Monatsarchiv für August, 2010

Fröndenberg / Westhemmerde: Fischadler, Wespenbussarde, Baumfalke, 30./31.08.2010 (B. Glüer)

Am frühen Nachmittag ein diesjähriger Fischadler sehr niedrig über Hohenheide westwärts ziehend. Außerdem 4 Wespenbussarde (1,1,2). Gestern bei Westhemmerde ein rastender Baumfalke auf einem Feld.

Diesjähriger Fischadler über Hohenheide, 31.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Fischadler über Hohenheide, 31.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Fischadler über Hohenheide, 31.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Fischadler über Hohenheide, 31.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Dienstag, 31. August 2010

Fröndenberg: Mauersegler am 31.08.2010 (Harald Maas)

Heute Abend um ca. 19:50 Uhr / Fröndenberg-Mühlenberg:
1 Mauersegler
> >20 Mehlschwalben
13 Graugänse

Dienstag, 31. August 2010

Kamen: Kläranlage Kamen am 31.08.2010 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kläranlage Kamen 17.00 Uhr: 46 Blässhühner, 3 Paare Teichhühner mit Jg., 30 Stockenten, 1 immat. Knäckente, 87 Krickenten, 26 (18,8) immat. Löffelenten, 2,1 Schnatterenten, 6 Zwergtaucher, 1x noch Balztriller, Junge machen Flugübungen, 9 Waldwasserläufer, 3 Flussuferläufer, 87 Kiebitze, 14 Lachmöwen SK, 8 Graureiher, 8 Feldsperlinge, 2 Rohrammern, 12 Schafstelzen ziehend, auf Acker noch 34 Dohlen und 19 Rabenkrähen.

Dienstag, 31. August 2010

Lünen: Säbelschnäbler und mehr am 31.08.2010 (Achim Pflaume)

Heute zeigte sich ein seltener Gast auf dem Horstmarer See. Gegen 13.45 Uhr landete zu meiner Überraschung ein Säbelschnäbler auf der offenen Wasserfläche. Nach etwa 10 Minuten flog er auf und zog immer größere und höhere Kreise über dem Gebiet. Nach einiger Zeit kehrte er aber wieder um und landete wieder auf dem Wasser. Dort blieb er für die nächste Stunde sitzen.
Sonst waren neben den üblichen Arten noch zu sehen: 2 Flussuferläufer, 1 Schnatterente männlich im SK, 6 Löffelenten.

Dienstag, 31. August 2010

Bergkamen: Kormoran am 31.08.2010 (Ilona Jädtke)

Um 13:05 Uhr in Bergkamen-Oberaden 39 nach Süden ziehend Kormorane.

Dienstag, 31. August 2010

Dortmund: Wespenbussard am 31.08.2010 (Volker Heimel)

Heute am 31.08.2010 zogen 2 Wespenbussarde östlich an Sölde vorbei, vom Flughafen kommend. Zug Richtung Südwest, kreisend über Sölde und Gut Vellinghausen.

Dienstag, 31. August 2010

Unna: Windhose am 30.08.2010 (J. Schlusen)

Gegen Acht Uhr Abends sah ich diese Wolkenformation aus dem Balkonfenster…so wie es aussieht hat uns gestern eine Windhose (oder eine ähnliche Erscheinung) in Unna heimgesucht, mit dem Phänomen einhergehend kam sehr böiger Wind und ein sehr heftiger Regenschauer auf, der ca. 10 Minuten anhielt.

Windhosenartiges Phänomen bei Unna, 30.08.2010 Foto: Jörg Schlusen

Windhosenartiges Phänomen bei Unna, 30.08.2010 Foto: Jörg Schlusen

Montag, 30. August 2010

Dortmund: RWE-Anflugopfer am 30.08.2010 (J. Schlusen/V. Heimel)

Nach gestrig gemeldeter Verzögerung heute 6 neue Opfer am RWE-Gebäude…
Gartenrotschwanz M dj., Trauerschnäpper dj., Eisvogel M ad. (unser erster in 2 Jahren, wir haben lange auf einen Nachweis „gewartet“), 2 Kleiber (einer dj. und einer ad.) sowie eine Amsel (dj. oder W ad.).

Eisvogel als Anflugopfer in Dortmund, 30.08.2010 Foto: Jörg Schlusen

Eisvogel als Anflugopfer in Dortmund, 30.08.2010 Foto: Jörg Schlusen

Montag, 30. August 2010

Schwerte: Beobachtungen am 30.08.2010 (Beob.: M. & M. Wünsch, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Ruhrtal Westhofen/Garenfeld: Meine Frau und ich waren am 30.08.10 im Ruhrtal Garenfeld (Eyweg und dann den Schünkenweg nach Westen) bis zum Fichtenstangen-Feldgehölz. 1x gleichzeitig 6 Mäusebussarde in der Luft, vermutlich 2 Familienverbände. 5 Braunkehlchen gesehen. 1 Rotmilan über dem Fichtenstangen-Feldgehölz. ca. 50 Mehlschwalben niedrig durchziehend (ca. 8 m hoch) tauchten von Osten kommend, aus dem Nichts auf und zogen nach Westen. Im Fichtenstangen-Feldgehölz 1 Habichts-Mauserstoßfeder gefunden [Foto unter www.agon-schwerte.de]

Montag, 30. August 2010

Dortmund: Klappergrasmücke am 30.08.2010 (M. Freese)

Am Mittag eine singende Klappergrasmücke am Ostrand von Dortmund Wickede.

Montag, 30. August 2010

Dortmund: Vogelschlag bis 30.08.2010 (Volker Heimel, Jörg Schlusen)

Die diesjährigen Daten am Gebäude Rheinlanddamm 24 sind alarmierend. Erstmalig flog ein Eisvogel vor die verspiegelte Fassade. Zusätzlich 1 diesj. Trauerschnäpper, 1 diesj. Gartenrotschwanz, 1 diesj. Kleiber, 1 ad. Kleiber und 1 Amsel (30.08.2010). Damit hat es gestern/heute 3 Arten der „Roten Liste Dortmunds, Kretzschmar & Neugebauer 2003“ erwischt. In diesem Jahr kamen mit dem nachgewiesenen Mittelspecht 2 Dortmunder Rote-Liste-Arten hinzu.

Montag, 30. August 2010

Kamen: Heringsmöwe am 29.08.2010 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Kamen-Methler auf Acker Altenmethlerstr: 18(4 dj) Heringsmöwen.

Sonntag, 29. August 2010

Holzwickede/Fröndenberg: Beobachtungen am 29.08.2010 (Beob.: H.-J. Göbel, G. Sauer, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Heute Mittag konnte ich mit G. Sauer, oberhalb der Schoof Brücke über dem Radweg, diesen Wanderfalken beobachten. Wir hatten Glück. Es waren auch noch mindestens 3 Rohrweihen zu beobachten. Ein Männchen war gut zu erkennen und 2-3 Weibchen oder auch Jungvögel schaukelten über die Wiesen bis zur Schoof Brücke. Machten einen Bogen über den Schneeberg, zurück nach Kampmann und kamen dann gegen den Wind wieder zur Brücke geflogen. Außerdem waren auch zwei Flussuferläufer am Reiherwäldchen zu sehen. Etliche Graugänse, Kanadagänse und 1 Nonnengans [Foto unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 29. August 2010

Unna: Rotmilan, Schwalben, Feuerfalter und Nager (Meinolf Stritzek)

Seitdem vor ca. einer Woche das Wetter umschlug, beobachte ich regelmäßig zwei Rotmilane über Steinen. Teilweise kreisen sie mit mehreren Bussarden und Falken über den nun abgeernteten Feldern. Auf der von mir diesjährig erworbenen Grünwiese neben unserem Haus kann man permanent einen Trupp Rauchschwalben bei der Jagd nach Insekten beobachten. Sie steuern zielstrebig die diesmal sehr vielen Doldenblüher, vorwiegend Bärenklau, auf der Jagd nach Insekten an. Selbst wenn man direkt neben der Wiese steht, hält es die Flieger nicht ab zu jagen und direkt vor einem abzudrehen. Wie wunderschön diese Schwalben doch sind. Ich werde sie im Winter vermissen.
Auf der Wiese selbst ist nach in diesem Jahr erstmals gesichteten Bläulingen noch ein neuer Schmetterling eingetroffen, der Kleine Feuerfalter. Auf der Wiese wächst nun auch Sauerampfer, die Raupenpflanze des Falters und so hoffe ich doch sehr, das dieser Kerl hier heimisch wird. Gut das die Wiese nun seit über 10 (!) Jahren ungedüngt geblieben ist und sie so ihren eigenen Naturweg nehmen konnte.
Unter unseren Pflaumenbäumen gibt es seit nun ca. 14 Tagen verstärkt Besuch. Es fing wie immer an. Erst kam die erste und nach wenigen Tagen die nächste. Mehr durch Zufall bin ich durch das Ableuchten des Gartens nach Nachtfaltern auf sie aufmerksam geworden, die Wanderratten. Mittlerweile kommen sie zwei mal am Tage, gegen 11 und 15 Uhr angeschlichen und fressen die abgefallenen Pflaumen im Gras. Gestern konnte ich bis auf 5 Meter an sie heran ohne das sie sich stören ließen. Nach einer halben Stunde ist dann eine Ratte gemütlich im Schrittempo vom Grundstück am Feld entlang in einem ca. 500 m entfernten Graben getrottet. Ich konnte sie in ca. 2 Meter Abstand begleiten ohne das sie es gestört hätte. So nah komme ich nun das zweite Mal in dieser Woche an diese Tierchen.
Wird Zeit das unsere Eulen aus der benachbarten Streuobstwiese mal zuschlagen. Da wir Kinder haben, bin ich wohl gezwungen zu handeln.

Kleiner Feuerfalter bei Unna-Steinen am 25.08.2010 Foto: Meinolf Stritzek

Kleiner Feuerfalter bei Unna-Steinen am 25.08.2010 Foto: Meinolf Stritzek

Zutrauliche Wanderratte bei Unna-Steinen am 28.08.2010 Foto: Meinolf Stritzek

Zutrauliche Wanderratte bei Unna-Steinen am 28.08.2010 Foto: Meinolf Stritzek

Zutrauliche Wanderratte bei Unna-Steinen am 28.08.2010 Foto: Meinolf Stritzek

Zutrauliche Wanderratte bei Unna-Steinen am 28.08.2010 Foto: Meinolf Stritzek

Sonntag, 29. August 2010

Dortmund: Blaumeisen und RWE-Hochhaus am 29.08.2010 (J. Schlusen, V. Heimel)

Dortmund-Sölde: Gegen 7:20 Uhr schreckten wir an der Hauptstraße eine größere Schlafgruppe Blaumeisen (einige Kohlmeisen waren auch darunter, insges. >20 Ex.) auf, die in ca. 1 m Höhe in einer Krüppelkiefer ihren Schlafplatz hatten. Bei RWE scheint wegen der Schlechtwetterlage der Zug seit dem 23. August ein wenig zu stagnieren, insgesamt nur 6 Funde in 6 Tagen!

Sonntag, 29. August 2010

Unna: Trauerschnäpper und Wespenbussard am 20./29.08.2010 (J. Schlusen, V. Heimel)

Im eigenen Garten in der Lortzingstr. in Unna am 20.08.2010 ein verweilendes, adultes Trauerschnäpperweibchen, das nach ca. 30 Minuten langsam in Richtung Nachbargärten wegflog. Am 29.08.2010 gegen 11:35 Uhr ein überfliegender Wespenbussard sehr schnell in Richtung Süden fliegend, keine 30m hoch!
Gegen 11:40 Uhr dann noch einmal 2 überfliegende Wespenbussarde in Richtung Westen überfliegend, diesmal ca. 50 m hoch.

Sonntag, 29. August 2010

Unna/ Fröndenberg: Baumfalke, Rohrweihen und Heringsmöwe am 29.08.2010 (Gregor Zosel)

Heute am Vormittag bei kühlem Herbstwetter 1 jagender Baumfalke im Hemmerder Ostfeld. Eine Rohrweihe aus der Feldflur von Westhilbeck kommend, zog Richtung Steinen.
Heute mindestens 3+1+1 Steinschmätzer auf den Feldern. Dazu noch ein kleiner Trupp von Wiesenpiepern und etwa 20 Schafstelzen. Im Gebiet rund um das Steiner Holz mindestens ca. 10 Rotmilane. Auf einem Feld nahe der B1 bei Hemmerde eine einsame Heringsmöwe.
Zuvor 1 Rohrweihe im Windpark bei Ostbüren.

Steinschmätzer bei Unna am 29.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Unna am 29.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 29. August 2010

Schwerte: Steinschmätzer am 28.08.2010 (Beob.: R. Niemann, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Ruhrtal Westhofen/Garenfeld: Heute im Bereich Schünkenweg/Eyweg ein Steinschmätzer.

Samstag, 28. August 2010

Fröndenberg: Wespenbussardzug, Rätsel-Greif, Kolkraben, Steinschmätzer, 28.08.2010 (B. Glüer)

In der Zeit von 10.20 Uhr bis 10.55 Uhr mindestens 15 Wespenbussarde über Hohenheide westwärts ziehend. Gleichzeitig auch mindestens 40 Mäusebussarde zum Teil in großer Höher unterwegs – möglicherweise ebenfalls ziehend. Der starke Gegenwind ließ alle Greife jedoch immer wieder kreisen, so dass zwar teilweise eine deutliche Flugausrichtung nach Westen erkennbar war, doch waren sicher etliche (ortsansässige) Vögel nur in der Luft, um die Luftturbulenzen für Spiele zu nutzen. Die Bestimmung einiger sehr hoch fliegender Vögel war nicht immer möglich – für die spätere „Nachlese“ am PC wurden bei zweifelhaften Gesellen Fotos mit 500 mm Tele gemacht. Dabei gab vor allem ein Vogel im Nachhinein Rätsel auf. Wenn es sich nicht durch das Datum ausschließen würde, könnte man ihn für einen Raufußbussard halten (dunkle Kehle, Brust und Bauchseiten bei gleichzeitig sehr hellen Flügelunterseiten und Nacken, großer Karpalfleck), genauso zeigt er auch Merkmale eines Adlerbussards – doch eine tatsächliche und zweifelsfreie Bestimmung ist vermutlich nicht möglich…
Östlich von Ostbüren – über dem Brutareal eines erfolgreichen Paares aus 2010 – tauchten (für hiesige Verhältnisse nicht weniger spektakulär) plötzlich 17 (!) Kolkraben auf – spielten lange in Höhe der Mülldeponie mit den Luftturbulenzen und drifteten schließlich nach Südosten ab. Auf einem Wildschutzzaun um eine neu angelegte Obstwiese des Bio-Bauern Behmenburg südlich von Ostbüren 7 Steinschmätzer.

Ziehender Wespenbussard über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Ziehender Wespenbussard über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Rätsel-Greif in großer Höhe über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Rätsel-Greif in großer Höhe über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Rätsel-Greif in großer Höhe über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Rätsel-Greif in großer Höhe über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Rätsel-Greif in großer Höhe über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Rätsel-Greif in großer Höhe über Hohenheide, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Kolkraben bei Frdbg.-Ostbüren, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Kolkraben bei Frdbg.-Ostbüren, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Kolkraben bei Frdbg.-Ostbüren, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Kolkraben bei Frdbg.-Ostbüren, 28.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 28. August 2010

Fröndenberg: Alpenstrandläufer, Grünschenkel, Bekassine, Steinschmätzer, Braunkehlchen und Weihen am 28.08.2010 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Morgen ein Highlight nach dem anderen! Schon auf dem Weg durch die Felder nördlich der Kiebitzwiese nach wenigen Metern eine aufgeschreckte Bekassine, die aus dem matschigen Stoppelfeld nach Westen abzog. Hier auch mindestens 6 Steinschmätzer auf den Feldern und Weiden. Ein auf dem Feld angefahrener
Mist/Komposthaufen zum Unterpflügen hat zwei Steinschmätzern den Frühstückstisch gedeckt. Unmengen an Insekten, die durch das faulende Obst und Gemüse angelockt wurden, waren leichte Beute für die Schmätzer. In dieser Feldflur auch die ersten 10 Kanadagänse auf den Stoppeln. Dazu gesellten sich etwa 200 Stockenten, die einfielen.
13 Graugänse überflogen diese Ansammlung in Westrichtung.
Eine diesjährige Wiesenweihe, die aus Richtung der Hammer Wasserwerke ebenfalls diese Felder in westliche Richtung querte, wurde heftigst von den hier ansässigen Turmfalken vertrieben.
Oberhalb des Wehres 2 dj. Teichrallen auf der trüben Ruhr. Eine Zwergtaucherfamilie mit 3 Jungtieren auf der Ruhr in Höhe der Rammbachmündung. Hier auch 2 Flußuferläufer am Südufer der Ruhr. An der Alten Eiche ein Hermelin.
In der Ruderalfläche am Nordostrand des NSG Kiebitzwiese ein Trupp von ca. 10 Rohrammern. Dazu noch etliche Bluthänflinge, Sperlinge, Buchfinken, Grünfinken, Goldammern, Distelfinken, Kohlmeisen, Sumpf- oder Weidenmeisen, Heckenbraunellen, Schafstelzen und eine Dorngrasmücke.
Eine weibchenfarbene Rohrweihe, die aus den Hammer Wasserwerken kam, suchte kurz gaukelnd die Felder bei DZ-Licht ab, bevor sie dann südwestwärts weiter zog.
Ansonsten leichter Vogelzug zu beobachten. Einzelne kleine Singvogeltrupps sehr hoch ziehend. Auch schon 4 Kormorane hoch über der Hohenheide über das Ruhrtal in südwestliche Richtung fliegend. Auffallend heute viele Eichelhäher umherziehend, davon der größte Trupp von 6 Ex. ebenfalls in südwestliche Richtung tief ziehend.
Über der Feldflur und den Ruhrwiesen, der Ruhr, dem Ententeich und zuletzt über den Becken des Hammer Wasserwerkes einige tausend Schwalben jagend bzw. sich sammelnd. Allein in dem Gebiet des Wasserwerkes über jedem der einzelnen Filter/Sedimentbecken einige Hundert Schwalben. Hierbei hauptsächlich Rauchschwalben, aber auch viele Mehlschwalben und noch einige Uferschwalben.
Auf dem nördlichen Zaun des Geländes ein einzelnes Braunkehlchen. In den Becken dann im Wasserwerk 6 Flußuferläufer, ein Grünschenkel und eine Besonderheit für das Gelände, ein Alpenstrandläufer. Heute wieder ca. 50 Kiebitze auf den Wiesen an den Beckenrändern.

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Steinschmätzer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Diesjährige Wiesenweihe bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Diesjährige Wiesenweihe bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Wiesenweihe contra Turmfalke bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Wiesenweihe contra Turmfalke bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Immaturer Turmfalke bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Immaturer Turmfalke bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Weidenmeise contra Turmfalke bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Weidenmeise bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer und Grünschenkel bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer und Grünschenkel bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer und Grünschenkel bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer und Grünschenkel bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Alpenstrandläufer bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Kiebitze bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Kiebitze bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Kiebitze bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Kiebitze bei Fröndenberg am 28.08.2010 Foto: Gregor Zosel

Samstag, 28. August 2010

Unna/Werl: Mornellregenpfeifer am 26./27.08.2010 (Wolfgang Pott)

Im Hemmerder Ostfeld am 27.08.2010 erneut 3 juvenile Mornellregenpfeifer rastend auf dem abgeernteten Kartoffelacker westlich Holtum, dort auch am 26.08.2010 1 rastender Jungvogel dieser Art.

Mein Freund der Regenpfeifer - unvergessliche Beobachtungen: Juveniler Mornellregenpfeifer bei Unna am 27.08.2010 Foto: Wolfgang Pott

Mein Freund der Regenpfeifer - unvergessliche Beobachtungen: Juveniler Mornellregenpfeifer bei Unna am 27.08.2010 Foto: Wolfgang Pott

Mein Freund der Regenpfeifer - unvergessliche Beobachtungen: Diesjähriger Mornellregenpfeifer bei Unna am 27.08.2010 Foto: Wolfgang Pott

Mein Freund der Regenpfeifer - unvergessliche Beobachtungen: Diesjähriger Mornellregenpfeifer bei Unna am 27.08.2010 Foto: Wolfgang Pott

Freitag, 27. August 2010

Werne: NSG Lippeaue zwischen Werne und Heil am 27.08.2010 (KlauN, Werne)

Heute auf einem abgeernteten Getreideacker (westlich der Lippebrücke am Fischerhof) 150 Graugänse, 100 Kanadagänse.
Dann flogen noch etwa 50 Stockenten ein und machten sich neben einer größeren Menge an Ringeltauben ebenfalls über die restlichen Getreidekörner her.
All das beobachteten drei Mäusebussarde, die sich in den umliegenden Bäumen aufhielten.

Freitag, 27. August 2010

Schwerte: Ergebnisse Steinkauz und Schleiereule, 26.08.2010 (Beob.: W. Pitzer, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

TK25 4511: Da die Steinkauzsaison abgelaufen ist habe ich die Ergebnisse 2010 zusammengestellt:
Vermutete Paare /Reviere: 24
Ermittelte Bruten: 16
Davon erfolgreich: 15
Eier gesamt: 54
Ausgeflogene Juv.: 46

Vorläufige Ergebnisse der Schleiereule (Erst- u. Zweitbruten):
Brutpaare: 15
Eier gesamt: 120
Ausgeflogene Juv.: mind. 70
Zweitbruten bisher: 4, davon zweimal 9er Gelege, siehe Foto vom 25.08.10 aus Geisecke [Fotos unter www.agon-schwerte.de]

Donnerstag, 26. August 2010

Fröndenberg: Hornissen, Ligusterschwärmer, Schafstelzen, Stare, 26.08.2010 (B. Glüer)

Im Ölmühltal – unmittelbar am Wanderweg und in Augenhöhe ein Hornissennest im hohlen Stamm einer alten Salweide. In Ardey in einer Ligusterhecke 3 Raupen des Ligusterschwärmers – die eindrucksvollen, fingerdicken Raupen haben sich durch ihren auffälligen Kot (mehr als kaffeebohnengroße Krümel!!) auf dem neben der Hecke verlaufenden Bürgersteig verraten… In Ostbüren auf einer Viehweide 27 Schafstelzen mit ca. 300 Staren.

Hornissennest in Salweide / Fröndenberg, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Hornissennest in Salweide / Fröndenberg, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Immer wieder imposant: die große Raupe des Ligusterschwärmers.... 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Immer wieder imposant: die große Raupe des Ligusterschwärmers.... 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

... machte hier überzeugend die `Raupe Nimmersatt´ und fraß auch beim Fototermin, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

... machte hier überzeugend die `Raupe Nimmersatt´ und fraß auch beim Fototermin, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Die Schreckhaltung der Raupe, die an die altägyptische Sphinx erinnert, brachte dem Falter in Verbindung mit der bevorzugten Futterpflanze den wissenschaftlichen Namen ein: Sphinx ligustri, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Die Schreckhaltung der Raupe, die an die altägyptische Sphinx erinnert, brachte dem Falter in Verbindung mit der bevorzugten Futterpflanze den wissenschaftlichen Namen ein: Sphinx ligustri, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Schafstelze mit einer erbeuteten Wiesenschnake (Tipula paludosa), 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Schafstelze mit einer erbeuteten Wiesenschnake (Tipula paludosa), 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Schafstelze bei Ostbüren, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Schafstelze bei Ostbüren, 26.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Donnerstag, 26. August 2010

Kamen: Beobachtungen am 26.08.2010 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Methler, Altenmethler auf gegrubbertem Acker 80 Kiebitze, 2 kreisende Mäusebussarde bringen die Kiebitze zum Auffliegen. Ein Kiebitz löst sich vom Schwarm und attackiert sehr heftig einen der Bussarde ca 200 m weit, kommt dann aber zum wieder gelandetem Schwarm zurück.

Donnerstag, 26. August 2010

Fröndenberg / Bönen: Wespenbussardzug, Baumfalken, Rothabicht, 25.08.2010 (B. Glüer)

Um 14.43 Uhr 4 Wespenbussarde über Frdbg.-Hohenheide westwärts ziehend (sehr hoch – fast nur staubkorngroß vor der Wolkendecke auszumachen). Interessanterweise hat ein deutlich tiefer fliegender Mäusebussard mich auf die Wespenbussarde aufmerksam gemacht, indem er ständig seinen Kopf herumdrehte und nach oben sah, so dass ich mein Fernglas dann auch mal in dieselbe Richtung hob. Zweimal über Hohenheide auch je ein adulter Baumfalke – durch den eigenen Garten ein diesj. Habicht (w) fliegend. Hinter der Ermelingschule (Bönen-Lenningsen) am traditionellen Brutplatz ein adulter Baumfalke auf einem Mast nahe einer Pappelgruppe.

Mittwoch, 25. August 2010

Kamen: Beobachtungen am 25.08.2010 (Karl-Heinz Kühnapfel)

Seseke Stadtmitte bis Körnemündung/Kläranlage: Niedrigwasser, Schlammflächen, 8 Flussuferläufer, 9 Waldwasserläufer, 28 Stockenten.

Mittwoch, 25. August 2010

Schwerte: Braunkehlchen am 24.08.2010 (Quelle/Beob.: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann/G. Sauer)

Westhofen: auch im Ruhrtal sind die ersten Braunkehlchen auf dem Durchzug angekommen. Gestern konnte ich mit G. Sauer drei Exemplare am Ruhrufer ausmachen. Es werden sicher noch welche folgen.

Dienstag, 24. August 2010

Unna / Fröndenberg: Wespenbussardzug setzt (auch bei uns) ein, Mäusebussard mit „Macken“, 24.08.2010 (B. Glüer)

Nicht nur in Schweden – auch bei uns werden die Wespenbussarde nervös. – Ein ziehender heute über dem Autobahnkreuz Unna/West, ein weiterer über dem Haarweg bei Frömern, ein diesjähriger Jungvogel über der Palzstraße südlich Bausenhagen kreisend – vielleicht einer von „unseren“ (???) – am Bausenhagener Brutplatz war heute erstmals gähnende Leere – gestern hatten beide Jungvögel noch in Horstnähe gesessen und auf Futter gewartet. Möglicherweise treibt der knurrende Magen sie jetzt in die Lüfte, denn nach der Protein-Mast der letzten Tage ist jetzt erstmal für die Zugphase Fasten angesagt – die Altvögel sind evtl. schon südwestwärts unterwegs… – Hoffentlich überstehen sie Messina und Malta!
Etwas weiter östlich kreisten bei steifem Westwind noch etliche andere Greife, von denen einer durch eine unbekannte „Fracht“ auffiel. Beim näheren Hinsehen entpuppte er sich als Mäusebussard, der schließlich sogar in meine Richtung segelte. Ich machte ein paar Fotos, um später am PC das getragene „Mitbringsel“ besser identifizieren zu können. Dann passierte etwas, was den gesamten Vorgang für mich gänzlich unerklärbar macht: der Bussard ließ den Brocken ca. 30 m von mir entfernt aus großer Höhe fallen. Gebannt verfolgte ich mit den Augen das „Flugobjekt“ und prägte mir den Landepunkt auf einem Stoppelfeld vor mir genau ein, um nun nachzusehen, was denn das Interesse des Bussards verloren hatte. – Ich kratzte mir etwas irritiert den Hinterkopf, als ich an der fraglichen Stelle nur einen Fichtenzapfen fand….! Die Auswertungen der Fotos am PC bestätigten jedoch den Fund – dieser Mäusebussard hatte einen Fichtenzapfen herumgetragen, um ihn dann in meiner Nähe fallen zu lassen…!?!

Diesjähriger Wespenbussard über der Palz bei Bausenhagen - trotz der großen Entfernung ist die typische gelbe Schnabel-Wachshaut und die noch gedrungene Gestalt zu erkennen, 24.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Wespenbussard über der Palz bei Bausenhagen - trotz der großen Entfernung ist die typische gelbe Schnabel-Wachshaut und die noch gedrungene Gestalt zu erkennen, 24.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Mäusebussard nahe Bausenhagen mit einem merkwürdigen Spielzeug (Fichtenzapfen!), 24.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Mäusebussard nahe Bausenhagen mit einem merkwürdigen Spielzeug (Fichtenzapfen!), 24.08.100 Foto: Bernhard Glüer

Mäusebussard nahe Bausenhagen mit einem merkwürdigen Spielzeug (Fichtenzapfen!), 24.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Mäusebussard nahe Bausenhagen mit einem merkwürdigen Spielzeug (Fichtenzapfen!), 24.08.100 Foto: Bernhard Glüer

Mäusebussard nahe Bausenhagen mit einem merkwürdigen Spielzeug (Fichtenzapfen!), 24.08.10 Foto: Bernhard Glüer

Mäusebussard nahe Bausenhagen mit einem merkwürdigen Spielzeug (Fichtenzapfen!), 24.08.100 Foto: Bernhard Glüer

Dienstag, 24. August 2010

Iserlohn: Heckenbraunelle am 23.08.2010 (Klaus Neitzke)

Am 23.08.2010 eine diesjährige Heckenbraunelle bereitwillig vor der Kamera im eigenen Garten.

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Diesjährige Heckenbraunelle bei Iserlohn am 23.08.2010 Foto: Klaus Neitzke

Montag, 23. August 2010

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

August 2010
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Monatsarchiv

Themenarchiv