Monatsarchiv für April, 2005

April 2005

Schwerte: Trauerschnäpper am 30.04.2005 (Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 30.04.05 in Ergste: Westlich des Sembergweges im Wald ein singender weibchenfarbiger Trauerschnäpper.

Fröndenberg: Waldlaubsänger am 30.04.2005
(G. Herber-Busch u. a.)
Am 30.04.2005 mindestens 3 singende Waldlaubsänger im Waldgebiet Stromberg bei Fröndenberg-Ardey.

Schwerte: Kiebitz am 29.04.2005
(Beob.: R. Niemann, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 29.04.05 in Ergste: zumindest ein Kiebitz Am Knapp.

Fröndenberg-Hohenheide: Nachtigall am 28.04.05 (B.Glüer)
Noch eine weitere ungewöhnliche Nachtigallenbeobachtung im Fröndenberger Raum: auf dem alten Golfplatz singt gegen Abend ein Exmpl. 220 m.ü.NN!

Bönen: Kuckuck am 28.04.05
(B.Glüer)
Im NSG „Horster Mühle“ ruft gegen 18.30 h ausgiebig ein Kuckuck.

Fröndenberg: Gänsesäger, Rohrweihe, Eisvogel, Gartengrasmücke am 27.04.2005
(W. Prünte)
Am 27.04.2005 im Hilkenohl-Gebiet ein Eisvogel-BP. Ein zweites Fröndenberger Brutpaar im Bereich des Wurag-Obergrabens im Osten der Stadt. Dazu eine singende Gartengrasmücke.
Ein flugunfähiges Gänsesäger-Männchen auf der Ruhr – in Höhe der Hönne-Einmündung. Zwei vorjährige Rohrweihen im Ruhrtal rastend.

Lünen: Gartengrasmücke am 27.04.2005

Am 27.04.2005 eine singende Gartengrasmücke an der Lippe bei Lünen-Wethmar.

Lünen/Bergkamen: Flügge Hohltauben am 26.04.2005
(H.-J. Pflaume)
Am 26.4.2005 Hohltauben mit flüggen Jungen am Rotherbach.

Lünen: Mauersegler, Uferschwalben und Braunkehlchen am 26.04.2005 (R. Ohde)
Am 26.04.2005 mehr als 100 Mauersegler über der Lippe in Lünen, am dortigen Segelflugplatz mindestens 3 Uferschwalben. Dort auch 1,0 Braunkehlchen und südlich des NSG Stocke ein weiteres Männchen.

Lünen: Rohrweihe am 26.04.2005
(R. Ohde)
Am 26.04.2005 ein Rohrweihenpaar brutverdächtig westlich von Lünen.

Fröndenberg: Nachtigall und Rohrweihe am 26.04.2005 (W. Prünte)
Die Nachtigall meidet bekanntlich im Kreis Unna das Gelände südlich des Haarstrangs. Deshalb bemerkenswert ein schlagendes Männchen auf dem alten Güterbahnhof in Fröndenberg am 26.04.2005. Am selben Tag im Ruhrtal noch ein durchziehendes ad. Weibchen der Rohrweihe (mit Schrotmauser im Steuer).

Lünen/Werne: Gänse, Dorngrasmücke, Feldschwirl, Trauerschnäpper, Mauersegler und Rohrweihe am 26.04.2005

Am 26.04.2005 in der Lippeaue südlich Westfalia Beckurit/Wethmar Grau-, Kanada- und Nilganspaare brutverdächtig oder brütend (ein Nilganspaar auf einer Pappel), im Bereich Wethmar und Gerlingbach mindestens 10 singende Dorngrasmücken, im Bereich Westfalia ein singender Trauerschnäpper und ein singender Feldschwirl. Gegen 13.30 Uhr eine überfliegende w Rohrweihe am Gerlingsbach. Über der Lippe größere Mauersegler-Trupps im Nieselregen jagend (20 + 30).

Werne: Wiesenpieper, Schafstelze, Nachtigall, Dorngrasmücke, Braunkehlchen am 26.04.2005

Am 26.04.2005 im Bereich der geplanten Südumgehung südlich von Werne in der Lippeaue ein rastendes Braunkehlchen, eine singende Nachtigall, eine singende Dorngrasmücke und ein singend überfliegender Wiesenpieper und mindestens 5 singende Schafstelzen – aber kein einziges Kiebitzbrutpaar.

Schwerte: Braunkehlchen am 25.04.05
(Beob.: H. Göbel, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 25.04.2005 2 Braunkehlchen im Ruhrtal bei Westhofen.

Fröndenberg: Zwergtaucher am 25.04.2005
(W. Prünte)
Der erste Hinweis auf Brut des Zwergtauchers auf Fröndenberger Stadtgebiet in diesem Jahr: Ein Paar, das Männchen mit Balztriller, auf dem kleinen Weiher neben der bekannten Fischreiher-Kolonie in Fröndenberg-Altendorf.

Fröndenberg: Mauersegler am 25.04.2005
(W. Prünte)
Am 25. 04.2005, einige Tage nach der Erstankunft, bereits mehr als 100 Mauersegler im Fröndenberger Ruhrtal.

Werne: Kolbenente am 25.04.2005

Am 24.04.2005 auf dem Stadtteich Werne eine m Kolbenente (Gefangenschaftsflüchtling?!).

Schwerte: Wassergewinnung/Anreicherung Ergste am 24.04.2005
(R. Wohlgemuth)
Am 24.04.2005 im Bereich der Anreicherung/Wassergewinnung Schwerte-Ergste ein BP Zwergtaucher, 1,1 Löffelenten, 1,1 Nilgänse brutverdächtig, 2 Kanadagänse, ein Flußregenpfeifer, 3 Flußuferläufer, eine Mehlschwalbe, ein Steinschmätzer und eine überfliegende männliche Wiesen- oder Kornweihe.

Bönen: Steinschmätzer am 24.04.05 (B.Glüer)
Auf einem vegetationsfreien Feld, zusammen mit ca.15 Bachstelzen und zwei Schafstelzen, zwei Steinschmätzer.

Fröndenberg: Grünschenkel, Kanadagans, Kiebitz am 24.04.2005
(H. Knüwer)
Am 24.04.05 2 Grünschenkel, 1 BP Kanadagans und 1 BP Kiebitz an Flachgewässer im Bereich einer Bodendeponie in Ostbüren.

Schwerte: Seidenschwänze am 24.04.05
(Beob.: W. Pitzer, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 24.04.05 im NSG Ebberg während der Führung der Biostation ca. 20 überfliegende starengroße Vögel, die nach Färbung, Stimme und Flug mit hoher Wahrscheinlichkeit (verspätete) Seidenschwänze waren.

Dortmund: Blaumeise am 24.04.05
(Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 24.04.2005 bei der Kontrolle in einem Garten in DO-Aplerbeck ein Blaumeisennest mit rekordverdächtigen 15 Eiern.

Dortmund: Ringdrosseln und Flussregenpfeifer am 24.04.05
(Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
In DO-Stadtkrone Ost am 24.05.2005 2 Ringdrosseln, eine mit hellem Brustband (m), eine w-farbig mit dunklem Schuppenmuster auf dem Brustband. Außerdem ein Flussregenpfeifer.

Dortmund: Brachvogel am 24.04.05
(Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 24.04.05 in DO-Schüren Ost ein Großer Brachvogel im Flug über den Feldern.

Schwerte: Elsebachtal am 24.04.05 (Beob.: VHS/AGON, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 24.04.05 im/bei Elsebachtal, Börsting, Steinberg:
Bei der vogelkundlichen Führung (VHS Schwerte) 41 Vogelarten. Darunter ein Paar Kanadagänse an der neuen Blänke Elsetalstr., ein Feldschwirl und ein Baumpieper am Börsting, eine singende Gartengrasmücke am Klosterbach und ein Dompfaff-Pärchen an einer Fichtenschonung auf dem Steinberg.

Dortmund: Löffelenten und Flussregenpfeifer am 23.04.05
(Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 23.04.05 in DO-Hörde an einer Blänke innerhalb der Industriebrache Phoenix Ost ein Paar Löffelenten und zwei Flussregenpfeifer.

Fröndenberg: Gelsenkirchener Wasserwerk am 23.04.2005
(W. Prünte)
Waldwasserläufer: insgesamt 12 Ex., Grünschenkel: 1 Ex., Löffelente: 3 Männchen!, Krickente: 1 Paar, Flussregenpfeifer: 1 Paar und ein Einzelvogel, Gebirgsstelze: Im Gelände des Wasserwerkes: 2 Paare.

Fröndenberg: Baumläufer, Baumpieper, Feldlerchen am 23.04.2005
(W. Prünte)
Die Endzahl der Revier haltenden Waldbaumläufer in Fröndenberg beträgt 52 Expl., dem stehen bisher 105 Gartenbaumläufer gegenüber, allerdings sind noch einige wenige Lebensräume für diese letztgenannte Art nicht kartiert.
Mindestens 16 singende Baumpieper bisher in Fröndenberg.
Die Bestandentwicklung der Bachstelze in Fröndenberg ist nach dem derzeitige Kartierungsstand negativ zu beurteilen. Ähnliches gilt es von der Feldlerche zu berichten: In Fröndenberg gibt es inzwischen viele Feldlerchen-freie Feldfluren! Es ist an der Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, ob man die Feldlerche nicht im nächsten Jahr kartieren sollte! Damit wir später deren Verschwinden wenigstens besser dokumentieren können als jenes der Haubenlerche.
Im übrigen sollte jedes Auftreten des Gartenrotschwanzes und Trauerschnäppers im Kreis sofort gemeldet werden.

Fröndenberg: Uferschwalben am 23.04.2005
(W. Prünte)
Am 23.04.2005, also sehr spät, drei Uferschwalben im Fröndenberger Ruhrtal.

Holzwickede/Schwerte: Trauerschnäpper am 22.04.2005 (R. Wohlgemuth)
Am 22.04.2005 ein singender Trauerschnäpper im NSG Bahnwald.

Bergkamen: Waldlaubsänger am 22.04.05
(B.Glüer)
Gegen 11.15 h ein singender Waldlaubsänger in einem Buchenwald in Bergkamen-Oberaden am Römerberg.

Fröndenberg: Baumfalke am 22.04.05
(B.Glüer)
Um 19.00 h ein Baumfalke in nördlicher Richtung über Hohenheide fliegend.

Fröndenberg: Fischadler, Schwarzmilan, Schafstelze am 22.4.05
(W. Prünte)
Am 22.04.2005 gegen 10 Uhr ein ziehender Fischadler im Ruhrtal am Hammer Wasserwerk sowie dort ein Schwarzmilan. Im Brutgebiet auf einem Gerstenschlag südlich des Bauernhofes Balster im Ruhrtal ein balzendes Schafstelzen-Männchen: Es ist links beringt! Im Ruhrtal wurde diese Art schon seit Jahrzehnten nicht mehr mit Ringen markiert.

Fröndenberg: Schwarzmilan, Fichtenkreuzschnabel, Klappergrasmücke am 21.04.2005
(W. Prünte)
Am 21.4.05 um 10.30 Uhr zwei Schwarzmilane und zwei in Richtung Ost wandernde Fichtenkreuzschnäbel über Fröndenberg-Hohenheide in Richtung Ost. Dort auch eine singende Klappergrasmücke.

Kamen/Bönen: Limikolen am 20.04.2005
(S. Sczepanski)
Am 21.04.2005 zwei Limikolen an einer großflächigen Pfütze südlich des NSG Holzplatzes – höchstwahrscheinlich Grünschenkel.

Bergkamen-Oberaden: Klappergrasmücke am 20.04.05
(B.Glüer)
Um 7.50 h eine Klappergrasmücke in Oberaden singend.

Fröndenberg: Baumfalke, Wanderfalke und Kuckuck am 20.04.2005
(W. Prünte)
Am 20. 4. 05, in einem Feldgehölz im Warmer Löhn sehr früh der erste Baumfalke. Er flog einfach aus dem Feldgehölz nicht heraus, möglicherweise hatte er sich schon ein Rabenkrähen-Nest „ausgeguckt“, das er immer wieder unmittelbar umflog, obwohl doch die Art für ihr spätes Brüten bekannt ist. Aber vielleicht wird doch schon unmittelbar nach der Ankunft ein Options-Horst in Augenschein genommen bzw. reserviert?
Im Bereich des Hammer Wasserwerkes jagte ein Wanderfalke, ein Jagdflug auf eine Ringeltaube war erfolglos. Bei Gut Scheda rief ein Kuckuck.

Fröndenberg: Kiebitze am 20.04.2005

Zwischen Fröndenberg-Westick und Neimen östlich DZ-Licht mindestens 3 BP Kiebitze.

Fröndenberg: Braunkehlchen, Kleinspecht, Baumpieper, Wald- und Gartenbaumläufer am 19.04.2005
(W. Prünte)
Am 19. 4. 2005 ein Braunkehlchen-Männchen im Warmer Löhn. Am Wurag-Obergraben ein Kleinspecht-Brutrevier.
Zudem derzeit mindestens neun Reviere des Baumpiepers im Fröndenberger Osten. Die Zahl der Waldbaumläufer-Brutreviere in Fröndenberg hat sich inzwischen nach fast vollständiger Kartierung der Stadtfläche auf 46 erhöht – bei 84 Revieren des Gartenbaumläufers.

Fröndenberg: Mauersegler am 18.04.05 (B.Glüer)
Wie schon am Vortage – heute jedoch zwei Mauersegler mit Rauch- und Mehlschwalben zusammen um 9.00 h über der Ruhrbrücke.

Schwerte: Kraniche am 18.04.2005
(Beob.: H. Wulf, Quelle: www.agon-schwerte.de/ D. Ackermann)
Am 18.04.2005 um 11:30 Uhr über Lichtendorf 1 Trupp gehört, nach NO ziehend.

Schwerte/Holzwickede: Wasservogelzählung am 17.04.2005
(Beob.: R. Badalewski, J. Althoff, H. Bloch, I. Devrient, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, L. Mignolet, C. Olszak, G. Peters, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Ruhrtal – Wasservogelzählung, Westhofen bis Schoof am 17.04.2005:
Haubentaucher 11, Zwergtaucher 10, Kormoran 138, Graureiher 25, Höckerschwan 34, Graugans 93, Kanadagans 13, Nilgans 10, Stockente 190, Krickente 12, Tafelente 6, Reiherente 225, Brautente 1, Zwergsäger 1m (behindert?), Mäusebussard 12, Sperber 1, Turmfalke 6, Fasan 1, Teichhuhn 5, Blässhuhn 99, Flussregenpfeifer 1, Lachmöwe 10, Ringeltaube 74, Hohltaube 8, Waldohreule 1, Mauersegler mehrere, Buntspecht 5, Grünspecht 5 , Kleinspecht 1 (Brutverdacht), Rauchschwalbe 83, Mehlschwalbe 8, Bachstelze 12, Zaunkönig 21, Heckenbraunelle 3, Mönchsgrasmücke 13, Fitis 3, Zilpzalp 18, Wi-Goldhähnchen 1, Hausrotschwanz 2 (Brutverdacht), Rotkehlchen 8, Wacholderdrossel 26, Singdrossel 2, Amsel 43, Weidenmeise 2, Blaumeise 22, Kohlmeise 38, Kleiber 3, Gartenbaumläufer 1, Goldammer 9, Rohrammer 3, Buchfink 35, Grünling 35, Stieglitz 8, Hänfling 12, Haussperling 6, Feldsperling 2, Star 47, Eichelhäher 9, Elster 20, Rabenkrähe 109

Lünen: Wasservogelzählung am 17.04.2005 (H.-J. Pflaume, M. Scholz)
Am 17.04.2005 auf der Lippe zwischen Sesekemündung und Wehr Buddenburg:
Zwergtaucher 2, Haubentaucher 14 (6 Paare, 5 mit Nest und 2 einzeln), Kormoran 4, Graureiher 0, Höckerschwan 0, Krickente 15, Stockente 80 (überwiegend m), Tafelente 0, Reiherente 87, Teichralle 79, Blässralle 79, Lachmöwe 5, Sturmmöwe 0, Graugans 0, Kanadagans 1, Knäkente 1, Eisvogel 3.

Selm: Suchmeldung – Steppenadler entflogen
(Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am Sonntag, 17.04.2005 erreichte die AGON ein Anruf, dass bei Flugvorführungen in Cappenberg ein Steppenadler entflogen sei. Gesehen wurde er angeblich inzwischen bei Unna, bei Menden, bei Ergste. Der Besitzer, Herr Nesnidal bittet um Anruf unter 0160-1500996, sobald der Vogel irgendwo gesehen wird.

Menden/Wickede: Weißstorch am 17.04.2005
(J. Brune)
Am 17.04.2005 1 Weißstorchpaar kreisend über dem Kühlen Grund, westlich Lüerwald, nördlich Voßwinkel, östlich Barge.

Fröndenberg: Schwarzmilan am 17.04.2005
(J. Brune)
Am 17.04.2005 1 Schwarzmilan östlich Bausenhagen jagend, auch nur durchziehend?

Fröndenberg: Mauersegler und Mehlschwalben am 17.04.05 (B.Glüer)
Über der Ruhrbrücke in Fröndenberg um 10.30 h ein Mauersegler zusammen mit sechs Mehlschwalben.

Bergkamen: Winterlibelle und Zwergschnepfe am 17.04.2005
(E. u. W. Postler)
Am 17.04.05 an einer Blänke in Heil die Gemeine Winterlibelle ( Sympecma fusca). Die Art wurde hier schon am 03.04.05 von Sebastian Sczepanski gesehen. Dort auch eine Zwergschnepfe (s. Meldung vom 12.04.2005).

Fröndenberg: Gebirgsstelze und Grünspecht am 17.04.2005 (W. Prünte)
Am 17.04.2005 eine Gebirgsstelzen-Paar im Rammbachtal zwischen Ostbüren und Bausenhagen, in Bausenhagen mindestens drei rufende Grünspechte.

Unna/Bönen: Baumpieper am 16.04.05
(B.Glüer)
Jeweils ein singender Baumpieper im NSG „Mühlhauser Mark“, westlich von Bönen-Bramey (an der Bahnlinie Unna/Hamm), südlich des Bönener Mergelberges (Kleystraße) und im NSG „Sandbachtal“

Bönen: Gebirgsstelze am 16.04.05
(B.Glüer)
Eine singende Gebirgsstelze an der Seseke in Höhe der Brücke Kamener Straße bei Bramey.

Bönen: Schafstelze am 16.04.05
(B.Glüer)
Eine Schafstelze auf einem Feld bei Bönen-Bramey zusammen mit einigen Bachstelzen.

Fröndenberg: Gebirgsstelze am 15.04.2005
Am 15.04.2005 eine anhaltend singende Gebirgsstelze an der Kläranlage Frömern. Dort auch ein Bachstelzen-Paar.

Fröndenberg: Baumpieper, Schafstelze, Rotmilan am 14.04.2005
(S. Kauwling)
Am 14.04.2005 ein Baumpieper an Waldrand/Stilllegungsfläche nördlich Bentrop, dort auch zwei Rotmilane, weiter östlich auf Kreisgrenze bei Vollenberg 2 Schafstelzen (M.f.flava).

Fröndenberg: Baumpieper am 14.04.2005
(W. Prünte)
Jeweils ein singender Baumpieper im Bereich des Henrichsknübels und am Küchenberg in Fröndenberg.

Fröndenberg: Weißstorch am 14.04.2005
(W. Prünte)
Am 14.04.2005 gegen 10:30 Uhr ein Weißstorch über Fröndenberg segelnd in Richtung Nord.

Schwerte: Storchenpaar am Wuckenhof in Schwerte am 12.04.2005
(Quelle: www.agon-schwerte.de / D. Ackermann)
Ein Storchenpaar hielt die Redaktionen der Tageszeitungen in Atem. Die Vögel begannen mit Nestbauhandlungen auf dem Kamin des Wuckenhofes, sie kopulierten sogar. Der Fotograf der Ruhrnachrichten schoss hervorragende Bilder. Man sah schon eine neue Touristenattraktion für Schwerte. Fachleute der Stadt wurden eingeschaltet, sie versicherten, dass das Abgas aus dem Kaminrohr nur warm und ungiftig sei. Aber warum verschwanden die Störche dann am nächsten Tag? Vielleicht hatten sie inzwischen festgestellt, dass die Ruhrwiesen längst entwässert sind und dass ihre Lieblingsnahrung, die Frösche fehlen.

Fröndenberg: Eichelhäher am 12.04.2005
(W. Prünte)
Am 12.04.2005 drei hoch überziehende Eichelhäher am Mühlenberg in Fröndenberg.

Fröndenberg: Rotmilan am 12.04.2005
(W. Prünte)
Hinweis für den Rotmilan-Fachmann: Am 12.04.2005 ein Rotmilan mit Horst (?) in Fröndenberg-Frömern Ost und ein weiterer sicherer Horst im Osten Fröndenbergs.

Lünen: Nachtigall und Bekassine am 12.04.2005
(R. Ohde)
Am 12.04.2005 eine singende Nachtigall und eine auffliegende Bekassine im NSG Stocke.

Bergkamen: Nachtigall am 12.04.2005
Am 12.04.2005 eine singende Nachtigall im Bereich der ehemaligen Deponie Rünthe.

Bönen: Bekassinen am 12.04.2005
Am 12.04.2005 mindestens 5 Bekassinen im Bereich des Naturschutzgebietes Holzplatz.

Bergkamen: Zwergschnepfe am 12.04.2005
Am 12.04.2005 eine Zwergschnepfe in einem Feuchtgebiet an der Königslandwehr. Dort auch ein Grauganspaar.

Hamm: Bergpieper, Bekassinen am 11.04.2005
(G. Köpke, H. Luther, W. Pott, W. Prünte)
Am 11.04.2005 insgesamt 18 Bergpieper in der Lippeaue in Hamm, allesamt weiblich! Im Bereich der Aue wohl auch ein bis zwei Bekassinen-Reviere.

Fröndenberg: Waldbaumläufer am 11.04.2005 (W. Prünte)
Stand der WBL-Kartierung in Fröndenberg: Derzeit 37 Reviere nach Kartierung von mehr als 90 % der Stadtfläche.

Werne: Rotmilan am 10.04.2005
(B. Kriegs)
Am 10.04.2005 gegen 16.00 ein ziehender Rotmilan nördl. von Werne über der Capeller Straße.

Fröndenberg: Rohrweihe am 9.04.2005
(W. Prünte)
Am 9.04.2005 zwei ziehende Rohrweihen über Fröndenberg.

Fröndenberg: Waldbaumläufer am 9.04.2005
(W. Prünte)
Bis zum 9.04.2005 insgesamt mindestens 30 Reviere des Waldbaumläufers auf dem Stadtgebiet Fröndenberg, ca. 20 % der Gemeindefläche sind noch nicht kartiert.

Hamm: Berpieper, Waldwasserläufer, Rohrweihe am 9.04.2005
(W. Prünte)
Am 9.04.2005 in der Lippeaue bei Hamm an einem Schlafplatz noch mindestens 24 Bergpieper, dazu 2 Waldwasserläufer und ein balzendes Rohrweihen-Paar.

Fröndenberg: Kiebitz am 8.04.2005 (W. Prünte)
Am 8.04.2005 wie in den Vorjahren mindestens ein Kiebitzpaar in den Erdbeerfeldern am Thabrauck.

Fröndenberg: Weißstörche am 8.04.2005
(W. Prünte)
Am 8.04.2005 drei beringte und ein unberingter Weißstorch bei Hof Eckey auf der Hohenheide.

Lünen: Rauchschwalben am 6.04.2005
(R. Ohde)
Am 6.04.2005 mehrere Rauchschwalben im NSG Stocke.

Holzwickede: Rostgans am 6.04.2005
(S. Sczepanski)
Am 6.04.2005 auf einem der Teiche des Truppenübungsplatzes Holzwickede-Hengsen eine Rostgans.

Schwerte: Waldkauz am 05.04.05
(Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Schwerter Wald – Waldkauz im Bussardhorst! Der Waldkauz (graue Morphe), zuerst auf dem Horst beobachtet am 20. März, hat nun zwei Junge.

Selm: Entflogener Adler vom 3.-5.04.2005
(J. Schlusen)
Laut WDR vom 05.04.05 ist aus dem Wildpark Cappenberg am 3.04.2005 ein Steppenadler während einer Flugshow entflogen. Das Tier war besendert und vermutlich 2 Tage lang unterwegs, es konnte am 05.04.05 in Osnabrück wieder abgeholt werden.

Unna: Waldwasserläufer am 5.04.2005
(J. Schlusen)
Am 5.04.2005 ein Waldwasserläufer an einem Teich im NSG Uelzener Heide/Mühlhauser Mark.

Fröndenberg: Sperber am 5.04.2005 (J. Schlusen)
Am 5.04.2005 ein jagender Sperber (m) an der Mülldeponie Fröndenberg-Ostbüren.

Fröndenberg: Schwarzspecht , Grünspecht, Gebirgsstelze, Waldbaumläufer, Fichtenkreuzschnäbel am 4.04.2005
(W. Prünte)
Am 4.04.2005 im Voßackerbachtal ein Schwarzspecht, ein Grünspecht, ein Gebirgstelzen-Paar, 3 Waldbaumläufer-Reviere und vier nach Osten überfliegende Fichtenkreuzschnäbel.

Schwerte: Beobachtungen am 4.04.2005 in Wandhofen
Während der Gewässerschau in Schwerte am 4.04.2005 wie auch in 2004 ein rufend überfliegender Birkenzeisig am Rathaus II, an der Rettelmühle ein rufender Klein- und ein rufender Grünspecht, an der Mündung des Steinbachs in den Wannebach ein BP Gebirgsstelze und ein rufender Grünspecht, an den derzeit in Abwicklung befindlichen Schlammteichen am Wannebach/Hagener Straße 1,1 Krickenten und an der Mündung des Wannebachs in die Ruhr (Haus Ruhr) eine singende Rohrammer.

Holzwickede: Saatkrähenkolonie wächst auch am 4.04.2005

Die von einer Verkehrswegeumgestaltung bedrohte Saatkrähenkolonie in Holzwickede zählte am 4.04.2005 mindestens 16 Nester, von denen mehr als 50 % beflogen wurden.

Dortmund/Holzwickede: Störche am 3.04.2005
(Beob.: S. Kolbe, D. Kracht, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 3.04.2005 halten sich zwischen Sölde und Holzwickede zwei Weißstörche auf.

Schwerte: Silberreiher am 3.04.2005
(Beob.: G. Sauer, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 3.04.2005 ein Silberreiher in den Bäumen an der ehemaligen Kläranlage Wandhofen. Möglicherweise ist es derselbe Silberreiher, der uns bereits mehrfach besuchte. Hier die vorherigen Beobachtungen: 18.12.97 am Bootshaus Schwerte (Göbel), 12.03.00 am Strang bei Geisecke, 18.10.00 Geiseckesee (Neuhaus, Ackermann), 14.10.01 Ruhrtal bei Wandhofen (Sauer), 15.09.02 Geiseckesee (Wohlgemuth), 22.01.04 Ruhrtal bei Haus Ruhr (Dr. Born).

Unna: Schwarzspecht am 3.04.2005
(H. Knüwer)
Am 03.04. 1 rufender Schwarzspecht im NSG „Uelzener Heide – Mühlhauser Mark“.

Bönen: Kraniche am 03.04.2005
(Beob.: U. Bennemann, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 3.04.2005 um 17:30 Uhr über Nordbögge noch 40 Kraniche nach NO ziehend.

Schwerte: Kraniche am 2.04.2005
(Beob.: U. Ackermann, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 02.04.2005 um 20:50 Uhr über Ergste 200 Kraniche nach NO ziehend.

Fröndenberg: Eisvogel am 1.04.2005 (S. Kauwling)
Am 1.04.2005 ein nahrungssuchender Eisvogel an der Ruhr in Froendenberg downtown – pfiff dann nach O ab bis ausserhalb Fernglasrand.

Bönen: Misteldrossel am 01.04.05 (B.Glüer)
Östlich von Bönen-Lenningsen in einem Pappelwäldchen eine singende Misteldrossel.

Unna-Hemmerde: Rohrweihe am 01.04.05
(B.Glüer)
Bei Hemmerde-Steinen eine jagende Rohrweihe (adultes Männchen).

Samstag, 30. April 2005


Seiten

Kalender

April 2005
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv