Monatsarchiv für November, 2008

Schwerte: Wintergoldhähnchen am 30.11.08 (Quelle/Beob.: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Selbst im Trubel des Weihnachtsmarktes gibt es Vögel. Ein männliches Wintergoldhähnchen war als Fußgänger unterwegs und wäre fast tot getreten worden. Ein aufmerksamer Besucher brachte es zum AGON-Stand. Es war in keiner Weise scheu, jedoch offenbar geschwächt und hungrig. Es kletterte auf dem Ärmel des Retters bis zum Kragen und flog dann auf seinen Kopf, wo es fast einschlief. Wir nahmen es mit. Die Briefwaage zeigte ziemlich genau 5 Gramm – also kein Untergewicht. Da es nun von der Waage flog und einige Flüge in der Küche absolvierte, kam es in den Wald – genau auf die Grenze zwischen Fichten- und Buchen-/Eichenwald. Von einem Fichtenzweig flog es erst auf den Ärmel. dann auf den Boden, wo es sehr eifrig im Falllaub nach Nahrung suchte, die es dort allem Anschein nach auch gab. Falls jemand den Vogel für eine Dame halten sollte – er hat seinen orangeroten Scheitelstreifen einfach mit den gelben Federchen zugeklappt [Foto unter www.agon-schwerte.de].

Sonntag, 30. November 2008

Fröndenberg: Erste Gänsesäger im NSG Kiebitzwiese am 30.11.08 (Gregor Zosel)

Heute am Morgen konnte ich die ersten Gänsesäger in diesem Winter im Ruhrtal beobachten. 4 weibliche Ex. schwammen im Schneeschauer westlich des Wehres ihre Runden. Hier auch ein Eisvogel. Im Hindenburg Hain 5 Gimpel. Ansonsten bei typischem Novemberwetter keine besonderen Beobachtungen.

Sonntag, 30. November 2008

Fröndenberg: Waldschnepfe und nordische Birkenzeisige am 30.11.2008 (W. Prünte)

Heute an einer Hecke in Fröndenberg-Frömern eine auffliegende Waldschnepfe, zudem am frühen Morgen 15 und 17 durchziehende nord. Birkenzeisige – 14 Ex. davon untersucht und beringt.

Sonntag, 30. November 2008

Unna: Kernbeißer am 29.11.2008 (Martin Wenner)

Bei Unna-Lünern habe ich heute um die Mittagszeit einen Kernbeißer gesehen.

Kernbeißer bei Unna am 29.11.2008 Fotos: Martin Wenner

Kernbeißer bei Unna am 29.11.2008 Fotos: Martin Wenner

Samstag, 29. November 2008

Unna-Hemmerde / Bönen / Werl: Kornweihen, Kernbeißer, Distelfinken, Krickente am 29.11.08 (B. Glüer)

Bei Hemmerde-Steinen 1 (braune) Kornweihe in einem Senffeld rastend (satt?!), sie wechselte mehrmals ihren Standort und flog schließlich ostwärts gemächlich ab. In den Hemmerder Wiesen an Kletten Diestel- und Grünfinken. Ebenda auch 1 Kernbeißer. Im NSG Horster Mühle 1 m Krickente. Bei Werl 1 weitere (braune) Kornweihe – jedoch sehr zügig westwärts ziehend.
Interessant finde ich einen Hinweis vom 28.11. auf der Soester ABU-Seite zu Beobachtungen aus der Disselmersch von D. Fromme, A. Kortenbruck und B. Beckers, – dass nämlich nach Einsetzen der diesjährigen Jagdsaison Enten und andere Vögel extrem scheu sind. – Den selben Eindruck hatte ich heute ebenfalls und zwar nicht nur bei jagdbaren Arten, sondern auch bei anderen Vögeln (sie selbst kennen schließlich die Unterscheidung zwischen jagdbar und nicht jagdbar nicht). – Mir stellt sich jedes Jahr aufs Neue die Sinnfrage bei dieser merkwürdigen Form der „Naturnutzung“.

Distelfink auf stacheliger Sitzwarte am 29.11.08 Foto: Bernhard Glüer

Distelfink auf stacheliger Sitzwarte am 29.11.08 Foto: Bernhard Glüer

Samstag, 29. November 2008

Schwerte: Bergpieper, Hausrotschwanz, Bekassine, Kiebitz, Nilgans am 29.11.08 (Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Westhofen: Bei einem Kurzbesuch in den Röllingwiesen wieder die „Dauergäste“ Bergpieper sowie ein Hausrotschwanz, wohl diesjährig, 2 Bekassinen, 20 Kiebitze. Die gewohnte Familie Nilgans ist auch noch da.

Samstag, 29. November 2008

Fröndenberg: Seidenschwanz in Nachbars Garten am 29.11.08 (Fabian , Sabine u. Gregor Zosel)

Heute beim Frühstück galt wie immer unser Blick aus dem Küchenfenster dem Futterhäuschen in unserem Garten, das wie immer von Buchfinken, Grünfinken, Haussperling, Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Amseln, Buntspecht, Eichelhäher, Ringeltaube, Weiden-, Sumpf-, Blau-, Kohl-, Tannen- und Haubenmeise sowie Kleiber besucht wird.
Beim Absuchen der Nachbargärten und des Randes des Hindenburg Hains mit dem Fernglas entdeckte ich auf einem Obstbaum im Nachbargarten einen einsam sitzenden Seidenschwanz, der später in den Park weiterzog. Ob sich weitere Ex. im nahen Park aufhielten, konnte ich nicht erkennen.

Samstag, 29. November 2008

Fröndenberg: Kornweihe, Steinkauz, nord. Birkenzeisige, Rotdrosseln am 29.11.2008 (W. Prünte)

1 ad. Kornweihe jagend im Bereich der Landwehr in Fröndenberg-Frömern. 1 rufender Steinkauz beim Hof Brinkmann im Sundern (Fröndenberg-Hohenheide). Heute nur ganz geringe „Bewegung“ im Bestand der eingeflogenen nordischen Birkenzeisige: nur 4, 9 und 3 Ex. Richtung Westen – 4 ad. Birkenzeisige untersucht und markiert.
In einer nach Westen ziehenden Wacholderdrossel-Truppe (etwa 30 Ex.) 3 Rotdrosseln.

Samstag, 29. November 2008

Unna / Bönen: Wanderfalke und Habicht am 28.11.08 (B. Glüer)

Um 16.21 Uhr kreist 1 Wanderfalkenmännchen rufend „Hinter dem Holz“ bei Unna-Lünern. Etwas niedriger darunter kreist gleichzeitig 1 Habichtmännchen. Der Wanderfalke zieht schließlich (noch immer rufend) nach Osten ab – in Richtung Bönen-Lenningsen – der Habicht folgt! (Kalendarischer Sonnenuntergang: 16.19 Uhr).

Freitag, 28. November 2008

Bergkamen: Mäusebussard, Kiebitz, Bachstelze, Star und Lachmöwe am 28.11.2008 (Ilona Jädtke)

Ich habe heute, 28.11.08 um 14,30 Uhr, an der B61 gegenüber vom Mühlenbruch in Bergkamen-Weddinghofen ca. 30-40 Mäusebussarde, 20 Kiebitze, einen Schwarm Bachstelzen und diverse Stare und Lachmöwen gesehen.

Freitag, 28. November 2008

Fröndenberg/Wickede/Werl: Mäusebussard, Wacholderdrossel, Rotmilan, Kiebitz und Birkenzeisig am 28.11.2008 (Martin Wenner)

Der Mäusebussard hielt sich um die Mittagszeit östlich von Bausenhagen auf. Hier zog auch ein kleiner Trupp von 21 Wacholderdrosseln durch. Kurz darauf entdeckte ich einen Roten Milan nördlich von Wiehagen. Er kreiste dort eine Weile über einem alten Gehöft. Über die Haar bei Schlückingen zogen genau 20 Kiebitze. Zu Hause in Werl konnte ich ich 7 Birkenzeisige (cabaret) in den angrenzenden Birken beobachten.

Rotmilan bei Wickede-Wiehagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner

Rotmilan bei Wickede-Wiehagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner

Rotmilan bei Wickede-Wiehagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner

Rotmilan bei Wickede-Wiehagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner

Mäusebussard bei Fröndenberg-Bausenhagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner		Wacholderdrosseln bei Fröndenberg-Bausenhagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner

Mäusebussard bei Fröndenberg-Bausenhagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner Wacholderdrosseln bei Fröndenberg-Bausenhagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenner

Wacholderdrosseln bei Fröndenberg-Bausenhagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenne

Wacholderdrosseln bei Fröndenberg-Bausenhagen am 28.11.2008 Foto: Martin Wenne

Freitag, 28. November 2008

Fröndenberg: Raubwürger, nordische Birkenzeisige, Kernbeißer und Gimpel am 28.11.2008 (W. Prünte)

Der Raubwürger, der am 18. Oktober in Fröndenberg-Frömern ein Revier bezog, fühlt sich im Gelände des Bauern Pante ganz offensichtlich weiterhin wohl. Auch heute konnte der schwarzweiße Geselle dort bestätigt werden. Ein Kontrollfang des Vogels während des Wintereinbruchs vor wenigen Tagen ergab einen wichtigen Hinweis darauf, dass die Nahrungsgrundlage für den Raubwürger in diesem Gelände „stimmt“: Der Vogel wog immerhin 66,6 Gramm – 3,2 Gramm mehr als am 19. Oktober (am Tag nach seiner Ankunft in Frömern).
Der Birkenzeisig-Durchzug hat gestern und heute stark nachgelassen – immerhin konnten heute noch 18 Ex. untersucht und markiert werden.
Am Henrichsknübel in Fröndenberg-Hohenheide heute 2 Kernbeißer und 6 Gimpel (4 M u. 2 W) in einem Trupp. Ein sogenannter „Trompeter“ war mit Sicherheit nicht dabei. Überhaupt liegt im Kreis Unna ganz offensichtlich in diesem Winter noch kein Hinweis auf das Vorkommen der nordischen Gimpel-Rasse vor (und erst wenige an anderen Orten in Deutschland) … Dieser Tatbestand war auch eigentlich zu erwarten bei den geringen Durchzugszahlen dieser Art bzw. Rasse in diesem Herbst beispielsweise auf Falsterbo (Südschweden).

Freitag, 28. November 2008

Unna: Sturmmöwen und Wiesenpieper am 27.11.2008 (W. Prünte)

In der Feldflur östlich von Hemmerde heute unter 120 Lachmöwen auch 3 Sturmmöwen, 2 davon im 2. Jahreskleid. Auf einem Zwischenfrucht-Feld in der genannten Flur auch 15 Wiesenpieper.

Donnerstag, 27. November 2008

Holzwickede, Schwerte: Kiebitze, Graugänse, Zwergtaucher, weißer Mäusebusssard am 26.11.08 (Quelle/Beob.: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Nördlich der Schoofbrücke, zwischen Ruhr und Filterbecken auf dem Grünland 54 Kiebitze und ca. 70 Graugänse. Auf der Ruhr zwei Zwergtaucher. Westlich Whs. Wellenbad der bekannte weiße Mäusebussard auf einem Zaunpfahl (21.12.07, 16.2.07).

Mittwoch, 26. November 2008

Kr. Soest: Seidenschwanz am 26.11.2008 (G. Herber-Busch)

Habe am 26.11.2008 auch die Seidenschwänze auf der Blumenthaler Haar gesehen. 9 Stück! Ganz nah! Super!

Mittwoch, 26. November 2008

Kr. Soest / Blumenthaler Haar: Seidenschwänze am 25. u. 26.11.08 (B.Glüer)

Heute um 14.00 Uhr und auch gestern spät nachmittags (15.45 Uhr) auf der Blumenthaler Haar je ein 9er-Trupp Seidenschwänze an Schneeballbeeren. – Möglicherweise handelte es sich jeweils um die schon am 19.11. ebenda festgestellten Tiere.

Mittwoch, 26. November 2008

Fröndenberg: Immer mehr Birkenzeisige, Rotmilan und Bergpieper am 26.11.2008 (W. Prünte)

Heute in Frömern mehr als 500 Birkenzeisige in mehreren Großschwärmen durchziehend – 110 Ex. davon gefangen, untersucht und markiert. Über dem Fröndenberger Mühlenberg nachmittags ein Trupp von 80 bis 100 Ex. dieser Art.
Über Frömern ein offensichtlich ziehender Rotmilan in Richtung SW.
Auf dem feuchten Rand einer Wiese in Frömern ein Nahrung suchender Bergpieper, an einer Hecke dort 40 Stieglitze.

Mittwoch, 26. November 2008

Werl: Seidenschwanz am 25.11.2008 (Martin Wenner)

Dank des hervorragenden Tipps von Herrn Glüer war ich heute Mittag an der Blumenthaler Haar und traf dort tatsächlich auf einen ganzen Schwarm Seidenschwanz. Es waren ca. 60 Exemplare, die sich vorwiegend an Schneeball aber auch an Wacholder und auf einer alten Eiche aufhielten. Ein tolles Erlebnis. Sie flogen immer nur kurz auf wenn ein Auto oder der Bus über die unittelbar angrenzende Straße fuhr, ansonsten ließen sie sich aber kaum stören.

Seidenschwänze, Blumenthaler Haar am 25.11.08 Fotos: Martin Wenner

Seidenschwänze, Blumenthaler Haar am 25.11.08 Fotos: Martin Wenner

Dienstag, 25. November 2008

Fröndenberg/Unna: Seidenschwänze endlich im Kreis Unna angekommen, Kiebitz, Möwen, Rohrammer, Feldlerchen, nord. Birkenzeisige am 25.11.2008 (W. Prünte)

Heute am frühen Morgen endlich (für mich) die ersten Seidenschwänze vom aktuellen Einflug: 22 Ex. drehten über Frömern eine „sirrende“ Ehrenrunde. Bei Nebel hielt sich der Birkenzeisig-Zug in Grenzen: 20 und 30 Ex. Richtung SW – davon 12 Ex. gefangen, untersucht und markiert.
In der Hemmerder Feldflur noch 1 Rohrammer, 3 Sturmmöwen und 5 Lachmöwen; in der Flur von Westhemmerde 3 Silbermöwen und 1 Sturmmöwe, aber auch noch 12 Feldlerchen und 1 Kiebitz.

Dienstag, 25. November 2008

Schwerte: Eisvogel, Kornweihe, Mandarinente, Zwergtaucher am 24.11.08 (Beob.: P. Johann, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Schwerte Ost: 1 Mandarinente, 1 Eisvogel, 1 Zwergtaucher, mehrere Blässrallen und eine Teichralle. Um 11:05 Uhr an der Römerstr. eine in Richtung Gehrenbachsee überfliegende männliche Kornweihe.

Montag, 24. November 2008

Lünen: Kraniche am 24.11.2008 (Horst Vollmer)

Datum:    24.11.2008
Uhrzeit:  13.35 Uhr
Anzahl:   ca. 180
Ort:      Lünen, über dem Hof Schulze-Wethmar
Richtung: sw

Montag, 24. November 2008

Werl: Birkenzeisig, Schwanzmeise und Waldschnepfe am 24.11.2008 (Fr. u. Hr. Wenner)

Da habe ich gedacht, dass es heute wohl nicht mehr viel zu berichten gibt aber das war wohl ein Irrtum. Eine Viertelstunde nachdem der Sperber in der Birke ansaß, bevölkerte ein Schwarm von ca. 70 nordischen Birkenzeisigen (flammea) die selbe Birke. Einzelne Vögel hielten sich dann mehr oder weniger den ganzen Nachmittag in den angrenzenden Birken auf. Meine Frau und ich machten gegen Mittag einen Spaziergang im Schnee. Unterwegs sahen wir ca. 30 Schwanzmeisen an Wildrosensträuchern. Wieder zu Hause angekommen staunten wir nicht schlecht, als wir in unserer Küche eine Waldschnepfe fanden. Die Schnepfe hat einen nicht mehr zu nutzenden, steifen linken Vorderfuß. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass sie gegen eine Scheibe geflogen sein muss. Unsere Katze hat die Waldschnepfe dann wohl ins Haus befördert, woraufhin die Schnepfe dann im Haus die Flucht ergriff, in die Küche flog und sich in Sicherheit brachte. Nach einigen Telefonaten fanden wir dann die richtige Adresse. Dr. Hegemann in Soest kümmert sich um verletzte Wildvögel. Ihm brachten wir die Schnepfe. Er stellte dann fest, dass der Fuß schon längere Zeit nicht mehr zu benutzen war. Ansonsten ist die Waldschnepfe aber gesund. Er wird sie 1-2 Tage beobachten und anschließend wieder fliegen lassen. Manchmal passieren eben Dinge, die so nicht vorhersehbar sind.

Waldschnepfe aus Werler Küche am 24.11.2008 Fotos: Martin Wenner

Waldschnepfe aus Werler Küche am 24.11.2008 Fotos: Martin Wenner

Birkenzeisige bei Werl am 24.11.2008 Fotos: Martin Wenner

Birkenzeisige bei Werl am 24.11.2008 Fotos: Martin Wenner

Schwanzmeise bei Werl am 24.11.2008 Foto: Martin Wenner

Schwanzmeise bei Werl am 24.11.2008 Foto: Martin Wenner

Montag, 24. November 2008

Fröndenberg / Wickede: Seidenschwänze „ante Portas“am 24.11.08 (B.Glüer)

Um 15.50 Uhr ein Trupp mit exakt 25 Seidenschwänzen an der Bahntrasse zwischen Fröndenberg und Wickede, südlich des Gutes Scheda an Weißdornbeeren.

Montag, 24. November 2008

Werl: Sperber-Männchen am 24.11.2008 (Martin Wenner)

….und heute im dichten Schneetreiben ebenfalls auf dem Nachbargrundstück das Sperbermännchen. Das Foto entstand durch eine Glasscheibe und ist daher qualitativ nicht so gut.

Sperber bei Werl am 24.11.2008 Foto: Martin Wenner

Sperber bei Werl am 24.11.2008 Foto: Martin Wenner

Montag, 24. November 2008

Fröndenberg: Immer mehr Birkenzeisige, Frostflucht Wacholderdrossel am 24.11.2008 (W. Prünte)

Heute trotz Dauer-Schneefall beträchtlicher Zug von nordischen Birkenzeisigen: 120 u. 40 u. 50 Ex. morgens bei Frömern in Richtung W – 25 Ex. gefangen, untersucht und beringt.
Auch Wacholderdrosseln „marschierten“:  110, 40, 30 u. 25 Ex. Richtung SW.

Montag, 24. November 2008

Unna: Kiebitze, Möwen und Mäusebussarde sowie Gartenbericht vom 24.11.08 (M. Freese)

Auf der Feldflur zwischen der B233 und der A443 in Unna mindestens 10
Mäusebussarde, einige Kiebitze sowie Möwen (nicht näher bestimmt). Im Garten
dominieren die Kohlmeisen, aber auch Blaumeise, Rotkehlchen und
Heckenbraunelle zeigen sich. Auf dem Hof selbst eine Buntspechtdame und
natürlich die Hausherren, die Haussperlinge.

Montag, 24. November 2008

Bergkamen: Gänse am 23.11.2008 (T. Prall)

In der Lippeaue zwischen Ökostation und Ortseingang Bergkamen-Rünthe gab es gestern Gänse satt. Neben ca 250 Kanadagänsen waren auch über 180 Graugänse zu sehen. Als Bonbon tauchten zudem 5 Bläßgänse sowie eine Zwergschneegans(kurzer Schnabel und dunkle Schnabelbasis) auf.

Sonntag, 23. November 2008

Schwerte: Kernbeißer am 23.11.2008 (Beob.: A. Malke, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)

Schwerte: Kernbeißer am 23.11.2008 (Beob.: A. Malke, Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)
Wandhofen: Ein Kernbeißer in Wandhofen um 10 Uhr in einer Hainbuche sitzend gesichtet.

Sonntag, 23. November 2008

Fröndenberg / Unna: Waldschnepfe, Hausrotschwanz, Bachstelzen, Kernbeißer, Rot- und Wacholderdrosseln, Grünspechte am 23.11.08 (B.Glüer)

Bei Frdbg.-Frömern (ähnlich wie auch schon von G.Zosel beobachtet) landet eine Waldschnepfe um 12.35 Uhr auf einer Straße (parallel zu den Bahngleisen nach Ardey). Leider fuhr vor mir ein weiterer Pkw und scheuchte sie direkt wieder auf. Offenbar halten durchziehende Waldschnepfen, die aus dünn besiedelten Regionen des Nordens kommen, Straßen mit Pfützen für bachbettähnliche Strukturen, die zur Landung einladen.
Im Indupark (Unna-Ost) auf der Suche nach Seidenschwänzen in Beerensträuchern zahlreiche Rot- und Wacholderdrosseln, 2 Grünspechte, 2 Kernbeißer und zwischen eingegatterten Schafen 1 adultes Hausrotschwanzmännchen, sowie 6 Bachstelzen angetroffen.

Hausrotschwanz im Indupark Unna-Ost am 23.11.08 Foto: Bernhard Glüer

Hausrotschwanz im Indupark Unna-Ost am 23.11.08 Foto: Bernhard Glüer

Bachstelze mit Raupe einer Kohleule (Indupark Unna-Ost) am 23.11.08 Foto: Bernhard Glüer

Bachstelze mit Raupe einer Kohleule (Indupark Unna-Ost) am 23.11.08 Foto: Bernhard Glüer

Star okkupiert Schaf (Indupark Unna-Ost) am 23.11.08 Fotos: Bernhard Glüer

Star okkupiert Schaf (Indupark Unna-Ost) am 23.11.08 Fotos: Bernhard Glüer

Sonntag, 23. November 2008

Werl: Sperber und Beute am 23.11.2008 (Martin Wenner)

Meine Nachbarn in Werl haben vor ca. 14 Tagen ein Vogelhäuschen aufgestellt. Hier halten sich vorwiegend Meisen und Buchfinken auf. Das hat wohl auch das Sperberweibchen mitbekommen. So konnte ich es heute Nachmittag in einer Birke auf dem Nachbargrundstück hoch über dem Vogelhäuschen fotografieren.

Sperber bei Werl am 23.11.08 Foto: Martin Wenner

Sperber bei Werl am 23.11.08 Foto: Martin Wenner

Sonntag, 23. November 2008

ältere Beiträge


Seiten

Kalender

November 2008
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monatsarchiv

Themenarchiv