Monatsarchiv für Juni, 2002

Juni 2002

Fröndenberg/Unna: Wiesenweihen-Brut schreitet offenbar doch weiter voran (J. Brune, M. Hölker, J. Schlusen)
Die Wiesenweihen-Brut im Kreis Unna verläuft bisher offenbar doch erfolgreich. Trotz der vielen (Hagel-) Unwetter und dem teilweise liegenden Getreide nimmt die Brut anscheinend einen normalen Verlauf. Letzte Beobachtungen am 30.06.2002.

Unna: Birkenzeisig – wie immer am Bahnhof, auch am 30.06.02
Ein singend überfliegender Birkenzeisig noch vor dem Ende aller Hoffnungen am Bahnhof Unna (30.06.2002, 11.00 Uhr).

Berkamen/Lünen: Uferschwalben und Eisvögel in der Lippeaue am 27.06.2002 (R. Ohde)
Uferschwalben:
ca. 15 (- 20) BP Lippe beim Segelflugplatz Lünen
ca. 20 – 35 BP NSG In den Kämpen
ca. 3 BP NSG Disselkamp
Eisvogel:
1 Exemplar NSG Schleuse Horst
1 Exemplar NSG Disselkamp
1 BP NSG In den Kämpen

Lünen: Nachtreiher in Lünen-Alstedde am 26.06.2002 (A. Mack)
Ein Nachtreiher am Rückhaltebecken gegenüber der Schuhfabrik Ara in Lünen-Alstedde am 26.06.2002.

Bergkamen: Graureiherbrut in Heil auch am 26.06.02
Ein Brutpaar mit zwei Jungvögeln auf Hybridpappel an der Ökologiestation in Bergkamen-Heil.

Bergkamen: Noch singen Rohrammern und Feldschwirl
Zwei singende Rohrammern und ein singender Feldschwirl neben einer kurz anschlagenden Nachtigall am 25.06.2002 im Geschützten Landschaftsbestandteil 129 an der Königslandwehr zwischen Bergkamen-Heil und Oberaden.

Bergkamen: Marina-Flußregenpfeifer haben erfolgreich gebrütet

Noch mindestens ein Altvogel und ein flügger Jungvogel am 25.06.2002 am Hafen Marina-Rünthe in Bergkamen.

Bergkamen: Brütende Kiebitze noch am 24.06.02
(J. Schlusen)
In Bergkamen-Oberaden am NSG Mühlenbruch mindestens zwei Kiebitz-Brutpaare. Ebenfalls dort ein Habicht- und zwei Mäusebussardpaare (ca. 500 m auseinander).

Kamen: Flußregenpfeifer in Kamen am 24.06.02 (J. Schlusen)
4 Flußregenpfeifer außerhalb des Hemsack in Kamen.

Unna: Turteltaube in Mühlhausen (K.-H. Albrecht)
Eine rufende Turteltaube in der Ökozelle in Unna-Mühlhausen, auch am 23.06.2002.

Unna: Turmfalke brütet erfolgreich im Kirchturm Unna-Lünern (Meld. K.-H. Albrecht)
2 Jungvögel konnte R. Wohlgemuth im Kirchturm der Lünerner Kirche zusammen mit K.-H. Albrecht am 23.06.2002 beringen.

Fröndenberg: Rostgans Brutvogel an der Ruhr (Hr. Wilmsmann)
In den Ruhrwiesen bei Fröndenberg-Dellwig halten sich ständig 2 – 3 Paare Rostgänse auf, von denen mindestens 1 Paar erfolgreich gebrütet hat.

Menden: Ziehende Fichtenkreuzschnäbel am 19.06.2002
(W. Prünte)
In Menden-Hüingsen zogen am 19.06.2002 13 Fichtenkreuzschnäbel in SW-Richtung. Bereits am 16.06.2002 waren dort 3 Fichtenkreuzschnäbel unterwegs. Also Ohren und Augen auf, vielleicht sind dies die Vorboten eines zahlreicheren Besuches der Art!

Unna/Fröndenberg: Fischadler am 18.06.2002
(W. Prünte)
Am 18.06.2002 um 11.00 Uhr ein nahrungssuchender Fischalder im Bimbergtal zwischen Unna und Fröndenberg.

Unna/Fröndenberg: Wespenbussard am 18.06.2002
Am 18.06.2002 um 14.00 Uhr ein nahrungssuchender Wespenbussard südlich der A44 zwischen Unna und Fröndenberg-Ostbüren.

Schwerte: Feldschwirle und Rohrammern in den NSG im Ruhrtal am 18.06.2002
Im NSG Alter Ruhrgraben und im NSG In der Lake in Schwerte-Ergste brüten mindestens 3 und 2 Feldschwirle (W. Prünte) und zahlreiche weitere Rohrammern (mindestens 7 BP), dazu zahlreiche Dorngrasmücken und Sumpfrohrsänger. An der Kreisgrenze – aber auf Hagener Gebiet – nutzen im NSG Alter Ruhrgraben Graureiher zumindest seit Jahresbeginn auffällig häufig einen Fichtenbestand als Ruheplatz – vielleicht entwickelt sich dort in den kommenden Jahren weiteres?

Fröndenberg: Dohle wieder Brutvogel im Raum Fröndenberg am 18.06.2002 (Hr. Wilmsmann)
Seit 2000 brüten in Fröndenberg-Dellwig wieder Dohlen, u. a. in einem Schleiereulen-Kasten. U. U. geht diese Wiederansiedlung auf die erfolgreichen Artenschutzmaßnahmen von R. Wohlgemuth in Holzwickede und Schwerte zurück.

Fröndenberg: Hohltaube Brutvogel im Raum Fröndenberg am 18.06.2002 (W. Prünte)
Seit 2000 brüten in Fröndenberg-Altendorf und Dellwig Hohltauben. U. U. geht diese Ansiedlung auf die erfolgreichen Artenschutzmaßnahmen der AGON im Raum Schwerte zurück.

Fröndenberg: Wiesenweihe Brutvogel im Kreisgebiet
Nachdem die Wiesenweihe im Raum Fröndenberg/Unna bereits von mehreren Ornithologen beobachtet wurde (J. Brune, M. Hölker, W. Prünte u. a.) hat J. Brune nun die Brut „festgemacht“. Da seit nunmehr fast 10 Jahren keine Brut mehr innerhalb der Kreisgrenzen beobachtet worden ist, dürfte der neuerliche Brutnachweis sicherlich eines der „Highlights“ des Jahres 2002 für den Kreis Unna werden. Damit ist die Wiesenweihe nach wie vor zu den unregelmäßigen bzw. sporadischen Brutvögeln des Kreises Unna zu zählen.

Hamm: Fischadler in Hamm am 14.06.2002 (W. Prünte)
Am 14.06.2002 wurde in Hamm an der Fährstraße ein Fischadler beobachtet, kurz danach ein (weiterer??) Fischadler in Hamm-Werries.

Menden: 2 Schlagschwirle singen am 13.06.2002 (H. König, W. Prünte)
Am 13.06.2002 sangen zwei Schlagschwirle in Menden-Lendringsen auf zwei benachbarten Schlagfluren. Beide Vögel sind inzwischen beringt. Der (erste) Brutnachweis für NRW rückt damit wieder einen Schritt näher, steht aber weiterhin aus.

Schwerte: Waldlaubsänger am Stüppenberg am 12.06.2002
Mindestens zwei singende Waldlaubsänger machten trotz heftiger Regenschauer ihrem Namen in Schwerte-Ergste am Stüppenberg (Kreisgrenze) alle Ehre.

Bergkamen: Wanderfalken am Kraftwerk Heil 12.06.2002
Zwei Wanderfalken hoch kreisend über der Abwärmewolke des Kühlturmes in Bergkamen-Heil.

Fröndenberg: Birkenzeisig in Dellwig am 10.06.2002
(W. Prünte)
Ein singender Birkenzeisig in Fröndenberg-Dellwig am 10.06.2002.

Bergkamen: Flußregenpfeifer überstehen auch Hafenfest Marina-Rünthe am 03.06.2002
(K. Klinger)
Auch nach dem Hafenfest Marina-Rünthe in Bergkamen halten die Flussregenpfeifer dort erfolgreich die Stellung: Mindestens 2 Altvögel mit 4 Jungvögeln waren auch am 03.06.2002 auf der verbliebenen Rest-Brachfläche aktiv. Die Hafenfest-Veranstalter hatten dem Naturschutz zugesagt, die Brutplätze dort vor Störungen und dem Betreten während des Festes zu sichern – dies war offensichtlich erfolgreich.

Unna: Weißstorch in Unna-Mühlhausen/Uelzen am 3.06.2002
(Beobachter M. Masell, Meld. H. Knüwer)
Am 3.06.2002 suchte ein Weißstorch in einer Grünlandfläche im NSG Uelzener Heide – Mühlhauser Mark (Nahe der Kläranlage Uelzen) in Unna nach Nahrung. (Ist das noch ein weiterer Weißstorch im Kreis oder hat sich der Bergkamener Adebar vom 30.05.2002 nach Unna verflogen?)

Schwerte: Turmfalke nach 12 Jahren am 01.06.2002 wiedergefangen (Beringer: R. Wohlgemuth)
In Schwerte (Hachen) hat R. Wohlgemuth am 1.06.2002 ein Turmfalken-Männchen wiedergefangen, der von ihm am 1.06.1990 etwa 2750 m entfernt an der Ev. Kirche in Schwerte-Ergste nestjung beringt worden war. Mit über 12 Jahren ist dieser Falke damit einer der ältesten in Deutschland nachgewiesenen Ringvögel dieser Art – und er kann ja noch etwas drauflegen . . .

Fröndenberg/Holzwickede: Graureiher und Nilgans am 01.06.2002 (J. Schlusen)
In Fröndenberg-Altendorf an der Schofbrücke (Stadtgrenze zu Holzwickede) brüten die Graureiher auch dieses Jahr wieder in dem Fichtenbestand nördlich der Ruhr. Dort auch mindestens ein Nilgans-Brutpaar.

Sonntag, 30. Juni 2002


Seiten

Kalender

Juni 2002
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Monatsarchiv

Themenarchiv