durch den Regen und machten nur selten einmal Rast auf dem Stab, wo sonst gern der Eisvogel sitzt.

Nilgans räumt die Wasserfläche, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Nilgans räumt die Wasserfläche, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Erst danach beginnt die Schwimmstunde: Nilgänse auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Erst danach beginnt die Schwimmstunde: Nilgänse auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Rauchschwalben im Regen, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Rauchschwalben im Regen, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Rauchschwalben im Regen, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Rauchschwalben im Regen, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Rauchschwalben im Regen, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Rauchschwalben im Regen, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Donnerstag, 30. April 2015

Werne: Braunkehlchen und Co in den Rieselfeldern Werne am 30.04.2015 (K. Conrad)

Heute Vormittag in den Rieselfeldern Werne: wenige singende Feldlerchen, 2 Schafstelzen, 1 männl. Braunkehlchen, 1 Rohrammer, ca. 15 Graugänse, ca. 10 Nilgänse, 2 Rostgänse, mehrere Stockenten und Blässhühner, wenige Elstern, mehrere Rabenkrähen, mind. 1 Zaunkönig und zwei paarungswillige Waldbrettspiele

Donnerstag, 30. April 2015

Unna / Fröndenberg / Bönen: Kuckuck, Gartengrasmücke, Thunbergschafstelzen, Kiebitze, Mauersegler, u.a., 30.04.2015 (B.Glüer)

Im Hemmerder Ostfeld heute ~20 Wiesenschafstelzen und ebenso viele Bachstelzen. Darunter 2 Thunbergschafstelzen. Mindestens 2 Kiebitzweibchen mit Küken – darunter die am 15.04. geschlüpften, die schon recht kräftig sind. Von Steinen her Rufe eines Kuckucks.
Im Bönener Sandbachtal die für mich erste Gartengrasmücke singend.

Am Abend über der Ruhr in Fröndenberg mindestens 11 Mauersegler.

Eine von zwei Thunbergschafstelzen im Hemmerder Ostfeld, 30.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Eine von zwei Thunbergschafstelzen im Hemmerder Ostfeld, 30.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Schon recht kräftig: eines der am 15.04. geschlüpften Küken im Hemmerder Ostfeld, 30.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Schon recht kräftig: eines der am 15.04. geschlüpften Küken im Hemmerder Ostfeld, 30.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Pünktlich zum Monatswechsel: Mauersegler über Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Pünktlich zum Monatswechsel: Mauersegler über Fröndenberg, 30.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Donnerstag, 30. April 2015

Fröndenberg: Kiebitzwiese, 29.04.2015 (Hans-Joachim Asbeck)

Dieser Mäusebussard saß „stundenlang“ fast unbeweglich neben dem Baumfalkenhorst auf dem 2. Strommast. Von den Baumfalken war nichts zu sehen. Hoffentlich hat er sie nicht auf Dauer vertrieben. Außerdem Bilder von der Bisamfamilie am Aussichtshügel.

Mäusebussard auf dem `Baumfalkenmasten´, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard auf dem `Baumfalkenmasten´, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard auf dem `Baumfalkenmasten´, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard auf dem `Baumfalkenmasten´, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard auf dem `Baumfalkenmasten´, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mäusebussard auf dem `Baumfalkenmasten´, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Bisam auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Bisam auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Bisam auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Bisam auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Bisam auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Bisam auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 29.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Mittwoch, 29. April 2015

Werne: Stadtteich, 29.04.2015 (Gudrun u. Günter Reinartz)

Am 29.04.2015 am Stadtteich in Werne ein Zwergtaucher im Prachtkleid, zwei Kanadagans-Pärchen mit jeweils 4 bzw. 5 Jungen, Blessrallen bei der Paarung und jede Menge Hybrid-Enten – eingekreuzte Laufenten und einige auffallend helle Enten.

Mittwoch, 29. April 2015

Kamen: Vogeldaten, 29.04.2015 ( Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen Sesekebereich: 4 Waldwasserläufer alle sehr wenig getropft, beginnen gerade ins Prachtkleid zu wechseln.

Waldwasserläufer, noch im SK, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer, noch im SK, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer, aufmerksam, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer, aufmerksam, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer ins Prachtkleid mausernd, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer ins Prachtkleid mausernd, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer laut rufend, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer laut rufend, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer mit Augenschutz, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Waldwasserläufer mit Augenschutz, Seseke bei Kamen am 29.04.2015 Foto: Karl-Heinz Kühnapfel

Mittwoch, 29. April 2015

Unna: Baumfalken, Kolkrabe, Goldammer, Mönchsgrasmücke, Teichralle am 28.04.2015 (E.Spillman-Preuß)

Heute Vormittag in den Hemmerder Wiesen
2 Baumfalken, 1 überfliegender Kolkrabe, 2 Mönchsgrasmücken, 1 Dorngrasmücke, 3 Stieglitze, 1 Goldammer, 6 Graureiher

Baumfalke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Baumfalke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Baumfalke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Baumfalke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Goldammer am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Goldammer am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Graureiher am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Graureiher am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Überfliegender Kolkrabe am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Überfliegender Kolkrabe am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Mönchsgrasmücke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Mönchsgrasmücke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Dorngrasmücke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Dorngrasmücke am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Teichralle am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Teichralle am 28.04.2015 Foto: E.Spillman-Preuß

Dienstag, 28. April 2015

Unna: Kranich, Rauchschwalben u.a. am 28.04.2015 (A.& H.Peitsch)

Am Abend konnten wir in den Hemmerder Wiesen einen Kranich, 1 Silberreiher, >3 Grünschenkel und ~250 Rauchschwalben beobachten.

Ein Kranich in den Hemmerder Wiesen am 28.04.15  Foto: Hartmut Peitsch

Ein Kranich in den Hemmerder Wiesen am 28.04.15 Foto: Hartmut Peitsch

 

Dienstag, 28. April 2015

Werne: Wo Freude und Wut nicht weit auseinander sind…….. am 28.05.2015 ( K.Nowack)

Meine Freude war sehr  groß , als das Rotmilan –  Paar in dieser Saison seinen „angestammten“ Brutplatz aufsuchte, und ich das Balzen bis hin zum Nestbau beobachten durfte.

Schon seit nunmehr 2 Jahren wird dieser Horst von einem Rotmilan – Paar benutzt, ausgebaut, bebrütet und wie in 2014 wurden auch 2 Jungtiere flügge.

Doch es sollte alles anders kommen…

Seit ihrer Ankunft im Brutgebiet konnte ich diese wunderschönen Greife alltäglich beobachten.

Bei einer Nestkontrolle habe ich sehr vorsichtig mit meinem Fernglas den Horst aus ca 50 m Entfernung sehen können. So stellte ich u.a. neu eingetragenen Müll  fest.

Dann am 23.03.2015 kam die Ernüchterung bei einer weiteren Kontrolle:

Schon auf dem Hinweg war der männliche Milan in ungewohnter Höhe  ( knapp über den Baumwipfeln) rufend und mich beobachtend zu sehen. In unmittelberer Nähe des Brutplatzes fand ich das Weibchen tot auf dem Boden.

Ich schaltete noch am selben Tag die Behörden ein und der Milan wurde zur weiteren Untersuchung in ein Veterinäramt geschickt.

Sowohl diese als auch die toxikologische Untersuchnung ergaben keine Anhaltspunkte für eine Vergiftung o.ä.

Das abschliessende Ergebnis lautet somit: Todesursache nicht feststellbar…

Rotmilan beobachtet sehr genau ...am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Rotmilan beobachtet sehr genau …am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Der Horst des Rotmilan-Paares am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Der Horst des Rotmilan-Paares am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Neues Nistmaterial wurde eingetragen am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Neues Nistmaterial wurde eingetragen am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Das Rotmilan weibchen tot am Fundort. Am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Das Rotmilan weibchen tot am Fundort. Am 23.03.2015 Foto: Klaus Nowack

Rotmilan Weibachen: Todesursache. Ungeklärt. Foto vom 23.03.2015 Klaus Nowack

Rotmilan weibchen: Todesursache. Ungeklärt. Foto vom 23.03.2015 Klaus Nowack

 

 

Dienstag, 28. April 2015

Fröndenberg: Kiebitznachwuchs, Flussuferläufer und Silberreiher am 28.04.2015 (Gregor Zosel)

Heute am Abend konnte ich im „Kiebitzgehege“ der Kiebitzwiese einen Kiebitz mit 2 Küken entdecken. Es scheint, dass nun die zweite Brut geschlüpft ist. Außerdem konnte ich 1 Silberreiher, 1 Flussuferläufer sowie 4 Flussregenpfeifer beobachten.

Kiebitz mit 2 Küken am Rande der Einzäunung der Kiebitzgelege.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

Kiebitz mit 2 Küken am Rande der Einzäunung der Kiebitzgelege.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher an der Wasserfläche nahe der Alten Eiche.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher an der Wasserfläche nahe der Alten Eiche.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

Schafstelze auf der Heckrindweide.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

Schafstelze auf der Heckrindweide.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

An den Ufern der Wasserflächen, dort wo der Boden besonders weich ist, finden nicht nur die Elstern allerlei Getier.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

An den Ufern der Wasserflächen, dort wo der Boden besonders weich ist, finden nicht nur die Elstern allerlei Getier.....am 28.04.15 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 28. April 2015

Bergkamen: Ausleben von Frühlingsgefühlen, 28.04.2015 (Gudrun u. Günter Reinartz)

Am 28.04.2015 waren wir am Beversee. Gleich im Eingangsbereich zogen uns ein paar Mönchgrasmücken in ihrem Bann. Während das Weibchen es sich in den Blüten schmecken ließ, warf sie immer wieder mal einen Blick auf die Männer, die sich gegenseitig durch die Bäume jagten. Die zum Teil heftigen Kämpfe blieben allerdings im Geäst hinter den Blättern dem Kameraauge verborgen.
Auf dem Weg zur Plattform kommt man an einem Wasserloch vorbei, direkt am Weg. Dort entdeckten wir einen weiblichen Gelbrandkäfer im Wasser, der/die sich erstaunlich gut fotografieren ließ.
Auf der Plattform angekommen beobachteten wir einen Haubentaucher, der allein seine Runden drehte und immer wieder nach Futter tauchte. Der Zweite sitzt wahrscheinlich versteckt auf einem Nest.
Eine Ente gab ihrem Beinamen auf andere Art einen Bedeutung, sie schien „stockschwul“ oder zumindest bisexuell zu sein! Das Gefühl wurde allerdings nicht erwidert.
Die Reiherenten hingegen verhielten sich mehr mainstream-gerecht.

Mönchsgrasmücke (Männchen) am Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Mönchsgrasmücke (Männchen) am Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Mönchsgrasmücke (Weibchen) am Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Mönchsgrasmücke (Weibchen) am Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Gelbrandkäfer-Weibchen in einem Kleingewässer am Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Gelbrandkäfer-Weibchen in einem Kleingewässer am Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Haubentaucher auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Haubentaucher auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Stockenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Stockenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Stockenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Stockenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Reiherenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Reiherenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Reiherenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Reiherenten auf dem Beversee in Bergkamen am 28.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Dienstag, 28. April 2015

Selm: NSG Lippeaue Selm 27.04.2015 (Dirk Niggemann)

Von 18.00 – 18.55 Uhr konnten folgende Vogelarten im NSG beobachtet werden:

Grünspecht 2, Zilp Zalp 5, Zaunkönig 1, Mönchgrasmücke 3, Ringeltaube 5, Rauchschwalbe > 10, Graureiher 3, Blesshühner 7, Eisvogel 1, Amsel 6, Singdrossel 2, Stockenten 2:2, Kohlmeise 1, Star 8, Blaumeise 2, Buchfink 2, Rabnenkrähe 4, Kormoran 3, Dorngrasmücke 3, Kiebitz 5 – davon 2 brütende Vögel, Goldammer 2, ein früher singender Sumpfrohrsänger, Turmfalke 2, Graugans 7 – junge führend, Kuckuck 1, Reiherente 2:2, Fasan 5, Klappergrasmücke 1, 1 männlicher Sperber und 3 Feldhasen.

Montag, 27. April 2015

Bergkamen: Kranke Amsel am 27.04.2015 (Kerstin Zenker)

Oberaden: Diese arme Amsel hat wohl noch nicht genug Leid zu ertragen. Wie schon am 7.01.2015 berichtet, hat diese Amsel ein gebrochenes Bein. Dieses Handicap meistert sie trotzdem ganz gut und sie kommt mehrmals täglich zur Futterstelle. Seit ein paar Tagen sieht sie aber sehr gerupft aus und jetzt konnte ich auch sehen, was mit ihr los ist. Ihr fällt das Gefieder im Nacken und Kopfbereich aus.

kranke Amsel

Foto: Kerstin Zenker

kranke Amsel

Foto: Kerstin Zenker

Montag, 27. April 2015

Atlas Deutscher Brutvogelarten – ADEBAR zum Mitarbeiterpreis!

Bereits 1998 fiel der Startschuß für die Kartierung aller Brutvogelarten in Deutschland, das Ziel wurde im April 2015 mit dem gedruckten Atlas erreicht. Auch aus dem Kreis Unna haben weit mehr als 50 Vogelkundler bei der Erstellung des bundesdeutschen Brutvogelatlas ADEBAR mitgewirkt – im Verhältnis zu den bundesweit 650 mitarbeitenden Ornithologen eine stattliche Zahl! Alle Mitarbeiter sind berechtigt, den Altas Deutscher Brutvogelarten, herausgegeben durch die Stiftung Vogelwelt Deutschland und den Dachverband Deutscher Avifaunisten, zum einmalig günstigen Mitarbeiterpreis von 39,90 Euro (gegenüber 98 Euro) zu beziehen. Die Online-Bestellung ermöglicht die Angabe der Mittäterschaft und den verbilligten Bezug. Unter info@oagkreisunna.de erfahren Sie, ob Sie für den Kreis Unna als Mitarbeiter „bezugsberechtigt“ sind.

Montag, 27. April 2015

Fröndenberg: Kiebitzwiese, Büffelkopfente, 24./26.04.2015 (Hans-Joachim Asbeck)

Am 24.04.2015 Aufnahmen vom Aussichtshügel an der Kiebitzwiese. Der Baumfalke bewacht den Horst auf dem 2. Strommast.
Die Büffelkopfente ist am 26.04.2015 immer noch im Bereich des Sportplatzes Langschede anzutreffen und scheint nun fest mit der Reiherenten-Dame liiert zu sein. Eine Kolonie Wachholderdrosseln nistet seit Jahren auch dort in den Weidenbäumen am nördlichen Ufer.

Flussregenpfeifer auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 24.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Flussregenpfeifer auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 24.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Höckerschwan und Kanadagans auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 24.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Höckerschwan und Kanadagans auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 24.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Baumfalke auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 24.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Baumfalke auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 24.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Büffelkopfente auf der Ruhr bei Langschede, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Büffelkopfente auf der Ruhr bei Langschede, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Büffelkopfente auf der Ruhr bei Langschede, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Büffelkopfente auf der Ruhr bei Langschede, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Büffelkopfente auf der Ruhr bei Langschede, offensichtlich mit Reiherente verpaart, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Büffelkopfente auf der Ruhr bei Langschede, offensichtlich mit Reiherente verpaart, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Wacholderdrossel an der Ruhr bei Langschede, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Wacholderdrossel an der Ruhr bei Langschede, 26.04.2015 Foto: Hans-Joachim Asbeck

Sonntag, 26. April 2015

Selm: Ausgleichfläche Worth/ Luisenstraße 26.04.15 (D.Niggemann)

1 singende Nachtigall, 2 Heckenbraunellen, 2 Goldammern, einige Blaumeisen und Kohlmeisen, 2 Kanadagänse, 4 Buchfinken, 3 Dorngrasmücken, 1 Misteldrossel, > 10 Feldsperlinge, 6 Fasane, 1 Rohrweihe, 8 Kiebitze, 4 Mönchsgrasmücken, 1 Singdrossel, 1 Fitis, 2 Rotkehlchen, 3 Zaunkönige, 2 Zilp Zalpe, 2 Feldlerchen, 1 Gartenbaumläufer, 6 Bachstelzen, 1 weiblicher Gartenrotschwanz, 5 Amseln, 4 Rabenkrähen, 2 Schafstelzen, 1 Gartengrasmücke, 2 Rauchschwalben

Sonntag, 26. April 2015

Unna: Rohrweihe, 26.04.2015 ( Anke Bienengräber)

Am 26.04.2015 gegen 13 Uhr eine niedrig fliegende männliche Rohrweihe über Wintergetreideflächen zwischen Hemmerde und Westhemmerde.

Sonntag, 26. April 2015

Schwerte: Stelzenläufer und viel mehr, 25.04.2015 (Beob.: Hans Joachim Göbel, Siegfried Kolbe u.w.O., Meld.: Hans Joachim Göbel)

In den Röllingwiesen konnten die 2 Kiebitzpaare bisher noch keine Jungen durchbringen. Am 25.04.2105 konnte ich mit S.Kolbe und 2 weiteren Ornis 2 Grünschenkel, 1 Rotschenkel, ca. 7 Bruchwasserläufer, min. 8 Flussregenpfeifer, 4 Bekassinen und viele weitere Arten beobachten.
Als Höhepunkt konnte ich im Regen 2 Stelzenläufer bei der Paarung digiskopieren. Gut dass ich nicht allein war. Hätte mir sicher keiner geglaubt. Anbei 2 Belegbilder mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen.
Die ersten Stockentenjungen, 14 Expl., waren unterwegs. Reiherenten und Schnatterentenbruten, werden wohl auch noch später folgen.

Stelzenläufer in den Röllingwiesen am 25.04.2015 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Stelzenläufer in den Röllingwiesen am 25.04.2015 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Stelzenläufer-Kopula in den Röllingwiesen am 25.04.2015 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Stelzenläufer-Kopula in den Röllingwiesen am 25.04.2015 Digiskopie: Hans Joachim Göbel

Samstag, 25. April 2015

Selm: Kiebitz-Kontrolle am 25.04.2015 (Rolf Nigbur, Benedikt Warnke, Uwe Norra)

Nach vierwöchiger Brutzeit können die Kiebitzküken am Hüttenbach beobachtet werden. Zunächst scheinen es nur zwei pulli zu sein.

kiebitz_un_250415

Die Kiebitz-Mutter mit einem der beiden entdeckten Küken am 25.04.2015 Foto: Uwe Norra

Samstag, 25. April 2015

Werne: Braunkehlchen, Steinschmätzer, Flussregenpfeifer am 25.04.2015 (A. Pflaume)

In den Rieselfeldern in Werne sah ich heute u.a. 8 Braunkehlchen, 2 Steinschmätzer und 1 Flussregenpfeifer, der ab und zu einige Balzrufe von sich gab. Außerdem sind noch 3 Silberreiher anwesend.

Samstag, 25. April 2015

Unna / Fröndenberg: Baumfalken, Bruchwasserläufer, Flussregenpfeifer, Kampfläufer, Kiebitze, Nagelfleck, u.a., 25.04.2015 (B.Glüer)

Vor der eigenen Haustür (Frdbg.-Hohenheide) gab es heute Morgen zur Abwechslung eine entomologische Besonderheit: unter einer Linde saß ein (frisch geschlüpfter?) weiblicher Nagelfleck (Aglia tau), der zur Familie der Nachtpfauenaugen gehört. In den Buchenwäldern des Sauerlandes ist dieser recht stattliche Falter zwar nicht selten (bei sonnigem Wetter fliegen derzeit in hektischen Suchflügen die Männchen auch bei Tage herum und suchen nach Weibchen), doch im Kreis Unna hab ich noch nie einen Nagelfleck gesehen.
In den Hemmerder Wiesen unter anderem heute 14 Bruchwasserläufer, 7 Waldwasserläufer, 1 Kampfläufer, 2 Flussregenpfeifer, 5 Kiebitze, ~30 Schafstelzen, ~ 50 Rauchschwalben. Über dem Vorjahresbrutplatz kreisten 2 Baumfalken – offensichtlich ist auch hier das angestammte Paar zurück.
Im Hemmerder Ostfeld 13 Kiebitze auf der Schutzfläche (mit Bearbeitungsaufschub). Die am 15.04. als erste geschlüpften Küken leben noch und sind inzwischen recht gut zu Fuß. Sie laufen bis zu ~50 m von der Mutter weg, um Nahrung zu suchen. Immerhin bringen die ersten Regenschauer bereits Regenwürmer an die Erdoberfläche, so dass die kommenden Tage für den Kiebitznachwuchs „Schlemmertage“ werden könnten.
Jede Suche nach dem ersten Kuckuck im Unnaer Osten blieb bisher leider erfolglos!

Die Augenflecken auf den Flügeln haben zur Namensgebung dieses Falters geführt: Nagelfleck (Frdbg.-Hohenheide), 25.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Die Augenflecken auf den Flügeln haben zur Namensgebung dieses Falters geführt: Nagelfleck (Frdbg.-Hohenheide), 25.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Das feuchte Wetter beschert den Kiebitzküken endlich auch üppige Regenwurmkost, 25.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Das feuchte Wetter beschert den Kiebitzküken endlich auch üppige Regenwurmkost, 25.04.2015 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 25. April 2015

Fröndenberg: Steinschmätzer, Braunkehlchen, Grünschenkel und Baumfalken am 25.04.2015 (Gregor Zosel)

Heute vormittag, noch vor dem herbeigeflehtem Regen, konnte ich auf einem Acker am Grünenbaum/Bentrop 4 Steinschmätzer und 1 Braunkehlchen entdecken. Im benachbarten Feldgehölz eine singende Klappergrasmücke.
Der kurze Abstecher zum Aussichtshügel der Kiebitzwiese brachte u.a. 2 Grünschenkel, 1 Waldwasserläufer, 1 Eisvogel und 2 zum Wehr hin fliegende Baumfalken. Ob sie es wohl auf die Uferschwalben abgesehen haben?

Tolle Aussicht von hier ober auf die Kiebitzwiese....am 25.04.15 Foto: Gregor Zosel

Tolle Aussicht von hier ober auf die Kiebitzwiese....am 25.04.15 Foto: Gregor Zosel

...und dann ist auch noch hier oben ein möbiliertes Zimmer frei!....am 25.04.15 Foto: Gregor Zosel

...und dann ist auch noch hier oben ein möbiliertes Zimmer frei!....am 25.04.15 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 25. April 2015

Fröndenberg: Kiebitzwiese, 24./25.04.2015 (Gudrun u. Günter Reinartz)

Kiebitzwiese: Auch wenn speziell am 25.04.2015 die Lichtverhältnisse bei leichtem Regen nicht wirklich gut waren, konnten wir doch schöne Beobachtungen machen. Die Höckerschwäne waren heute unruhig und flogen bald davon. Die Stockenten waren sich offensichtlich immer noch nicht einig, wer nun das Weibchen beglücken dürfte. Das löste das Weibchen dann auf seine Art und flog den zweien davon.
Flussregenpfeifer waren sich da schon einig und auch die Bisamratte schien mit der Familienplanung beschäftigt zu sein und sammelte fleißig Grünzeug. Bluthänflinge suchten unterhalb der Plattform nach Futter. Lange nicht gesehen und doch wiedererkannt, der Eisvogel.

Abfliegende Höckerschwäne, Kiebitzwiese Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Abfliegende Höckerschwäne, Kiebitzwiese Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Stockenten auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Stockenten auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Das Weibchen entzieht sich der Brautschau, Stockenten auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Das Weibchen entzieht sich der Brautschau, Stockenten auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Einen Schritt weiter: Flussregenpfeifer auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Einen Schritt weiter: Flussregenpfeifer auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Die Bisamratte hält die Vegetation kurz, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Die Bisamratte hält die Vegetation kurz, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Bluthänfling auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Bluthänfling auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Lange nicht gesehen und doch wiedererkannt: der Eisvogel, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Lange nicht gesehen und doch wiedererkannt: der Eisvogel, Kiebitzwiese in Fröndenberg, 25.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Samstag, 25. April 2015

Bönen: Rückhaltebecken, 24./25.04.2015 (Gudrun u. Günter Reinartz)

Rückhaltebecken Bönen: Wie schon so oft wurden wir von der Bachstelze begrüßt, die wohl von dort ihr Revier verteidigt. Am Himmel kreiste nach einigem Warten wieder der Turmfalke. Sein Weib sitzt (angeblich) im Nest und brütet. Nach einiger Zeit taucht sogar ein Rotmilan auf, der im Sturzflug auf der Feuchtwiese landet und aus einem Stück Aas etwas herausreißt. Das passte allerdings den Krähenvögeln nicht. Zwei der mutigsten versuchten ihn immer wieder zu attackieren, bis der Rotmilan genervt abdrehte.

Bachstelze am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Bachstelze am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Turmfalke am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Turmfalke am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Bedrängter Rotmilan am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Bedrängter Rotmilan am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Bedrängter Rotmilan am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Bedrängter Rotmilan am Regenrückhaltebecken in Bönen, 24.04.2015 Foto: Günter Reinartz

Samstag, 25. April 2015

Unna: Roter Milan, Mäusebussard am 25.04.2015 (Gisbert Herber-Busch)

Am 25.04.2015 abends auf einem Feld an der B1 in Hemmerde 12 (!) Rote Milane und 10 Bussarde.

Samstag, 25. April 2015

Lünen: Vogeldaten, 25.04.2015 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Lünen-Niederaden, Seseke Nähe Adener Mühle: 2 balzende Kiebitze auf Braunäckern, ferner 3 Feldlerchen singend, 4 Kanadagänse (2 auf Seseke, 2 auf Saatfeld), ca 10 Stockenten, ein Weibchen führt 9 pulli, 1 Eisvogel besetzte Brutröhre nur ca. 80 cm über Wasser (hochwassergefährdet). Gesang von 2 Dorngrasmücken.

Samstag, 25. April 2015

Unna: Gartenrotschwanz, Braunkehlchen am 25.04.2015 (Gisbert Herber-Busch)

Am 25.04.2015 morgens in den Hemmerder Wiesen ein männlicher Gartenrotschwanz, mindestens 4 singende Nachtigallen, heftig balzende Kiebitze und eine Dorngrasmücke. In der Feldflur bei Westhemmerde ein Braunkehlchen im Rapsfeld.

Samstag, 25. April 2015

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv