Monatsarchiv für Oktober, 2002

Oktober 2002

Lünen: Kraniche über Lünen-Schwansbell am 31.10.02 (Beob.: R. Wohlgemuth, Quelle: WWW.AGON-SCHWERTE.de)
Am 31.10.2002 um 14:10 Uhr über Lünen-Schwansbell 68 Kraniche in Richtung W ziehend.

Schwerte: Kraniche in Schwerte am 31.10.2002
(Beob. : C. Olszak, Meld. D. Ackermann)
Am 31.10.2002 80 Kraniche von Nord nach Süd um 13.40 Uhr über Schwerte, zwischen 17.00 und 18.00 Uhr über Geisecke der Ruhr entlang 2 Züge eng hintereinander mit 120 Tieren und 60 Tieren, nach 18.00 Uhr bereits im Dunklen ein großer Zug (lang anhaltendes Getöse).

Schwerte/Holzwickede: Kranichzüge am 31.10.2002 über dem Südkreis
(U. und D. Ackermann, W. Poggenpohl)
31.10. 15:10 Uhr Geiseckesee/Wald ca. 80 Kraniche W (U. + D. Ackermann)
31.10. 17:45 Uhr Holzen ca. 50 Kraniche W (W. Poggenpohl)
Auch im Münsterland sollen „viele“ Kraniche über Davensberg gezogen sein.

Holzwickede/Schwerte: Wasservögel am Geiseckesee am 31.10.2002
(D. Ackermann)
Bei den bekannt eingeschränkten Beobachtungsmöglichkeiten an der Brücke und an der „Eisvogelbucht“ des Geiseckesees fiel am 31.10. zwischen 15:20 und 16:00 Uhr neben nicht gezählten Blässrallen, Stockenten und Reiherenten eine bemerkenswerte Konzentration von Kanadagänsen auf. Was es sonst noch gab:
Kanadagans 69
Nilgans 2
Graugans 3
Höckerschwan 20
Tafelente 62
PFEIFENTE 2 (1m + 1w)
Kormoran 61
Zwergtaucher 2
Graureiher 6

Schwerte: Momentaufnahme herbstliche Vogelwelt Schwerte am 30.10.2002
(D. Ackermann)
Die Hoffnung, der Sturm könnte uns neue Winter- oder Durchzugsrastgäste in Scharen herbeigeblasen haben, erfüllte sich leider bei uns nicht. Hier eine kleine Momentaufnahme vom 30.10.02, Schwerte-Ergste/Höfen/Wald Steinberg/Halstenberg ca. 10:30 – 12:00 Uhr:
Grünling 10
Buchfink 10
Gimpel 2
Haussperling 10
Feldsperling 2
Kleiber 4
Kohlmeise 4 (davon 2 singend!)
Blaumeise 1
Weidenmeise 2
Tannenmeise 2
Zaunkönig 1
Amsel 2
Hausrotschwanz 1 (w)
Rotkehlchen 2
Rabenkrähe 9
Elster 2
Eichelhäher 5
Buntspecht 1
Hohltaube 1
Ringeltaube 20
Mäusebussard 4
Turmfalke 1 (w)

30.10.02 Ruhr Schwerte-Geisecke, Wellenbad westlich bis Tor Wasserwerk ca. 16:00 – 17:00 Uhr:
Haubentaucher 1
Zwergtaucher 8
Reiherente 47
Stockente 44
Krickente 6
Höckerschwan 8
Blässralle 11
Graureiher 1
Kormoran 2
Blaumeise 2
Kohlmeise 1
Star 1
Rotkehlchen 2 (1 singend)
Rabenkrähe 1

Hagen/Schwerte: Wieder ziehende Kraniche am 29.10.2002
(Beob.: R. Wohlgemuth, Meld. D. Ackermann)
Am 29.10.02 um 13:10 Uhr ca. 80 ziehende Kraniche etwa über Hagen-Garenfeld, Richtung SW.

Schwerte: Rufender Steinkauz am 29.10.2002
(D. Ackermann)
Am 29.10.2002 um 19:45 Uhr ein rufender Steinkauz in Schwerte-Ergste, Höfen.

Fröndenberg: Saatkrähenzug am 29.10.2002
(W. Prünte)
Innerhalb einer Stunde zogen über Fröndenberg am 29.10.2002 bei idealem Zugwetter knapp 200 Saatkrähen in zumeist sehr kleinen Trupps. Verglichen mit den noch in den 1970er Jahren zu registrierenden Zugzahlen sind dies nur Bruchteile der damals zu tausenden überziehenden Exemplare. Ist dies Ausdruck eines veränderten Zugverhaltens oder drastisch abnehmender östlicher Bestände?

Fröndenberg: Heidelerchen auf dem Zug am 28.10.2002
(W. Prünte)
2 Heidelerchen zogen am 28.10.2002 über Fröndenberg-Mitte.

Werne: Kanada- und Graugänse an der Lippe am 28.10.2002 (J. Hundorf)
Im Bereich des NSG „Drei Altwasser“ bei Werne-Stockum waren am 28.10.2002 insgesamt 65 Kanadagänse und 9 Graugänse zu sehen (Einige Tage vorher hatten dort bereits 92 Kanadagänse gerastet).

Werne: Fichtenkreuzschnäbel überziehend am 28.10.2002
2 Fichtenkreuzschnäbel zogen am 28.10.2002 über den Bahnhof Werne in Richtung Südwest und querten dabei die dort rastenden Saatkrähen.

Schwerte: Fischadler und Wanderfalke in Schwerte am 26.10.2002 (Beob.: G. Sauer, Meld. D. Ackermann)
Am 26.10.02 über Schwerte-Holzen:
1 Fischadler, Richtung Süden ziehend,
1 Wanderfalke, Richtung Süden.

Menden/Fröndenberg: Späte Rauchschwalbe am 25.10.2002
(W. Prünte)
Eine einzelne nach SW ziehende Rauchschwalbe über Menden kam am 25.10.2002 aus „Richtung Fröndenberg“.

Unna: Immer noch ein singender Zilpzalp am 24.10.2002 (H. Knüwer)
Am 24.10.2002 sang bei sonnigem Wetter noch ein Zilpzalp westlich des
Gewerbegebietes Unna-Süd in Nähe des Kessebürener Weges.

Menden: Jagender Wanderfalke am 23.10.2002 (W. Prünte)
Bereits zum zweitenmal ließ sich im Oktober am 23.10.2002 in Menden ein jagender Wanderfalke blicken. Die Art vergrößert damit ihr „Jahresareal“ in unserem Raum konsequent nach Süden (nachdem in den letzen Winterhalbjahren Beobachtungen in Bönen und Unna gelangen).

Unna: Zahlreich ziehende Feldlerchen am 23.10.2002 (H. Knüwer)
Offensichtlich sind am 23.10.2002 viele Feldlerchen unterwegs gewesen: Ein Schwarm von etwa 600-700 Feldlerchen südlich der B1 (Unna) und westlich von Unna-Hemmerde.

Schwerte: Ziehende Kraniche am 23.10.2002
(Meld.: C. Olszak)
Am 23.10.2002 gegen 14.00 Uhr 2 Züge mit je geschätzten 100-120 Kranichen über
der Ruhr bei Schwerte-Geisecke.

Schwerte: Kolkrabe auch am 21.10.2002 noch in Schwerte (Beob.: R. Badalewski, S. Kolbe, Meld.: D. Ackermann)
Am 20.10.2002 noch ein Kolkrabe mit Rabenkrähen an anderer Stelle des abgeernteten Maisfeldes in Holzen, nahe der Schwerter Stadtgrenze zu sehen. Außerdem einige Dohlen, viele Ringel- und einige Hohltauben, dazu Schwärme (je ca. 50) Bachstelzen,
Feldsperlinge und Grünlinge.

Lünen: Hohe Zwergtaucher-Bestände an der Lippe am 20.10.2002 (H.-J. Pflaume)
Zwischen der Graf-Adolf-Str. in Lünen und dem Wehr Buddenburg wurden auf einer Strecke von knapp 4 km von H.-J. Pflaume am 20.10.2002 bei der ersten planmäßigen Zählung insgesamt 176 Zwergtaucher registriert. Der tatsächliche Bestand wird aber u. U. noch höher liegen, da in diesem Abschnitt zahlreiche Versteckmöglichkeiten im dichten Ufergehölz bestehen. Damit erfüllt die Lippe die Kriterien eines bedeutenden Rastgebietes für diese Art. Wie groß ist wohl der Gesamtrastbestand der Art auf der Lippe im Kreis Unna?

Schwerte: Kolkraben bei Schwerte am 20.10.02
(Beob.: H. Göbel, G. Sauer, Meld. D. Ackermann)
2 Kolkraben, davon einer beringt, am Rand eines Rabenkrähenschwarms auf einem abgeernteten Maisacker, Holzen, kurz hinter der Schwerter Stadtgrenze am 20.10.2002.

Schwerte: Sperberweibchen im „Tarnflug“ am 20.10.2002 (D. Ackermann)
Ein Sperberweibchen, betont langsam ca. 20 m über den Baumwipfeln fliegend, fast wie zur Balzzeit, in Schwerte-Ergste, Höfen/Steinberg. Wenig später stob ein Schwarm Kleinvögel aus den Bäumen und der Sperber jagte wie gewohnt mit hoher Geschwindigkeit durch die Baumkronen. Diese Beobachtung paßt vielleicht zu den pantomimischen Vorführungen des Sperbers, von dem Kurt Möbus am 18.10. im GBN (BIrdnet) berichtete. Nach Martin Kraft, Marburg soll das nicht selten sein, auch Habichte sollen ein ähnliches Verhalten zeigen.

Schwerte: Ortstreue Rabenkrähen am 20.10.2002
(D. Ackermann)
Der Rabenkrähenschwarm, ca. 40 Vögel, der schon zur Brutzeit sich überwiegend im Elsebachtal, Schwerte-Ergste, aufhielt, ist auch heute wieder zu beobachten gewesen. Offenbar können solche Nichtbrütergesellschaften recht stabil und ortstreu sein.

Bergkamen: Kanada-, Grau- und Blässgänse an der Lippe am 18.10.2002 (J. Hundorf)
Im Bereich der „Schleicher-Teiche“, des NSG „Unterlauf Beverbach“ und des Beversees in Bergkamen und Bergkamen-Heil (Ökologiestation) am 18.10.2002 mehrere (z. T. abfliegende) Trupps mit insgesamt 60 Graugänsen, 40 Blässgänsen und 100 – 150 Kanadagänsen.

Schwerte: Kraniche in Schwerte-Ergste am 18.10.2002
(Beob.: Frau Dickhut, Meld.: D. Ackermann)
Am 18.10.02, 8:30 Uhr: Ein Kranichzug fliegt von einem abgeernteten Feld südlich „Im Wietloh“, Schwerte-Ergste, Richtung Süden auf. Wahrscheinlich haben die Vögel dort übernachtet.

Unna: Citynaher Mäusebussard in Unna
(H. Knüwer)
Bereits im Frühjahr 2002 hielt sich über mehrere Wochen ein Mäusebussard im Zentrum von Unna auf (Kurpark hinter Kreishaus). Am 16.10.2002 erneut eine Beobachtung. Offensichtlich sagt das Gelände mit Altbaumbestand und Rasenflächen der Art zu. Ein Brutnachweis gelang bisher noch nicht. Gibt es vergleichbare Beobachtungen aus anderen städtischen Bereichen ?

Schwerte/Holzwickede: Rauchschwalben (!) und mehr von der Ruhr am 13.10.2002
(D. Ackermann)
Ruhr zwischen Schofbrücke und Westhofen (ohne Geiseckesee; Wellenbad bis Ruhrbrücke Villigst nur zum Teil). Bemerkenswert: die Menge der Zwergtaucher (hier gibt es sogar noch so etwas wie Revierverhalten. Ein vorbeischwimmender Taucher wurde erbittert von einem anscheinend ansässigen Paar erfolgreich bekämpft und verjagt. Danach „triumphierendes“ Wiehern). Beobachtet wurden:
79 Zwergtaucher
280 Graugänse
3 Eisvögel
2 Rauchschwalben!

Auf dem Stück zwischen Wellenbad und Wasserwerkstor gegen 11 – 12 Uhr:
50 Ringeltauben
> 24 Reiherenten
nur 1 Haubentaucher (aber 10 Zwergtaucher, oben schon mitgezählt)
5 Tafelenten
2 Krickenten (Paar)
Grünlinge halten sich jetzt gern an den Hagebutten der Kartoffelrosen auf.

Holzwickede/Schwerte: Kranichzug setzt am 8.10.2002 ein (D. Ackermann)
Der Kranichzug hat eingesetzt. Hier die ersten Meldungen:
08.10. 12:20 Uhr 12 Kraniche über Holzwickede, Beob. Irmgard Devrient
08.10. 15.45 Uhr 20 Kraniche über Friedhof Villigst, Beob. Klaus Bremshey.

Unna: Singender Zilpzalp am 7.10.2002
(H. Knüwer)
Am 7.10. noch ein singender Zilpzalp in der Feldflur Ringebrauck, nördlich von Billmerich.

Bergkamen: Ziehende Rotdrosseln am 7.10.2002
Über Bergkamen-Rünthe auch am verregneten Morgen des 7.10.2002 noch stärkerer Rotdrossel-Zug Richtung SW.

Schwerte: Ziehende Feldlerchen, Wiesenpieper, Heckenbraunellen, Buchfinken
(2.10.2002)
Über der Schwerter Ruhraue am 2.10.2002 starker SW-gerichteter Zug von Feldlerchen, Wiesenpiepern und Buchfinken mit jeweils mehr als 50 Exemplaren innerhalb von 15 Minuten. Daneben ziehende Erlenzeisige und Heckenbraunellen.

Fröndenberg: Eiderente am 1.10.2002
Ein Eiderentenmännchen im Schlichtkleid am 1.10.2002 auf dem Obergraben des E-Werkes Wickede auf Fröndenberger Gebiet.

Donnerstag, 31. Oktober 2002


Seiten

Kalender

Oktober 2002
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv