Monatsarchiv für September, 2012

Fröndenberg: Zilpzalp am 30.09.2012 (Burkhard Koll)

Fröndenberg-Bausenhagen, 30.09.2012 13.29 Uhr: Im Kreuzungsbereich „Im Schelk/Bausenhagener-Str.“ kräftiger Ruf eines Zilp Zalp.

Sonntag, 30. September 2012

Schwerte: Silberreiher, Habicht, Rotmilan, Uhu, 30.09.2012 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Auch heute war es noch sehr mau in den Röllingwiesen. Die paar Stockenten versteckten sich in den Binsen. Sobald sie jemand erblicken, sieht man sie nur noch von hinten. Siehe Foto [unter www.agon-schwerte.de]. Ein Silberreiher ging in den
Filterbecken runter. Ein paar Bussarde, der Habicht und hoch ziehende Rotmilane waren zu sehen sowie 12 Wiesenpieper und eine nach der Jagd ängstliche Nutria. Die erste die ich nach der Jagd wieder gesehen habe. Es wäre schade, wenn sie hier verschwinden würden. Da hier keine Heckrinder sind, sind sie die besten Rasenmäher im Sumpf. Etwas Positives noch. Während ich diese Mail gegen Mitternacht schreibe, höre ich durch das geöffnete Fenster wieder den Uhu rufen. Er sitzt beim Nachbarn in den Fichten. Der Vollmond macht`s möglich.

Sonntag, 30. September 2012

Schwerte: Wassergewinnungsgelände, 30.09.2012 (Quelle/Beob.: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Villigst/Ergste: Im Gelände der Wasserwerke Westfalen heute auffällig wenig Enten. Auf den Teichen im westlichen Bereich nur eine weibliche Reiherente, einige Stockenten und ein Schwanenpaar. Ein Paar Zwergtaucher war auffällig scheu und versteckte sich sofort. Auf einem Aktivkohlefilter ruhte ein weiblicher Turmfalke zwischen zwei Rüttelflügen. Im östlichen Kiesfilterbecken eine Familie Gebirgsstelzen mit drei diesjährigen Jungen. Dahinter auch ein den Sonnenschein genießender Mäusebussard bei der Morgentoilette [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 30. September 2012

Fröndenberg: Baumfalke, Bekassinen und Eisvogel am 30.09.2012 (Marvin Lebeus)

Auf der Kiebitzwiese bei Sonnenaufgang konnte ich heute folgendes beobachten: 2 Graureiher, 2 Rostgänse, 6 Nilgänse, 7 Graugänse sowie 1 Eisvogel und einzelne Stockenten. Auch die 2 Bekassinen konnte ich, nach längerem Suchen, wieder ausfindig machen. Gut getarnt suchen sie im hohen Gras entlang der Ufervegetation
Schutz und Nahrung. Im „Windgatt“ nördlich von Bentrop heute morgen: 4 Mäusebussarde, 1 Rotmilan, 1 Turmfalke, 5 Graureiher, 5 ziehende Wiesenpieper, sowie ein südwestlich abziehender Baumfalke.

Morgenstimmung auf der Kiebitzwiese...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Morgenstimmung auf der Kiebitzwiese...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Bekassine über der Vernässungsfläche ...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Bekassine über der Vernässungsfläche ...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

In der Morgensonne hat unser Eisvogel wieder seinen Platz am Aussichtshügel bezogen....am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

In der Morgensonne hat unser Eisvogel wieder seinen Platz am Aussichtshügel bezogen....am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Nur noch von hinten erwischt. Ziehender Baumfalke über Bentrop...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Nur noch von hinten erwischt. Ziehender Baumfalke über Bentrop...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Turmfalke bei Bentrop...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Turmfalke bei Bentrop...am 30.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Sonntag, 30. September 2012

Unna: Vogelzugzählung, 30.09.2012 (B. Glüer, Gregor Zosel)

Am letzten Septembertag – von 7.50 Uhr – 10.15 Uhr – machten wir die erste systematische Herbst-Vogelzugzählung auf der Haarhöhe (selber Zählort wie auch im vergangenen Jahr: unmittelbar südlich des Hemmerder Schelks am Wasserhochbehälter).

Bemerkenswert war die noch hohe Zahl von Rauchschwalben – mit 84 Ex. in 19 Beobachtungen (größter Trupp: 17 Ex.). Ein großer Teil davon waren Jungvögel – möglicherweise profitieren Rauchschwalben von der Klimaerwärmung, wenn späte Bruten erfolgreicher verlaufen als in zurückliegenden Jahren.

Feldlerchen leider erst sehr vereinzelt mit nur 38 Ex. in 11 Beobachtungen.

Weitere Besonderheit: im Umfeld des Zählortes hielten sich 13 Rotmilane auf, von denen ein diesjähriges Ex. Flügelmarken trug (VL).

Eine kleine Anekdote rankt sich um die Beobachtung eines zunächst nicht bestimmten Greifs: von Norden kommend war er anfangs nur als „Strich“ über der Horizontlinie auszumachen, der sich näherte. Dann geriet der dunkelbraune Vogel hinter eine Baumreihe und hätte unweit von uns – darüber hinweg fliegend – wieder in unser Blickfeld geraten müssen – stattdessen hatte er jedoch seine Flugrichtung nach Westen abgeändert und konnte nur noch in einer Baumlücke mit langem Tele schnell fotografiert werden – und weg war er…. – Was machen nun zwei Beobachter, wenn sie keinen blassen Schimmer davon haben, was da vorbeigekommen ist??? – Sie albern mit abenteuerliche Spekulationen herum… – so war für uns schnell „klar“, dass wir den Schreiadler „Tönn“ vor uns gehabt hatten, der zwar (besendert) regelmäßig per Satelliten -Telemetrie auf seinem Flug über Mitteleuropa genauestens verfolgt wird, doch von Ornithologen aus Fleisch und Blut – etwa bei seiner Deutschlandüberquerung – noch nie gesehen worden ist… – Mit dem letzten Rest an Zweifel in uns glaubten wir eventuell noch an einen Mäusebussard als weitere Option…. – Doch immerhin – zu Hause am PC, bei der nachträglichen Foto-Sichtung, war das Staunen dann doch noch groß: Ausschnittvergrößerung, Aufhellung und Konturverschärfung ließen deutlich einen diesjährigen Wespenbussard erkennen! Vielleicht der letzte des Jahres – hoffentlich nicht der letzte überhaupt….

Nun alle Ergebnisse (22 Arten in der Reihenfolge ihres Erscheinens):
Buchfink (1892), Kernbeißer (7), Heckenbraunelle (2), Kormoran (6), Rohrammer (1), Wiesenpieper (146), Feldlerche (38), Bachstelze (27), Schafstelze (4), Rauchschwalbe (84), Heidelerche (17), Bluthänfling (~40 /oft zwischen Buchfinken), Misteldrossel (34), Star (86), Blaumeise (6), Distelfink (3), Fichtenkreuzschnabel (3), Eichelhäher (1), Erlenzeisig (2), Baumpieper (2), Mehlschwalbe (1), Wespenbussard (1).

Die Bänderung des Schwanzes zeichnen den zunächst Unbekannten als Wespenbussard - die gelbe Schnabel-Wachshaut und die dunklen Augen als `diesjährig´ aus, 30.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Die Bänderung des Schwanzes zeichnen den zunächst Unbekannten als Wespenbussard - die gelbe Schnabel-Wachshaut und die dunklen Augen als `diesjährig´ aus, 30.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Rotmilan mit Flügelmarken `VL´ südlich des Hemmerder Schelks, 30.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Rotmilan mit Flügelmarken `VL´ südlich des Hemmerder Schelks, 30.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Sonntag, 30. September 2012

Holzwickede: Feldlerchen, Gartenrotschwänze, Goldammer-Gesang am 30.09.2012 (Stefan Helmer)

Opherdicke: Heute ab 7:30 Uhr nordöstlich der Schoofsbrücke u.a. folgende Beobachtungen: ein Trupp von mindestens 11 Feldlerchen, starker Buchfinken-Zug, außerdem auch immer wieder ziehende Wiesen- und Baumpieper. Ziemlich schwer zu beobachten waren zwei Gartenrotschwänze in den Hecken. Unter zahlreichen Graugänsen hielten sich erneut (die) zwei Weißwangengänse auf.

Auf dem Standortübungsplatz Opherdicke im Anschluss u.a. mindestens fünf Kernbeißer, drei Weidenmeisen, zwei Hohltauben, ein Rotmilan, 40 Stare, einzelne ziehende Rauchschwalben und mindestens sechs Goldammern neben zahlreichen überfliegenden, von denen eine sogar mehrere Gesangsstrophen präsentierte, wobei der Schluss der Strophe leicht verkürzt vorgetragen wurde.

Sonntag, 30. September 2012

Fröndenberg: Stare, Rotmilan am 29.09.2012 (Burkhard Koll)

Fröndenberg-Mitte, 29.09.2012, 11.45 Uhr: Ca. 30 Stare überqueren die Ruhr auf Höhe des Bahnhofes in südlicher Richtung.
Fröndenberg-Warmen, 12.15 Uhr: Ein einzelner Roter Milan kreist südlich des Hofes Wellie in ca. 20 Metern Höhe über den Wiesen und Feldern.

Samstag, 29. September 2012

Werne: Schwarzstorch und mehr in den Rieselfeldern Werne am 29.09.2012 ( D. Gräve, K. Nowack, G. Nowack, NABU Werne)

In den Morgenstunden des heutigen Tages war über einen Zeitraum von etwa 2 Stunden ein ad. Schwarzstorch bei der Nahrungssuche in den Rieselfeldern Werne zu beobachten. Er hielt sich in dem Bereich der verschlossenen Entwässerungsgräben auf, um hier nach Amphibien zu suchen. Danach zog er, nach einigen Zwischenlandungen, in Richtung Bio-Station weiter. Weitere Vogelarten wurden beoachtet: 35 Wacholderdrosseln, 5-8 Braunkehlchen, 1 Feldlerche, 1 großer Trupp Grünfinken, ca. 50 Graugänse, 20 Kanadagänse, ein Graureiher, 5 Mäusebussarde, 1 Turmfalke, ziehende Eichelhäher in kleinen Trupps, 25 Lachmöwen an der großen Blänke.

Samstag, 29. September 2012

Fröndenberg / Unna / Bönen: Trauerschnäpper, Gartenrotschwänze, Braunkehlchen, Merlin, Fichtenkreuzschnäbel, Bergfink, Erlenzeisige, u. a. 27. – 29.09.2012 (B.Glüer)

Beobachtungen der letzten drei Tage:
Gartenrotschwanz: vorgestern 1 Ex westlich Bausenhagen (Männchen mit ungwöhnlich auffällig weißem „Kragen“) und 3 weitere am Neuenkamp (Bausenhagen/Ost). Heute 1 Ex. auf Priorsheide (Bausenhagen), 1 weiterer südlich Bausenhagen sowie 1 Ex in den Hemmerder Wiesen.
Trauerschnäpper: 1 Ex. gestern im NSG Alter Ruhrgraben bei Wickede – hatte dort nach 3 Blaumeisen und 1 Mönchsgrasmücke ein Bad in einer kleinen Pfütze auf dem Weg genommen.
Weidenmeise: Gestern mindestens 1 Ex. am Alten Ruhrgraben und 1 weitere im Ölmühltal (Fröndenberg).
Braunkehlchen: Gestern am Neuenkamp >6 Ex. und vorgestern ebenda >7 Ex., sowie 2 weitere im Hemmerder Ostfeld.
Schwarzkehlchen: Gestern und heute 1 adultes Weibchen am Neuenkamp, sowie 1 weiteres Weibchen gestern westlich Bausenhagen. Bei Ostbüren – nahe der Mülldeponie – heute noch ein diesj. Ex.
Merlin: Mischte gestern in rasendem Flug eine Kleinvogelschar am Neuenkamp auf – vor den staunenden Augen von gleich zwei Beobachtern – Marvin Lebeus war ebenfalls vor Ort.
Fichtenkreuzschnäbel: Vorgestern 2x 1 Ex. über Hohenheide. Heute über dem Hemmerder Schelk (nur akustisch wahrgenommen – daher keine Anzahl ermittelt).
Wiesenpieper: Zur Zeit auf vielen Feldern rastend anzutreffen oder in Trupps überhinziehend – im Hemmerder Ostfeld vorgestern ein recht großer Trupp von mehr als 40 Ex. rastend.
Kiebitz: 1 Einzelvogel heute in den Hemmerder Wiesen rastend.
Steinschmätzer: Heute 4 Ex. in Bönen-Lenningsen – in Höhe der Ermelingschule auf einem Feld.
Hohltauben: 8 Ex. in Höhe der Horster Mühle auf einer Ackerbrache und ~30 Ex. westlich Bönen-Lenningsen ebenfalls auf einer Ackerbrache.
Eichelhäher: Vorgestern bei Bausenhagen in lockerem Verbund 18(!) Ex westwärts fliegend. Heute bei Ostbüren 1x 13 Ex. und 2x 8 Ex.
Rauchschwalben: _Gestern und vorgestern noch Trupps von ~40 Ex. und im Tagesverlauf insgesamt jeweils ~80 Ex auf dem Haarstrang bzw. nahe Hemmerde angetroffen. Heute noch ~20 Ex. (ein kleiner Trupp mit 8 Ex. über den Hemmerder Wiesen).
Mehlschwalbe: 1 Ex. heute über Hemmerde.
Bergfink: Unter zahlreichen heute eingeflogenen Buchfinken mindestens 1 Ex. auf einem Rapsstoppelfeld westlich Bausenhagen.
Feldlerchen / Heidelerche: Bei Ostbüren 16 Feldlerchen heute rastend und nördlich Hemmerde 1 einzelne Heidelerche heute ziehend.
Erlenzeisige / Girlitz: 2x 2 Ex. über Hohenheide ziehend, bzw. 1x 1 Girlitz.

Gartenrotschwanz mit ungewöhnlicher `Halskrause´ westlich Bausenhagen, 27.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Gartenrotschwanz mit ungewöhnlicher `Halskrause´ westlich Bausenhagen, 27.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenpieper bei Bönen-Lenningsen auf regennasser Straße, 27.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenpieper bei Bönen-Lenningsen auf regennasser Straße, 27.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenpieper bei Bönen-Lenningsen auf regennasser Straße, 27.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Wiesenpieper bei Bönen-Lenningsen auf regennasser Straße, 27.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Adultes Schwarzkehlchen-Weibchen bei Bausenhagen (Neuenkamp), 28.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Adultes Schwarzkehlchen-Weibchen bei Bausenhagen (Neuenkamp), 28.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriges Schwarzkehlchen westlich Ostbüren, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriges Schwarzkehlchen westlich Ostbüren, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Auch Sperber kommen zur Zeit gehäuft in den Kreis - hier ein diesj. Männchen, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Auch Sperber kommen zur Zeit gehäuft in den Kreis - hier ein diesj. Männchen, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Einer der ersten Bergfinken (Männchen mit weibl. Buchfink) kündigt die kalte Jahreszeit an, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Einer der ersten Bergfinken (Männchen mit weibl. Buchfink) kündigt die kalte Jahreszeit an, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Bergfink sucht im Rapsstroh nach restlichen Körnern, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Bergfink sucht im Rapsstroh nach restlichen Körnern, 29.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 29. September 2012

Fröndenberg: Kiebitzwiese, Frohnhausen, 29.09.2012 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

In den Röllingwiesen ist aus bekannten Gründen erst mal nichts los. Also bin ich heute Nachmittag mal zur Kiebitzwiese. Wegen zwei Vollsperrungen an den Bahnübergängen mussten wir über Hennen, südlich der Ruhr fahren. In Frohnhausen waren ca, 90 Kanadagänse zu sehen. Da zwischen einige Nilgänse und Graugänse. Ebenso die abgebildeten 2 Streifengänse und eine Nonnengans. An der Stellwand war nichts zu sehen [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Samstag, 29. September 2012

Schwerte: Uhu, 29.09.2012 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Als ich heute um 20 Uhr aus den Kiebitzwiesen kam und die Nachrichten schaute, huschte vor unserem Wohnzimmerfenster ein großer Schatten vorbei. Ich dachte sofort an den Uhu. Der treibt sich hier öfters rum. Ich habe mir die Nachrichten angesehen und bin dann noch mal zu unserem Garten. Mein Verdacht bestätigte sich. Bei Vollmond konnte ich ihn rufen hören. Er war noch so freundlich und setzte sich direkt hinter unserem Garten in die Bäume. So konnte ich ihn im Mondschein sehen – leider nicht ablichten. So früh im Jahr hat er hier noch nicht gerufen. Der Altvogel lebt also noch. Wir hatten ja den Verdacht, ihm könnte etwas zugestoßen sein wegen der Geschichte mit dem nicht gefütterten Jungvogel im Sommer.

Samstag, 29. September 2012

Werne: Vogeldaten, 28.09.2012 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Werne Stadtteich: 6 Zwergtaucher, 10 Teichhühner, 4 Blässhühner, 39 Stockenten, 1 Graugans, 2 Kanadagänse, 1 Lachmöwe, 1 Baumpieper ziehend, 1 Zaunkönig singend.

Freitag, 28. September 2012

Schwerte: Sommergoldhähnchen, Mehlschwalben am 28.09.2012 (Stefan Helmer)

Villigst: Auf meinem Spaziergang durch das nördliche Elsebachtal konnte ich heute ein Sommergoldhähnchen entdecken. Aufmerksam wurde ich durch die dünnen Rufe, einzelne Gesangsstrophen und ein Sichtkontakt gaben Gewissheit. An anderer Stelle zwei Wintergoldhähnchen, ein Rotmilan, ein Sperber, ein Hausrotschwanz und mindestens 7 ziehende Mehlschwalben sowie die Rufe eines Kernbeißers.

Freitag, 28. September 2012

Fröndenberg/ Menden: Gänsezahl wächst, Bekassinen, Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Schafstelzen und Wiesenpieper am 27.09.2012 ( Marvin Lebeus)

Heute am frühen Morgen konnte ich, zusammen mit Gregor Zosel, den ich auf der Kiebitzwiese traf, vom Aussichtshügel beobachten, dass die Zahl der Kanadagänse, die auf dem Mendener Ententeich die Nacht verbringen, sich erhöht hat. So zählten wir mindestens ca. 450 Kanadagänse, die nach und nach den See verließen und sich in alle Himmelsrichtungen verteilten. Außerdem in dieser Gänseschar 9 Graugänse, von denen 3 Ex. zur Kiebitzwiese flogen.
Hier auf der Kiebitzwiese außerdem 2 Bekassinen, 2 Rostgänse, 3 Nilgänse, 2 Höckerschwäne und 4 Graureiher. Der Eisvogel scheint der „Wächter“ des Aussichtshügels zu sein, da er fast jeden Morgen hier anzutreffen ist. Am Vormittag mäßiger Rauchschwalbenzug, dagegen aber über den Feldern Schwittens noch viele ( mehr als 100 Ex) Schwalben bei der Nahrungssuche zu erkennen. Der starke Wind drückte die ziehenden Kleinvögel regelrecht runter ins Ruhtal. So konnten wir nebenbei ziehende Wiesenpieper und Finkenvögel beobachten.
Wie auch gestern schon, hat es mich heute Nachmittag an den Neuenkamp gelockt. An einem Rapsstoppelfeld
habe ich meine Zelte aufgeschlagen und beobachtet was kommt und was geht: 8 Braunkehlchen, 3 Schwarzkehlchen, 4 Hausrotschwänze, 3 Wiesenpieper, 4 Schafstelzen, 7 Bachstelzen, einzelne Buchfinken, 3 Turmfalken sowie 4 Mäusebussarde und 2 Rotmilane, die über einem benachbarten Rübenfeld lange und geduldig kreisten. Da hier momentan die Rüben eingeholt werden, lohnt es sich mal ein paar Runden mehr zu drehen, um evtl.die ein oder andere ungeschützte Maus zu erwischen.

Wiesenpieper macht mal Zugpause am Neuenkamp...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Wiesenpieper macht mal Zugpause am Neuenkamp...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Braunkehlchen im Regenschauer...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Braunkehlchen im Regenschauer...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Schwarzkehlchen auf Rapsstoppelfeld...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Schwarzkehlchen auf Rapsstoppelfeld...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Schwarzkehlchen auf Rapsstoppelfeld...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Schwarzkehlchen auf Rapsstoppelfeld...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Schafstelze am Neuenkamp...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Schafstelze am Neuenkamp...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Eisvogel am Fuß des Aussichtshügels auf der Kiebitzwiese...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Eisvogel am Fuß des Aussichtshügels auf der Kiebitzwiese...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Einfallende Graugänse auf der Kiebitzwiese...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Einfallende Graugänse auf der Kiebitzwiese...am 27.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Donnerstag, 27. September 2012

Kamen: Vogeldaten, 27.09.2012 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen Seseke Stadtrand bis Klärwerk: 26 Stockenten, 1 Waldwasserläufer, 1 Graureiher, 3 Kormorane, 1 Zilpzalp singend.

Donnerstag, 27. September 2012

Schwerte: Röllingwiesen, 27.09.2012 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Im Gegensatz zu gestern mit ca. 150 Enten der verschiedenen Arten, Waldwasserläufer usw. war, wie zu erwarten, heute in den Röllingwiesen nichts zu sehen. Die Jäger haben ganze Arbeit geleistet. Ausser dem treuen Eisvogel, einem vorsichtigen Zwergtaucher und einer einzelnen, sofort flüchtenden Stockente ist heute nichts zu sehen gewesen. Ein Bekannter saß vor mir schon eine Weile am Tor und wollte gerade gehen. „Ist nichts zu sehen heute!“, war sein Kommentar. Naja – mal sehen, wann wir hier wieder Leben haben.

Donnerstag, 27. September 2012

Fröndenberg / Unna / Bönen: Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Wiesenpieper, Gartenrotschwänze, Hohltauben, 26.09.2012 (B.Glüer)

Östlich von Bausenhagen (Am Neuenkamp) 5 Braunkehlchen, 1 Schwarzkehlchen und 6 Hausrotschwänze auf Rapsstoppeln. Im Hemmerder Ostfeld ~45 Wiesenpieper, 2 Braunkehlchen, 1 Steinschmätzer, 1 Schafstelze unter ~80 Bachstelzen.
In den Hemmeder Wiesen 2 Gartenrotschwänze, 1 weiterer bei Bönen-Lenningsen. Dort auch ~25(!) Hohltauben – teils auf einer Leitung sitzend.

Versammlung von Hohltauben nahe der Horster Mühle (Bönen), 26.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Versammlung von Hohltauben nahe der Horster Mühle (Bönen), 26.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 26. September 2012

Fröndenberg/ Unna: Schwarzkehlchen, Braunkehlchen , Gartenrotschwänze, Hausrotschwänze und Rotmilane am 26.09.2012 ( Marvin Lebeus)

Nach dem längeren und teilweise kräftigen Regen heute morgen, lockte es die meisten Insektenfresser erst am Nachmittag raus. So konnte ich von Gut Scheda, über den Neuenkamp bis hin nach Dreihausen folgende Beobachtungen machen: 1 Graureiher, 8 Mäusebussarde, 9 Turmfalken darunter 2 diesj. Ex., 7 Rotmilane,
12 Misteldrosseln, 14 Braunkehlchen (8,2,4), 3 Schwarzkehlchen, darunter ebenfalls 1 diesj. Ex., 2 Gartenrotschwänze, 2 Rotkehlchen,~ 12 Hausrotschwänze, teilweise am singen.

Schwarzkehlchen an der Nordostgrenze von Fröndenberg...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Schwarzkehlchen an der Nordostgrenze von Fröndenberg...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Braunkehlchen auf einer Leitung am Straßenrand...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Braunkehlchen auf einer Leitung am Straßenrand...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Hausrotschwanz auf einem abgeernteten Feld...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Hausrotschwanz auf einem abgeernteten Feld...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Ansitzender Turmfalke bei Neuenkamp...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Ansitzender Turmfalke bei Neuenkamp...am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Wer beobachtet hier wen?....am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Wer beobachtet hier wen?....am 26.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Mittwoch, 26. September 2012

Bergkamen: Hausrotschwanz, Singdrossel am 26.09.2012 (Kerstin Zenker)

Oberaden, heute sah ich wieder das Hausrotschwanz Männchen sowie zwei Weibchen in unserem Garten, auch eine Singdrossel legte eine kurze Rast in unserer Fichte ein.

Hausrotschwanz

Hausrotschwanz Männchen Foto: Kerstin Zenker

Hausrotschwanz

Singdrossel Foto: Kerstin Zenker

Mittwoch, 26. September 2012

Schwerte: Röllingwiesen als Jagdrevier, 26.09.2012 (Beob.: H. Göbel, G. Sauer, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Heute war ich mit G.Sauer am Eisentor der Röllingwiesen. Nachdem wir uns über die hohe Anzahl von Stock- und Krickenten erfreuten und den ersten Waldwasserläufer ausgemacht hatten, gingen die ersten Graureiher hoch. Oh dachten wir, der Fuchs kommt gleich wieder um die Hecke. Dem war leider nicht so. Es waren die Herren mit ihren Hunden und Flinten. Es war zwar kein Hinweis zu sehen, aber es war wohl eine Entenjagd. Die beiden Jäger schossen erst in die Luft und dann auf fliegende Enten. Die Jagd auf Stockenten ist ja ab dem 15.09. erlaubt. Ob sie Krick- und Stockenten im Flug unterscheiden können???? Krickenten dürfen in NRW gar nicht bejagt werden. Bekassinen und Waldwasserläufer werden sie wohl auch nicht im Flug erkennen. Es ist mir ein Rätsel, wie sie aus den großen, gemischten Ententrupps eine einzelne Stockente treffen bei den vielen Fehlschüssen. Am südlichen Ruhrufer standen übrigens noch drei Jäger. Die warteten auf das, was ruhrabwärts flog.Wir schauten uns das Treiben ein paar Minuten an. Ich habe noch ein paar Bilder und Videos gemacht. Innerhalb kürzester Zeit war natürlich kein Vogel mehr zu sehen. Als die Hunde dann anfingen, in den Röllingwiesen zu apportieren und dann auch noch neben uns Schrotkugeln nieder gingen, suchten wir lieber das Weite.
Wir sind eben nicht die Einzigen, die sich über die hohe Anzahl der Vögel hier freuen, wenn auch aus einem völlig anderen Grund. Es ist schon ein Sch…-Gefühl, wenn man sich für die Natur einsetzt und damit die Voraussetzung für genau das schafft, was man nicht möchte: Einen Rückzugsraum für Wasservögel (leider auch für jagdbare) als Anziehungspunkt für Jäger. So nach dem Motto: Macht ihr Naturschützer mal. Wir kommen gern wieder wenn sich wieder Wild einstellt.
Die Beobachtungen werden sich in den nächsten Monaten wohl in Grenzen halten. Die Fluchtdistanz wird wieder steigen wie in den Jahren zuvor [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Mittwoch, 26. September 2012

Werne: Silberreiher im Silberweidenauwäldchen, 26.09.2012 (Paul Wegener, Iris Purzner)

Im „Silberweidenauwäldchen Mitlake “ (NSG Lippeaue von Stockum bis Werne) am 26.09.2012 um 6.45 Uhr direkt an der Lippe ca. 250 m östlich der Fischerhofbrücke 5 Silberreiher in den Baumkronen sitzend.

Mittwoch, 26. September 2012

Fröndenberg/ Menden: Silberreiher, Zwergtauchernachwuchs,Schnatterenten und Eisvögel am 25.09.2012 (Marvin Lebeus u. Gregor Zosel)

Heute konnten wir in 3 Naturschutzgebieten Folgendes notieren:
Mendener NSG „Auf dem Stein“ ( Ententeich): 1 Silberreiher, 6 Graureiher, 2 Eisvögel, ca. 200 Kanadagänse (die nach und nach abflogen), 19 Höckerschwäne, 1 einfallende Krickente, mindestens 4 Schnatterenten zwischen ca. 60 Stockenten, 105 Blässrallen, Haubentaucherfamilie mit ihren 3 Jungen, 1 kreisender Rotmilan, etwa 50 ziehende Kormorane ( Zahl Mindestwert,da Trupp teils durch Bäume verdeckt), sehr viele überfliegende Lachmöwen ( mehrer Hundert über den ganzen Tag über das Ruhrtal) sowie starker Rauchschwalbenzug ( hier allein ca. 100 Ex., die die Nacht in den Weiden am See verbrachten und nun weiterzogen).

Fröndenberger NSG “ Obergraben westlich Wickede“: 1 Zwergtaucher mit mindestens noch 1 bettelnden Jungvogel auf dem Obergraben, 1 Eisvogel am Obergraben, 2 Graureiher an der Alten Ruhr sowie 2 kreisende Rotmilane.

Fröndenberger NSG „Kiebitzwiese“: 1 Eisvogel am Aussichtshügel, 1 Grünspecht, 1 Streifengans, 9 Nilgänse, 12 überfliegende Graugänse, 38 Stockenten, 2 Höckerschwäne, 2 Graureiher, 4 Schafstelzen, 6 Bachstelzen, 4 Mäusebussarde und 2 Turmfalken.

Silberreiher, der die Nacht am Ostufer des Ententeiches verbrachte, flog kurz nach Sonnenaufgang ab ....am 25.09.12 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher, der die Nacht am Ostufer des Ententeiches verbrachte, flog kurz nach Sonnenaufgang ab ....am 25.09.12 Foto: Gregor Zosel

Der Eisvogel lässt sich nun häufiger am Aussichtshügel beobachten...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Der Eisvogel lässt sich nun häufiger am Aussichtshügel beobachten...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Graugans im Tiefflug über der Kiebitzwiese...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Graugans im Tiefflug über der Kiebitzwiese...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Nur Streifengans und die Nilgänse halten wieder die Stellung...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Nur Streifengans und die Nilgänse halten wieder die Stellung...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

In den nassen Wiesen findet der Graureiher noch reichlich Wasserfrösche...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

In den nassen Wiesen findet der Graureiher noch reichlich Wasserfrösche...am 25.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Dienstag, 25. September 2012

Fröndenberg / Unna / Bönen: Bergfink, Rotmilan als WKA-Schlagopfer, Wiesenpieper, Baumpieper, Rauchschwalbenzug, Steinschmätzer, Schafstelzen, Rotes Ordensband, Gartenrotschwanz, Abendsegler,u.a., 25.09.2012 (B.Glüer)

In einem Finkenschwarm (~35 Buchfinken, ~25 Bluthänflinge) heute ein erster Bergfink (m) östlich Bausenhagen, in der Hellkammer. Ebenda ~75 Bachstelzen und eine einzige Schafstelze. Am Neuenkamp noch ein einzelner Steinschmätzer und <10 Wiesenpieper. Ständig auch streng südwestwärts, sehr flach ziehende Rauchschwalben in Trupps von bis ~15 Vögeln. Auch ~12 ziehende Baumpieper.

Im "Windpark" bei Ostbüren ist heute (wieder einmal) ein Rotmilan durch Kollision mit den Rotorblättern einer WKA zu Tode gekommen. Die besondere Konstellation im Falle dieser Anlage scheint das Kollisionsrisiko für Großvögel noch zu verschärfen (relativ kurzer Mast, bei großen – weit nach unten reichenden Rotorblättern, nur ~45 m von zwei Eichen entfernt, die einen zusätzlichen Engpass schaffen).

Wieder etwas erfreulicher: in der Mühlhauser Mark kam mir bei langsamer Fahrt mit dem Auto ein Rotes Ordensband entgegen. Ein sofortiger Stopp, um nach dem Verbleib des imposanten – recht großen Nachtfalters zu sehen, erbrachte das Unglaubliche – der Falter landete auf der Heckscheibe meines Autos und ließ sich dort fotografieren. Bereits in der vergangenen Woche hatte ich in Frdbg.-Warmen ein Rotes Ordensband entdeckt. Diese – mit annähernd 8 cm Flügelspannweite zu den größten Eulenfaltern zählenden Schmetterlinge haben jetzt im Spätsommer/Herbst ihre Flugzeit und können mit etwas Glück manchmal an Hauswänden oder Telegrafenmasten ruhend gefunden werden.

In Bönen (Trimm-Dich-Wald) gegen Abend noch ein Gartenrotschwanz. Ebenda am Mergelbergteich 2 Abendsegler.

Im `Windpark´ bei Ostbüren verunglückte in diesen Tagen wieder ein Rotmilan (roter Pfeil), 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Im `Windpark´ bei Ostbüren verunglückte in diesen Tagen wieder ein Rotmilan (roter Pfeil), 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Der relativ kurze Mast mit den weit nach unten reichenden Rotorblättern - direkt hinter den Eichen..., 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Der relativ kurze Mast mit den weit nach unten reichenden Rotorblättern - direkt hinter den Eichen..., 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

...wurde zur tödlichen `Falle´..., 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

...wurde zur tödlichen `Falle´..., 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

...für einen diesjährigen Rotmilan, 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

...für einen diesjährigen Rotmilan, 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Die in Ruhestellung tarnenden Vorderflügel verdecken die scharlachroten Hinterflügel des Roten Ordensbandes - wenngleich die Tarnung am Autoheck nicht wirklich gut ist, 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Die in Ruhestellung tarnenden Vorderflügel verdecken die scharlachroten Hinterflügel des Roten Ordensbandes - wenngleich die Tarnung am Autoheck nicht wirklich gut ist, 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein schlechtes Foto zeigt doch ein interessantes Detail: diesj. Mönchsgrasmücke mausert im Kleingefieder die zunächst braune Kopfkappe des Jugendgefieders zur schwarzen Kopfkappe eines adulten Männchens, 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein schlechtes Foto zeigt doch ein interessantes Detail: diesj. Mönchsgrasmücke mausert im Kleingefieder die zunächst braune Kopfkappe des Jugendgefieders zur schwarzen Kopfkappe eines adulten Männchens, 25.09.2012 Foto: Bernhard Glüer

Dienstag, 25. September 2012

Bönen: Wiesenpieper, Bachstelzen, Schwalben und Turmfalke am 25.09.2012 (H.Peitsch)

Am späten Nachmittag war auf einem umgebrochenen Acker in Westerbönen ein großer Schwarm Kleinvögel zu sehen, der sich wie folgt zusammensetzte: ~ 200 Wiesenpieper, ~30 Bachstelzen und ~ 50 Stare. Außerdem sind in diesem Gebiet, bei den Gehöften, noch recht viele Mehl- und Rauchschwalben anzutreffen.

Auf dem Dach eines Firmengebäudes im Gewerbegebiet „Am Mersch“ kröpfte ein Turmfalke seine Beute.

Dienstag, 25. September 2012

Bergkamen: Hausrotschwanz, Zilpzalp, Kormorane am 24.09.2012 (Kerstin Zenker)

Oberaden: 1 Hausrotschwanzmännchen mit zwei Weibchen, 1 Zilpzalp singend in der Fichte und 10 Kormorane ziehend Richtung Süden.

Hausrotschwanz

Hausrotschwanz Männchen am 24.09.2012 Foto Kerstin Zenker

Hausrotschwanz

Hausrotschwanz Weibchen am 24.09.2012 Foto Kerstin Zenker

Hausrotschwanz

Zilpzalp am 24.09.2012 Foto: Kerstin Zenker

Hausrotschwanz

Kormorane ziehend Richtung Süden am 24.09.2012 Foto Kerstin Zenker

Montag, 24. September 2012

Fröndenberg: Silberreiher, Bekassinen, Eisvogel, Mandarinenten, ziehende Kormorane und Baumpieper, 24.09,2012 ( Teilnehmer der offiziellen Kiebitzwiesen-Aussichtshügeleröffnung; Melder: Marvin Lebeus und Gregor Zosel)

Heute am Vormittag bis Mittag konnte bei der offiziellen Eröffnung des Aussichtshügels auf der Kiebitzwiese, bei der zahlreiche Gäste aus Presse, Wirtschaft, Politik und Naturschutz anwesend waren, folgende Beobachtungen gemacht werden:
9 nach Westen überfliegende Silberreiher. Unterhalb des Aussichtshügels mindestens 5 Bekassinen, 1 Eisvogel, 1 Streifengans, 13 Nilgänse und 3 Mandarinenten zwischen den Stockenten. Mindestens 3 ziehende Baumpieper sowie 96 ziehende Kormorane.

Pünktlich zur Einweihung des Aussichtshügel zogen die ersten Silberreiher diesen Herbstes über das Ruhrtal...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Pünktlich zur Einweihung des Aussichtshügel zogen die ersten Silberreiher diesen Herbstes über das Ruhrtal...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher, hier mit der Storchenplattform im Vordergrund, in schöner Formation...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Silberreiher, hier mit der Storchenplattform im Vordergrund, in schöner Formation...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Gleich 9 Ex. dieser schönen Großvögel am heutigen Mittag über der Kiebitzwiese...am 24.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Gleich 9 Ex. dieser schönen Großvögel am heutigen Mittag über der Kiebitzwiese...am 24.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Ein Eisvogel nutzt eine der Ansitzmöglichkeiten auf der Vernässungsfläche...am 24.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Ein Eisvogel nutzt eine der Ansitzmöglichkeiten auf der Vernässungsfläche...am 24.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Auch 3 Mandarinenten waren heute bei dem bedeutenden Tag der Kiebitzwiese wieder anwesend...am 24.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Auch 3 Mandarinenten waren heute bei dem bedeutenden Tag der Kiebitzwiese wieder anwesend...am 24.09.12 Foto: Marvin Lebeus

Montag, 24. September 2012

Menden: Schnatterenten, später Haubentauchernachwuchs, Zwergtaucher, Graureiherschlafplatz und allerlei Singvögel am 24.09.2012 ( Gregor Zosel)

Heute bei Sonnenaufgang, kurz nach dem heftigen Gewitter, konnte ich im NSG „Auf dem Stein“ auf dem Ententeich mindestens 5 Schnatterenten zwischen den ca. 100 Stockenten entdecken. Außerdem hier auf dem See: 2 ad. Haubentaucher mit 3 Jungvögel, die noch gefüttert wurden, 2 Zwergtaucher, nur 20 Kanadagänse, 19 Höckerschwäne, 3 Reiherenten und mindestens 91 Blässrallen. Am westlichen Ufer haben 21 (!) Graureiher die Nacht verbracht. Nach und nach zogen sie dann ins Ruhrtal ab. Auf der angrenzenden Ruhr, die dieses NSG von der Fröndenberger Kiebitzwiese trennt, zählte ich heute mindestens 14 (!) Zwergtaucher ( viele davon in der Sperrzone der Kiebitzwiese), 9 Reiherenten, 29 Blässrallen sowie 2 Höckerschwäne.
Im Auwald und den angrenzenden Baumbeständen war nach den Gewitterschauern und dem schwülwarmen Wetter reges Singvogelleben zu verzeichnen. So stand am Ende auf meiner Liste: Waldbaumläufer ( in einem Fichtenwäldchen), Gartenbaumläufer, Kleiber, Wintergoldhähnchen, Schwanzmeise sowie folgende Arten mit Gesang: Kohlmeise, Zilpzalp, Rotkehlchen, Zaunkönig und Buchfink.
Über dem NSG und den umliegenden Feldern 2 jagende Rotmilane.

Graureiherschlafplatz am Ententeich ...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Graureiherschlafplatz am Ententeich ...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Höckerschwäne auf dem Ententeich...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Höckerschwäne auf dem Ententeich...am 24.09.12 Foto: Gregor Zosel

Montag, 24. September 2012

Bönen: Silberreiher am 24.09.2012 (H.Peitsch)

Südlich von Flierich konnte ich heute Morgen 3 Silberreiher beobachten, die recht niedrig (ca. 60m)  in westliche Richtung zogen.

Montag, 24. September 2012

Kamen: Vogeldaten, 24.09.2012 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen Seseke Stadtrand bis Klärwerk: 2 Kormorane, 19 Stockenten, 2 Waldwasserläufer, 1 Bekassine, 2 Gebirgsstelzen. An den Hängen mit Holunder und Brombeeren zahlreiche Amsen, Singdrosseln und Mönchsgrasmücken, ferner Heckenbraunellen, Rotkehlchen, Kohlmeisen und Blaumeisen.

Montag, 24. September 2012

Kamen: Vogeldaten, 23.09.2012 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler, Erlensundern: 1 Baumpieper, Heidestr. hinter Garten 6 Heringsmöwen ziehend.

Sonntag, 23. September 2012

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monatsarchiv

Themenarchiv