Monatsarchiv für September, 2002

September 2002

Hamm/Werne: Schwarzhalstaucher am Brauck am 30.09.2002 (J. Hundorf)
Im Bereich der Stadt Hamm nahe der Kreisgrenze 2 Schwarzhalstaucher am 30.09.2002 im Gebiet „Am Brauck“.

Hamm/Werne: Bekassine an den Scheringteichen am 30.09.2002 (J. Hundorf)
1 Bekassine am 30.09.2002 an den Scheringteichen in Hamm.

Menden: Ziehende Rotmilane am 23.09.2002
(W. Prünte)
3 aus Richtung Fröndenberg in Richtung SW über Menden ziehende Rotmilane am 23.09.2002.

Fröndenberg: Goldregenpfeifer am 21.09.2002
Ein rufend überziehender Goldregenpfeifer am 21.09.2002 in Fröndenberg-Westick.

Holzwickede: Mäusebussarde auf dem Zug?
(J. Schlusen)
Auf bzw. über dem Holzwickeder Flughafen am 20.09.2002 20 Mäusebussarde nach Westen abfliegend, daneben weitere 5 Mäusebussarde, 10 Turmfalken und 2 Sperber dort jagend.

Fröndenberg: Wiesenpieper auf dem Zug am 19.09.2002
(W. Prünte)
Neben den noch immer in großer Zahl ziehenden Rauch- und Mehlschwalben, Baumpiepern etc. beginnt nun auch der Wiesenpieper-Zug, so am 19.09.2002 bei Fröndenberg.

Dortmund/Holzwickede: Geflügel auf dem Flughafen DO-Wickede (J. Schlusen)
Auf dem Flughafen Do.-Wickede/Holzwickede am 17.09.2002 insgesamt:
-ca. 20 Turmfalken, -ca. 50 Mäusebussarde(!!!) in vier Gruppen (einmal 9, die nach Westen abzogen, 2 Gruppen a ca. 15 Tiere und eine Gruppe mit ca. 10 Tieren), -2 Rotmilane, -1 Sperberweibchen, -ca. 10 Elstern, -ca. 30 Rabenkrähen, -1 Graureiher.

Kamen/Bönen: Bekassinen und Zwergschnepfe auf dem Holzplatz Bönen
Im und über dem NSG „Holzplatz Bönen“ waren am 17.09.2002 zwei Bekassinen (zunächst überfliegend, dann einfallend) und eine Zwergschnepfe (fast draufgetreten, nach wenigen stummen Metern wieder einfallend) fast zeitgleich auf der ehemaligen Kokskohlenhalde zu beobachten.

Hamm/Werne: Löffelenten im NSG „Tiebaum“
(J. Hundorf)
Am 16.09.2002 2 Löffelenten und am 17.09.2002 noch eine Löffelente im NSG „Tiebaum“ in Hamm an der Kreisgrenze zu Werne.

Werl: Merlin am 15.09.2002 (W. Prünte)
Ein dj. Merlin am 15.09.2002 auf der Blumenthaler Haar östlich von Werl-Schlückingen.

Schwerte/Holzwickede: Fischadler über dem Geiseckesee am 15.09.2002 (D. Ackermann)
Am 15.09.2002 gegen 14:00 Uhr ein Fischadler über dem Geiseckesee fliegend. Nach einer Weile gewann er kreisend Höhe. Dort stieß ein zweiter dazu und nach einigem weiteren Kreisen flogen beide in Richtung Süden ab.

Holzwickede: Silberreiher am Geiseckesee in Holzwickede am 15.09.2002
(R. Wohlgemuth)
Bei der Wasservogelzählung am 15.09.2002 ließ sich am Lappensee auch ein Silberreiher blicken.

Holzwickede: Nilgänse in Fröndenberg-Altendorf
(J. Schlusen)
Am 14.09.02 mittags in Fröndenberg-Altendorf im Wasserschutzgebiet vor der Ruhrbrücke („Schoofbrücke“) 6 adulte und 4 junge Nilgänse in einer Gruppe (die diesjährigen Brutvögel dieses Brutplatzes???). Dazu noch etwa 50 Rabenkrähen.

Holzwickede: Bruterfolg Saatkrähen gering, Dohlen dagegen gut vertreten (R. Wohlgemuth)
Die kleine Saatkrähen-Kolonie an der Kirche in Holzwickede mit 9 bis 10 Nestern hat 2002 nur 2 bis 3 wirklich brütende Paare hervorgebracht. Inwieweit ein Zusammenhang zwischen den Störungen im April und den schlechten Brutergebnissen besteht, bleibt unklar.
Alle 21 Dohlenkästen im benachbarten Kirchturm sind mit BP belegt gewesen, im Spätsommer sammeln sich dort mitunter ca. 100 Dohlen.

Fröndenberg: Braunkehlchen am Haarstrang
(J. Schlusen)
Auf der Haar bei Fröndenberg-Ostbüren am 9.09.2002 1 Braunkehlchen auf einem Pfosten an einem Kartoffelacker neben Bachstelzen, Turmfalken, Mäusebussarden und Feldlerchen. Unterhalb der Windkraftanlagen kein Vogelschlag.

Lünen: Jede Menge Zwergtaucher an der Lippe am 7.09.2002
(H.-J. Pflaume, M. Scholz, A. Pohlmann, H. Janisch, J. Schlusen)
Während der Exkursion der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft wurden am 7.09.2002 in Lünen westlich der Konrad-Adenauer-Str. auf einer Strecke von etwa 1,5 km auf der Lippe mehr als 20 Zwergtaucher beobachtet, darunter rufende und noch jungeführende Paare. Aufgrund mehrerer (zuletzt wenige Tage zuvor) aufgetretenen Hochwasser waren allerdings aktuell keine Bruten mehr zu sehen. Daneben waren u. a. ein adulter Haubentaucher mit 3 (4?) Jungvögeln, Teich- und Blessrallen mit Jungvögeln, Reiherentenfamilien, Stockenten, ein Höckerschwan mit 2 Jungvögeln, 1 Baumfalke, 1 Sperber, Eisvogel und Schafstelzen zu sehen.

Fröndenberg: Ziehender Brachpieper am 3.09.2002 (W. Prünte)
Ein ziehender Brachpieper am 3.09.2002 über Fröndenberg.

Fröndenberg/Menden: Ziehender Mauersegler am 3.09.2002 (W. Prünte)
Noch ein ziehender Mauersegler am 3.09.2002 im Ruhrtal zwischen Fröndenberg und Menden.

Fröndenberg: Fichtenkreuzschnäbel weiter unterwegs am 3.09.2002 (W. Prünte)
Ein Trupp von 11 Fichtenkreuzschnäbeln zog am 3.09.2002 über Fröndenberg nach SW.

Fröndenberg: Birkenzeisige im Trupp am 2.09.2002 (W. Prünte)
Auf dem Mühlenberg (Wohngebiet) in Fröndenberg strich ein Trupp von 16 Birkenzeisigen (alles cabaret) am 2.09.2002 umher und versuchte fürs Erste die Befürchtungen um einen allzu starken Rückgang der Art im Kreisgebiet zu widerlegen.

Bergkamen: Frühe Heidelibellen in Bergkamen-Heil am 1.09.2002
(H.-J. Pflaume, E. u. W. Postler)
Mehr als 100 Frühe Heidelibellen schlüpfen und fliegen derzeit im LB129 an der Königslandwehr. Diese südliche Art ist offenbar bereits im Frühjahr diesen Jahres in unseren Raum eingeflogen und hat im kleinen „Heideschutzgebiet“ am Datteln-Hamm-Kanal für Nachwuchs gesorgt, der jetzt schlüpft. Neben weiteren Heidelibellen-Arten können derzeit also auch Ornithologen etwas seltenes, fliegendes mit 4 Flügeln bestaunen.

Montag, 30. September 2002


Seiten

Kalender

September 2002
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Monatsarchiv

Themenarchiv