Monatsarchiv für Februar, 2004

Februar 2004

Schwerte: Kraniche am 27.02.2004 (Beob. H. Buschhaus, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 27.02.04 um 19:03 Uhr über Schwerte Ost ein ziehender Trupp Kraniche nur gehört, etwa NO (H. Buschhaus).

Schwerte: Kraniche am 27.02.2004
(Beob.: W. Schröder, Meld.: D. Ackermann)
Am 27.02.2004 im Ruhrtal bei Westhofen (klar, -4°C, leichte Schneedecke) scheuchte
W. Schröder bei Dienstbeginn versehentlich einen Trupp von 25 Kranichen auf, der anscheinend im Wassergewinnungsgelände übernachtet hatte. Die Vögel flogen in Richtung Norden ab.

Schwerte/Dortmund: Kraniche am 26.02.2004
(Beob.: C. Olszak, S. Kolbe, Meld.: D. Ackermann/www.agon-schwerte.de)
Am 26.02.04 um 14:40 Uhr über Geisecke 70 Kraniche in einem Trupp in NO-Richtung zum Haarstrang ziehend (Cl. Olszak). Am 26.02.04 um 18:44 Uhr über DO-Aplerbeck ein Trupp etwa SW, nur gehört (S. Kolbe).

Fröndenberg: Schneeflucht Wacholderdrosseln am 26.02.2004
(W. Prünte)
Große Wacholderdrosseltrupps zogen am 26.02.2004 über Fröndenberg nach SW.

Kreis Unna: Wanderfalke am 25.02.2004
(B. Glüer, H. Knüwer)
1 vorjähriges Wanderfalkenmännchen wiederholt an einem Standort südlich der Lippeaue im „mittleren Osten“ des Kreises Unna (so u.a. am 16.,17.,18. und 25.02.).

Kamen: Ein Entenpaar demonstriert >>bis das der Tod euch scheidet<<
(22.02.2004, B. Schröder)
Über Jahre hinweg bin ich regelmäßig an der Seseke/Kamen Methler und habe
schon sehr viele Enten in ihr schwimmen gesehen. Zum Teil bis zu 100 Tieren.
Bei einem Spatziergang am Sonntag mit meinem Hund, meiner Tochter und einem
befreundeten Jungen, sahen wir ein Stockentenpaar ziemlich zutraulich in der
Seseke schwimmend. Selbst beim näherkommen auf ca. 3m flog nur das Männlein kurz
auf und gleitete nach wenigen Metern wieder zurück in die Seseke. Ich traute
kaum meinen Augen, das die beiden Vögel nicht wegflogen, denn an dieser
Stelle sind selbst Amseln mit einer Fluchtdistanz von ca. 100m ausgerüstet.
Ein offenbrütendes Stockenten Pärchen in der Seseke? Ein zahmes privates
Paar? Ein Liebespaar aus einem Park?
Nach ca. einer halben Std. trafen wir erneut an dieser Stelle auf die beiden
Vögel. Immer noch keine Anzeichen von Flucht. Aber dann flog das Männchen
erneut kurz auf und ich beobachtete das Weibchen jetzt sehr genau. Es drehte
sich und ist in die andere Richtung geschwommen, jetzt konnte ich den wahren
Grund ihrer ZUTRAULICHKEIT erkennen. Sie hatte einen lahmen linken Flügel.
Wieso, weshalb, warum kann ich nicht beantworten, jedoch muss das Herz der beiden
sehr aufgeregt geschlagen haben. Also doch wahrscheinlich wilde Enten. In
direkter Nähe (ca. 30m) ist die Autobahn A2.
Der ENTEN-EHEMANN hat wirklich sehr mutig gehandelt. Er war in keinster
Weise feige und hat sich selbst der Gefahr ausgesetzt von einem Jäger erschossen
zu werden oder von einem Beutegreifer erfasst zu werden. Was genauso
unmöglich klingt ist die Tatsache, das das Weibchen sogar einmal tauchte.
Lektion für den Menschen: Stehe deinem Partner immer zur Seite auch und
gerade in schweren Zeiten. Ein Hilfsbedürftiger braucht eine starke Hand an seiner Seite. Lieber Enten Mann – wir hoffen, dein Großmut wird belohnt. Liebe Enten Frau – wir wünschen dir baldige Genesung.

Fröndenberg: Wasservogelzählung am 22.02.2004 (R. Drath, M. Michaelis)
Am 22.02.2004 auf und an der Ruhr vom Wehr Langschede bis zur Schoofbrücke an der Ruhrstrasse:
Zwergtaucher 22, Gänsesäger 2, Graugans 102, Blessgans 4, Kanadagans 35, Nilgans 17, Stockente 36, Reiherente 50, Kormoran 4, Blessralle 65, Teichralle 5, Höckerschwan 47, Singschwan 2.

Schwerte: Wasservogelzählung Ruhr am 22.02.2004 (AGON-Wasservogelzählteam/R. Badalewski, Meld.: D. Ackermann)
Zähler: R. Badalewski, J. Althoff, H. Bloch, I. Devrient, G. Kochs, S. Kolbe, H.
Künemund, L. Mignolet, C. Olszak, W. Pitzer, G. Sauer, R. Solf, R.
Wohlgemuth.
Wasservogel-Zählergebnisse von der Ruhr vom 22.02.04 (als Summe):
Haubentaucher 3, Zwergtaucher 91 (81+10), Kormoran 72, Graureiher 16, Höckerschwan
21, Graugans 119, Kanadagans 31, Nonnengans 8, Nilgans 7, Pfeifente 1,
Schnatterente 2, Krickente 54, Stockente 479, Tafelente 163, Reiherente 270,
Schellente 25, Zwergsäger 5, Gänsesäger 19, Teichhuhn 7, Blässhuhn 300,
Lachmöwe 106, Eisvogel 1, Grünspecht 4, Buntspecht 2, Gebirgsstelze 2,
Raubwürger 1, Zaunkönig 9, Rotkehlchen 4, Misteldrossel 1, Amsel 33,
Schwanzmeise 4, Blaumeise 33, Kohlmeise 44, Kleiber 1, Buchfink 6, Grünfink
16, Stieglitz 12, Dompfaff 2, Star 3, Haussperling ca. 30, Eichelhäher 1,
Elster 32, Rabenkrähe 139

Werne: Wasservogelzählung Lippe am 21.02.2004
(J. Hundorf)
Am 21.02.2004 wurden auf der Lippe von der Kreisgrenze Hamm bis zur Fußgängerbrücke Auwald Mittlake folgende Arten beobachtet:
Zwergtaucher 10 , Graugans 7, Kanadagans 35, Krickente 6/5, Schnatterente 1/1, Stockente 44, Tafelente 2/1, Reiherente 10/6, Graureiher 4, Kormoran 14, Bleßralle 98, Teichralle 4.

Selm/Lünen: Wasservogelzählung Lippe am 21.02.2004
(D. Niggemann, R. Leismann, G. Henning)
Von der Schleuse Horst bis zur westlichen Kreisgrenze wurden am 21.02.2004 folgende Arten beobachtet und gezählt (Gesamtzahlen):
Zwergtaucher 12, Tafelente 4, Wanderfalke 2.

Lünen: Wasservogelzählung Lippe (K. Klinger, F. Prünte)
Vom Wehr Buddenburg bis zur Schleuse Horst wurden folgende Arten beobachtet und gezählt (Gesamtzahlen):
Haubentaucher 0, Zwergtaucher 11, Kormoran 1, Graureiher 3, Krickente 12/11, Stockente 64/43, Tafelente 1, Reiherente 18/12, Bleßralle 60, Teichralle 8, Graugans 23, Kanadagans 30, Nilgans 4, Kiebitz ca. 80, Saatkrähe ca. 400, Dohle ca. 100.

Lünen: Wasservogelzählung Lippe am 21.02.2004 (H.-J. Pflaume)
Von der Sesekeeinmündung in die Lippe bis zum Wehr Buddenburg wurden am 21.02.2004 folgende Arten beobachtet und gezählt (Gesamtzahlen):
Haubentaucher 10, Zwergtaucher 74, Kormoran 2, Graureiher 3, Höckerschwan 1, Krickente 44, Stockente 202, Tafelente 32, Reiherente 187, Pfeifente 2, Bleßralle 472, Teichralle 161, Lachmöwe 45, Graugans 4, Kanadagans 19, Nilgans 2.

Lünen/Bergkamen: Wasservogelzählung Lippe, Silberreiher am 21.02.2004 (K.-H. Kühnapfel, B. Margenburg)
Von der Badeanstalt Heil bis zur Sesekeeinmündung wurden am 21.02.2004 folgende Arten beobachtet und gezählt (Gesamtzahlen):
Haubentaucher 4, Zwergtaucher 27, Graugans 3, Kanadagans 35, Nilgans1, Krickente 12, Schnatterente 2, Stockente 108, Tafelente 1, Höckerschwan 3, Graureiher 13, Silberreiher 1, Kormoran 41, Bleßralle 22, Teichralle 4.

Werne/Bergkamen: Wasservogelzählung Lippe am 21.02.2004
(U. Bennemann, Hr. Stelte)
Von der Lippebrücke Rünthe (B233) bis zum Schwimmbad Heil wurden am 21.02.2004 folgende Arten beobachtet und gezählt (Gesamtzahlen):
Haubentaucher 5, Zwergtaucher 8, Kormoran 53, Krickente 4, Pfeifente 2, Schnatterente 6, Reiherente 17, Graugans 25, Kanadagans 100 (davon eine Hybridgans), Nilgans 5, Weißwangengans 1, Graureiher 16, Eisvogel 2.

Unna: Zufallsbeobachtungen vom 21.02.2004 (J. Schlusen)
Zufallssichtungen aus Unna-Königsborn (Grillostraße, Nähe Kaserne):
Mindestens 2 zu erwartende Dohlenbrutpaare in den stillgelegten Kaminen der
alten Zechenhäuser (Mehrfachsichtungen an den gleichen Kaminen, verhalten sich auffällig nervös, Nestbau, zumal Bruten aus dem letzten Jahr an den gleichen Stellen bekannt sind, Sichtungen Ende Januar, Mitte Februar). 2 korpulierende Türkentauben auf dem Kamin nebenan. Mehrfach gesichteter jagender Turmfalke in den Gärten (Sichtung Ende Januar und Mitte Februar). Jagender Sperber an den Vogelhäuschen in den Gärten (Weibchen, 4 Sichtungen von Ende Januar bis 21.02.2004). Ein Graureiher, der in den Gärten die Teiche leerfischt (insgesamt 5 Sichtungen von Anfang Januar bis
zum 22.02.2004). Eine Gruppe von 20-30 Staren im Vorbeizug 21.02.2004(alles
in Königsborn).

Menden/Fröndenberg: Singschwäne am 21.02.2004
(H. Luther, W. Prünte)
Am 21.02.2004 im Bereich des Wasserwerkes Halingen 2 Singschwäne unter ca. 40 Höckerschwänen.

Fröndenberg: Wasservogelzählung am 21.02.2004
(H. Luther, W. Prünte)
Am 21.02.2004 auf und an der Ruhr vom Wehr Westick bis zum Wehr Langschede:
Haubentaucher 1, Zwergtaucher 14, Gänsesäger 3, Graureiher 8, Graugans 8, Kanadagans 21, Nilgans 5, Krickente 30, Stockente 114, Reiherenten 149, Schellenten 7, Kormoran 5, Bleßralle 57, Teichralle 0, Wiesenpieper 2.

Schwerte: Rotmilan am 21.02.2004 (Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 21.02.04 ein Rotmilan über seinem Revier in Schwerte-Ergste.

Fröndenberg: Blessgänse im Ruhrtal am 19.02.2004
(R. Draht)
Am 19.02.2004 noch 4 Blessgänse im Ruhrtal bei Dellwig.

Fröndenberg: Kraniche am 18.02.2004 (A. Bock)
Am 18.02.2004 27 Kraniche über dem Ruhrtal nach NO ziehend.

Fröndenberg: Rohrweihe ziehend am 18.02.2004
(R. Draht)
Am 18.02.2004 eine wf. Rohrweihe über Strickherdicke nach NO ziehend.

Fröndenberg: Saatkrähen ziehend am 18.02.2004
(R. Draht)
Am 18.02.2004 9 + 7 + 3 Saatkrähen über Fröndenberg nach O ziehend.

Holzwickede: Rotmilan ziehend am 18.02.2004
(R. Draht)
Am 18.02.2004 ein ziehender Rotmilan über Holzwickede.

Fröndenberg/Iserlohn: Feldlerchen am 18.02.2004

Ein Trupp von ca. 30 Feldlerchen im Bereich Schoofbrücke am 18.02.2004.

Fröndenberg: Mäusebussard-Zug am 17.02.2004
(R. Draht)
Am 17.02.2004 über Mittag innerhalb von 30 Minuten 26 Mäusebussarde über Dellwig nach N bzw. NO ziehend.

Unna: Waldohreule
(Find.: B. Glüer, Quelle: H. Knüwer)
Eine am 24.08.03 als Straßenverkehrsopfer nördlich von Lünern frisch tot gefundene Waldohreule war am 31.08.2002 (also fast genau ein Jahr zuvor) als diesjähriger Vogel in Overdinkel in den Niederlanden beringt worden (Distanz 90 km, Richtung vom Beringungsort SE).

Bergkamen/Lünen: Silberreiher und Zwergtaucher am 15.02.2004 (U. Bennemann)
Am 15.02.2004 ein Silberreiher im Naturschutzgebiet „In den Kämpen“. Dort auch ein balztrillernder Zwergtaucher.

Holzwickede: Kraniche am 15.02.2004
(J. Schlusen)
In der Nacht vom 14. auf den 15. Februar 2004 (1:20 Uhr) flogen zahlreiche laut
rufende Kraniche über Holzwickede hinweg.

Schwerte: „Frühlingsfortschritt“ in Schwerte
(Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 15.02.2004: Es singen nicht nur Grünling, Buchfink, Kohl-, Blau- und Tannenmeise, Rotkehlchen, Amsel und Misteldrossel, auch ein Gartenbaumläufer ließ sich hören. Elstern bauen an ihren Nestern, auch ein Mäusebussard trug bei Villigst schon Nistmaterial ein.

Dortmund-Holzen/Schwerte: Birkenzeisige am 15.02.2004
(Beob.: R. Badalewski, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
In DO-Holzen am 04.01.2004 ein Paar Birkenzeisige an der Fütterung in einem Garten, inzwischen kommen täglich bis zu 8 Birkenzeisige und 2 Erlenzeisige.

Unna: Bekassine und Feldlerche am 15.02.2004
(H. Knüwer)
Am 15.02.2004 1 Bekassine an einem Kleingewässer im NSG Uelzener Heide – Mühlhauser Mark, dort auch eine erste singende Feldlerche.

Fröndenberg: Rotmilan und Graureiher am 14.02.2004
(J. Brune)
Am 14.02.2004 das erste Rotmilanpaar im Osten Fröndenbergs. Weiterhin starke Bauaktivitäten bei den Graureihern im Ruhrtal im äußersten Fröndenberger Westen, ebenfalls am 14.02.

Lünen: Kiebitze am 14.02.2004
(H. Knüwer)
Am 14.02.2004 ca. 60 Kiebitze in der Lippeaue bei Lünen-Alstedde auf Acker.

Fröndenberg: Singdrossel am 13.02.2004
(R. Draht)
Am 13.02.2004 eine Singdrossel – ihrem Namen alle Ehre machend – in Strickherdicke singend.

Bergkamen: Gänse und Möwen in der Lippeaue am 13.02.2004
(T. Prall)
Am 13.02.04 hielten sich in der Lippeaue bei Bergkamen-Rünthe 47 Bläßgänse,38 Kanadagänse, 8 Graugänse, 1 Weißwangengans und eine Sturmmöwe unter ca. 40 Lachmöwen auf.

Schwerte: Kleinspecht und Gänsesäger am 13.02.2004
(Beob.: D. Neuhaus, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 13.02.04 in Schwerte Ost immer noch ein Kleinspecht als Gast im Garten von D. Neuhaus und 7 Gänsesäger (4 m +3 w) auf dem Gehrenbachstausee.

Fröndenberg/Menden: Bachstelzenzug am 13.02.2004
(W. Prünte)
Am 13.02.2004 vormittags mehrfach überziehende Bachstelzen in Fröndenberg und Menden.

Unna: Saatkrähen und Dohlen am 10.02.2004
(H. Knüwer)
Am 10.02 gegen 18 Uhr fielen ca. 2000-2500 Saatkrähen und Dohlen in Straßenbegleitgrün am Autobahnzubringer zur A44 in Unna ein. Offensichtlich handelte es sich um einen (Vor-)Sammelplatz, bevor bei fast vollständiger Dunkelheit der endgültige (unbekannte) Schlafplatz angeflogen wurde.

Hagen/Schwerte: Flußuferläufer am Hengsteysee, 10.02.2004
(Quelle: www.agon-schwerte.de, Beob.: D. Ackermann)
Am 10.02.04 am Hengstey-See (+3°, bedeckt, windig):
Haubentaucher, Zwergtaucher, Kormorane, ein Kormoran mit fehlender rechter Handschwinge, Stockente, Krickente, Tafelente, Reiherente, Schellente, Gänsesäger 3m+3w, Teichhuhn, Blässhuhn, Flussuferläufer, Lachmöwe, Ringeltaube, Grünspecht, Eisvogel (mind. 3), Gebirgsstelze, Zaunkönig, Amsel, Schwanzmeise, Blaumeise, Kohlmeise, Eichelhäher, Elster, Rabenkrähe, Buchfink, Erlenzeisig.

Schwerte: Kiebitz-Zug bei Ergste am 10.02.2004
(Quelle: www.agon-schwerte.de, Beob.: D. Ackermann)
Etwa 20 Kiebitze waren gegen 10:30 Uhr aus dem Auto zu beobachten, die über dem Ruhrtal in Richtung NO flogen.

Bergkamen: Kraniche am 9.02.2004
(K. Klinger)
Am 9.02.2004 über Bergkamen-Heil 24 Kraniche in Richtung Südwest um 17.30 Uhr.

Dortmund: Kranich-Umkehrzug am 08.02.2004 (Quelle: www.agon-schwerte.de, Beob.: Fr. Höchemer)
Am 08.02.04 beobachtete Fr. Höchemer in DO-Sommerberg 12 – 14 Kraniche, die anscheinend reumütig wieder in Richtung SSO flogen.

Lünen: Vogelgesang am 6.02.2004 (T. Prall)
Am 06.02. in Lünen ( Struckmannsberg) ertönten die ersten Vogelgesänge u.a. von Misteldrossel, Amsel, Kleiber, Heckenbraunelle,Grünspecht, Gartenbaumläufer,Gimpel, Buchfink, Kohl-u.Blaumeise.

Bergkamen: Kraniche am 6.03.2004
(B. Glüer)
Am 6.03.2004 ca. 20 Kraniche um 9.40 Uhr sehr niedrig über Bergkamen-Oberaden ziehend.

Lünen: Kraniche am 6.02.2004
(H.-J. Pflaume)
Am 6.02.2004 ca. 30 Kraniche über Lünen kreisend.

Dortmund/Schwerte: Kraniche am 5.02.2004
(Beob.: W. Iffländer, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 05.02.04 gegen 16:45 Uhr 16 heimwärts fliegende Kraniche in etwa 100 m Höhe über DO-Sommerberg.

Kreis Soest: Blick in den Nachbarkreis am 4.02.4
(W. Pott)
In Feuchtwiesenbereichen zwischen Hamm und Soest am 4.02.2004 mindestens 31 Goldregenpfeifer, 130 Kiebitze, 4 Spießenten, 3 Zwerg- und 2 Singschwäne.

Schwerte: Kiebitze am 3.02.2004
(Beob.: S. Kolbe, Quelle: www.agon-schwerte.de/D. Ackermann)
Am 03.02.04 im Ruhrtal an der Schoofbrücke die ersten Kiebitze. Das warme Frühlingswetter hat sie wohl schon hergelockt, die ersten 9 Kiebitze, die sonst erst Ende Februar zu erwarten sind.

Kreis Soest/Märkischer Kreis: Kolkraben ante portas
(J. Hundorf, W. Pott, W. Prünte)
Sowohl im angrenzenden Kreis Soest (Werl) als auch im Märkischen Kreis (Hemer) sind derzeit Kolkraben-Revierpaare zu beobachten. Da in den letzten Jahren auch im Kreis Unna immer wieder Vögel beobachtet wurden, ist verstärkt auf mögliche Ansiedlungen der Art zu achten.

Kreis Unna: Erdkröten wandern bereits am 1./2.02.2004
(Beob.: E. u. W. Postler, Quelle: NABU-Beirat)
Im Kreisgebiet wandern – wie auch im Münsterland – bei der warmen, nassen Witterung bereits die Erdkröten, die Amseln singen verstärkt.

Samstag, 28. Februar 2004


Seiten

Kalender

Februar 2004
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Monatsarchiv

Themenarchiv