Monatsarchiv für August, 2009

Bergkamen: Weißstorch am 31.08.2009 (Benno Kriegs)

Gestern, 15:00 Uhr 8 kreisende Weißstörche über Bergkamen-Oberaden. Sie waren zunächst mit bloßem Auge gut zu beobachten. Dann ließen sie sich durch die Thermik in große Höhen tragen – nur noch mit dem Fernglas erkennbar – dann Gleitflug „… ab in den Süden“.

Montag, 31. August 2009

Fröndenberg: Kaum Vogelzug – die Bilanz des Beringungscamps Frömern vom 31.08.2009 (W. Prünte)

Trotz eines – nach unserer Bewertung – „Bilderbuch-Sommertages“ heute kaum wandernde Vögel am Himmel von Frömern. Es blieb bei einer ziehenden dj. Rohrweihe, 40 Rauchschwalben und 8 wandernden Baumpiepern. Im Beringungscamp konnten 51 Vögel untersucht und markiert werden: 1 Turmfalke, 3 Feldschwirle, 1 Braunkehlchen, 8 Teichrohrsänger, 6 Dorngrasmücken, 15 Mönchsgrasmücken, 4 Gartengrasmücken, 1 Klappergrasmücke, 2 Baumpieper, 1 Heckenbraunelle, 5 Feldsperlinge, 1 Zilpzalp, 1 Goldammer, 2 Grünfinken.

Montag, 31. August 2009

Lünen: Baumfalke am 30.08.09 (Beob.: S. Feuerbaum, Meld.: T. Prall)

Lünen-Alstedde: Den Brutverdacht des Baumfalken im Pappelwald südlich der Heikenbergsiedlung konnte jetzt Siegfried Feuerbaum bestätigen. Bei einer Kontrolle des Wäldchens sah er das Brutpaar zusammen mit zwei flüggen Jungvögeln aus dem Wald aufsteigen. Die Altvögel attackierten zudem in der Nähe kreisende Mäusebussarde.

Sonntag, 30. August 2009

Fröndenberg: Ziehende Wespenbussarde und Rohrweihen – zudem die Bilanz des Beringungscamps Frömern vom 30.08.2009 (G. Zosel, T. Prall, H. Maas, B. Glüer, W. Prünte)

Heute zogen in Frömern zwei einzelne Rohrweihen sowie 2, 1 u. 1 Wespenbussarde. Im Beringungscamp wurden heute 63 Vögel untersucht und markiert: 1 dj. M Wasserralle, 10 Teichrohrsänger, 4 Sumpfrohrsänger, 1 Schilfrohrsänger, 4 Dorngrasmücken, 6 Mönchsgrasmücken, 11 Gartengrasmücken, 6 Baumpieper, 13 Feldsperlinge, 1 Fitis, 3 Heckenbraunellen, 1 Rotkehlchen, 1 Grünfink, 1 Goldammer.

Wasserralle bei Fröndenberg am 30.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Wasserralle bei Fröndenberg am 30.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Wasserralle bei Fröndenberg am 30.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Wasserralle bei Fröndenberg am 30.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Wasserralle bei Fröndenberg am 30.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Wasserralle bei Fröndenberg am 30.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 30. August 2009

Fröndenberg / Werl: Wiesenweihe, Stare, Rauchschwalben, Rohr- und Kornweihe, Baumfalke, 29.08.2009 (B. Glüer)

Am Morgen eine männliche Wiesenweihe über Frdbg.-Hohenheide westwärts ziehend. Südlich Frdbg.-Ostbüren ca. 250 Stare in Obstwiese bei Eckei. – Interessant: Fotos machten später deutlich, dass der Schwarm (wie auch schon andere vorher) fast ausschließlich aus Jungstaren bestand, was deutlich macht, dass nach Jahren der „Flaute“ Stare in diesem Jahr offenkundig eine ausgesprochen gute Nachwuchsrate hatten. Unweit von den Staren rasteten ca. 140 Rauchschwalben auf einem gegrubberten Acker. Auf dem Haarstrang bis Werl (Vierhausen) insgesamt noch 6 Rohrweihen (1x ml., 2x wl. und 3x diesj.). Bei Vierhausen eine jagende Kornweihe und ein rastender Baumfalke.

Jungstare bei Frdbg.-Ostbüren. 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jungstare bei Frdbg.-Ostbüren. 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Rastende Rauchschwalben bei Frdbg.-Ostbüren, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Rastende Rauchschwalben bei Frdbg.-Ostbüren, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Jagende Kornweihe bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Rastender Baumfalke bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Rastender Baumfalke bei Vierhausen / Werl, 29.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 29. August 2009

Dortmund: Rotmilan am 29.08.2009 (Beob.: H. Wulf, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

DO-Lichtendorf: Am 29.08.09 gegen 10.15 Uhr seit langer Zeit wieder ein einzelner Rotmilan über Lichtendorf. Aus SO kommend kreiste er einige Minuten, um dann nach W abzuziehen. Es war wolkig, 20°C.

Samstag, 29. August 2009

Fröndenberg: Mornellregenpfeifer, Wasserralle, Braunkehlchen, Rohrweihe, Baumfalke und die Tagesbilanz des Beringungscamps Frömern – diesmal mit einem Teichrohrsänger aus Belgien – vom 29.08.2009 (K. u. R. Sandfort, S., F. u. G. Zosel, H. Maas, W. Prünte)

Während der Erfassung des Tageszuges im Beringungscamp Frömern nur sehr wenige Schafstelzen und Baumpieper ziehend, dafür als „Ausgleich“ 2 Mornellregenpfeifer, die nach 11 Uhr das Gebiet rufend überflogen. Ziehend auch noch 5 einzelne Rohrweihen (zumindest 3 davon dj.) sowie 3, 2 u. 4 Baumfalken. Im „Camp“ selbst eine rastende Wasserralle und 7 Braunkehlchen. Heute wurden nach einer Nacht, in der Vogelzug offensichtlich die Ausnahme blieb, nur 30 Vögel untersucht und markiert: 8 Teichrohrsänger, 2 Feldschwirle, 2 Baumpieper, 1 Heckenbraunelle, 5 Dorngrasmücken, 2 Mönchsgrasmücken, 1 Singdrossel, 7 Feldsperlinge, 1 Fitis und 1 Buchfink. Ein adulter Teichrohrsänger trug einen Ring der belgischen Beringungszentrale Museum Brüssel.

Samstag, 29. August 2009

Fröndenberg: Noch rastende Nachtigall, Kolkrabe, Rohrweihe, ziehende Mauersegler und die Tagesbilanz des Beringungscamps Frömern am 28.09.2009 mit Blaukehlchen und Schilfrohrsängern (W. Prünte)

Heute drang aus einer Hecke beim Landwirt Pante in Frömern der Warnruf einer dort rastenden Nachtigall. Über dem Kleinen Schelk östlich von Frömern 6 Kolkraben. Am Morgen in Frömern zwei ziehende dj. Rohrweihen, aber auch noch 4 Mauersegler. Im Beringungscamp wurden heute „nur“ 51 Vögel untersucht und markiert: 1 Blaukehlchen, 4 Feldschwirle, 2 Schilfrohrsänger, 13 Teichrohrsänger, 3 Dorngrasmücken, 4 Gartengrasmücken, 9 Mönchsgrasmücken, 1 Rotkehlchen, 1 Heckenbraunelle, 3 Fitisse, 1 Zilpzalp, 1 Singdrossel, 5 Feldsperlinge, 3 Buchfinken.

Freitag, 28. August 2009

Fröndenberg: Stare am 27.08.2009 (Burkhard Koll)

Am 27.08.09 um 06.45 Uhr am Heideweg in Fröndenberg-Ardey sitzen (eigentlich steht ein Vogel meiner Meinung nach eher) 47 Stare auf der Überlandleitung. Man hat den Eindruck, sie warten auf den „Zug“, der sie mitnehmen soll Richtung Süden.

Donnerstag, 27. August 2009

Fröndenberg: Braunkehlchen und Schafstelzen am 27.08.2009 (Gregor Zosel)

Heute am Spätnachmittag wieder mind. 4 Braunkehlchen auf dem Rapsfeld nördlich von Ostbüren. Dort auf dieser relativ kleinen Fläche auch etwa 100 (!!) Schafstelzen, meist dj. und einzelne Bluthänflinge.

Donnerstag, 27. August 2009

Fröndenberg: Wendehals, Feldschwirle, Wespenbussarde, Schwarzmilan, Rohrweihe, Braunkehlchen – und die Bilanz des Beringungscamps Frömern vom 27.08.2009 (D. und B. Bryan, W. Prünte)

Alles sieht so aus, als sei beim Feldschwirl der Höhepunkt des Wegzuges in etwa erreicht: Heute wurden im Beringungscamp Frömern bei insgesamt 66 protokollierten Vögeln allein 9 Ex. dieser Art untersucht und markiert. Die weiteren untersuchten Arten bzw. Individuen: 1 Wendehals, 3 Braunkehlchen, 16 Teichrohrsänger, 3 Sumpfrohrsänger, 3 Dorngrasmücken, 2 Gartengrasmücken, 13 Mönchsgrasmücken, 2 Klappergrasmücken, 1 Weidenmeise, 1 Blaumeise, 1 Singdrossel, 1 Rotkehlchen, 6 Feldsperlinge, 2 Haussperlinge, 1 Grünfink, 1 Goldammer.
Nach 11 Uhr setzte Greifvogelzug ein. Bis 13 Uhr zogen 7, 8, 1 und 2 Wespenbussarde, 1 Schwarzmilan, 7 Rotmilane verschwanden in Zugrichtung SW (wirklich schon Abzug??). Zuvor war eine dj. Rohrweihe über das Gebiet hinweggewandert.

Donnerstag, 27. August 2009

Dortmund: Schwarzstorch am 26.08.2009 (Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

DO-Aplerbeck: Über Aplerbeck drei überfliegende Schwarzstörche in Richtung Lichtendorf.

Mittwoch, 26. August 2009

Fröndenberg / Unna-Lünern: Mauersegler, Kiebitze, Braunkehlchen, Bachstelzen. 26.08.2009 (B. Glüer)

Im Stiftsturm noch immer 2 junge Mauersegler – über dem Fröndenberger Bahnhof 1 adulter Mauersegler jagend. Nördlich von Unna-Lünern auf einem Feld 21 Kiebitze. Ebenda 6 Braunkehlchen. Im Gewerbegebiet Frdbg.-Westik mindestens 85 Bachstelzen auf Flachdächern verschiedener Gewerbegebäude.

Junger Mauersegler im Turm der Stiftskirche Fröndenberg wartet auf die nächste Fütterung, 26.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Junger Mauersegler im Turm der Stiftskirche Fröndenberg wartet auf die nächste Fütterung, 26.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Mittwoch, 26. August 2009

Unna/Fröndenberg: Braunkehlchen und Rohrweihe am 26.08.2009 (Gregor Zosel)

Heute am frühen Morgen ein Rohrweihenmännchen auf einem Feld zwischen Bundesstrasse 1 und Westhemmerde. Zog dann Richtung Ostbüren ab. Am späten Nachmittag auf einem alten Rapsfeld nördlich von Ostbüren zusammen mit dj. Bach- und Schafstelzen 7 Braunkehlchen.

Mittwoch, 26. August 2009

Fröndenberg: Schwarzkehlchen, Grünschenkel, Waldwasserläufer, Bekassine, Flussuferläufer, Schnatterente am 26.08.2009 (W. Prünte)

Heute 2 dj. Schwarzkehlchen rastend in der Ostecke der Kiebitzwiese, wo sich – begrenzt von neuen Heckenanlagen – eine Brachfläche befindet. Dort auch 1 Braunkehlchen. Am Hammer Wasserwerk in Fröndenberg heute 4 Uferläufer. Am Gelsenkirchener Wasserwerk in Fröndenberg heute u. a. 3 Bekassinen, 2 Grünschenkel, 4 Uferläufer, 4 Waldwasserläufer, 12 Schnatterenten, 1 Krickente.

Mittwoch, 26. August 2009

Fröndenberg: Wasserralle, Brachpieper, Rohrweihe, Baumfalke – sowie Tagesbilanz des Beringungscamps Frömern vom 26.08.2009 (H. Maas, W. Prünte)

Noch in der Morgendämmerung flog eine Wasserralle die Fangstelle im Beringungscamp Frömern an. Später über das Gelände hinwegziehend: 2 Brachpieper, 1 und 1 dj. Rohrweihe, 1 Baumfalke.
Heute konnten – nach einer offenkundig recht „schlappen“ Zugnacht – insgesamt 68 Vögel untersucht und markiert werden: 16 Teichrohrsänger, 6 Sumpfrohrsänger, 2 Schilfrohrsänger, 2 Feldschwirle, 1 Braunkehlchen, 6 Dorngrasmücken, 6 Gartengrasmücken, 8 Mönchsgrasmücken, 1 Goldammer, 12 Feldsperlinge, 1 Haussperling, 3 Rotkehlchen (der Durchzug dieser Art macht sich nunmehr seit Tagen bereits bemerkbar!), 2 Heckenbraunellen, 1 Fitis, 1 Weidenmeise.

Braunkehlchen bei Fröndenberg am 26.08.2009 Foto: Harald Maas

Braunkehlchen bei Fröndenberg am 26.08.2009 Foto: Harald Maas

Mäusebussard bei Fröndenberg am 26.08.2009 Foto: Harald Maas

Mäusebussard bei Fröndenberg am 26.08.2009 Foto: Harald Maas

Mittwoch, 26. August 2009

Fröndenberg, Werl: Kolkraben, „Tagpfauenaugen-Kinderstube“ gerettet, Kuckuck, Kiebitze, Rohr- und Wiesenweihen, 25.08.2009 (B. Glüer)

In den Morgenstunden über Frdbg.-Hohenheide zunächst 2 – dann nochmal 1 weiterer Kolkrabe. Nördlich von Frdbg.-Ostbüren konnten entlang des Ostbürener Weges durch Gespräche mit dem anliegenden Bauern (W. Behmenburg) Wegsäume mit vielen Raupennestern des Tagpfauenauges vor dem Mulchmäher bewahrt werden. Auf der Blumenthaler Haar ein diesj. Kuckuck, der bei mehreren Landeversuchen auf einem Acker von Turmfalken vertrieben wurde (übrigens: Kuckucke ernähren sich im Gegensatz zu vielen anderen Vögeln sehr gern von haarigen und borstigen Raupen und profitieren deshalb auf ihre Art von brennesselreichen Feldrainen mit entsprechendem Raupenangebot – soweit vorhanden…). Ebenda noch 5 Rohrweihen (2x wl. und 3x diesj.), 1 ml. Wiesenweihe und 11 rastende Kiebitze.

Diesjähriger Kuckuck auf der Blumenthaler Haar, 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Kuckuck auf der Blumenthaler Haar, 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Kuckuck auf der Blumenthaler Haar, 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Diesjähriger Kuckuck auf der Blumenthaler Haar, 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Bild mit Symbolkraft - da hat der Mulchmäher nicht nur die Vegetation, sondern gleich auch das Schild, das für Landschaftsschutz steht, platt gemacht, Bönen, Horster Mühle, 20.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Bild mit Symbolkraft - da hat der Mulchmäher nicht nur die Vegetation, sondern gleich auch das Schild, das für Landschaftsschutz steht, platt gemacht, Bönen, Horster Mühle, 20.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Von jeglichem  Leben weitgehend befreit - Straßenrand bei Unna-Lünern, 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Von jeglichem Leben weitgehend befreit - Straßenrand bei Unna-Lünern, 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Bleibt der Welt erhalten - Straßenrand bei Frdbg.-Ostbüren mit vielen Raupen des Tagpfauenauges (unten links), 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Bleibt der Welt erhalten - Straßenrand bei Frdbg.-Ostbüren mit vielen Raupen des Tagpfauenauges (unten links), 25.08.09 Foto: Bernhard Glüer

Dienstag, 25. August 2009

Lünen: Weißstorch am (24?)/25.08.2009 (Meld.: Klaus Ashoff, Beob.: G. Goldstein, Ruhrnachrichten Lünen)

Laut Bericht/Foto (G. Goldstein) im Lokalteil Lünen der Ruhrnachrichten vom 25.08.2009 rasteten 10 Weißstörche auf einem frisch gepflügten Acker in Lünen-Brambauer Mühlenbachtal.

Dienstag, 25. August 2009

Fröndenberg: Rastender Neuntöter, Schwarzspecht – wieder Blaukehlchen im Beringungscamp, die Tagesbilanz dazu vom 25.08.2009 (W. Prünte)

Am Haarweg in Fröndenberg-Frömern heute ein rastender dj. Neuntöter. Aus dem Buschholz in Frömern rief ein Schwarzspecht. Trotz leichten Landregens noch eine recht gute Bilanz im Beringungscamp Frömern, wo heute 91 Vögel untersucht und markiert wurden: 1 Blaukehlchen, 1 Braunkehlchen, 1 Nachtigall, 6 Feldschwirle, 4 Baumpieper, 2 Turmfalken, 20 Teichrohrsänger, 1 Sumpfrohrsänger, 8 Dorngrasmücken, 6 Gartengrasmücken, 7 Mönchsgrasmücken, 1 Blaumeise, 18 Feldsperlinge, 5 Haussperlinge, 8 Fitisse, 2 Goldammern.

Dienstag, 25. August 2009

Herdecke: Mehlschwalben 2009 (Burkhard Koll)

Für all diejenigen, die einmal eine große Anzahl an Mehlschwalben (ca. 200) sehen möchten, empfehle ich (auch wenn es außerhalb des Kreises Unna ist) eine Fahrt zum Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke. Jedes Jahr finden sich dort unter den Simsen an allen mehrgeschossigen Gebäuden unglaublich viele brütende Mehlschwalbenpaare, wobei gelegentlich das ein oder andere Schwalbennest auch mal „fremdbesetzt“ wird von z.B. Blaumeisen oder Sperlingen.
An bestimmten Fenstern sind die Nester eine Armlänge entfernt, so dass eine optimal nahe Beobachtung des regen Treibens bis zum „Abflug“ in den Süden möglich ist.
Die Konstanz dieser treuen Wiederkehrer erkläre ich mir unter anderem durch die landschaftliche und landwirtschaftliche Situation im nahen Umfeld des Krankenhauses.

Montag, 24. August 2009

Fröndenberg: Wasserralle, Rohrweihe in Frömern – die Bilanz des Beringungseinsatz vom 24.08.2009 (W. Prünte)

Gegen Mittag zog ein ad. Rohrweihen-Männchen in Frömern in Richtung SW. Im Beringungsfeld hielten sich heute 2 Wasserrallen auf, die wohl in der Nacht „eingeflogen“ waren. Im Beringungscamp wurden heute 109 Vögel untersucht und markiert: 64 Teichrohrsänger, 5 Sumpfrohrsänger, 3 Feldschwirle, 6 Dorngrasmücken, 6 Gartengrasmücken, 7 Mönchsgrasmücken, 2 Klappergrasmücken, 2 Braunkehlchen, 2 Baumpieper, 1 Rotkehlchen, 1 Fitis, 1 Turmfalke, 1 Heckenbraunelle, 6 Feldsperlinge, 1 Zaunkönig, 1 Singdrossel. Der Baumpieper-Zug hielt sich heute sehr in Grenzen – trotz des vemeintlich guten Zugwetters…

Montag, 24. August 2009

Bergkamen: Gänse am 23.08.2009 (Klaus Ashoff)

Am 23.08.09 um 19:30 Uhr, Ökologiestation Bergkamen: Circa 200 einfliegende Graugänse in die Lippeauen. Ein Stück weiter Richtung Lünen, circa 25 Kanadagänse sowie 3 Nilgänse.

Graugänse bei Bergkamen am 23.08.2009 Foto: Klaus Ashoff

Graugänse bei Bergkamen am 23.08.2009 Foto: Klaus Ashoff

Sonntag, 23. August 2009

Fröndenberg: Baumpieper aus Schweden in Fröndenberg angekommen, der erste Ortolan, erneut Brachpieper, Fichtenkreuzschnäbel, Rohrweihe, Bilanz des Beringungscamps Frömern vom 23.08.2009 (G. Zosel, K. und R. Sandfort, D. Ebbing, W. Prünte)

Der Hinweis auf unserer Internet-Plattform, dass mit dem Auftreten von Baumpiepern aus Skandinavien nach den hohen Tageszugzahlen von Falsterbo jetzt schon zu rechnen sei, entspricht einer sehr realistischen Lageeinschätzung: Heute wurde dafür der Beweis erbracht: Einer der im Beringungscamp gefangenen Baumpieper trug nämlich einen Ring des Reichsmuseums Stockholm.
Heute konnte in Frömern ein ziehender Brachpieper angelockt werden, aber auch der erste Ortolan fand sich an einer Hecke des Landwirtes Pante ein. Am Morgen zogen insgesamt 56 Baumpieper „über unsere Köpfe hinweg“, aber auch mehrere Fichtenkreuzschnäbel. Gegen 13.50 Uhr eine ziehende dj. Rohrweihe über dem Gelände. Im „Beringungscamp“ wurden heute 114 Vögel untersucht und markiert: 46 Teichrohrsänger, 5 Sumpfrohrsänger, 6 Feldschwirle, 13 Baumpieper (einschl. des „fremdberingten“), 4 Rotkehlchen, 10 Dorngrasmücken, 11 Mönchsgrasmücken, 2 Gartengrasmücken, 1 Klappergrasmücke, 4 Feldsperlinge, 1 Kohlmeise, 4 Fitisse, 3 Haussperlinge, 3 Heckenbraunellen, 1 Sperber.

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Brachpieper bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Sperber bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Sperber bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Sperber bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Sperber bei Fröndenberg am 23.08.2009 Foto: Gregor Zosel

Sonntag, 23. August 2009

Fröndenberg: Der erste Wendehals während des Wegzuges in Frömern – die Bilanz einer „starken Zugnacht“ vom 22.08.2009 (Daniel Bryan, Erich und Robin Kretzschmar, Gregor Zosel, Arno Syska, W. und F. Prünte)

107 Vögel konnten heute am Morgen im Beringungscamp Frömern untersucht und markiert werden: 1 Wendehals, 1 Gelbspötter, 2 Braunkehlchen, 50 Teichrohrsänger, 11 Sumpfrohrsänger, 13 Mönchsgrasmücken, 7 Gartengrasmücken, 5 Dorngrasmücken, 1 Klappergrasmücke, 1 Heckenbraunelle, 1 Rotkehlchen, 4 Blaumeisen, 3 Feldsperlinge, 2 Fitisse, 1 Zilpzalp, 2 Goldammern, 1 Singdrossel, 1 Buchfink.

Wendehals bei Fröndenberg-Frömern am 14.08.2009

Wendehals bei Fröndenberg-Frömern am 14.08.2009

Samstag, 22. August 2009

Lünen: Baumfalke am 21.08.2009 (Th. Prall)

In den letzten Tagen rief ein Baumfalkenaltvogel ausgiebig im Bereich der Stromleitungstrasse und des Pappelwäldchens am südwestlichen Rand der Siedlung von Alstedde in der Nähe des Hundesportvereins. Den Neststandort konnte ich bisher nicht ausfindig machen, im Pappelwäldchen befinden sich aber mehrere Rabenkrähennester, die hierfür infrage kommen.

Freitag, 21. August 2009

Fröndenberg/Unna: Fichtenkreuzschnabel, Braunkehlchen, Schafstelze, Rohrweihe – zudem die Schwindsucht-Tagesbilanz des Beringungscamps Frömern vom 21.08.2009 (W. Prünte)

Nach einer langen Gewitternacht heute morgen an der Netzanlage in Frömern keine Zuwanderer. Bei dieser Witterung sind offensichtlich nachts keine Vögel „aufgestiegen“. Nur 6 Vögel konnten untersucht und markiert werden: 6 Teichrohrsänger, 1 Sumpfrohrsänger. Und auch bei diesen wenigen Exemplaren ist davon auszugehen, dass es sich um Vögel handelte, die bereits am Vortag nicht erfasst und von der Beringung „verschont“ blieben. Auch der Tageszug war heute morgen sehr dürftig: In der Zeit von 7 bis 9.30 Uhr zogen 5, 3, 4 und 2 Baumpieper, 3, 2, 5, 32, 25 Rauchschwalben und 6 Fichtenkreuzschnäbel Richtung SW bzw. S.
In einem Rest-Rapsfeld in Unna-Mühlhausen (Nähe Gut Bimberg) 4 rastende Braunkehlchen sowie eine Ansammlung von 60 Schafstelzen. Dort auch 1 juv. und 1 immat. Rohrweihe jagend.

Freitag, 21. August 2009

Fröndenberg: rastender Brachpieper und Bilanz des Beringungscamps Frömern vom 20.08.2009 (W. Prünte)

Eine Nacht wie die letzte, ideal für Grill- und andere menschliche Aktivitäten, muss den Vogelzug noch längst nicht beflügeln. Zumindest der Rohrsänger-Zug hielt sich nämlich in der letzten Nacht in Grenzen, wie die Ergebnisse im Beringungscamp Frömern belegen. Dort wurden heute 63 Vögel untersucht und markiert: „nur“ 19 Teich- und 5 Sumpfrohrsänger, 1 Schilfrohrsänger, 2 Nachtigallen, 1 Braunkehlchen, 1 Gartenrotschwanz, 1 Neuntöter, 7 Dorngrasmücken, 2 Klappergrasmücken, 4 Gartengrasmücken, 4 Mönchsgrasmücken, 7 Feldsperlinge, 1 Kohlmeise, 2 Zilpzalps, 2 Fitisse, 2 Heckenbraunellen, 1 Haussperling, 1 Singdrossel.
In der Feldflur nördlich der Strickherdicker Wilhelmshöhe auf einem gegrubberten Acker 1 einzelner Brachpieper rastend.

Donnerstag, 20. August 2009

Holzwickede/Schwerte: Neuntöter, Wespenbussard am 19.08.2009 (Beob.: G. Sauer, H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Geisecke/Holzwickede: Zwischen Bahn und Schoof Brücke 3 Wespenbussarde und 3 Neuntöter [Fotos unter www.agon-schwerte.de].

Mittwoch, 19. August 2009

Fröndenberg: Mornellregenpfeifer, Wiesenweihe, Baumpieper- und Schafstelzenzug – zudem die Bilanz des Beringungseinsatzes vom 19.08.2009 mit einer Kontrolle eines in Belgien beringten Sumpfrohrsängers (W. Prünte)

Gegen 9,20 Uhr zog über Fröndenberg-Frömern , nur etwa 80 Meter von meinem Standort im Beringungscamp entfernt, ein Trupp von 19 Mornellregenpfeifern charakteristisch rufend in Richtung Süden. Gegen 13,15 Uhr wanderte ein ad. Weibchen der Wiesenweihe in Richtung SW. Der Baumpieper- und Schafstelzen-Zug war heute ausgeprägter als in den Vortagen: Von 9 bis 10,30 Uhr – während einer stichprobenartigen Zählung des Vogelzuges – wurden 4, 3, 5, 1, 5, 1, 2, 1, 6, 1, 7, 4 und 3 Baumpieper registriert, hinzu noch 1, 8 und 7 wandernde Schafstelzen.
Im Beringungscamp wurden heute 76 Vögel untersucht und markiert: 21 Teichrohrsänger, 5 Sumpfrohrsänger, 2 Schilfrohrsänger, 8 Feldschwirle, 4 Dorngrasmücken, 10 Gartengrasmücken, 8 Mönchsgrasmücken, 8 Feldsperlinge, 1 Fitis, 1 Rotkehlchen, 4 Baumpieper, 1 Hausrotschwanz, 2 Heckenbraunellen, 1 Grünfink. Einer der untersuchten Sumpfrohrsänger trug einen belgischen Ring.

Mittwoch, 19. August 2009

Bergkamen: Taubenschwänzchen am 19.08.2009 (Klaus Ashoff)

Auch wenn er nicht zu den Vögel gehört, so denke ich doch das ein Taubenschwänzchen auf der Bergkamener Halde „Großes Holz“ am 19.08.09 um 10:00 Uhr erwähnenswert und nicht alltäglich ist. Saugte sich kräftig an einem Sommerflieder voll.

Mittwoch, 19. August 2009

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

August 2009
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Monatsarchiv

Themenarchiv