Monatsarchiv für Juli, 2014

Selm: Zwergtaucher, Reiherente, Grünspecht, Weidenmeise etc. am 31.07.2014 (Uwe Norra)

Nachmittags bei der Radtour Selm-Ternsche sind im Sandforter Forst Weidenmeisen-Rufe zu hören. Auf der Stever schwimmen 3 Reiherenten-Weibchen, die Junge führen (zwei mit 3 und eine mit 7 Jungen). Außerdem 1 Zwergtaucher und 1 überfliegender Grünspecht. In den Steverauen jeweils einzelne Schafstelzen, Feldlerchen, Distelfinken, Bluthänflinge und Goldammern.

Donnerstag, 31. Juli 2014

Unna: Grünabfall, 31.07.2014 (Rudolf Kuse-Isingschulte)

War heute wieder im NSG Hemmerder Wiesen. Als Wermutstropfen fiel mir einmal mehr auf, wie unsensibel nach wie vor einige Naturfreunde im Naturschutzgebiet agieren. Gerade die Schmetterlingswiese wurde einmal wieder zur Entsorgung von Grünabfällen missbraucht, die noch nicht einmal aus dem NSG stammen. Dies geschieht sicher nicht in böser Absicht, zeigt aber doch eine nicht untypische Grundhaltung. Wäre auf der Fläche ein Zier- oder Schrebergarten angelegt hätte niemand seine Abfälle dort entsorgt. Eine Naturschutzfläche jedoch wird (wenn nicht als störend- weil „unkrautbewachsen“) bestenfalls als unnütz und nicht sonderlich beachtenswert empfunden.

Grünabfall-Entsorgung ins Naturschutzgebiet, Hemmerder Wiesen am 31.07.2014 Foto: Rudolf Kuse-Isingschulte

Grünabfall-Entsorgung ins Naturschutzgebiet, Hemmerder Wiesen am 31.07.2014 Foto: Rudolf Kuse-Isingschulte

Donnerstag, 31. Juli 2014

Fröndenberg: Knäkente und Baumfalken am 31.07.2014 (Gregor Zosel)

Heute am Spätnachmittag konnte ich vom Aussichtshügel der Kiebitzwiese aus die 2 jungen Baumfalken beim Training der Flugmuskulatur beobachten. immer wieder schlugen sie kräftig mit iohren Flügeln. Unterbrochen wurde die Trainingsstunde nur kurz, als ein Altvogel mit Futter kam.
Ansonsten notierte ich hier: 1 Knäkente, 109 Kanadagänse, 3 Graugänse, 1 Nilgans und 9 Graureiher.

Knäkente auf der Kiebitzwiese.....am 31.07.14 Foto: Gregor Zosel

Knäkente auf der Kiebitzwiese.....am 31.07.14 Foto: Gregor Zosel

Junge Baumfalken bei ihrer ersten Flug-Trainingsstunde.....am 31.07.14 Foto: Gregor Zosel

Junge Baumfalken bei ihrer ersten Flug-Trainingsstunde.....am 31.07.14 Foto: Gregor Zosel

Donnerstag, 31. Juli 2014

Fröndenberg / Unna: Mauersegler, Nachtigall, Greifvögel, Kolkraben, Insekten, u.a., 31.07.2014 (B.Glüer)

Die Brutsaison der meisten Vögel geht ihrem Ende entgegen, so dass für das Jahr 2014 hier und da Bilanz gezogen werden kann. In diesen Tagen haben (vergleichsweise spät) die meisten Mauersegler die Brutkolonien verlassen. Am eigenen Haus sind in der vergangenen Nacht aus 3 von zuletzt noch 4 besetzten Bruthöhlen die Jungen ausgeflogen (Mauersegler fliegen meist nachts aus und gehen sofort – ohne ihre Eltern – auf den Zug). Eine zweite Kontrolle in der größten Kolonie Fröndenbergs (Stiftskirche) am 21.07. (vgl. auch 13.06.) hat ein doch noch erfreuliches Ergebnis gebracht. Von 22 angefangenen Bruten wurden 21 abgeschlossen (auch vier von fünf am 13.06. erkalteten Gelegen sind noch erfolgreich weiter bebrütet worden!). 43 Junge flogen aus, was bei 21 Bruten einen Schnitt von 2,04 Jungen pro Brut bedeutet.
Auch die meisten Greifvögel (außer Baumfalken und Wespenbussarde) haben den Nachwuchs flügge. Besonders erfreulich: im Unnaer Osten war im Gegensatz zum Vorjahr die Wiesenweihenbrut erfolgreich – 5 nestjunge Vögel wurden beringt – zur Zeit sieht man jedoch meist nur 2 Jungvögel gemeinsam mit der Mutter fliegen. Möglicherweise hängt dies mit einer zweiten, erfolgreichen Weihenbrut (Rohrweihen – mit mindestens 3 flüggen Junvögeln) in unmittelbarer Nachbarschaft zusammen. Rohrweihen gehören neben Fuchs, Marder etc. zu den Prädatoren, die Wiesenweihen als potentielle Beute verfolgen.

Trotz Nässe gibt es weiterhin viele Feldmäuse!

Bei einer gestrigen Greifvogelzählung zwischen Fröndenberg-Frömern und Unna-Hemmerde konnten auf 28 gefahrenen Kilometern 4 Arten festgestellt werden: Mäusebussard (34 Exemplare), Turmfalke (12 Ex.), Rotmilan (4 Ex.), Baumfalke (1 Ex.). Am Abend gelangen noch zwei Zufallsbeobachtungen von Wespenbussarden: Hemmerder Wiesen (vermutlich ein Weibchen an einem frisch aufgegrabenen Wespennest), ein zweiter Vogel unmittelbar am Südrand von Hemmerde, der vom Straßenrand abflog.

In den Hemmerder Wiesen außerdem heute noch eine warnende Nachtigall, 2 Baumfalken in Pappeln (mit Beuteübergabe – Brutplatz konnte noch nicht ausgemacht werden…), 1 Bekassine, 2 Kiebitze, 1 Waldwasserläufer, 1 Silberreiher, 5 Graureiher, >3 diesjährige Steinkäuze, 1 Eisvogel, 2 vermutlich diesj. Kolkraben und das „übliche“ Artenspektrum.

Interessantes aus der Insektenwelt: ein einsames Landkärtchen der Sommergeneration im eigenen Garten (25.07.), ebenda am selben Tag 4(!) Moschusböcke in einer Kopfweide (2 kopulierend), außerdem ein Nest der Sächsischen Wespe in Holzhütte und wiederholt Hornissen am Kompost (Faltenwespen sind in diesem Jahr deutlich seltener als im Vorjahr!).
Heute 1 Ligusterschwärmerraupe an Sommerligusterhecke in Hemmerde.

Junger Mauersegler schaut aus seinem Nistkasten (Frdbg.) heraus und bereitet sich scheinbar auf sein Leben in den Lüften vor, 23.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Junger Mauersegler schaut aus seinem Nistkasten (Frdbg.) heraus und bereitet sich scheinbar auf sein Leben in den Lüften vor, 23.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenweihen-Mama patroulliert über dem Brutfeld im Unnaer Osten..., 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenweihen-Mama patroulliert über dem Brutfeld im Unnaer Osten..., 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...einer von mindestens 2 Jungvögeln folgt schon elegant, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...einer von mindestens 2 Jungvögeln folgt schon elegant, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Die junge Rohrweihe ist nicht weniger geschickt, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Die junge Rohrweihe ist nicht weniger geschickt, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Mal ganz `klassisch´: junger Steinkauz in alter Kopfweide (Hemmerder Wiesen)..., 31.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Mal ganz `klassisch´: junger Steinkauz in alter Kopfweide (Hemmerder Wiesen)..., 31.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...flügge und fast selbständig im dichten Weidengeäst, 30.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...flügge und fast selbständig im dichten Weidengeäst, 30.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...hier im Profil, 30.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...hier im Profil, 30.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Andere charakteristische Bewohner von Kopfweiden: Moschusböcke (kopulierend) - ihre Larven entwickeln sich über 2-3 Jahre im morschen Holz von Kopfweiden, 25.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Andere charakteristische Bewohner von Kopfweiden: Moschusböcke (kopulierend) - ihre Larven entwickeln sich über 2-3 Jahre im morschen Holz von Kopfweiden, 25.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Ein schwacher Einflug macht ihn in diesem Jahr zum seltenen Gast: Postillon (Hemmerder Wiesen), 24.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Ein schwacher Einflug macht ihn in diesem Jahr zum seltenen Gast: Postillon (Hemmerder Wiesen), 24.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Auch das Landkärtchen (Frdbg.) ist mit der Sommergeneration schwach vertreten, nachdem die Frühjahrsgeneration in ihrer Flugzeit Anfang Mai nasskaltes Wetter hatte und nur wenig Nachwuchs gezeugt hat, 25.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Auch das Landkärtchen (Frdbg.) ist mit der Sommergeneration schwach vertreten, nachdem die Frühjahrsgeneration in ihrer Flugzeit Anfang Mai nasskaltes Wetter hatte und nur wenig Nachwuchs gezeugt hat, 25.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Die `schwarzgelbe Zunft´ - hier eine sächsische Wespe an Faulbaumblüte im eigenen Grten - macht sich ebenfalls rar, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Die `schwarzgelbe Zunft´ - hier eine sächsische Wespe an Faulbaumblüte im eigenen Grten - macht sich ebenfalls rar, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Auch die größten Wespen - hier eine Arbeiterin der Hornisse auf Kompost im eigenen Garten - sind in diesem Jahr dünn gesät, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Auch die größten Wespen - hier eine Arbeiterin der Hornisse auf Kompost im eigenen Garten - sind in diesem Jahr dünn gesät, 28.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Diese fingerdicken Prachtexemplare kann man mit etwas Glück zur Zeit an Sommerliguster, Flieder oder Forsythien sehen: Ligusterschwäremrraupe (Hemmerde), 31.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Diese fingerdicken Prachtexemplare kann man mit etwas Glück zur Zeit an Sommerliguster, Flieder oder Forsythien sehen: Ligusterschwäremrraupe (Hemmerde), 31.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Donnerstag, 31. Juli 2014

Unna: Rebhühner am 31.07.2014 (Gisbert Herber-Busch)

Am Mühlhauser Berg in Unna-Mühlhausen am 31.07.2014 4 adulte Rebhühner in einem Maisfeld.

Donnerstag, 31. Juli 2014

Bönen: Wachtel am 31.07.2014 (H. Knüwer)

Gegen Abend eine aus einem noch nicht abgeernteten Weizenfeld rufende Wachtel südwestlich Bramey.

Donnerstag, 31. Juli 2014

Unna – Hemmerde: Silberreiher, Graureiher am 30.07.14 (Alfred Haberschuss)

Die von Gregor heute in den Hemmerder Wiesen beobachteten zwei Silberreiher waren auch heute Abend noch da. Dazu 3 Graureiher und 12 Nilgänse.

Mittwoch, 30. Juli 2014

Unna /Fröndenberg: Bekassinen, Bruchwasserläufer, Waldwassserläufer und Silberreiher am 30.07.2014 (Gregor Zosel)

Heute am Nachmittag konnte ich in den überschwemmten Hemmerder Wiesen im hohen Gras mind. 1 Bekassine, 2 Bruchwasserläufer, 1 Waldwasserläufer sowie 2 Silberreiher erkennen.
Bei Sonnenaufgang nach dem erneuten starken Regenfällen in der Nacht auch die erste Bekassine auf der Kiebitzwiese am Aussichtshügel. Die jungen Baumfalken auf dem Hochspannungsmast-Horst haben nun schon eine beachtliche Größe ereicht und sind mit bloßem Auge zu erkennen.

Zwei Silberreiher in den Hemmerder Wiesen.....am 30.07.14 Foto: Gregor Zosel

Zwei Silberreiher in den Hemmerder Wiesen.....am 30.07.14 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 30. Juli 2014

Bergkamen: Weißstörche im NSG Lippeaue von Stockum bis Heil am 30.07.2014 (K. Conrad)

Heute Morgen auf den Flutrasenbereichen der Weide östlich der Lippebrücke bei Rünthe 5 Weißstörche. Weiterhin 2 Eisvögel über die Lippe fliegend.

Mittwoch, 30. Juli 2014

Selm: Waldwasserläufer, Grünspecht, Eisvogel am 30.07.2014 (Uwe Norra)

Abends am NSG Lippeauen Selm-Bork waren Rufe von Waldwasserläufer, Grünspecht und Eisvogel zu hören.

Mittwoch, 30. Juli 2014

Kamen: Friedhof, 29.07.2014 (Gudrun und Günter Reinartz)

Am 29.07.2014 waren wieder auf den Friedhöfen in Kamen und haben nach den Bluthänflingen schauen wollen. Aber er scheint ganz besonders scheu zu sein. Gestern waren sie ja schnell verschwunden und heute zeigten sie sich erst gar nicht. Doch uns trösteten ein paar andere, wenn auch nicht unbedingt seltene Vögel. Es war interessant, dass man sich quasi nicht vom Fleck bewegen musste und kaum ausgestiegen, sich ein reges Treiben rund ums Auto zeigte. Die Türkentauben saßen auf der Leitung über unseren Köpfen und der Fasan auf dem Acker, der an den Parkplatz grenzt.
Für den Grünspecht mussten wir dann doch noch einen Friedhof „betreten“!

Junger Grünfink auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Junger Grünfink auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Junge Amsel auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Junge Amsel auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Rotkehlchen auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Rotkehlchen auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Haussperlinge auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Haussperlinge auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Türkentauben auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Türkentauben auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Fasan in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Fasan in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Grünspecht-Weibchen auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Grünspecht-Weibchen auf dem Friedhof in Kamen am 29.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Dienstag, 29. Juli 2014

Lünen,Selm,Werne: Wespenbussard, Baumfalke am 29.07.14 (S.Feuerbaum, Th.Prall)

Heute gelangen uns bei offensichtlich optimalem Flugwetter zahlreiche Greifvogelbeobachtungen.

Im Bereich NSG Schleuse Horst kreiste ein Mäusebussardpaar mit einem flüggen Jungvogel, kurz darauf zeigten sich dann gleich vier Wespenbussarde, die wenig später in nördliche Richtung abzogen.

Kurz darauf wurde über einem Getreidefeld ein Rohrweihenmännchen von einem Baumfalken attackiert und ein Sperber kreiste kurzzeitig über dem Gebiet.

Weiter ging es in Richtung Selm-Bork. An der Borker Str. hat wieder ein Baumfalkenpaar sein Revier eingenommen. Beide Altvögel zeigten sich und attackierten vorbeiziehende Rabenkrähen. Auch hier konnten wir kurz darauf zwei Wespenbussarde sehen, die in Richtung Muna abzogen.

In Werne zwischen Nierstenholz und Pferdekämpe kreisten gleich vier Mäusebussarde, dann gesellte sich auch noch ein Wespenbussard hinzu. Ein Turmfalke versuchte ebenfalls Beute zu machen. Schlussendlich gelang uns auch noch die Beobachtung eines Rotmilans nördlich der Pferdekämpe in Richtung Südkirchen.

 

Dienstag, 29. Juli 2014

Kamen: Beobachtungen, 28.07.2014 (Gudrun und Günter Reinartz)

Am 28.07.2014 waren wir nur kurz auf dem Kamener Friedhof wegen des Regens. Aber es hat sich gelohnt! Bluthänfling und Bussard zeigten sich und ein Spatz war sehr arglos!

Bluthänflinge  auf dem Friedhof in Kamen am 28.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Bluthänflinge auf dem Friedhof in Kamen am 28.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Mäusebussard in Kamen am 28.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Mäusebussard in Kamen am 28.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Montag, 28. Juli 2014

Bönen: Neuntöternachwuchs, Silberreiher u.a. am 27.07.14 (H.Peitsch)

Im NSG – Holzplatz, auf  Bönener Gebiet, hat das Neuntöterpaar >2 Jungtiere zu versorgen. Ich habe oft nach Jungvögeln gesucht, aber erst heute Abend war die Suche erfolgreich. Hier auch ein rufender Grünspecht, einige Goldammern, viele Dorngrasmücken, Gartengrasmücken und Zilpzalpe mit Nachwuchs.

Im HRB der Seseke > 2 Silberreiher, >8 Graureiher, 1 Turmfalke und viele Rauchschwalben mit gerade flügge gewordenen Jungen. Leider wurde der Dammbereich des Rückhaltebeckens wieder abgemäht, ebenso der Damm am neuen Sesekeweg an dem die Wildkräuter ein tolles Bild abgaben und den zahlreichen Finkenvögeln viele Sämereien darboten.

Sonntag, 27. Juli 2014

Fröndenberg/Wickede: Beobachtungen, 26.07.2014 (Gudrun und Günter Reinartz)

Fröndenberg: Es war beinahe enttäuschend wenig los, aber trotzdem sind ein paar schöne Aufnahmen gelungen. Vor allem von den kleineren Vögeln wie Stieglitz, Grauschnäpper und Haussperling – aber auch der Bussard ist sitzend noch ganz ordentlich.
Anschließend ging es weiter nach Wickede Ruhr. Dort hat zumindest ein Haubentaucher-Pärchen ganze Arbeit geleistet mit gleich 3 Jungen! An der Ruhr unternahmen die Lachmöwen mutige Flugmanöver und eine Ralle kümmerte sich rührend um ihre Jungen. Als endlich der Zwergtaucher mit Küken heraus kam, ging das Licht zur Neige und er war auch noch immer extrem vorsichtig und weit weg.

Stieglitz in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Stieglitz in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Grauschnäpper in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Grauschnäpper in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Traum, verursacht durch den Flug einer Biene, eine Sekunde vor dem . . . Haussperling in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Traum, verursacht durch den Flug einer Biene, eine Sekunde vor dem . . . Haussperling in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Mäusebussard in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Mäusebussard in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Mäusebussard in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Mäusebussard in Fröndenberg am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Erfolgreiche Haubentaucher in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Erfolgreiche Haubentaucher in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Kreuzfahrer - Haubentaucher in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Kreuzfahrer - Haubentaucher in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Wendige Lachmöwe in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Wendige Lachmöwe in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Lachmöwe in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Lachmöwe in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Blässhuhn mit Jungvögeln in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Blässhuhn mit Jungvögeln in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Zwergtaucher mit Jungvogel in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Zwergtaucher mit Jungvogel in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Zwergtaucher mit Jungvogel in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Zwergtaucher mit Jungvogel in Wickede am 26.07.2014 Foto: Günter Reinartz

Samstag, 26. Juli 2014

Fröndenberg: Zilpzalp, Hausrotschwanz, 26.07.2014 (Burkhard Koll)

Fröndenberg-Ardey: Am späten Vormittag können wir ein Zilpzalp-Paar für mehr als eine Stunde bei der Nahrungssuche im Schilfgras unseres Gartenteiches ausgiebig beobachten. Kurzzeitig ist erstmals in diesem Sommer auch ein männlicher Hausrotschwanz zu sehen. Im an das Strickherdicker Bachtal angrenzenden Weizenfeld immer wieder ein Sperlingsschwarm mit ca. 30-40 Exemplaren einfallend. Zwanzigergruppen Stare fliegen hin und wieder vorbei. Über den Pappeln dortselbst kreisen laut rufend 3 Mäusebussarde augen- und ohrenscheinlich Wind und Thermik genießend.
Im Sommerflieder tummeln sich Hauhechelbläuling, Kohlweißling, Tagpfauenauge und Admiral. Aus der Wildblumenwiese springen Feldheuschrecken (ich kann deren Unterarten nicht so rasch differenzieren).
Ein angenehmer Westwind streicht über die Landschaft und schiebt bizarre Wolkenbilder vor sich her…….Sommer!

Samstag, 26. Juli 2014

Fröndenberg: Silberreiher, Weißstorch, Waldwasserläufer, Teichrallen, Knäkente, Reiherentenachwuchs Nr.4, Baumfalke, Schwarzmilan, Eisvogel, Birkenzeisig und Grünspecht am 26.07.2014 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Morgen (zuerst im dichten Nebel, später sonnig bei fast blauem Himmel) notierte ich im NSG Kiebitzwiese vom Hindenburg Hain bis zum Hammer Wasserwerk u.a. folgendes: 1 Silberreiher, 9 Graureiher, 1 Weißstorch, 2 Waldwasserläufer, 1 Knäkente, 25 Reiherenten + 6 und 8 Pulli unterhalb des Wehres (somit 4.Brutpaar), 2 Haubentaucher + 1 Jungvogel, 5 Zwergtaucher + mind 1 Jungvogel, 1 Streifengans, 3 Nilgänse, 2 Graugänse, 10 Kanadagänse, 2 dj. teichrallen unterhalb des Wehres + 1 teichralle an Rammbachmündung, 6 Blässrallen + 1 dj.+ 4 Pulli, ca. 100 Wacholderdrosseln unterhalb des Wehres, ca. 50 Uferschwalben am Wehr, 1 Grünspecht, 1 Eisvogel, 1 Birkenzeisig, die Neuntöterfamilie mit 2 juv. am Übergang Kiebitzwiese/ Hammer Wasserwerk sowie 1 Neuntöter(M) am Aussichtshügel, 1 Baumfalke sowie 1 Schwarzmilan.
In der Hellkammer bei Bausenhagen seit einigen Tagen morgens 1 Steinkauz.

Nun haben bisher 4 Reiherentenpaare im NSG Kiebitzwiese für Nachwuchs gesorgt....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Nun haben bisher 4 Reiherentenpaare im NSG Kiebitzwiese für Nachwuchs gesorgt....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Nilgänse inspizieren das verlassene Storchennest im dichten Nebel.....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Nilgänse inspizieren das verlassene Storchennest im dichten Nebel.....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Kormoran fischt im Gewässer an der Alten Eiche.....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Kormoran fischt im Gewässer an der Alten Eiche.....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Beinahe eine Bruchlandung! Silberreiher streift eine Baumkrone im Landeanflug im dichten Nebel .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Beinahe eine Bruchlandung! Silberreiher streift eine Baumkrone im Landeanflug im dichten Nebel .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Neuntöter am Hammeer Wasserwerk .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Neuntöter am Hammeer Wasserwerk .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Am Aussichtshügel haben Haus-und Feldsperlinge in einer gemischten Kolonie im Flechtwerk des Sichtschutzzaunes erfolgreich gebrütet. Nun turnen überall die Jungvögel herum .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Am Aussichtshügel haben Haus-und Feldsperlinge in einer gemischten Kolonie im Flechtwerk des Sichtschutzzaunes erfolgreich gebrütet. Nun turnen überall die Jungvögel herum .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Struppiger Spatz auf dem Aussichtshügel .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Struppiger Spatz auf dem Aussichtshügel .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Steinkauz bei Bausenhagen in der Hellkammer .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Steinkauz bei Bausenhagen in der Hellkammer .....am 26.07.14 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 26. Juli 2014

Werne: Stadtteich, 24.07.2014 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Werne Stadtteich: 85 Stockenten, 2 Kanadagänse, 6 Blässhühner, 2 Teichhühner, 1 BP Zwergtaucher mit 3 Jg. ca 10 Tg. alt, 2 Eisvögel.

Donnerstag, 24. Juli 2014

Selm: Steinkauz, Turteltaube, Grünspecht etc. am 24.07.2014 (Uwe Norra)

Vogelbeobachtungen bei der Radtour Selm-Ternsche: 1 Haubentaucher, 1 Kormoran, 1 Reiherenten-Weibchen mit 3 Küken, 1 Turteltaube, 1 Grünspecht und 2 Distelfinken. Zu hören waren noch die Gesänge von 2 Mönchsgrasmücken und 3 Goldammern. Zuletzt in der Abenddämmerung rief in der Selmer Heide ein Steinkauz.

turteltaube_un_240714

Leider viel zu selten geworden. Turteltaube am 24.07.2014 Foto: Uwe Norra

Donnerstag, 24. Juli 2014

Fröndenberg: Orpheusspötter, leuzistischer Star und Wendehals am 23.07.2014 (Hermann Knüwer u. Gregor Zosel)

Am heutigen Spätnachmittag konnten wir gleich zwei Highlights im NSG Kiebitzwiese erleben. Nach unserem Arbeitseinsatz (Kontrolle und Instandsetzung der Zwischenstaudämme in den Wasserflächen) hatten wir das Glück, in der Sperrzone (Ochsenkamp) einen „anders“ rufenden Spötter zu vernehmen. im Randbereich sang aus dichten Buschwerk ein Orpheusspötter. Der anschließende Vergleich mit einer Klanghörprobe bestätigte uns.
Auch staunten wir nicht schlecht, als, ebenfalls in diesem Gebietsabschnitt, etwa 10 Meter vor uns ein Wendehals im Holunder saß. Leider waren wir wegen unseres Arbeitseinsatzes beide nur mit einem Spaten bewaffnet: unsere Kameras lagen im Auto. So sind uns bestimmt traumhafte Fotos vom Wendehals entgangen!
Das Neuntöterbrutpaar in der Nähe des Hochsitzes kann nun auch bestätigt werden. Neben dem Männchen entdeckten wir auch ein weibchenfarbiges Ex. Ob es sich um das Weibchen oder um einen Jungvogel handelte, konnten wir nicht sicher bestimmen. Außerdem heute aus dem Osteil der Kiebitzwiese zu notieren: 2 singende Birkenzeisige ( 1 Ex am Aussichtshügel, 1 Ex. aus den kahlen Birken in der Sperrzone am Hochsitz), 1 Neuntöter (M) mit 2 Juv. am Übergang zum Hammer Wasserwerk sowie 2 Waldwasserläufer. Über dem Gebiet ein kreisender Schwarzmilan.
Im Starenschwarm, der sich um den Aussichtshügel bewegte, konnte unter einigen Hundert Staren ein leuzistisches Ex. entdeckt werden.

Starenschwarm mit leuzistischem Exemplar auf der Kiebitzwiese.......am 24.07.14 Foto: Hermann Knüwer

Starenschwarm mit leuzistischem Exemplar auf der Kiebitzwiese.......am 24.07.14 Foto: Hermann Knüwer

Starenschwarm mit leuzistischem Exemplar auf der Kiebitzwiese.......am 24.07.14 Foto: Hermann Knüwer

Starenschwarm mit leuzistischem Exemplar auf der Kiebitzwiese.......am 24.07.14 Foto: Hermann Knüwer

Mittwoch, 23. Juli 2014

Fröndenberg / Unna: Wespenbussarde, Baumfalken, Neuntöternachwuchs, Kolkraben, Brachvogel, Schmetterlinge, u.a. 21.-23.07.2014 (B.Glüer)

Die vermissten Neuntöter östlich von Frömern (Panthe-Hof) sind allen Unkenrufen zum Trotz doch mit wenigstens einem Paar erfolgreich gewesen und füttern derzeit 3 Jungvögel. Vorgestern dort auch ein jagender Baumfalke und mindestens 2 rufende Kolkraben.
Gestern ebenda auch ein überhinfliegender (rufender) Brachvogel.

Auch nördlich Bausenhagen (Vinning) haben Neuntöter entgegen allen Erwartungen in relativ ausgeräumter Feldflur Nachwuchs! Sie haben in einer Hecken–Neuanlage (Landschaftsplan!) erfolgreich gebrütet. Dort konnte ich außerdem vor den Neuntötern und vorbeifahrenden Autos eine Raupe des Mittleren Weinschwärmers von der Straße retten.
Dieser Kleinstlebensraum zeigt sehr schön, dass schon minimale Strukturanreicherungen in der „Agrarwüste“ zu mehr Artenvielfalt führen.

Im Hemmerder Ostfeld auf Wiesen „Am Dörgänger“ erfreulich viele Grashüpfer verschiedener Arten, die ich nicht näher bestimmt habe. Während man heute diese Insekten eher suchen muss, kann man sich kaum vorstellen, dass sie einst so massenhaft vorkamen, dass selbst Störche beim Durchschreiten von Wiesen davon satt wurden.

In den Hemmerder Wiesen 2 jagende Baumfalken. Außerdem inzwischen vor allem auf der hinteren Wiese viele Falter: Hauhechelbläulinge in 2. Generation, Ochsenaugen, diverse Weißlinge, Kleine Füchse, Tagpfauenaugen, ein Widderchen und auch zwei neu eingetroffene, invasive Arten aus dem Mittelmeerraum: Gammaeule (massenhaft!), sowie ein erster Postillon.
Als Wermutstropfen fiel mir jedoch einmal mehr auf, wie unsensibel nach wie vor einige Landwirte im Naturschutzgebiet agieren. Gerade die oben beschriebene Schmetterlingswiese wurde beim Abernten eines benachbarten Gerstenfeldes als Wendefläche teilweise völlig platt gefahren und anschließend auch noch mit Druschabfällen aus dem offenbar im NSG gereinigten Mähdrescher verunreinigt. Dies geschieht sicher nicht in böser Absicht, zeigt aber doch eine nicht untypische Grundhaltung. Hätten auf der Fläche Kartoffeln oder andere Feldfrüchte gestanden, die einen in Euro und Cent messbaren Wert darstellen, wäre niemand darüber gefahren. Eine Naturschutzfläche jedoch wird (wenn nicht als störend – weil „unkrautbewachsen“) bestenfalls als unnütz und nicht sonderlich beachtenswert empfunden.

Heute über der Priorsheide (Bausenhagen) zunächst 1 Wespenbussard – dann mit 4 Mäusebussarden sogar insgesamt 3 Wespenbussarde. Ein Weibchen flog mit einem Männchen schließlich nordwärts und verschwand über dem Bausenhagener Schelk, während ein weiteres Männchen in Richtung des südlich gelegenen Eichholzes abstrich.

Ein weiterer Wespenbussard (sehr dunkel) in Höhe der Kiebitzwiese in östliche Richtung über das Ruhrtal fliegend.

`Papa´ Neuntöter hat einen riesigen Wurm erbeutet (Frdbg.-Frömern)..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

`Papa´ Neuntöter hat einen riesigen Wurm erbeutet (Frdbg.-Frömern)..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... zu dumm: die glitschige Mahlzeit ist aus den Krallen gerutscht..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... zu dumm: die glitschige Mahlzeit ist aus den Krallen gerutscht..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...der fürsorgliche Vater holt die Beute zurück und `tackert´ sie unter den staunenden Blicken des Nachwuchses nach Neuntöterart auf die Dörner eines Brombeerzweiges, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...der fürsorgliche Vater holt die Beute zurück und `tackert´ sie unter den staunenden Blicken des Nachwuchses nach Neuntöterart auf die Dörner eines Brombeerzweiges, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... zur Abwechslung gibt es hier eine große Strauchschrecke..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... zur Abwechslung gibt es hier eine große Strauchschrecke..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...und hier verspeist der mittlere Jungvogel gerade eine Hummel, während `Mama´ einen Kleinen Fuchs schnabelgerecht `filetiert´..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...und hier verspeist der mittlere Jungvogel gerade eine Hummel, während `Mama´ einen Kleinen Fuchs schnabelgerecht `filetiert´..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...diese Ackerhummel wird sehr behutsam zerkaut, bevor auch sie schließlich verschluckt wird, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...diese Ackerhummel wird sehr behutsam zerkaut, bevor auch sie schließlich verschluckt wird, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Künstlich geschaffene Saumbiotope wurden zum Lebensraum von erfolgreich brütenden Neuntötern (Hemmerde-Vinning), doch der umgepflügte Grenzpfahl im Vordergrund lässt befürchten, dass nach `bewährter Salamitaktik´ auch diese Kleinstlebensräume bald wieder schrumpfen werden, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Künstlich geschaffene Saumbiotope wurden zum Lebensraum von erfolgreich brütenden Neuntötern (Hemmerde-Vinning), doch der umgepflügte Grenzpfahl im Vordergrund lässt befürchten, dass nach `bewährter Salamitaktik´ auch diese Kleinstlebensräume bald wieder schrumpfen werden, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...auch diese Weinschwärmerraupe hatte hier Unterschlupf gefunden und begibt sich jetzt beim Überqueren einer angrenzenden Straße auf ein `Himmelfahrtskommando´, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

...auch diese Weinschwärmerraupe hatte hier Unterschlupf gefunden und begibt sich jetzt beim Überqueren einer angrenzenden Straße auf ein `Himmelfahrtskommando´, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Ein nicht mehr alltäglicher Anblick: diverse Grashüpfer auf Dauergrünland im Hemmerder Ostfeld, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Ein nicht mehr alltäglicher Anblick: diverse Grashüpfer auf Dauergrünland im Hemmerder Ostfeld, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Ein nicht mehr alltäglicher Anblick: diverse Grashüpfer auf Dauergrünland im Hemmerder Ostfeld, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Ein nicht mehr alltäglicher Anblick: diverse Grashüpfer auf Dauergrünland im Hemmerder Ostfeld, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Schmetterlinge im NSG Hemmerder Wiesen - hier ein männlicher Hauhechelbläuling, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Schmetterlinge im NSG Hemmerder Wiesen - hier ein männlicher Hauhechelbläuling, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Schmetterlinge im NSG Hemmerder Wiesen - hier ein weiblicher Hauhechelbläuling, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Schmetterlinge im NSG Hemmerder Wiesen - hier ein weiblicher Hauhechelbläuling, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Schmetterlinge im NSG Hemmerder Wiesen - hier ein weiblicher Hauhechelbläuling (dunkle Morphe), 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Schmetterlinge im NSG Hemmerder Wiesen - hier ein weiblicher Hauhechelbläuling (dunkle Morphe), 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Die aus Südeuropa einwandernde Gammaeule ist bereits recht häufig in den Hemmerder Wiesen, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Die aus Südeuropa einwandernde Gammaeule ist bereits recht häufig in den Hemmerder Wiesen, 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Wenig sensible Hinterlassenschaften im NSG: Druschabfälle in der Schmetterlingswiese..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Wenig sensible Hinterlassenschaften im NSG: Druschabfälle in der Schmetterlingswiese..., 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... von Zugmaschinen und Mähdrescher plattgefahrener Blütensaum (Hemmerder Wiesen), 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... von Zugmaschinen und Mähdrescher plattgefahrener Blütensaum (Hemmerder Wiesen), 22.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Bei Bausenhagen kreisender Wespenbussard (m), 23.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Bei Bausenhagen kreisender Wespenbussard (m), 23.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... ein weiteres, männliches Exemplar ebenda, 23.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

... ein weiteres, männliches Exemplar ebenda, 23.07.2014 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 23. Juli 2014

Unna: Steinkauz, Kiebitz und Baumfalke am 20.07.2014 (G. Goßmann, H. Knüwer)

In den Hemmerder Wiesen 10 an einer Blänke rastende Kiebitze, ein Steinkauz (ad.) in einer der dortigen Kopfweiden sowie ein Baumfalkenpaar im Umfeld des NSG.

Baumfalke am 20.07.2014. Foto: G. Goßmann

Baumfalke am 20.07.2014. Foto: G. Goßmann

Baumfalke am 20.07.2014. Foto: H. Knüwer

Baumfalke am 20.07.2014. Foto: H. Knüwer

Sonntag, 20. Juli 2014

Fröndenberg: Feldschwirl, Baumfalken, Silberreiher und Flussuferläufer am 20.07.2014 (Gregor Zosel)

Heute früh konnte ich im NSG Kiebitzwiese u.a. folgendes notieren: 2 Flussuferläufer, 5 Kiebitze, 1 Silberreiher, 20 (!) Graureiher, 1 Eisvogel am Wehr, 1 singender Feldschwirl am Flößergraben, ca. 30 Uferschwalben am Wehr, 1 Neuntöter (M), 1 Grauschnäpper, 5 Zwergtaucher, die 3.Reiherentenfamilie mit 6 Pulli unterhalb des Wehres, auffallend viele Wacholderdrosseln ( ca. 50-100 Ex), 1 Sperber sowie 1 Baumfalke, der mit Beute ins alte Krähennest auf dem Hochspannungsmast fliegt.

Sonntag, 20. Juli 2014

Holzwickede: Schwarzstorch und mehr, 18.07.2014 (Christian Vorspohl)

Beobachtungen der letzten Tage/Wochen aus Holzwickede: Am 18.07.2014 kreiste ein einzelner Schwarzstorch für 10 Minuten über meinem Haus in HOWI bevor er südlich vom Kellerkopf niederging.
Mehrfach habe ich neben den hier in der direkten Umgebung beheimateten Raubvögeln wie Mäusebussard, Habicht, ( Turm- ) Falken (?), Steinkauz und Schleiereule auch einen Rotmilan beobachtet; letztmalig in der letzten Woche.
Im Mai bzw. Juni diesen Jahres saßen auf dem Dach des benachbarten Bauern zwei hier noch niemals gesehene Rostgänse/-enten.

Freitag, 18. Juli 2014

Fröndenberg: Kuckuck, Rotmilan, Wachtel am 18.07.2014 (H. Knüwer)

Im NSG Kiebitzwiese u.a. ein nicht diesjähriger Kuckuck; an der „Kleinen Wand“ zwei Rotmilane auf einer gemähten Feldgrasfläche (darunter 1 Diesjähriger zu Fuß jagend) und eine aus einem Weizenfeld südöstlich des Hemmerder Schelk rufende Wachtel.

Freitag, 18. Juli 2014

Bönen / Hamm: Beobachtungen vom 18.07.2014 (H.Peitsch)

Heute Morgen waren im HRB der Seseke in Bönen >20 Graureiher, 1 Silberreiher, 27 Kanadagänse, 2 Nilgänse, ~ 15 Stockenten, >20 Mauersegler und 1 Turmfalke zu sehen.

Auf dem Mergelbergteich sind von den anfangs 7 Höckerschwan- Jungtieren nur noch 3 Ex. übrig. Hier auch ein diesjähriger Haubentaucher.

Im Regenrückhaltebecken in Hamm – Weetfeld konnte ich > 10 Kiebitze, >4 Waldwasserläufer, 2 Mäusebussarde und einen Schwarm Stieglitze feststellen. Am Südrand dieses Gebietes, an einem alten Wirtschaftsweg, sangen gleich 2 Gelbspötter, keine 50m von einander entfernt.

 

Freitag, 18. Juli 2014

Unna/ Fröndenberg: Rebhuhn, Flussuferläufer und Kiebitze am 16.07.2014 (Gregor Zosel)

Heute bei Sonnenaufgang konnte ich im Hemmerder Ostfeld u.a. 1 Rebhuhn, 15 Kiebitze und 7 Nilgänse beobachten. Auffallend viele Dorngrasmücken in den Getreidefeldern.
Zuvor am Aussichtshügel der Kiebitzwiese 3 Flussuferläufer.

Rebhuhn flüchtet ins Kartoffelfeld im Hemmerder Ostfeld....am 16.07.14 Foto: Gregor Zosel

Rebhuhn flüchtet ins Kartoffelfeld im Hemmerder Ostfeld....am 16.07.14 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 16. Juli 2014

Fröndenberg: Silberreiher, 16.07.2014 (Karl Heinz Beck)

Am 16.07.2014 nachmittags im Warmer Löhn 3 Graureiher und 1 Silberreiher auf einer abgemähten Wiese.

Mittwoch, 16. Juli 2014

Selm: Steinkauz und Gartenrotschwanz am 16.07.2014 (Ilona Jädtke, Benedikt Warnke, Uwe Norra)

Zum Abend Warnrufe eines Gartenrotschwanzes am Selmer Industriegebiet. Später saß auf einem Dach in Westerfelde ein Steinkauz.

Mittwoch, 16. Juli 2014

Selm: Kornweihe am 15.07.2014 ( Ilona Jädtke, Benedikt Warnke )

Jagendes Kornweihen-Männchen über den Feldern an der Funne in Selm.
Die Waldohreulen zeigten sich nicht mehr an dieser Stelle, dafür saß der Steinkauz wie gewohnt an seinem Stammplatz.

Dienstag, 15. Juli 2014

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv