November 2002

30.November 2002

Hamm/Werne: Spießente am 30.11.2002 (J. Hundorf)
0,1 Spießente am 30.11.2002 im NSG „Tiebaum“ in Hamm.

Kamen: Kraniche am 28.11.2002 (Britta und Beli Hennigs)
30 Kraniche zogen am 28.11.2002 um 14.55 Uhr über Kamen-Zentrum.

Schwerte/Holzwickede: Und wieder Kraniche am 28.11.2002 (Beob.: H. Städtler,
Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 28.11.2002 um 15:25 Uhr am Kellerkopf 30 Kraniche nach SW ziehend.

Dortmund/Kamen: Kraniche am 27.11.2002 (Beob.: R. Wohlgemuth, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 27.11.2002 um 13:40 Uhr über dem Kurler Busch 180 Kraniche in 2 Zügen (130 + 50) im Abstand von 3 Minuten SSW ziehend.

Schwerte: Kraniche am 27.11.2002 (Beob.: M. Buchgeister, Tschöpel, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 27.11.2002 um 14:45 Uhr über Schwerte-Holzen 130 Kraniche in 2 Zügen (50 + 80) im Abstand von 500 m ziehend.

Schwerte: Kraniche am 27.11.2002 (Beob.: H. Wiemer, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 27.11.2002 um 15:15 Uhr über Sommerberg 65 Kraniche nach S ziehend.

Hamm/Werne: Bartmeisen am 26.11.2002
(J. Hundorf)
Im Bereich des NSG „Tiebaum“ riefen nahe der Kreisgrenze auf dem Gebiet der Stadt Hamm eine unbekannte Anzahl Bartmeisen.

Fröndenberg: Fichtenkreuzschnäbel am 26.11.2002
(W. Prünte)
15 Fichtenkreuzschnäbel am 26.11.2002 im Waldstück „Buschholt“ bei Fröndenberg-Frömern.

Holzwickede/Schwerte: Zwergsäger und Pfeifenten am 24.11.2002
(J. Hundorf)
Am 24.11.2002 auf dem Geiseckesee 0,5 Zwergsäger und 5 Pfeifenten.

Holzwickede/Schwerte: Raubwürger an der Kreisgrenze, Schellenten auf der Ruhr am 22.11.2002 (Beob.: H. Künemund, R. Badalewski, Meld.: D. Ackermann)
Am 22.11.2002: 1 Raubwürger an der Ohler Mühle in Iserlohn-Drüpplingsen, hart an der Kreisgrenze (Geiseckesee/Holzwickede), am Einlauf des Baarbaches in die Ruhr. Auf der Ruhr am 22.11.2002 23 Schellenten gegenüber nur 11 am 17.11.2002.

Schwerte: Kolkrabe in Schwerte am 22.11.2002 (Beob.: H. Künemund, R. Badalewski, Meld.: D. Ackermann)
Bei Schwerte-Holzen hält sich wieder (oder immer noch) ein Kolkrabe auf den Feldern auf.

Schwerte: Kraniche noch am 20.11.2002
(Beob. H. Großen, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 20.11.02 um 15:30 Uhr über Schwerte-Villigst noch 50 Kraniche nach SW fliegend.

Schwerte: Kraniche am 20.11.2002
(Beob. Dr. Schneiders, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 20.11.02 um 16:00 Uhr über Schwerte 20 Kraniche ziehend.

Fröndenberg: Kranich-Nachzügler über der Wulmke am 20.11.2002
(R. Ohde, T. Al-Maghrebi, P. Dworok, B. Hennings, S. Sczepanski)
Um 9.15 Uhr zogen am 20.11.2002 30 Kraniche und um 14.25 Uhr 32 Kraniche über dem NSG Wulmke in Fröndenberg-Stentrop nach S – SW.

Werne: Fichtenkreuzschnäbel am 20.11.2002
Überfliegende Fichtenkreuzschnäbel riefen am 20.11.2002 über dem Bahnhof Werne ohne sich hinter den angrenzenden Hybridpappeln zu zeigen.

Bönen: Zwergschnepfe auch am 20.11.2002 auf dem Holzplatz
Eine Zwergschnepfe duckte sich am 20.11.2002 im NSG „Holzplatz“ in Bönen an den flachen Pfützen.

Lünen: Kranichmassenzug am 19.11.2002
(Beob.: S.Feuerbaum, Meld.: F. Feuerbaum)
Am 19.11.2002 ca. 3500 (!!) nach S ziehende Kraniche zwischen 10:20 und 12:30 Uhr über Lünen und Lünen Horstmar.

Menden: Kranichzug am 19.11.2002
(W. Prünte)
Über 1000 Kraniche am 19.11.2002 über Menden in Richtung S ziehend.

Iserlohn/Schwerte: Kranichzug am 19.11.2002
(M. Neuhaus)
Am 19.11.2002 über Iserlohn-Kalthof ca. 60-70 Kraniche um 14.35 Uhr Richtung Westen ziehend. Dazu 2x Kraniche gehört zwischen 12.00 und 13.00 Uhr.

Schwerte: Starker Kranichzug am 19.11.2002
(Beob.: D. Ackermann, K.-H. Albrecht, Fr. Ballauff, Fr. Bertelmann, H. Bloch, M. Buchgeister, Fr. Demel, Göbel, Fr. + H. Großen, Johann, Kahl, H. Kochs, S. Kolbe, Kühn, H. Lindenblatt, Lipps, M. Neuhaus, C. Olszack, Pfeiffer, W. Pohlschmidt, Fr. Roguschak, G. Sauer, H. Staedtler, M. Träger, Ullherr, Vaihing , Meld.: D. Ackermann/www.agon-schwerte.de)
Am 19.11.2002 setzte der Kranichzug noch einmal richtig ein: Zwischen 10.10 Uhr und 19.30 Uhr wurden aus Schwerte und Umgebung mindestens 27 Züge gemeldet mit über 3000 geschätzten und gezählten Kranichen über Schwerter Stadtgebiet. Dazu kamen noch mindestens 10 Züge, die über Dortmund, Schwelm, Soest, Iserlohn beobachtet und gemeldet wurden. Einige Züge wurden im dunstigen Wetter nur gehört. Die genauen Daten: www.agon-schwerte.de

Bönen: Starker Kranichzug am 19.11.2002
(S. Sczepanski, T. Al-Maghrebi, P. Dworok, B. Hennings)
Am 19.11.2002 über dem NSG Holzplatz Bönen starker Kranichzug: 11.55 Uhr 150 Exemplare nach SW, 12.10 Uhr 120 Exemplare SW, 12.20 40,70,100,160 Exemplare nach SW, 12.55 Uhr insgesamt 520 Exemplare in 6 Keilen nach SW. Innerhalb einer Stunde zogen damit etwa 1160 Kraniche über den Holzplatz nach SW. Um 15.25 Uhr zogen weitere 80 Kraniche nach SW (Gesamtsumme ca. 1240 Expl.).

Holzwickede: Kranichzug am 19.11.2002 (N.N., Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 19.11.02 um 16:05 Uhr über Holzwickede ein Trupp Kraniche, „viele“ gehört.

Unna: Kranichzug am 19.11.2002 (Beob. K.-H. Albrecht, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 19.11.02 um 10:20 Uhr über Unna ein Trupp Kraniche mit 250 Exemplaren nach SW ziehend.

Fröndenberg: Kranichzug am 19.11.2002 (S. Sczepanski, T. Al-Maghrebi, P. Dworok, B. Hennings)
Über Fröndenberg-Ostbüren zogen am 19.11.2002 um 14.50 Uhr 50 Kraniche nach SW.

Bergkamen: Balzrufende Hohltaube am 18.11.2002
An der Ökologiestation in Bergkamen-Heil „sang“ am 18.11.2002 eine Hohltaube mit dem arttypischen Ruf.

Holzwickede/Schwerte: Wasservögel am Geiseckesee
(S. Kolbe/AGON-Schwerte)
Am 17.11.2002 auf dem Geiseckesee 0,1 Zwergsäger, 0,1 Pfeifente, 1,2 Schnatterenten, 12 Schellenten und 4 Gänsesäger. (Dazu auf dem Hengsteysee zwischen Hagen und Dortmund 11,8 Gänsesäger).

Schwerte: Ziehende Kraniche am 17.11.2002
(Beob.: D. Ehlert, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 17.11.2002 um 15.45 rief ein nach S ziehender Trupp Kraniche über einem Waldstück bei Schwerte-Ergste, Höfen-Bürenbruch.

Dortmund/Unna: Totfund Waldohreule am 14.11.2002
(J. Schlusen)
Eine frischtote Waldohreule am 14.11.2002 zwischen Unna-Massen und Dortmund-Wickede an der Zeche-Norm-Str.

Werne: Weißstorch in der Lippeaue am 13.11.2002
(W. Denz)
Am 13.11.02, 16:45 Uhr in Werne, Lünener Str. Höhe Gasthof Galgenbach
Lippewiesen, 1 Weißstorch in Gesellschaft mit 3 Graureihern und 1 Höckerschwan.

Unna: Waldschnepfe in Kessebüren am 12.11.2002 (H. Knüwer)
Am 12.11.2002 an der Bahnlinie Fröndenberg-Unna westlich von Kessebüren 1 Waldschnepfe aus einem Gehölzstreifen auffliegend.

Fröndenberg: Anziehende Brachflächen, 12.11.2002
(H. Knüwer)
Am 12.11.2002 auf zwei vom Kreis Unna gekauften und aus der Nutzung genommenen Ackerflächen in Fröndenberg-Strickherdicke (Wilhelmshöhe) insgesamt ca. 500 Kleinvögel Nahrung suchend:
ca. 250 Grünfinken, 150 Distelfinken, 80 Bluthänflinge, 20 Wiesenpieper.
Vergleichbare Konzentrationen waren auf den umliegenden Ackerflächen nicht festzustellen.

Werne: Kiebitze auch in der Lippeaue am 11.11.2002
15 Kiebitze rasteten an den von der Lippe überfluteten Acker- und Grünlandflächen in Werne-Süd gegenüber der ehemaligen Deponie Bergkamen-Rünthe unter hunderten Lachmöwen, zahlreichen Grau-, Nil- und Kanadagänsen.

Holzwickede: Nonnengans, Blässgänse, Rotmilan am 10.11.2002
(Beob.: S. Kolbe/AGON Schwerte, Meld. D. Ackermann)
Am 10.11.02 an der Schofbrücke über die Ruhr in Holzwickede:
1 Nonnengans, zwischen Graugänsen
4 Blässganse (2 ad., 2 juv.) ebenfalls zwischen Graugänsen
1 Rotmilan
10 – 15 Erlenzeisige
5 Rotdrosseln

Unna: Große Rastbestände Kiebitze und Stare in Unna-Hemmerde am 10.11.2002
(H. Knüwer)
Am 10.11.2002 310 Kiebitze mit ca. 400 Staren auf Wintergetreide südlich der B1, westlich von Unna-Hemmerde, rastend.

Schwerte: Ziehende Kraniche am 09.11.02
(Beob.: Fr. Rehfeld, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 9.11.2002 15:35 Uhr in Schwerte-Westhofen 42 Kraniche ziehend, um 15:40 Uhr
in Schwerte-Westhofen 30 Kraniche ziehend.

Schwerte: Ziehende Kraniche am 7.11.2002 (Beob.: M. Träger, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 7.11.2002 15:15 Uhr in Schwerte-Ergste, St. Monika 16 Kraniche nach S ziehend.

Menden: Ziehende Rotmilane am 6.11.2002 (W. Prünte)
8 Rotmilane zogen am 6.11.2002 „aus dem Kreis Unna kommend“ über Menden nach SW.

Schwerte/Holzwickede/Dortmund: Starker Kranichzug am 6.11.2002
(Meld. D. Ackermann, Beob.: D. Ackermann, M. Buchgeister, P. Johann, Fr. Linnigmann, Fr. Rehfeld, H. Städtler, R. Wohlgemuth)
Am 06.11.2002 setzte sich der Kranichzug vom Vortag etwas gemäßigter fort: Mindestens 650 wurden gezählt, es werden aber noch Nachmeldungen kommen. Auch abends bei Dunkelheit konnten noch zwei nach Süden fliegende Trupps gehört werden. Die Meldungen im Einzelnen unter www.agon-schwerte.de.

Unna: Kraniche über Unna-Süd am 6.11.2002 (Beob. H. Niermann, Quelle: www.agon-schwerte.de).
Insgesamt ca. 200 Kraniche (90 + 90 + 20) ziehend über Unna-Süd am 6.11.2002 um 16.00 Uhr.

Unna: Kraniche über Unna-Zentrum am 6.11.2002
(J. Schlusen)
Zwei Kranichkeile mit ca. 70 und 30 Exemplaren am 6.11.2002 um 15.30 Uhr über Unna-Zentrum nach SW.

Bönen: Zwergschnepfe auf dem Holzplatz Bönen am 6.11.2002
1 Zwergschnepfe am 6.11.2002 im NSG „Holzplatz“ in Bönen an einer dort vor drei Jahren geschobenen Pfütze/Blänke.

Kamen: Kraniche über dem Kamener Kreuz am 6.11.2002
Ca. 28 Kraniche zogen am 6.11.2002 um 9.04 Uhr über das Kamener Kreuz in Richtung SW.

Fröndenberg: Starker Zug von Saatkrähen, Wacholderdrosseln, Rotdrosseln am 6.11.2002
Klares Zugwetter und aus Norden anrückende Kälte haben am 6.11.2002 offenbar zu einer Belebung des Zuggeschehens geführt: Starker Zug von Wacholderdrosseln, Rotdrosseln und Saatkrähen über Fröndenberg-Strickherdicke.

Fröndenberg: Fichtenkreuzschnäbel am 6.11.2002
2 Fichtenkreuzschnäbel flogen am 6.11.2002 Richtung NO über das Strickherdicker Bachtal.

Schwerte/Holzwickede/Dortmund: Starker Kranichzug am 5.11.2002
(Meld. D. Ackermann, Beob.: D. Ackermann, K. Bremshey, M. Buchgeister, D. Delisch, I. Devrient, D. Ehlert, P. Johann, H. Kühn, H. Nölting, C. Olszak, F. Ostmann, G. Sauer, W. Träger, R. Wohlgemuth,)
Nun haben wir vom Kranichzug doch noch etwas mitbekommen, wenn auch nicht so viel wie in und um Marburg (vgl. BIRDNET): Am 05.11.2002 zogen über Schwerte und Umgebung nach bisher vorliegenden Meldungen ca. 3500 Kraniche in 21 Zügen durch. Dazu kamen noch 12 Züge, die bei Dunkelheit nur gehört wurden. Die Meldungen im Einzelnen unter www.agon-schwerte.de.
Ein um 22.10 Uhr gehörter Trupp hatte wohl große Orientierungsschwierigkeiten. Eine Frau aus Schwerte berichtete, sie sei ganz erschrocken gewesen, es seien eine Menge Kraniche fast in ihrem Garten gelandet. Sie seien so tief gewesen, dass der Bewegungsmelder am Haus angesprochen und Licht eingeschaltet habe. Darauf hin seien die Vögel mit großem Geschrei wieder aufgestiegen.

Werne: Rotschulterente am Stadtteich, auch noch am 4.11.2002
1,0 Rotschulterente auf dem Werner Stadtteich am 4.11.2002.

Schwerte: Kranichzug am 3.11.2002
(Beob. D. Ehlert, Quelle: www.agon-schwerte.de)
Am 03.11.02 um 13:05 über Schwerte-Ergste 35 Kraniche ziehend.

Hamm/Werne: Bekassinen am 3.11.2002
(J. Hundorf)
16 (!) Bekassinen an den Scheringteichen in Hamm am 3.11.2002.

Hamm/Werne: Krickenten am Tiebaum am 3.11.2002 (J. Hundorf)
27 Krickenten im Hammer NSG Tiebaum an der Kreisgrenze zu Werne am 3.11.2002.

Bergkamen: Löffelenten und Schnatterenten auf dem Beversee am 3.11.2002 (J. Hundorf)
17 Löffelenten und 2 Schnatterenten auf dem Beversee am 3.11.2002.

Werne: Rotschulterente am Stadtteich, 3.11.2002
(J. Hundorf)
1,0 Rotschulterente auf dem Werner Stadtteich am 3.11.2002.

Schwerte: Kraniche über Geisecke am 1.11.2002, Eisvogel und Krickenten
(Beob.: C. Olszak, Meld.:D. Ackermann)
Am 1.11.2002 um 12.40 Uhr ein kleiner Zug (lautlos) ca. 60 Kraniche über Schwerte-Geisecke. Ein Eisvogel am Mühlenstrang in Schwerte-Geisecke, auf der Ruhr 14 Krickenten.

Artikel gespeichert unter: Gesehen - Gehört


Seiten

Kalender

November 2002
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Aktuelle Artikel