Monatsarchiv für Februar, 2012

Kreis Unna: Erdkröten wandern am 28./29.02.2012

Während in den Vornächten wohl schon vereinzelt wandernde Erdkröten-Männchen beobachtet werden konnten, sind in der Nacht vom 28. auf den 29.02.2012 zum ersten Mal nach der Frostperiode Erdkröten in größerer Zahl aufgebrochen. Die Zwischenwarmzeit der nächsten Tage bringt jetzt vielleicht eine erste Wanderwelle auf die Strassen und an die Gewässer.

Mittwoch, 29. Februar 2012

Werne: Stare am 29.02.2012 (Paul Wegener & Iris Purzner)

Östlich der Fischerhofbrücke: Auf der Stromleitung 6 Stare – die ersten von uns beobachteten Stare dieses Jahr.

Mittwoch, 29. Februar 2012

Bergkamen: Silberreiher am 29.02.2012 (Ilona Jädtke)

„Der“ schon von Benno Kriegs gemeldete Silberreiher ist auch heute wieder am Schwanenweiher an der Erich-Ollenhauer-Straße.

Silberreiher und Graureiher in Bergkamen am 29.02.2012 Foto: Ilona Jädtke

Silberreiher und Graureiher in Bergkamen am 29.02.2012 Foto: Ilona Jädtke

Mittwoch, 29. Februar 2012

Fröndenberg: Kraniche am 29.02.2012 (Karl Heinz Beck)

16.15 Uhr: Kraniche über der Kiebitzwiese, 17.15 Uhr: rastende Kraniche wurden von einen Spaziergänger mit freilaufendem Hund vom Feld zwischen Kiebitzwiese und Zufahrt zum Wasserwerk Hamm – etwa 50 an der Zahl – aufgescheucht.

Kraniche östlich der Kiebitzwiese in Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Kraniche östlich der Kiebitzwiese in Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Kraniche über der Kiebitzwiese in Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Kraniche über der Kiebitzwiese in Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Kraniche über der Kiebitzwiese in Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Kraniche über der Kiebitzwiese in Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Mittwoch, 29. Februar 2012

Fröndenberg / Unna: Kraniche, Feldlerchen, 29.02.2012 (B.Glüer)

Die gestern von Gregor Zosel gemeldeten Kraniche auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg haben buchstäblich über Nacht noch beträchtliche „Verstärkung“ bekommen – heute standen ganze 37(!) Exemplare in schön schauriger Nebelkulisse und stärkten sich für den Weiterflug. Einige zeigten sogar ansatzweise Balzspiele. – Auch in den Hemmerder Wiesen haben 12 Kraniche die Nacht verbracht. Beide Schutzgebiete gewinnen immer mehr an Bedeutung – nicht nur als Rastgebiet…! In den Hemmerder Wiesen außerdem auf einer Ackerbrache ~45 Feldlerchen.

In Hemmerde-Steinen schien ein Sperber den Nebel zu nutzen, um sich im Grau-in-Grau fast unsichtbar zu machen.

Trotz der grauen Nebelwand - unverkennbar mit dem frisch einbetonierten Stahlanker für eine Storchenplattform - wurde das NSG Kiebitzwiese..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Trotz der grauen Nebelwand - unverkennbar mit dem frisch einbetonierten Stahlanker für eine Storchenplattform - wurde das NSG Kiebitzwiese..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

..zum willkommenen Rastplatz von..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

..zum willkommenen Rastplatz von..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...sage und schreibe: 37 Kranichen! 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...sage und schreibe: 37 Kranichen! 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Fast unsichtbar lauert ein heimlicher Jäger..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Fast unsichtbar lauert ein heimlicher Jäger..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...im allgemeinen Grau-in-Grau..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...im allgemeinen Grau-in-Grau..., 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...ein vorjähriges Sperbermännchen, 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...ein vorjähriges Sperbermännchen, 29.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 29. Februar 2012

Fröndenberg/Unna/Bönen: Kraniche, Kiebitze, Feldlerchen und mehr am 29.02.2012 (Gregor Zosel, Falko Prünte)

Die nebelig-nieselschaurige Witterung war wohl auch ein Grund dafür, dass die schon von Gregor Zosel gemeldeten zwei Kraniche spontane Gesellschaft von Durchreisenden (im Münsterland waren auch heute kleine Kranichtrupps unterwegs) bekommen haben: Gegen 13.00 Uhr im NSG Kiebitzwiese direkt südlich des neuen Beobachtungshügels mindestens 16 Kraniche zwischen den Heckrindern in den Hochstaudenresten nahrungssuchend – sie verhinderten so zuverlässig weitere Arbeiten an dem Beobachtungspunkt. Weitere 15 Kraniche ästen auf der westlich angrenzenden Ackerfläche. Dazu zahlreiche Kanadagänse (darunter mindestens 3 eng zusammenhaltende Hybriden aus Kanadagans x Graugans), Graugänse, Nilgänse, Stockenten, mindestens 3 Krickenten – aber im engeren Umfeld des Hügels kein Kiebitz mehr.
Gregor Zosel konnte dann gegen 17:30 Uhr an der Alten Eiche noch einen Kranichtrupp in der beginnenden Dämmerung fotografieren, der nach NO abzog. Die Ursache für den Aufbruch blieb unklar – mal sehen, welches NSG davon heute Nacht profitiert . . .

In Unna-Hemmerde an der Kiebitzschutzfläche „der“ bereits von Bernhard Glüer beobachtete Kiebitz und etwas weiter westlich drei sehr hoch balzende Kiebitz-Männchen. Dort auch mehrere singende Feldlerchen und 15 Saatkrähen. Etwa 40 Feldlerchen auch südlich von Bönen-Lenningsen und ca. 70 Feldlerchen südlich von Vinningen.
Auf dem Nordteil des Holzplatzes Bönen ein rufender Grünspecht.

Kraniche über dem NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Gregor Zosel

Kraniche über dem NSG Kiebitzwiese bei Fröndenberg am 29.02.2012 Foto: Gregor Zosel

Mittwoch, 29. Februar 2012

Werne: Kranich, Spießente,Krickente und mehr in den Rieselfeldern Werne am 29.02.2012 ( K.Nowack)

Am späten Nachmittag waren 1 Kranich auf Nahrungssuche, 8 Krickenten, 3 Spießenten, 200 Lachmöwen , darunter eine Sturmmöwe und eine Silbermöwe, 8 Rohrammern, 2 Höckerschäne in den Rieselfeldern Werne zu beobachten.

8 m. Gänsesäger flogen noch in Richtung Heil dem Lippelauf folgend.

Mittwoch, 29. Februar 2012

Kamen: Beobachtungen größerer Ringeltauben-Trupps in der Stadtmitte, 11./21./28.02.2012 (Götz Heinrich Loos)

Ringeltaube: Größere Trupps in der Kamener Stadtmitte
am 11.2.: Circa 60 am Stadtpark und am Kreisverkehr davor,
am 21.2.: Mind. 40 am Park am Krankenhaus,
am 28.2.: Mind. 40 am Sesekedamm.

Dienstag, 28. Februar 2012

Unna: Mäusebussard am 28.02.2012 (Jörg Schlusen)

Am 28.02.2012 in der Nähe des Kreishauses Unna 4 adulte Mäusebussarde in geringer Höhe gegen 17:00 Uhr kreisend.

Dienstag, 28. Februar 2012

Fröndenberg / Unna: Feldlerchen, Kiebitze, Bluthänflinge, 28.02.2012 (B.Glüer)

Der Feldlerchenschwarm nördlich von Bausenhagen hat sich seit gestern in der Kopfzahl mehr als verdoppelt – von gestern (79 Vögel) auf heute 172 Lerchen. Dazwischen mindestens 15 Bluthänflinge. Bei Westhemmerde sangen zwei Feldlerchen über einem Erdbeerfeld. Nördlich von Westhemmerde 86 Kiebitze. Im Hemmerder Ostfeld leider erst ein einzelner Kiebitz. – In den nächsten Tagen wird sich bei steigenden Temperaturen und zunehmendem Sonnenschein sicher noch einiges tun…

Kaum ein anderer Vogel erzeugt durch sein Erscheinen und seinen Gesang eine so typische und unverwechselbare Stimmung..., 28.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Kaum ein anderer Vogel erzeugt durch sein Erscheinen und seinen Gesang eine so typische und unverwechselbare Stimmung..., 28.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...wie die Feldlerche - leider ist der einstige Allerweltsvogel schon heute in weiten Teilen des Kreises Unna verschwunden, 28.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

...wie die Feldlerche - leider ist der einstige Allerweltsvogel schon heute in weiten Teilen des Kreises Unna verschwunden, 28.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Feldlerche bei Westhemmerde, 28.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Feldlerche bei Westhemmerde, 28.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Dienstag, 28. Februar 2012

Fröndenberg: Kraniche, Kiebitze und Bachstelzen auf der Kiebitzwiese am 28.02.2012 (Gregor Zosel)

Heute am Abend gegen 18:00 Uhr konnte ich auf der Vernässungsfläche der Kiebitzwiese 2 rastende Kraniche entdecken. An den Wasserflächen neben ca. 140 Kanadagänsen, ca. 10 Graugänsen, 2 Nilgänsen und etwa 30 Stockenten auch mindestens 17 Kiebitze. 2 Bachstelzen suchten am Ufersaum nach Nahrung.

Rastende Kraniche auf der Kiebitzwiese am 28.02.12 Foto: Gregor Zosel

Rastende Kraniche auf der Kiebitzwiese am 28.02.12 Foto: Gregor Zosel

Rastende Kraniche auf der Kiebitzwiese am 28.02.12 Foto: Gregor Zosel

Rastende Kraniche auf der Kiebitzwiese am 28.02.12 Foto: Gregor Zosel

Dienstag, 28. Februar 2012

Bergkamen: Silberreiher am 28.02.2012 (Benno Kriegs)

Der Silberreiher war auch heute (28.02.) noch an der Erich-Ollerhauer-Straße in Bergkamen zu sehen.

Dienstag, 28. Februar 2012

Werne: Kiebitze in den Rieselfeldern Werne am 28.02.2012 (Kerstin Conrad)

Auf den mit Wasser überstauten Grünlandflächen südwestlich des Klärwerkes 65 bis 70 Kiebitze. Weiterhin auf den Grünland- und Ackerflächen der Rieselfelder zahlreiche Möwen, zumindest neun Kanadagänse und drei Graugänse sowie drei Nilgänse, ein Mäusebussard, ein Kormoran, zwei Graureiher, drei junge Schwäne und zwei adulte Höckerschwäne. Auf der Lippe zahlreiche Stockenten.

Dienstag, 28. Februar 2012

Selm: Kraniche 28.02.2012 (Dirk Niggemann)

Am 27.02.2012 um 16.45 Uhr flogen 52 Kraniche über Bork in Richtung Nord-Osten! Heute Morgen haben in Bork mehrere Rotkehlchen, 1 Singdrossel, 2 Zaunkönige und 1 Heckenbraunelle gesungen, sehr aktiv waren auch einige Grünfinken und Buchfinken.

Dienstag, 28. Februar 2012

Selm: Feldlerche, Gänsesäger, Reiherente und Steinkauz am 27.02.2012 (Uwe Norra)

Nachmittags bei der Radtour Selm-Ternsche. An der Kanalböschung fliegen die ersten 4 Feldlerchen vor mir auf. Zwei davon nutzen dieses Aufgescheuchtwerden interessantweise gleichzeitig auch für eine Gesangsprobe, bevor sie wieder landen. Auf der Stever 3 (2,1) Gänsesäger und 15 (10,5) Reiherenten. In der Nähe des Selmer Bahnhofes ruft der Steinkauz bereits um 17:50 Uhr.

Montag, 27. Februar 2012

Fröndenberg: Kraniche am 27.02.2012 (Karl Heinz Beck)

Heute um 16.28 Uhr ein Trupp ziehender Kraniche über Fröndenberg gehört.

Montag, 27. Februar 2012

Hamm-Pelkum: Kraniche am 27.02.2012 (H. Weihrauch)

Heute um 17.10 Uhr flogen 130 Kraniche in drei Trupps in NO Richtung mit hoher Reisegeschwindgkeit über Hamm-Pelkum.

Montag, 27. Februar 2012

Bergkamen: Silberreiher am 26./27.02.2012 (Benno Kriegs)

Am 26. + 27.02.2012 ein Silberreiher an der Senke (Schwanenteich), Erich-Ollerhauer-Straße, Bergkamen-Oberaden.

Montag, 27. Februar 2012

Lünen: Kraniche am 27.02.2012 (M. Scholz)

Heute um 17.20 Uhr zogen 20 Kraniche über Lünen-Alstedde Richtung NO.

Montag, 27. Februar 2012

Fröndenberg/ Unna / Bönen / Hamm: Kraniche, Kiebitze und Feldlerchen am 27.02.2012 (Gregor Zosel)

Heute auf dem „Nachhauseweg“ von der Arbeit konnte ich am Spätnachmittag folgende Beobachtungen machen:
14 nach W fliegende Kiebitze über den Hammer Wassertürmen bei Hamm/Berge.
79 Kiebitze in der Feldflur an der Fröndenberger Strasse zwischen Westhemmerde und Lenningsen.
16:50 Uhr ca. 50 Krniche über Hamm/Freiske nach NO ziehend.
17:10 Uhr ca. 120 Kraniche über Westhemmerde nach NO ziehend.
17:15 Uhr ca. 50 Kraniche über Westhemmerde nach NO ziehend.
17:20 Uhr ca. 50 Kraniche über Bausenhagen nach NO zoehend.
Ca. 50 Feldlerchen auf einem Feld südöstlich von Lenningsen.
Ca. 50 Feldlerchen auf einem Feld nördlich von Bausenhagen.

Montag, 27. Februar 2012

Lünen:Kanadagänse am 27.02.2012 (A. Pflaume)

In der traditionellen Gänsekolonie an der Wethmarheide hielten sich heute bereits 6 Paare auf, obwohl das Wasser noch weitgehend mit Eis bedeckt ist. Eine Gans nahm sogar die typische Tarnhaltung der Kanadagänse ein. Dieses Verhalten wird nach meinen bisherigen Beobachtungen erst dann gezeigt, wenn der Brutplatz fest belegt ist.

Montag, 27. Februar 2012

Unna: Schwanzmeisen am 27.02.2012 (Karl-Heinz Albrecht)

Am 27.02.2012 ein schon vereinzeltes Schwanzmeisen-Duo an der Fütterung in Unna-Mühlhausen. Dazu Heckenbraunellen, Rotkehlchen, Amseln, Fasane, Kohlmeisen, Blaumeisen, Buchfinken, Grünfinken.

Montag, 27. Februar 2012

Schwerte: Gänsesäger, 26.02.12 (Beob.: H. Wulf, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Schwerte Ost: Gestern auf einem kleinen eisfreien Teil des Gehrenbachsees 4,3 Gänsesäger.

Sonntag, 26. Februar 2012

Fröndenberg / Unna: Kolkrabe, Blässgänse, Schwarzspechte, Mittelspechte, Grünspechte, u. a., 26.02.2012 (B.Glüer)

Im Ostholzbachtal bei Frdbg.-Ardy ein quäkender Mittelspecht – ein weiterer im Wassergewinnungsgelände (Langschede). Dort außerdem ein rufender Grünspecht. Die längeren Tage und die steigenden Temperaturen holen den einen oder anderen vermisst geglaubten Vogel wieder in den Kreis Unna – insgesamt konnte ich heute an vier Stellen rufende Grünspechte hören. Weiterhin sehr spärlich vertreten sind allerdings noch immer Turmfalken – ganze 4 Exemplare ließen sich in den Feldfluren zwischen Fröndenberg und Bönen finden. Sehr erfreulich: im Wassergewinnungsgelände ein überfliegender, rufender Kolkrabe. Hier außerdem: 48 Reiherenten, 4 Höckerschwäne, 8 Schnatterenten, 3 Tafelenten, 6 Blässrallen, 12 Kanadagänse, 6 Kormorane, 4 Nilgänse, 8 Rostgänse, 1 Silberreiher (ein weiterer offenbar als spätes Winteropfer tot am Ruhrufer), 4 Zwergtaucher, 1 Haubentaucher, 34 Stockenten, 2 Gänsesäger, 4 Waldwasserläufer.

Auch die Hemmerder Wiesen entwickeln sich zunehmend zu einer Drehscheibe für Wasservögel (siehe auch Meldung von Gisbert Herber-Busch). Am Nachmittag waren neben den bereits genannten Arten auch 6 Blässgänse, 3 Rostgänse und 1 Reiherente im Gebiet (im westlich angrenzenden Pappelwäldchen ebenfalls ein rufender Grünspecht).

Östlich von Bönen-Flierich 2 Schwarzspechte.

Ein etwas kraftlos wirkendes Turmfalkenweibchen bei Frömern - mit sehr geringer Fluchtdistanz, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein etwas kraftlos wirkendes Turmfalkenweibchen bei Frömern - mit sehr geringer Fluchtdistanz, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein sehr entspannter Waldwasserläufer im Wassergewinnungsgelände, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein sehr entspannter Waldwasserläufer im Wassergewinnungsgelände, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Silberreiher im Wassergewinnungsgelände zwischen Rostgänsen, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Silberreiher im Wassergewinnungsgelände zwischen Rostgänsen, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein Artgenosse - vermutlich als spätes Winteropfer - hatte weniger Glück, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Ein Artgenosse - vermutlich als spätes Winteropfer - hatte weniger Glück, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Zwergtauchr mit sperriger Beute vom steinigen Ruhrgrund..., 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Zwergtauchr mit sperriger Beute vom steinigen Ruhrgrund..., 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

... einer Groppe - auch Mühlkoppe genannt, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

... einer Groppe - auch Mühlkoppe genannt, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Wasservogelidylle in den Hemmerder Wiesen - in der Mitte 6 Blässgänse, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Wasservogelidylle in den Hemmerder Wiesen - in der Mitte 6 Blässgänse, 26.02.2012 Foto: Bernhard Glüer

Sonntag, 26. Februar 2012

Lünen / Selm: Buntspecht, Bussard, Graureiher, Silberreiher am 26.02.2012 (Rainer Nowak)

Heute vormittag  im Waldgebiet an der Muna Bork 1 Buntspecht, gehört habe ich 3 weitere Spechte, konnte aber auf Grund meiner fehlenden Erfahrung nicht ausmachen, um welche Art es sich handelte. Die Spechte haben eine Art Konzert aufgeführt. Immer schön einer nach dem anderen ließ ein Trommeln hören.

Über dem Gebiet kreiste zwischendurch ein Bussard, den ich auf dem Heimweg auf einer Erle außerhalb des Waldgebiets sitzen sehen konnte.

Heute gegen Abend in Selm 1 überfliegender Silberreiher, 2 Graureiher auf einer Wiesenfläche nach Nahrung suchend sowie 1 Silberreiher, der es vorzog gleich in dem Bach sein Glück zu versuchen. Kurz darauf haben sich die anderen beiden Graureiher gedacht, gute Idee, das machen wir auch, und ab ging es. Die 3 Reiher befanden sich fast in Reichweite, etwa 100 Meter weit auseinander, alle Tiere waren gut gleichzeitig zu beobachten waren. Ich wäre gern länger geblieben, aber die Dunkelheit zwang mich leider zu gehen. Aber dennoch war dies wieder einmal ein sehr schöner Tag, den wir in der Natur verbringen konnten, immerwährend begleitet von vielen Orchestern, die an allen Orten kostenlos in den schönsten Tönen  und Melodien spielten.

 

Sonntag, 26. Februar 2012

Unna: Kiebitze, Graugänse, Kanadagänse am 26.02.2012 (Gisbert Herber-Busch)

Heute Morgen in den Hemmerder Wiesen 20 Graugänse, 14 Kiebitze, 4 Kanadagänse, 4 Nilgänse, 3 Höckerschwäne, 1 Reiherente und viele Goldammern.

Sonntag, 26. Februar 2012

Fröndenberg: Reiherenten und schräge Vögel, 26.02.2012 ( Karl Heinz Beck)

Diese Aufnahme habe ich heute am Obergraben in Fröndenberg gemacht: Auf der Ruhr waren 9 Pärchen Reiherenten im Stadtgarten. Leider haben Vandalen das neue Schild der Agenda zerstört aus reiner Lust und Laune. Auch wird dort immer öfters ein Saufgelage veranstaltet. Das alles passiert nur weil keine Kontrollen statt finden, da nicht genügend Personal vorhanden ist und dieses auch noch weiter gekürzt werden soll.

Vandalismus an der Ruhr in Fröndenberg am 26.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Vandalismus an der Ruhr in Fröndenberg am 26.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Vandalismus an der Ruhr in Fröndenberg am 26.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Vandalismus an der Ruhr in Fröndenberg am 26.02.2012 Foto: Karl Heinz Beck

Sonntag, 26. Februar 2012

Fröndenberg; Zwergsäger, Blessgans, Gänsesäger, Schellenten, Wasseramsel und Silberreiher am 26.02.2012 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Vormittag konnte ich im NSG Kiebitzwiese auf der Tagesliste von 7;30 Uhr bis 9:00 Uhr folgende 36 Arten notieren, wobei fast alle Gänse die Nacht auf der Vernässungsfläche der Kiebitzwiese verbrachten:
1 Blessgans, ca. 60 Graugänse, ca. 120 Kanadagänse, 4 Nilgänse, ein Gänsesägerpaar, 1 Schnatterente, mind.16 Tafelenten, ca. 35 Reiherenten, ca. 50 Stockenten, 2 Haubentaucher, mind. 7 Blessrallen, mind. 3 Zwergtaucher ( mit Triller), 5 Kormorane überfliegend, ca. 100 Lachmöwen überfliegend, 1 Silberreiher, 2 Graureiher, 2 Wasseramseln (Paar balzend), 1 singende Misteldrossel, 4 Amseln, 3 Wacholderdrosseln, 6 Stare, 1 rufender Grünspecht am Wehr, mind. ca. 15 Goldammern, mind. 4 Kohlmeisen, mind. 12 Blaumeisen, 1 Sumpfmeise, 2 Schwanzmeisen, mind. 3 Buchfinken, mind. 5 Zaunkönige, 1 singender Grünfink, ca. 40 Erlenzeisige, 1 Eichelhäher, 1 Elster, ca. 10 Rabenkrähen, 6 Ringeltauben im Gebiet + ca. 100 Ringeltauben überfliegend und 1 Mäusebussard.
Die anschließende Wasservogelzählung im Hammer Wassrwerk mit angrenzender Ruhr brachte:
3 Zwergsäger ( 1 M + 2 W ) auf der angrenzenden Ruhr, 9 Schellenten ( 3 M + 6 W ) balzend, 2 Krickenten ( M + W ),ca. 30 Reiherenten, ca. 130 Stockenten, 7 Graugänse, 2 Nilgänse, 1 Kanadagans, 1 Silberreiher und 4 Kormorane.

Blessgans auf der Vernässungsfläche der KIebitzwiese am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Blessgans auf der Vernässungsfläche der KIebitzwiese am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Graugans warnt auf der Kiebitzwiese am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Graugans warnt auf der Kiebitzwiese am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Immer wieder wechseln die Kanadagänse die Wasserflächen auf der Kiebitzwiese am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Immer wieder wechseln die Kanadagänse die Wasserflächen auf der Kiebitzwiese am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Schellentenbalz im Hammer Wasserwerk am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Schellentenbalz im Hammer Wasserwerk am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Belegfoto von den Zwergsägern auf der Ruhr im Gebiet des Hammer Wasserwerkes. Die große Entfernung von gut 200 Meter und das schlechte Licht ließ keine bessere Bildqualität zu am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Belegfoto von den Zwergsägern auf der Ruhr im Gebiet des Hammer Wasserwerkes. Die große Entfernung von gut 200 Meter und das schlechte Licht ließ keine bessere Bildqualität zu am 26.02.12 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 26. Februar 2012

Werne: Spießente, Rostgans, Saatgans und mehr in den Rieselfeldern am 26.02.2012 (K.Nowack, J.Hundorf)

In knapp zwei Beobachtungsstunden konnten wir  etwa knapp 800 heimziehende Bläßgänse über den Rieselfeldern Werne zählen.

Auf den Flächen zeigten sich 2 m Spießenten, 3 Rostgänse, 3 Saatgänse, etwa 200 Lachmöwen, 5 Feldlerchen (immer wieder singend) 50 Kiebitze, 20 Graugänse, ein Trupp von 15 Bläßgänsen und eine Streifengans. Ein Wanderfalke ( mit Beute ) überflog rufend das Gebiet .

Sonntag, 26. Februar 2012

Unna-Hemmerde: Rehe, Hasen, Grünspecht, Buchfinken und kleiner Aufruf 25.02.2012 (Meinolf Stritzek)

Am frühen Morgen gegen 7.00 Uhr auf den Feldern zwischen Steinen und Hilbeck insgesamt 19 (!) Rehe und 7 Feldhasen. Als ich nach 30 Minuten zurück nach Hause kam, standen noch 4 Rehe vor unserem Wohnzimmerfenster und fraßen Eicheln unter unserer Hauseiche. Zudem wurden die ersten zarten Gräser und Triebe der Büsche angeknabbert. Als eine Scharr Haussperlinge in einem Busch einfiel, liefen sie panisch davon. Kurze Zeit später endlich mal wieder ein Grünspecht im Garten. Überfliegend die zwei Nilgänse, die diesen Winter in Steinen geblieben sind. Das ganze wurde wunderbar untermalt vom Buchfinkengesang.

Der Frühling nimmt zum Monatswechsel nun den ersten richtigen Anlauf. Es wird bestimmt einen Wachstumsschub geben und in der Natur ändert sich dann fast jeden Tag etwas. Es wäre schön, wenn sich viele am Melden dieser Naturveränderungen beteiligen würden und Tiere und Pflanzen fotografieren und beschreiben. Gerade bei den Vögeln wird es bestimmt bald eine Menge zu vermelden geben.

Samstag, 25. Februar 2012

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

Februar 2012
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829  

Monatsarchiv

Themenarchiv